Archiv Windows 95, Registry 3.154 Themen, 8.811 Beiträge

DFÜ-Netzwerk/T-Online

Markus / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi...
Unter WinNT konnte ich problemlos ein DFÜ-Netzwerk mit T-Online einrichten. Wenn ich dann das DFÜ-Netzwerk starte, dann wird angewählt und ich kann über Netscape im Internet surfen.
Wenn ich das ganze aber unter Win95 versuche, dann erscheint immer die Meldung "Mit den eingegebenen Daten konnte ich nicht am Netzwerk angemeldet werden" und die Verbindung wird beendet.
Ich habe das mehrmals und nach verschiedenen Anleitungen aus den gängigsten Computermagazinen probiert.
Bisher ohne Erfolg!
Was muß ich tun um eine funktionstüchtige Internetverbindung über 0191011/T-Online herzustellen ?
Bei WinNT wird die Verbindung automatisch aufgebaut wenn ich NetScape starte, geht das auch bei Win95 ?
Danke, Markus (Markus)

Antwort:
Hallo Markus,
unter der Seite
http://home.t-online.de/home/albert.rommel/ppp.htm
findest Du eine ausführliche und sehr gute Beschreibung zur Einrichtung eines DFÜ Zugangs ohne Decoder.
Gruss Kalle
(Kalle)

Antwort:
Hi,
das gleiche problem habe ich auch.
auf der rommel-site war ich auch, hat alles nicht geholfen.
ich geh nur noch über nt ins net, ist eh sicherer.
wahrscheinlich liegt es aber an der t-online seite, die wollen
natürlich, das du über btx reingehst.
außerdem würde ich den zugang/provider wechseln, es gibt billigere.
yeti
(yeti)

Antwort:
Hi...
Danke für den Tip, die Seite war mir aber bereits bekannt (Einrichtung des Zugangs unter Linux).
Ich habe mich Schritt f+r Schritt an diese Anleitung für Win95 gehalten, aber ohne Erfolg. Es kommt nach wie vor die Meldung das mit meinen Daten keine Anmeldung beim Server möglich sei.
Seltsam nur das es unter NT/Linux klappt. Die Daten sind also nicht falsch, evtl. werden diese nur vom Win95-Netzwerk falsch übermittelt.
Kann es sein das für Win95 bestimmte ServicePacks nötig sind damit es funktioniert ? Ich habe hier noch die Ur-Win95-Version!
ciao, Markus
(Markus)

Antwort:
Hi,
ich habe das auch -zig mal probiert und es ging nicht.
die hotline von t-online sagte dann auch, das es am netzeinwahl-
knotenrechner liegen könnte. der witz war, zuerst haute es 3-4mal hin,
danach nie wieder. entweder über den decoder oder nt-ist eh sicherer.
yeti
(yeti)

Antwort:
Hi...
Tja, der T-Online-Einwahlknoten kann es ja nicht sein, NT/Linux nutzen ja den gleichen Knoten.
Es muß was bei der Übertragung der Daten zum T-Online-Server schiefgehen, daher denke ich es muß an W95 liegen. Würde der T-Online-Knoten verrückt spielen, dann würde ja auch NT/Linux nicht funktionieren.
Auf dem zweit-PC läuft nur W95, deshalb wäre mir eine Verbindung über DFÜ-Netzwerk eine echte Hilfe.
ciao, Markus
(Markus)

Antwort:
Hi,
warum sollte es nicht der einwahlknoten sein? die verschiedenen
systeme benutzen ja unterschiedliche versionen des tcp/ip-protokolls.
es kann dann noch an der winsock.dll liegen, die t-online beim
installieren durch eine eigene version ersetzt. bei nt wird beim
einspielen eines sevicepacks die originale wieder raufgespielt -
ansonsten habe ich es auch noch nicht hinbekommen. nt funktioniert
tadellos - w95 nicht.
yeti
(yeti)

