Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.918 Themen, 42.096 Beiträge

News: Gerüchte über Valve-Kauf

Google scharf auf Killerspiele

Redaktion / 2 Antworten / Flachansicht Nickles

Bislang zittert hauptsächlich der Software-Gigant Microsoft vor Google. Mit dem Chrome-Browser und Online-Office-Anwendungen richtet sich Google unverkennbar gegen Microsoft. Ein neues Gerücht beschert jetzt auch der Computerspiele-Industrie mulmige Gefühle.

Angeblich ist Google scharf drauf, den Ballerspiele-Hersteller Valve zu kaufen. Valve wurde durch Half-Life und dem daraus entstandenen Counterstrike berühmt. Counterstrike wird von deutschen Jugendschützern als Paradebeispiel für "Killerspiele" aufgeführt.

Brancheninsider gehen davon aus, dass es Google hauptsächlich um Valves Online-Spielevertrieb Steam geht. Spieler können sich über Stream zu Multiplayer-Sessions zusammenfinden und über Steam auch gleich kostenplichtige Updates für ihre Games beziehen. Bislang dementieren Valve und Google das Gerücht entschieden.

Michael Nickles meint: Das Szenario wäre simpel. Google kauft Valve und lässt Steam zu einer kostenlosen Plattform werden. Dann braucht es nur noch ein paar kostenlose Blockbuster-Spiele um Steam zum Durchmarsch zu verhelfen. Gezockt wird dann "kostenlos" - logischerweise mit tonnenweiser Werbeeinblendung in den Spielen. In diesem lukrativen Spiele-Werbemarkt will Google sicher Fuß fassen.

Quelle: theinquirer.net

bei Antwort benachrichtigen