Allgemeines 21.842 Themen, 145.437 Beiträge

News: Frauen flirten mehr

Neun Millionen Deutsche finden Partner im Internet

Michael Nickles / 15 Antworten / Flachansicht Nickles

Erst kürzlich hat der BITKOM-Verband per Marktstudie ermittelt, dass das Internet inzwischen ein fester Bestandteil des Alltags der meisten Deutschen geworden ist (siehe Jeder vierte Deutsche will Computerchip im Körper).

Dabei wurde auch selbsterklärend bestätigt, dass viele "Partnerbörsen" nutzen um neue Partner kennenzulernen oder erotische Bekanntschaften zu machen. Jetzt hat der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V in diesem Punkt konkreter nachgeforscht.

Gemäß einer neuen Marktstudie finden bereits neun Millionen Deutsche ihren Partner im Netz beziehungsweise haben ihn bereits gefunden. Das sind rund 18 Prozent aller deutschen Internetnutzer. Hoch im Kurs steht auch die "Online-Pflege" bestehender alter Freundschaften. Das tun 57 Prozent der 700 befragten Internetnutzer ab 14 Jahren.

Starke Unterschiede wurde zwischen den Generationen festgestellt. Demnach haben zwar weniger ältere Menschen als junge einen Internetzugang, nutzen den aber besonders intensiv, sobald sie erst mal WWW-Luft geschnuppert haben.

Rund 60 Prozent der Internetnutzer über 65 Jahren haben laut Studie gute Freunde im Internet kennengelernt, jeder vierte seinen Lebensgefährten. Bei den 14 bis 29-Jährigen sind es 42 Prozent (gute Freunde) und 16 Prozent (Partner).

Auch die Tatsache, dass das Internet ein gewichtiges Instrument für erotische Kontakte geworden ist, konnte bestätigt werden. Sieben Millionen der deutschen Internetnutzer, sollen online bereits erotische Abenteuer gewagt haben. Dabei flirten Frauen mit 15 Prozent etwas häufiger online als Männer (11 Prozent).

Online-Dating und Singlebörsen dürfen sich also weiterhin über ein gutes Geschäft freuen. Michael Nickles meint: Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang noch eine Studie, die von BITKOM Anfang Januar durchgeführt wurde. Dabei kam raus, dass auch "falsche Angaben" im Internet ein Volkssport geworden sind (siehe 12 Millionen Deutsche lügen im Internet ).

Bei der Studie rückten 10 Prozent der Schwindler damit raus, dass sie "lügen", weil sie sich im Internet auf Partnersuche befinden und dabei nicht erkannt werden wollen. Warum eigentlich?

Ich habe kein Problem damit zuzugeben, dass auch ich im Internet schon diverse Bekanntschaften gemacht und das "komplette Programm" quasi durch habe - von Blind Dates über Partnerschaft bis hin zu Freundschaft.

bei Antwort benachrichtigen