Grafikkarten und Monitore 26.097 Themen, 114.671 Beiträge

News: Neue unwichtige Details

Nvidia lässt DirectX11-Fans weiter schmoren

Michael Nickles / 7 Antworten / Flachansicht Nickles

Hardcore-Zocker stecken zurzeit arg in der Klemme. Wer unbedingt um jeden Preis Spiele mit DirectX11-Unterstützung erleben will, kann aktuell nur zu einer AMD-Grafikkarte greifen.

Während Nvidia bislang noch keine DirectX11-taugliche Grafikkarte im Handel hat, liefert AMD bereits seit Ende September 2009 welche aus (siehe Erste DirectX 11 Grafikkarten verfügbar) und hat kürzlich auch schon neue Modelle in der "Low-End"-Preisklasse unter 100 Euro veröffentlicht, bei denen allerdings hohes Fehlkauf-Potential besteht (siehe 40 Prozent mehr Leistung für 5 Euro ).

Vor dem Kauf des AMD-DirectX11-Luxusmodells HD5870 für rund 350 Euro schrecken viele Gamer aktuell noch zurück. Die hoffen drauf, dass Nvidias Auftritt im DirectX11-Markt endlich Wettbewerb schaffen und ein Preisbröckeln auslösen wird.

Details zu seinen neuen Karten hat Nvidia bereits einige durchsickern lassen, Rückschlüsse auf Preis- und Leistung sind damit allerdings noch nicht möglich. Um nicht in "Vergessenheit" zu geraten, hat Nvidia, jetzt wieder mal ein Detail-Bröckelchen über Facebook rausgelassen.

Und zwar die Bezeichnungen der ersten beiden Highend-Modelle der "DirextX11-Baureihe": Geforce GTX 470 und GTX 480, die beide auf dem neuen GF100-Grafikchip basieren. Auf echte Fakten muss also weiter gewartet werden. Immerhin werden Nvidia-Fans nicht mehr "ewig" schmoren müssen: die neuen Karten werden voraussichtlich im März kommen.

bei Antwort benachrichtigen