Archiv Windows 95, Registry 3.154 Themen, 8.811 Beiträge

Disk Image / Rettungssatz

Christoph / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute!
Gegeben: 10 nagelneue PC's.(Alle baugleich) Hardware konfiguriert + alle notwendigen Applikationen installiert.
Gesucht: Wie erstelle ich mir am einfachsten einen Rettungssatz für diese Geräte. Sie werden in einer Schule zum Einsatz kommen. Peer to Peer. Wenn auf einer dieser Kisten die Installation versaut wird, wäre es äusserst praktisch mit einem kompletten Rettungssatz das Gerät mit wenig Aufwand wieder frisch aufzusetzen.
Frage: Was ist am einfachsten? (Time is money) Stellt ein externer Brenner die Lösung dar? (Zuerst Brennsoftware installieren und anschliessend wieder entfernen? Ich hoffe nicht!)
(Christoph)

Antwort:
hi.
nachdem es sich um ein netz handelt: mache einen diskettensatz mit dem du incl. netz booten kannst und lege auf einem (besser: drei) der kisten ein vollstaendiges image an. wenns ein problem gibt -> mit disk booten, platte lokal formatieren/loeschen und image neu draufspielen. (alternativ kannst du das image auch auf cd brennen; ist sicherer als es auf einer platte im netz zu lassen.)
WM_HOPETHISHELPS
thomas woelfer
(thomas woelfer)

Antwort:
Danke für die prompte Antwort!
Mit welcher Software würdest Du dieses Image erstellen? Kann man ein Image auf ein und der selben Partition errichten? Wenn ich dieses Image über DOS auf den frisch formattierten Rechner hole - gehen da nicht die langen Dateinamen verloren?
(Christoph)

Antwort:
hi.
wir haben unsere images auf einer linux kiste; da machen die langen dateinamen keine probleme. nachdem du aber ein lan vorliegen hast kannst du doch einfach ein image auf eine cd brennen - mindestens ein rechner im lan sollte doch in der lage sein ein cd laufwerk freizugeben.
WM_L8R
thomas woelfer
(thomas woelfer)

Antwort:
Stimmt! Ich habe noch eine letzte Frage: Gibt es Tools mit denen man Restorekits à la Compaq erstellen kann. d. h. der Kunde kann im Notfall einfach die CD ins Laufwerk schmeissen und der Rest wird vom Restore Kit erledigt. (partitionieren, formatieren, + System in Originalzustand versetzen). Wenn nicht, bleibt mir wohl nichts anderes übrig als die Startdateien einer Bootdiskette anzupassen und so irgendwie eine Lösung zu finden. Wie eht Ihr das? Steht in irgend einem Nickles Schinken etwas darüber?
Greetings to Germany
(Christoph)

Antwort:
hm, wurde annehmen das du sowas mit einer bootdisk, einem brenner und ein bisschen software von sysinternals.com leicht selber zusammen bauen kannst. (der rechner muss dann natuerlich ein bootfähiges cd laufwerk haben.)
WM_HOPETHISHELPS
thomas woelfer
(thomas woelfer)

thomas woelfer Christoph

„Disk Image / Rettungssatz“

Optionen

hi.
nachdem es sich um ein netz handelt: mache einen diskettensatz mit dem du incl. netz booten kannst und lege auf einem (besser: drei) der kisten ein vollstaendiges image an. wenns ein problem gibt -> mit disk booten, platte lokal formatieren/loeschen und image neu draufspielen. (alternativ kannst du das image auch auf cd brennen; ist sicherer als es auf einer platte im netz zu lassen.)
WM_HOPETHISHELPS
thomas woelfer
(thomas woelfer)

Christoph thomas woelfer

„Disk Image / Rettungssatz“

Optionen

Danke für die prompte Antwort!
Mit welcher Software würdest Du dieses Image erstellen? Kann man ein Image auf ein und der selben Partition errichten? Wenn ich dieses Image über DOS auf den frisch formattierten Rechner hole - gehen da nicht die langen Dateinamen verloren?
(Christoph)

thomas woelfer Christoph

„Disk Image / Rettungssatz“

Optionen

hi.
wir haben unsere images auf einer linux kiste; da machen die langen dateinamen keine probleme. nachdem du aber ein lan vorliegen hast kannst du doch einfach ein image auf eine cd brennen - mindestens ein rechner im lan sollte doch in der lage sein ein cd laufwerk freizugeben.
WM_L8R
thomas woelfer
(thomas woelfer)

Christoph thomas woelfer

„Disk Image / Rettungssatz“

Optionen

Stimmt! Ich habe noch eine letzte Frage: Gibt es Tools mit denen man Restorekits à la Compaq erstellen kann. d. h. der Kunde kann im Notfall einfach die CD ins Laufwerk schmeissen und der Rest wird vom Restore Kit erledigt. (partitionieren, formatieren, + System in Originalzustand versetzen). Wenn nicht, bleibt mir wohl nichts anderes übrig als die Startdateien einer Bootdiskette anzupassen und so irgendwie eine Lösung zu finden. Wie eht Ihr das? Steht in irgend einem Nickles Schinken etwas darüber?
Greetings to Germany
(Christoph)

thomas woelfer Christoph

„Disk Image / Rettungssatz“

Optionen

hm, wurde annehmen das du sowas mit einer bootdisk, einem brenner und ein bisschen software von sysinternals.com leicht selber zusammen bauen kannst. (der rechner muss dann natuerlich ein bootfähiges cd laufwerk haben.)
WM_HOPETHISHELPS
thomas woelfer
(thomas woelfer)