Allgemeines 21.710 Themen, 143.165 Beiträge

News: Frauen flirten mehr

Neun Millionen Deutsche finden Partner im Internet

Michael Nickles / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Erst kürzlich hat der BITKOM-Verband per Marktstudie ermittelt, dass das Internet inzwischen ein fester Bestandteil des Alltags der meisten Deutschen geworden ist (siehe Jeder vierte Deutsche will Computerchip im Körper).

Dabei wurde auch selbsterklärend bestätigt, dass viele "Partnerbörsen" nutzen um neue Partner kennenzulernen oder erotische Bekanntschaften zu machen. Jetzt hat der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V in diesem Punkt konkreter nachgeforscht.

Gemäß einer neuen Marktstudie finden bereits neun Millionen Deutsche ihren Partner im Netz beziehungsweise haben ihn bereits gefunden. Das sind rund 18 Prozent aller deutschen Internetnutzer. Hoch im Kurs steht auch die "Online-Pflege" bestehender alter Freundschaften. Das tun 57 Prozent der 700 befragten Internetnutzer ab 14 Jahren.

Starke Unterschiede wurde zwischen den Generationen festgestellt. Demnach haben zwar weniger ältere Menschen als junge einen Internetzugang, nutzen den aber besonders intensiv, sobald sie erst mal WWW-Luft geschnuppert haben.

Rund 60 Prozent der Internetnutzer über 65 Jahren haben laut Studie gute Freunde im Internet kennengelernt, jeder vierte seinen Lebensgefährten. Bei den 14 bis 29-Jährigen sind es 42 Prozent (gute Freunde) und 16 Prozent (Partner).

Auch die Tatsache, dass das Internet ein gewichtiges Instrument für erotische Kontakte geworden ist, konnte bestätigt werden. Sieben Millionen der deutschen Internetnutzer, sollen online bereits erotische Abenteuer gewagt haben. Dabei flirten Frauen mit 15 Prozent etwas häufiger online als Männer (11 Prozent).

Online-Dating und Singlebörsen dürfen sich also weiterhin über ein gutes Geschäft freuen. Michael Nickles meint: Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang noch eine Studie, die von BITKOM Anfang Januar durchgeführt wurde. Dabei kam raus, dass auch "falsche Angaben" im Internet ein Volkssport geworden sind (siehe 12 Millionen Deutsche lügen im Internet ).

Bei der Studie rückten 10 Prozent der Schwindler damit raus, dass sie "lügen", weil sie sich im Internet auf Partnersuche befinden und dabei nicht erkannt werden wollen. Warum eigentlich?

Ich habe kein Problem damit zuzugeben, dass auch ich im Internet schon diverse Bekanntschaften gemacht und das "komplette Programm" quasi durch habe - von Blind Dates über Partnerschaft bis hin zu Freundschaft.

bei Antwort benachrichtigen
JABO100 Michael Nickles

„Neun Millionen Deutsche finden Partner im Internet“

Optionen
...diverse Bekanntschaften gemacht und das "komplette Programm" quasi durch habe -...

Und was sagt Nickelinchen dazu? ;)
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye Michael Nickles

„Neun Millionen Deutsche finden Partner im Internet“

Optionen
Ich habe kein Problem damit zuzugeben, dass auch ich im Internet schon diverse Bekanntschaften gemacht und das "komplette Programm" quasi durch habe - von Blind Dates über Partnerschaft bis hin zu Freundschaft.

Dazu kommt noch der Seitensprung, bei den das Lügen schon vorteile hat ;) Den einerseits ggoogelt man dann auch mal die Person, oh schöne Hochzeitsfotos oder die freundin die lunte gerochen hat und es besser nicht so leicht mitbekommen soll.

Oder eben die Fickbekanntschaft, bei der mann evtl. gar noicht will das die Partnerin wieder kontakt herstellen kann.
(ka ob das Lügen um bsolche bekanntschaften herzustellen auch stimmt ;))
bei Antwort benachrichtigen
sandra0172 Crazy Eye

„ Dazu kommt noch der Seitensprung, bei den das Lügen schon vorteile hat Den...“

Optionen
der Seitensprung, bei den das Lügen schon vorteile hat

Seitensprung?.......tztztz....

