Archiv Windows XP 25.916 Themen, 128.567 Beiträge

Systemordner wurde umbenannt

fragenüberfragen / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo PC-Freaks!


Windows XP Prof. / SP3

Office 2003 war schon installiert

Neue Installationen:
- Ulead Videostudio 7
- ZoneAlarm (leider in englisch, obwohl bei chip.de eine deutsche Version angeboten wurde)
- CCleaner 2.27
- Everest 2.0
- VirtualDub (in englisch)

Tja, und dann gab es ein Problem mit Word, Dateien ließen sich nur auf Umwegen öffnen, nicht mehr speichern u.a. Behebungsversuche:
- ZoneAlarm deinstalliert
- CCleaner Registrysäuberung rückgängig gemacht
- Systemwiederherstellung 1 Tag vor den o.g. Installationen


Inzwischen weiß ich Folgendes:
Wenn man eine .dot-Datei speichern will, wird als Speicherort angegeben
C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\Microsoft\Vorlagen
Da sind dann auch die anderen dot-Dateien zu sehen.

Im Windows-Explorer jedoch gibt es die Ordner "Anwendungdaten" und "Vorlagen" nicht mehr, sondern:
C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Application Data\Microsoft\Forms
In dem Ordner "Forms" ist nur die Datei "RefEdit.exd", die dot-Dateien werden nicht angezeigt.

Wenn ich den Ordner "Application Data" in "Anwendungsdaten" umbenennen will, bekomme ich die Meldung, dieser Ordner sei bereits vorhanden - er ist aber im Windows Explorer nicht zu sehen. Versteckte Dateien und Ordner sowie geschützte Systemdateien werden angezeigt.


Kann es sein, daß sich ZoneAlarm so tief in die Registry eingegraben hat, daß selbst die Systemwiederherstellung die Fehler nicht mehr beheben kann? Oder kann "VirtualDub" solche Probleme verursachen? Dies waren die beiden englischsprachigen Installationen. Wieso wird der angeblich vorhandene Ordner "Anwendungsdaten" nicht angezeigt?


Ich vermute, daß eine Neuinstallation von MS-Office nichts bringt. Sieht mehr nach einem Windows- oder Registry-Problem aus. Oder was meint Ihr? Kann jemand helfen?


Besten Dank im Voraus und Gruß von Manuel

shrek3 fragenüberfragen

„Systemordner wurde umbenannt“

Optionen

Hast du unmittelbar vor Eintritt dieser Fehler englischsprachige XP-Updates heruntergeladen und installiert?

Gruß
Shrek3

fragenüberfragen shrek3

„Hast du unmittelbar vor Eintritt dieser Fehler englischsprachige XP-Updates...“

Optionen

Hallo Shrek!

Nur die normalen Windows-Updates, da sollte doch kein englisches dabei sein, vermute ich. Und es hat ja auch vor den o.g. Installationen noch alles funktioniert.

jueki fragenüberfragen

„Systemordner wurde umbenannt“

Optionen
Kann es sein, daß sich ZoneAlarm so tief in die Registry eingegraben hat, daß selbst die Systemwiederherstellung die Fehler nicht mehr beheben kann?
Ganz abgesehen von Deinem "Generalfehler" - nur betreffs Deinstallation von Zonealarm:
Ja! Eindeutig Ja. Zonealarm bedarf einer intensiveren Deinstallation - ich hab mich vor längerer Zeit mal damit beschäftigt:

http://www.computerhilfen.de/jueki/Zonealarm_deinstallieren.pdf

Jürgen
fragenüberfragen jueki

„ Ganz abgesehen von Deinem Generalfehler - nur betreffs Deinstallation von...“

Optionen

Hallo jüki!

Von ZoneAlarm werde ich demnächst die Finger lassen. Ich habe es zwar seit 2000 auf einigen Rechner installiert und nie gab es Probleme. Aber daß man nun eine englische Version bekommt - obwohl es eine deutsche sein soll - und die dann das System versaut, macht es inzwischen doch auch für mich suspekt.