Antwort:
Markus,
versuche es mal mit folgender Anleitung, die ich von einem " guten "
Freund in Ihrer Form so weitergebe....viel Erfolg
PS.: bleib bei NT ;-)))
Jörg
---------------------------------
DFÜ-Netzwerke einrichten:
"START" -> "Einstellungen" -> "Systemsteuerung" -> "Software" -> "Windows Setup" -> "Verbindungen" -> "DFÜ-Netzwerk aktivieren" -> "OK" -> "OK"
Internet Protokoll einrichten:
"START" -> "Einstellungen" -> "Systemsteuerung" -> "Netzwerk" -> "Hinzufügen" -> "Microsoft" -> "TCP-IP" -> "OK" -> "IDENTIFIKATION" -> "Computername und Arbeitsgruppe eingeben" -> "OK"
Starten Sie den Rechner neu.
DFÜ-Skript einrichten:
"START" -> "Einstellungen" -> "Systemsteuerung" -> "Software" -> "WindowsSetup" -> "Diskette" -> Win95 CD-ROM einlegen und Pfad angeben: \admin\apptools\dscript -> "OK" -> "SLIP-/Scriptunterstützung für DFÜ-Netzwerke" aktivieren -> "Installieren" -> "OK"
Starten Sie den Rechner neu.
Eine neue DFÜ-Verbindung anlegen:
->"Arbeitsplatz

kalle Markus

„DFÜ-Netzwerk/T-Online“

Optionen

Hallo Markus,
unter der Seite
http://home.t-online.de/home/albert.rommel/ppp.htm
findest Du eine ausführliche und sehr gute Beschreibung zur Einrichtung eines DFÜ Zugangs ohne Decoder.
Gruss Kalle
(Kalle)

Markus kalle

„DFÜ-Netzwerk/T-Online“

Optionen

Hi...
Danke für den Tip, die Seite war mir aber bereits bekannt (Einrichtung des Zugangs unter Linux).
Ich habe mich Schritt f+r Schritt an diese Anleitung für Win95 gehalten, aber ohne Erfolg. Es kommt nach wie vor die Meldung das mit meinen Daten keine Anmeldung beim Server möglich sei.
Seltsam nur das es unter NT/Linux klappt. Die Daten sind also nicht falsch, evtl. werden diese nur vom Win95-Netzwerk falsch übermittelt.
Kann es sein das für Win95 bestimmte ServicePacks nötig sind damit es funktioniert ? Ich habe hier noch die Ur-Win95-Version!
ciao, Markus
(Markus)

yeti Markus

„DFÜ-Netzwerk/T-Online“

Optionen

Hi,
ich habe das auch -zig mal probiert und es ging nicht.
die hotline von t-online sagte dann auch, das es am netzeinwahl-
knotenrechner liegen könnte. der witz war, zuerst haute es 3-4mal hin,
danach nie wieder. entweder über den decoder oder nt-ist eh sicherer.
yeti
(yeti)

Markus yeti

„DFÜ-Netzwerk/T-Online“

Optionen

Hi...
Tja, der T-Online-Einwahlknoten kann es ja nicht sein, NT/Linux nutzen ja den gleichen Knoten.
Es muß was bei der Übertragung der Daten zum T-Online-Server schiefgehen, daher denke ich es muß an W95 liegen. Würde der T-Online-Knoten verrückt spielen, dann würde ja auch NT/Linux nicht funktionieren.
Auf dem zweit-PC läuft nur W95, deshalb wäre mir eine Verbindung über DFÜ-Netzwerk eine echte Hilfe.
ciao, Markus
(Markus)

yeti Markus

„DFÜ-Netzwerk/T-Online“

Optionen

Hi,
warum sollte es nicht der einwahlknoten sein? die verschiedenen
systeme benutzen ja unterschiedliche versionen des tcp/ip-protokolls.
es kann dann noch an der winsock.dll liegen, die t-online beim
installieren durch eine eigene version ersetzt. bei nt wird beim
einspielen eines sevicepacks die originale wieder raufgespielt -
ansonsten habe ich es auch noch nicht hinbekommen. nt funktioniert
tadellos - w95 nicht.
yeti
(yeti)

yeti Markus

„DFÜ-Netzwerk/T-Online“

Optionen

Hi,
das gleiche problem habe ich auch.
auf der rommel-site war ich auch, hat alles nicht geholfen.
ich geh nur noch über nt ins net, ist eh sicherer.
wahrscheinlich liegt es aber an der t-online seite, die wollen
natürlich, das du über btx reingehst.
außerdem würde ich den zugang/provider wechseln, es gibt billigere.
yeti
(yeti)