Ich finde, dass Lügen auch 'ne Menge Nachteile hat, ich habe schon erlebt, dass Männer ihre Lügen durcheinander gebracht haben, nicht mehr genau wussten was sie erzählt hatten oder das Tankquittungen oder die Diners Club Abrechnung eine andere Story erzählten und sie ganz füchterlich auf die Nase gefallen sind - ist es das wirklich wert?


Liebe Grüße
Sandra



Wir gehen mit unserer Welt um, als hätten wir noch eine Zweite im Kofferraum! (Jane Fonda)
bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye sandra0172

„ Seitensprung?.......tztztz.... Ich finde, dass Lügen auch ne Menge Nachteile...“

Optionen

es kommt drauf an, wieviel man will mein wenn es nur ne bekanntschaft für den Abend ist erzählt man besser was die frau hören will oder was intressant ist(doof nur wenn man dann doch mehr will)

bei Antwort benachrichtigen
sandra0172 Michael Nickles

„Neun Millionen Deutsche finden Partner im Internet“

Optionen
weil sie sich im Internet auf Partnersuche befinden und dabei nicht erkannt werden wollen.

...ok, dann wird man(n) also, genau wie alle anderen, mind. 185 cm groß, mit sportlicher Figur, blond oder dunkelhaarig mit gutem Job und ein humorvoller Hundeliebhaber - und was macht er dann, wenn er tatsächlich eine Sie mit langen Haaren, vollbusig mit Traumfigur, eigenem Haus und Cockerspaniel findet?
Geht dann, nach ...ja, wann eigentlich.....das große Beichten los?

Was'n Glück, dass ich mir solche Gedanken nie machen brauchte.
Ich hab im Netz übrigens auch die kurzlebigsten Bekanntschaften gemacht - getroffen hab ich mich allerdings mit nur einer einzigen.....und diese Bekanntschaft wurde vermutlich deshalb so erfolgreich, weil es keine Lügen gab!


Liebe Grüße
Sandra

Wir gehen mit unserer Welt um, als hätten wir noch eine Zweite im Kofferraum! (Jane Fonda)
bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Neun Millionen Deutsche finden Partner im Internet“

Optionen

Soweit ich weiss gibts auch ne Statistik das es nur höchstens 50% zugeben weils ihnen peinlich ist.

Ach ich kanns ja sagen, Olaf und ich haben uns hier auch geworden. :D

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
cyklops Michael Nickles

„Neun Millionen Deutsche finden Partner im Internet“

Optionen

na da sieht man mal,wie verkappt die ganze gesellschaft geworden ist,als ob es ne schwierigkeit wäre,ne freundin zu finden,man muss nur rausgehen,ab auf die piste und nichts erzwingen wollen.das is so schwach,ich könnt ko...,es gibt nur zwei ausnahmen,warum man sich im internet kennen lernen kann und das ist entweder weil man häßlich ist oder sozial behindert(schüchtern zb),dann verstehe ich sowas auch.

bei Antwort benachrichtigen
sandra0172 cyklops

„na da sieht man mal,wie verkappt die ganze gesellschaft geworden ist,als ob es...“

Optionen
es gibt nur zwei ausnahmen,warum man sich im internet kennen lernen kann

Das seh' ich aber ganz anders!

Was ist mit denen, die nicht "um die Häuser ziehen" können, weil sie Kinder haben, aus Zeitmangel oder wegen Schichtarbeit im Haus bleiben, die es sich einfach nicht leisten können, dauernd auszugehen, denn einen Partner für eine ernsthafte Beziehung findet man nicht beim ersten Mal, oder was ist mit denen, die weit ab vom Schuss wohnen und mit denen, die einfach keinen Bock auf Disco & Co. haben?
Es wird sicher noch 'ne Menge Gründe geben, die für ein Kennenlernen im Netz sprechen, ich finde, mit "verkappter Gesellschaft hat das recht wenig zu tun.