Deine Deinstallationsanleitung sieht ja nach viel Arbeit aus.....

Noch eine Frage: Soll ich das System besser wiederherstellen, wie es an dem Tag war, als ich ZoneAlarm installiert und wieder deinstalliert habe und dann den von Dir beschriebenen Reinigungsvorgang vornehmen? Oder ist es besser, das System auf dem jetzigen, zurückgesetzten Datum zu säubern?

Mir als Laie wäre einleuchtender, daß es besser ist, das ursprüngliche Datum zu nehmen, denn durch die Zurücksetzung kann sich ja auch einiges geändert haben, und dann wäre es das totale Chaos. Zudem wären dann die anderen installierten Programme auch wieder da und müssen nicht nochmals installiert werden.

Danke für Deine Antwort, Manuel

jueki fragenüberfragen

„Hallo jüki! Von ZoneAlarm werde ich demnächst die Finger lassen. Ich habe es...“

Optionen
Deine Deinstallationsanleitung sieht ja nach viel Arbeit aus.....
Ja, das ist es auch.
Und noch mehr Arbeit hat es gemacht, das überhaupt so rauszukriegen, da hab ich tagelang dran gesessen...

Soll ich das System besser wiederherstellen, wie es an dem Tag war, als ich ZoneAlarm installiert und wieder deinstalliert habe
Kommt darauf an, was Du unter "System wiederherstellen" meinst.
Die Windowseigene Systemwiederherstellung kannst Du vergessen. Das ist eine Schabracke, ein Rettungsring aus wasserlöslichem material, den der Ertrinkende erst vorm Absaufen selber aufblasen muß...
Vergiß es.
Eine Systemwiederherstellung per Image ist möglich. Kommt darauf an, wie alt das Image ist.
Allerdings - wenn Du Deine Imagetechnologie nicht konsequent
-wie hier beschrieben-
durchgeführt hast, ist auch das ziemlich sinnlos.
Die erforderlichen Updates und Reparaturen verschlingen wesentlich mehr Zeit, als eine saubere, durchdachte Neuinstallation mit anschließender Imageerstellung. Und Du hast dann ein wirklich zuverlässiges und überschaubares System.
Das ist meine Empfehlung:
Installation, Pflege, Sicherung von Windows XP

Jürgen


fragenüberfragen jueki

„ Ja, das ist es auch. Und noch mehr Arbeit hat es gemacht, das überhaupt so...“

Optionen

Naja, ich meinte schon die Windows-Systemwiederherstellung, damit habe ich ja das System um 3 Tage zurückversetzt und nun sind die von mir installierten Programme weg. Wenn die Systemwiederherstellung eh nur Makulatur ist, dann kann ich das System ja auch wieder die 3 Tage nach vorne versetzen, bevor ich den Säuberungvorgang starte.

Nix Image :-(

Neuinstallation kommt erst in Frage, wenn garnichts anderes mehr hilft - ist nämlich nicht mein eigener Rechner, den ich da mit ZoneAlarm versaut habe. Und es sind einige Programme installiert, die ich nicht kenne, deshalb würde ich lieber reparieren als neu installieren.

Mir fällt nochwas ein: Wie ist es denn mit dem CCleaner, kann der auch Schaden anrichten? Bisher habe ich nur gehört, der sei gut und unschädlich. Ich speichere auch immer, bevor ich die Registry säubere. Oder sollte man den besser auch nicht benutzen?

Vielen Dank für Deine Hilfe und für Deine Arbeiten, die Du zur Verfügung stellst.

Gruß von Manuel

apollo4 fragenüberfragen

„Naja, ich meinte schon die Windows-Systemwiederherstellung, damit habe ich ja...“

Optionen

Hallo Mauel,

von der Systemwiederherstellung würde ich die finger lassen. Diese Funktioniert nicht richtig und benötigt Speicherplatz auf der Festplatte.

Warum streubst Du dich wegen Backup was eindeutig besser ist als die Systemwiederherstellung?

Hat dann den grossen Vorteil wenn alles Installiert ist und ein Backup angelegt wurde dann kannst Du am System rumoperieren und Software Testen. Wenn das schief läuft dann einfach das Backup wieder herstellen. Dauert ca 20 min je nach Hardware. In dieser Zeit hat man noch nicht einmal Windows auf der Platte fertig.

Gruß
apollo4

fragenüberfragen apollo4

„Hallo Mauel, von der Systemwiederherstellung würde ich die finger lassen. Diese...“

Optionen

Hallo apollo4!

Die Systemwiederherstellung habe ich schon angewandt und das System um 3 Tage zurückgesetzt, um die Fehler auszubügeln, was aber nicht geklappt hat. Meine Frage war nun, ob ich es nicht besser wieder diese 3 Tage nach vorne setze, bevor ich die manuelle Säuberungsaktion wegen ZoneAlarm beginne.

Naja, neu aufsetzen kommt nicht in Frage, habe gerade nochmals telephoniert. Da sind Programme drauf, die gebraucht werden und die derjenige installiert hat, der den PC eingerichtet hat. Teilweise hatte er sie wohl nur auf CD, teilweise downgeloaded, aber leider nicht gespeichert. Und ein Backup gibt es natürlich auch nicht, deshalb mein hilfloser Versuch mit der Systemwiederherstellung.....

Ich werde also versuchen müssen, diesen ZoneAlarm wieder aus System und Registry rauszukriegen - hoffentlich klappt das. Ich werde versuchen, mich genau an die Anleitung von jüki zu halten.

Oh Mann, ich versaue nie wieder ein System, das ich nicht selbst aufgesetzt habe.

Gruß von Manuel

jueki fragenüberfragen

„Naja, ich meinte schon die Windows-Systemwiederherstellung, damit habe ich ja...“

Optionen

Nein, die Systemwiederherstellung wird, wenn sie denn überhaupt funktioniert, wohl kaum das erhoffte Ergebnis bringen. Versuchen würde ich es allerdings, wenn ich keine andere Möglichkeit hätte.

Wenn die Systemwiederherstellung eh nur Makulatur ist...
Nun - ganz so heftig nicht. Hilft schon manchmal, bei Kleinigkeiten. Aber man sollte sich keinesfalls darauf so verlassen, das man diese als Rettungsring benötigt, wenn man nichts anderes mehr hat! Die Zuverlässigkeit dieser Aktion ist miserabel. Und dann wird man eben recht heftig mit der Nase auf die Tischplatte gestuckt...

Mir fällt nochwas ein: Wie ist es denn mit dem CCleaner, kann der auch Schaden anrichten?
Mir ist nicht ein einziges Tool bekannt, welches vollautomatisch Schäden in der Windows- Registry beseitigt, nicht ein nachprüfbarer Bericht, wo nach einer automatischen Registry- Reinigung ein beliebiger Fehler behoben oder der PC auch nur ein Mugätel schneller geworden ist.
Aber ich hatte schon einige PCs in den Händen, wo diese SuperWunderTuning- Tools Schäden anrichteten.
Das Gefühl, nach einer solchen "Reinigung" einen sauberen PC zu haben, können nur die nachvollziehen, die wöchentlich ihre Möbel und Einbauküchen von der Wand wegrücken, um die sonst nicht erreichbare Kehrleiste zu putzen. Ich nicht.
Ich rate von der benutzung dieser Unsinnigkeiten an. Und das sogar dringend.

http://www.computerhilfen.de/jueki/Tuning_und_Registry-Reinigung.pdf

Jürgen


fragenüberfragen jueki

„Nein, die Systemwiederherstellung wird, wenn sie denn überhaupt funktioniert,...“

Optionen

Hallo jüki!

OK, demnächst also alles installieren, Backup machen und ZoneAlarm, CCleaner & Co. links liegenlassen.

Vielen Dank für Deine Antworten und nochmals für die Anleitungen, die Du kostenfrei zur Verfügung stellst. Ich werde mich da über's Wochenende 'mal reinwühlen.

Grüße von Manuel