JK Markus

„DFÜ-Netzwerk/T-Online“

Optionen

Markus,
versuche es mal mit folgender Anleitung, die ich von einem " guten "
Freund in Ihrer Form so weitergebe....viel Erfolg
PS.: bleib bei NT ;-)))
Jörg
---------------------------------
DFÜ-Netzwerke einrichten:
"START" -> "Einstellungen" -> "Systemsteuerung" -> "Software" -> "Windows Setup" -> "Verbindungen" -> "DFÜ-Netzwerk aktivieren" -> "OK" -> "OK"
Internet Protokoll einrichten:
"START" -> "Einstellungen" -> "Systemsteuerung" -> "Netzwerk" -> "Hinzufügen" -> "Microsoft" -> "TCP-IP" -> "OK" -> "IDENTIFIKATION" -> "Computername und Arbeitsgruppe eingeben" -> "OK"
Starten Sie den Rechner neu.
DFÜ-Skript einrichten:
"START" -> "Einstellungen" -> "Systemsteuerung" -> "Software" -> "WindowsSetup" -> "Diskette" -> Win95 CD-ROM einlegen und Pfad angeben: \admin\apptools\dscript -> "OK" -> "SLIP-/Scriptunterstützung für DFÜ-Netzwerke" aktivieren -> "Installieren" -> "OK"
Starten Sie den Rechner neu.
Eine neue DFÜ-Verbindung anlegen:
->"Arbeitsplatz" -> "DFÜ-Netzwerk" -> "Neue Verbindung erstellen". Geben Sie den Namen für die Verbindung ein ( hier z.B.: T-Online ein) und bestimmen das zu verwendende Modem. Klicken Sie auf -> "Weiter" und tragen dann die Tel.-Nummer von T-Online ein ("01910" oder Zugänge mit 28.800: "19304"). Klicken Sie auf -> "Weiter" Jetzt teilt Windows Ihnen mit, daß die Verbindung erstellt wurde.
Server-Typ:
Klicken Sie die neue Verbindung mit der rechten Maustaste an und wählen "Eigenschaften" -> "Servertyp..". Wählen Sie unter "Typ des DFÜ-Server:" -> "CSLIP: Unix-Verbindung mit IP Header Komprimierung" aus.
TCP/IP:
Klicken Sie auf "TCP/IP-Einstellungen..." und stellen Sie dort folgendes ein:
IP-Adresse festlegen -> aktivieren
IP-Adresse: 194.25.3.34 -> einstellen
Namensserveradressen festlegen -> aktivieren
Erster DNS: 194.25.2.129 -> einstellen
Rest auf "0" lassen
IP-Header-Komprimierung -> aktivieren
Standard-Gateway im Remote-Netzwerk verwenden -> aktivieren
Script zuweisen:
Rufen Sie die Script-Verwaltung aus "Start" -> "Zubehör" -> "DFÜ-Scriptverwaltung" und weisen das unten erstellte Script (das Sie als ASCII-Datei auf der Festplatte gespeichert haben sollten) der neuen DFÜ-Verbindung zu.
T-Online Script:
(als ASCII-Datei speichern und "xxx" durch die eigenen Daten ersetzen)
;-------Anfang
; T-Online Script
proc main
; VT 100 Mode einschalten
delay 2
transmit ".^M"
; Anschluß-Kennung senden
delay 1
; "xxx" durch Ihre 12-stellige Benutzerkennung ersetzen
transmit "xxx"
; Mitbenutzernummer senden
waitfor "[?25h"
; Nur wenn Anschlußfreizügigkeit eingeschaltet ist, kommt in die folgende Zeile die Datex-J-Nummer
; gefolgt von einem "^M".
;Wenn nicht, können Sie das Feld leer lassen
transmit ""
transmit "0001"
; Paßwort senden. "xxx" durch Ihr Paßwort ersetzen
waitfor "[?25h"
transmit "xxx"
transmit "^M"
; Transparente Datenvorwarnung aus
waitfor "[?25h"
delay 1
transmit "*53#"
; Internet-Gateway aufrufen
waitfor "[?25h"
delay 1
transmit "*190144100#"
waitfor "ER-Verb"
; 0.10 DM/min bestätigen
transmit "19"
; Zugangsart und IP-Adresse abfragen
delay 3
waitfor "STATUS OK"
transmit "LIN"
transmit "^M"
transmit "OK"
transmit "^M"
waitfor "YOURIP"
set ipaddr getip
endproc
;------- Ende
(JK )