Außerdem hat die Netzbekanntschaft noch einen großen Vorteil, wenn man jemanden im Chat trifft, redet man miteinander - und zwar viel mehr, als wenn man jemanden zum ersten Mal in der Kneipe, Disco oder wo immer trifft; einfach, weil es so schön anonym ist und man sehr schnell merkt, ob sein Gegenüber zu einem passt.

Und man muss auch ganz und gar nicht hässlich sein, um Online einen Partner finden zu wollen :-))

Schwierig finde ich es nur, dass man erstmal herausfinden muss, ob sein Gegenüber wirklich der ist, der er vorgibt zu sein, da kann man leider auch ganz schon danebengreifen.

Alles in allem finde ich aber die Online-Partnersuche nicht schlecht, wenn man eine ernsthafte Beziehung sucht - für einen Seitensprung reicht die Piste natürlich völlig aus, wenn man sich nicht allzu dumm anstellt.


Liebe Grüße
Sandra


Wir gehen mit unserer Welt um, als hätten wir noch eine Zweite im Kofferraum! (Jane Fonda)
bei Antwort benachrichtigen
cyklops sandra0172

„ Das seh ich aber ganz anders! Was ist mit denen, die nicht um die Häuser...“

Optionen

Hmm,da hast du bei einigen dingen recht,die ich so nicht bedacht habe.aber andererseits,haben es die menschen auch vor dem internet geschafft.


Schwierig finde ich es nur, dass man erstmal herausfinden muss, ob sein Gegenüber wirklich der ist, der er vorgibt zu sein, da kann man leider auch ganz schon danebengreifen.


aber das ist es halt was ich meine,da siehst du live einfach das verhalten der jeweiligen person einfach besser.ich
meine übrigens nicht nur disco und co,da gibt es noch einen haufen anderer möglichkeiten,je nachdem was man denn gerade für einen partner möchte,wenn man nachdenkt gibt es jede menge "jagdgründe".

für einen Seitensprung reicht die Piste natürlich völlig aus, wenn man sich nicht allzu dumm anstellt.

da hätte ich so schöne geschichten von mädels die ich kenne(was manche typen so raushauen,da lacht man sich selbst als mann völlig kaputt und hofft das jenige doch von der natürlichen selektion ergriffen werden)aber
na ja,eigentlich sind seitensprünge etwas für typen die ihre frau/freundin nicht mehr befried.. können.

gut pause vorbei


grüße

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_152402 Michael Nickles

„Neun Millionen Deutsche finden Partner im Internet“

Optionen

@cyklops,

Wie Sandra schon treffend bemerkte, gibt es zig Gründe, heutzutage auch online auf auf Partnersuche zu gehen. Das Argument "früher...." kann hier kaum gelten.

Abgesehen davon gibt es heute einige subkulturelle Bewegungen, denen dank Internet erst recht ein großer Zulauf möglich war. Insbesondere in sex. Hinsicht ist es angebracht, mal über den eigenen Tellerrand zu schauen. Es gibt eben nicht nur hetero- und homosex. sondern auch noch andere Neigungen.

Bevor es hier das Internet als Kennenlern-Instrument gebraucht wurde, war es nur dem "eingeweihten" möglich, Zugang zu gewissen "Szenen" zu bekommen. Z.b. "chiffrierte" Annoncen im "Happy Weekend". Oder eben per Zufall. Heute meldet man sich einfach irgendwo an, besucht Stammtische oder Szenelokale. Dennoch- die Online-Partnersuche ist auf Platz 1 vorgerrückt. Warum? Weil heute nicht mehr früher ist. Man geht mit der Zeit und es ist ok, denn es funktioniert. Dass man sich letztendlich auch real verabredet dürfte auch klar sein.

