Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.522 Themen, 30.512 Beiträge

News: Bei Anruf komplette Adresse

Anonyme Anrufer künftig nackt

Redaktion / 15 Antworten / Flachansicht Nickles

Bei Telefonanrufen besteht die Möglichkeit die Anzeige der eigenen Rufnummer zu unterdrücken - der Angerufene sieht dann nur "unbekannt" auf dem Display seines Telefons. Zu den typischen Nutzern der Rufunterdrückung zählen Call Center, die Menschen mit illegalen kalten Anrufen belästigen oder einfach per "automatischer Ansage" eine Werbebotschaft rüberschicken.

In den USA hat das Unternehmen TelTech jetzt einen neuen Dienst namens "TrapCall" gestartet. Durch den Dienst soll es unmöglich werden, seine Telefonnummer bei Anrufen zu verstecken. Das Funktionsprinzip ist recht einfach. Sobald ein Anruf mit unterdrückter Rufnummer reinkommt, wird der automatisch an eine kostenlose Nummer von Trap Call weitergeleitet. Trap Call kann den Anrufer dann identifizieren und ruft den "Belästigten" mit Anzeige der Nummer zurück.

Das soll so schnell gehen, dass der anonyme Anrufer es gar nicht mitkriegt. Laut TelTech ist das Ermitteln eines anonymen Anrufers generell eigentlich eine simple Sache. Auch bei anonymen Anrufern, kennt natürlich deren Telefonanbieter die Rufnummern, leitet sie (falls Unterdrückung eingestellt wurde) allerdings nicht weiter. Zumindest dann nicht, wenn eine "normale" Telefonnummer angerufen wird.

Wird allerdings eine sogenannte "kostenlose Service-Rufnummer" angerufen, dann trägt deren Betreiber die Kosten des Anrufs. Und in diesem Fall wird auch eine "unterdrückte" Telefonnummer mitgesendet und angezeigt.

Trap Call gibt es in verschiedenen Varianten. Der einfachste Dienst ist aktuell kostenlos. Dabei kriegt man die Nummer eines anonymen Anrufers angezeigt und kann unerwünschte Nummern in eine "Blockier-Liste" eintragen. Ein kostenpflichtiges Extra ist es unter anderem, auch gleich den Namen des Anrufers angezeigt zu kriegen.

Im Fall des Komplett-Pakets für 25 US-Dollar pro Monat, wird sogar die komplette Rechnungsanschrift des Anrufers übermittelt und man kann jedes Telefonat aufzeichnen lassen.

Trap Call befindet sich aktuell noch im Beta-Stadium und kann in den USA nur von Kunden der Netzanbieter AT&T und T-Mobile genutzt werden: trapcall beta

bei Antwort benachrichtigen