Archiv Windows 95, Registry 3.154 Themen, 8.811 Beiträge

NT4.0 server: Dienste über Systemeinstellung entfernt, nach Neus

Dirk Sueling / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe unvorsichtigerweise einen 'unsinnigen' EIntrag in den Deveices löschen wollen.
Immer hat die doofe Maschine zusätzlich zu dem tatsächlichen SCSI-CDROM ein Fujitsu-Atapi-CDROM angezeigt, daß nicht (mehr?) da ist, witzigerweise
irgendwie als SCSI-Device angezeigt. Unter WinOnCD3.5 auch..
Sytemeinstellung-SCSI und flugs die Treiber entfernt. Neu gestartet und schei..., die Kiste startet nicht mehr.
Ohne Start kein Regedit, ohne Regedit keine Reparatur der registry, mit def. registry kein Start u.s.w.
Bootdisk hilft nicht, zweite NT-Installation parallel auch nicht. komme zwar na NTFS-Partion der defekten NT-Installation dran,
aber alle Reg-Tools greifen nur auf die Registry zu, mit der gebootet wurde. Fremde Teile anderer registries kann
ich dazubinden, aber SICHERN kann ich das ergebnis nur für die Aktive NT-installation, nämlich die noch nicht kaputte. :-((
Gibt es ein OffLine-Reparaturtool für Registries, mit dem ich defekte Registries repariren kann, ohne die aktibe NT-Installation zu gefährden?
(Dirk Sueling)

Antwort:
Bevor Du Dein NT mit (meist teueren) Büchsenöffner angehst,prüf' noch mal:
1. Hat der Start auch nicht mit drücken der Leertaste vor! dem ersten blauen Schirm funktioniert? So sollte das letzte "startbare" Profil aufgerufen werden.
2. Warum hilft die Bootdisk nicht? (Oder meinst Du mit "Bootdisk" die Notfalldiskette?) Was die NT-Bootdisketten betrifft: Hast Du mindestens das ServicePack 3 drauf,und die "setupdd.sys" auf der zweiten Diskette durch die im SP3 befindliche ersetzt? Man muß sie "händisch" aus dem SP3 (mit Winzip oder dergl) extrahieren. Und selbst wenn Du keine Notfalldiskette (rdisk /s) angelegt haben solltest: In den Reparaturfunktionen nach dem Booten von Diskette wird Dir auch eine Wiederherstellung mit den Default-Dateien der NT-CDRom angeboten, bei der auch versucht wird, wenigstens die letzte Sicherung in \\repair wiederherzustellen. Ist danach natürlich eine längere Sache, das letzte SP wieder drüber, die Profile .....
:-)
(Anton )

anton Dirk Sueling

„NT4.0 server: Dienste über Systemeinstellung entfernt, nach Neus“

Optionen

Bevor Du Dein NT mit (meist teueren) Büchsenöffner angehst,prüf' noch mal:
1. Hat der Start auch nicht mit drücken der Leertaste vor! dem ersten blauen Schirm funktioniert? So sollte das letzte "startbare" Profil aufgerufen werden.
2. Warum hilft die Bootdisk nicht? (Oder meinst Du mit "Bootdisk" die Notfalldiskette?) Was die NT-Bootdisketten betrifft: Hast Du mindestens das ServicePack 3 drauf,und die "setupdd.sys" auf der zweiten Diskette durch die im SP3 befindliche ersetzt? Man muß sie "händisch" aus dem SP3 (mit Winzip oder dergl) extrahieren. Und selbst wenn Du keine Notfalldiskette (rdisk /s) angelegt haben solltest: In den Reparaturfunktionen nach dem Booten von Diskette wird Dir auch eine Wiederherstellung mit den Default-Dateien der NT-CDRom angeboten, bei der auch versucht wird, wenigstens die letzte Sicherung in \\repair wiederherzustellen. Ist danach natürlich eine längere Sache, das letzte SP wieder drüber, die Profile .....
:-)
(Anton )