Es spielt aber keine Rolle ob man real oder virtuell sucht- man muß auch ein bisschen Glück haben ;-)

Ich würde das ko**** kriegen, wenn es heutzutage diese Möglichkeit nicht gäbe!
Weiterer Vorteil ist auch- da ich real nicht mehr suche, ergeben sich gerade deswegen immer wieder neue Möglichkeiten, wenn ich denn mal ausgehe :-) Man hat es eben nicht mehr auf der Stirn stehen ;-)

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
MetaIIica Michael Nickles

„Neun Millionen Deutsche finden Partner im Internet“

Optionen

Ich bewege mich auch gern auf Plattformen wie Wer-kennt-Wen, Jappy, oder VZ, und kann sagen das ich dort doch recht positive wie auch schlechte Erfahrungen gemacht habe.
Ich finde das man bei klassischen Kennenlernmöglichkeiten wie Discos, Kneipen, Singleabende genauso oft gelogen und betrogen wird und das es keine typische Masche im Internet bzw. in den Kennenlernportale ist....

Was mir aufgefallen ist: Viele Männer hängen in den Portalen gern den virtuellen Möchtegernhengst raus, merken dabei gar nicht das die Frauenwelt genau das nicht beeindruckt...... Im realen Leben sind diese zu 100% die größten Nieten aber im Internet führen sie sich auf wie die größten Affen.
Bei den Frauen ist das etwas anders. Diese machen dies oft hinterlistiger, aber wenn sich jemand in ihr Revier wagt dann geht das extreme gezicke los..... Wenn man dann als Mann dazwischen gerät ist das manchmal nimmer lustig.... denn diese Hennenkämpfe sind dann doch recht fies.

Aber ich bin ganz ehrlich, ich möchte diese Portale nicht mehr missen:)

Wer etwas Menschenkenntniss hat filtert schnell die Nieten aus dem Pott. Und das Internet hat auch einen Vorteil, es vergisst nicht da man durch richtige Recherche doch sehr interessante Informationen finden kann....

Und wenn ich wollte kann ich ja mal schauen was ich so über den lieben Michael Nickles alles finde..... Obs Frauchen das so gut findet? :D *flitz*

wir leben in einer Demokratie und haben das Recht auf freie Meinungsäußerung, also halt's Maul!
bei Antwort benachrichtigen
angelpage Michael Nickles

„Neun Millionen Deutsche finden Partner im Internet“

Optionen

"12 Millionen Deutsche lügen im Internet" , dazu die Überschrift ... Mann, oh Mann, sind das "Statistiken" ....

bei Antwort benachrichtigen
out-freyn angelpage

„ 12 Millionen Deutsche lügen im Internet , dazu die Überschrift ... Mann, oh...“

Optionen

"12 Mio. lügen im Internet" – "9 Mio. finden ihren Partner im Internet"

Ich überlege gerade, wie groß die Schnittmenge ist ;-)

The conspiracy theory of society [...] comes from abandoning God and then asking: »Who is in his place?« (Sir Karl Popper, Conjectures and Refutations, 1963)
bei Antwort benachrichtigen
angelpage out-freyn

„ 12 Mio. lügen im Internet 9 Mio. finden ihren Partner im Internet Ich...“

Optionen

Na ja, das ist aber recht einfach: beim Online- Banking, beim Shoppen oder beim Mailen müssen sie ja die richtigen Daten verwenden ... Es bleibt also nur Partnerverarsche (auch in Foren, Boards usw.) übrig ...


bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva out-freyn

„ 12 Mio. lügen im Internet 9 Mio. finden ihren Partner im Internet Ich...“

Optionen

Nabend schön,

doch was bringt es einem wenn man sich selbst in die Tasche lügt? Dadurch wird das Geld nicht mehr und man hat auch nicht mehr, eher weniger. Na es soll jeder nach seiner Fasson selig werden, doch mehr bedeutet nicht immer mehr haben, es kann ärmer machen.
Natürlich darf die Wahrheit im Internet nicht "Alles" beinhalten, persönliche Daten sollten davon ausgenommen bleiben. Ich meine aber die allgemeine Wahrheit
Ich finde es ganz gut das es diese Art der Suche gibt, es kommt immer darauf wo man wohnt und wieviel Zeit man hat sonst einen geeigneten Partner zu finden. Auch die Chance einen zu finden ist doch so weitaus größer.

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen