Archiv Windows 95, Registry 3.154 Themen, 8.811 Beiträge

Ausnahmefehler an VXD-Datei IFSMGR beim ´runterfahren. Was tun ?

F.E. / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Nach einer mißglückten INstallation eines Grafikkartentreibers habe ich immer diese Meldung bekommen. Ein Neustart ist überhaupt nicht möglich. Ich habe natürlich die alte Treiberkonstellation wieder aufgespielt und alle Reste entfernt. Und dann habe ich von WIn 95 auf Win 98 upgedatet und HABE IMMER NOCH DIESES SCH... PROBLEM.
Habe alle Diagnosemöglichkeiten genutzt, es wird nirgendwo ein Fehler angezeigt (ja stimmt wirklich). Nur in der Bootlog steht als letztes nicht Terminate: Kernel sondern Endterminate:User.
Wenn ich im abgesicherten Modus hochfahre, habe ich das Problem nicht.

Wäre schön, wenn jemand was hierzu hören läßt
F.E. (F.E.)

Antwort:
hört sich schlecht an (Neuinstallation). Diese Datei gehört zum Virtual Machine Manager ist sozusagen eines der wichtigsten Virtuellen Geräten. Der Virtual Machine Manager (VMM) verteilt die Ressourcen an alle Anwendungen und Systemprozesse. Der VMM erzeugt und verwaltet Maschinen, in denen die Anwendungen und Systemprozesse arbeiten. Eine virtuelle Maschine ist ein separater Speicherbereich, der aus der Perspektive einer Anwendung wie ein eigenständiger Computer erscheint.
Der VMM ist für drei grundlegende Dienste verantwortlich:
1. Verwaltung der Prozesse im Scheduler
2. Verwaltung von Speicherseiten
3. Unterstützung des MS-DOS-Modus für DOS-Anwendungen, die exklusiven Zugriff auf die Systemressourcen benötigen.
Hättest du davor Sicherungsdateien der Registry angelegt...
Warum überhaupt bist du auf die Idee gekommen auf W98 upzudaten?!
Wenn du schon updatest, dann mit leerer Platte (W98 Update-CD -> Setup aufrufen -> irgendwann noch die W95-CD einlegen wenn verlangt und dann hat man erst ein sauberes W98!)
Habe dasselbe Prob bei mehreren Rechnern gehabt...vielleicht hat doch noch jemand einen besseren Einfall!
best regards
(AK_CCM)

Antwort:
Tja, ich habe tatsächlich eine Sicherungsdatei meiner Registry. Ich trau´ mich aber nicht, sie einfach gegen die jetzige auszutauschen. Nur: Das Problem wurde durch eine vermurkste Treiberinstallation hervorgerufen, die VXD-Datei war unter WIN 95 betroffen und nach dem Update ist sie es auch, jedoch trägt sie eine andere Versionsnummer. Das heißt, daß irgendetwas, daß mit Windows geladen wird, in meinem System Mist baut. Blos was ?? Ich habe keine Lust auf eine Neuinstallation, außerdem läuft mein System rundweg Klasse.
Na ja, wer noch ne Idee hat, kann sich ja mal melden
Vielen Dank
F.E.
(F.E.)

Antwort:
Was hast du für ne Grafikkarte - ELSA Erazor II? Wieviel MHz hat dein K6-2?
P.S. Hast du schon mal probiert den neuen Treiber runterzuwerfen und in wieder durch den alten zu ersetzen?
best regards
(AK_CCM)

Antwort:
Leute,
die Welt sieht wieder rosig aus. Nachdem ich *alle* Möglichkeiten zur Überprüfung der VXD-Treiberkonstellation genutzt habe, ist mir aufgefallen, daß EINE DUMME DATEI sich in meinem Speicher breitgemacht hatte, die ich nicht kannte. Name: HCsHGARD.VXD. Eine Datei, die mit dem neuen Treiber von Hercules daherkam. Die wurde NICHT deinstalliert. Ich habe sie zunächst mittels Einzelbestätigung beim Systemstart mit anderen rausgeschmissen, dann habe ich mich rangetastet.
Heureka: Sch...datei gelöscht, Regitry-Eintrag gelöscht, System läuft einwandfrei. Neustart und ordentliches ´runterfahren wieder absolut möglich.
Vielen Dank für Eure Hilfe und bis zum nächsten Crash.
F.E.
(ICH HAB´S ICH HAB´S ...JUCHUUUUUU)

AK_CCM F.E.

„Ausnahmefehler an VXD-Datei IFSMGR beim ´runterfahren. Was tun ?“

Optionen

hört sich schlecht an (Neuinstallation). Diese Datei gehört zum Virtual Machine Manager ist sozusagen eines der wichtigsten Virtuellen Geräten. Der Virtual Machine Manager (VMM) verteilt die Ressourcen an alle Anwendungen und Systemprozesse. Der VMM erzeugt und verwaltet Maschinen, in denen die Anwendungen und Systemprozesse arbeiten. Eine virtuelle Maschine ist ein separater Speicherbereich, der aus der Perspektive einer Anwendung wie ein eigenständiger Computer erscheint.
Der VMM ist für drei grundlegende Dienste verantwortlich:
1. Verwaltung der Prozesse im Scheduler
2. Verwaltung von Speicherseiten
3. Unterstützung des MS-DOS-Modus für DOS-Anwendungen, die exklusiven Zugriff auf die Systemressourcen benötigen.
Hättest du davor Sicherungsdateien der Registry angelegt...
Warum überhaupt bist du auf die Idee gekommen auf W98 upzudaten?!
Wenn du schon updatest, dann mit leerer Platte (W98 Update-CD -> Setup aufrufen -> irgendwann noch die W95-CD einlegen wenn verlangt und dann hat man erst ein sauberes W98!)
Habe dasselbe Prob bei mehreren Rechnern gehabt...vielleicht hat doch noch jemand einen besseren Einfall!
best regards
(AK_CCM)

F.E. AK_CCM

„Ausnahmefehler an VXD-Datei IFSMGR beim ´runterfahren. Was tun ?“

Optionen

Tja, ich habe tatsächlich eine Sicherungsdatei meiner Registry. Ich trau´ mich aber nicht, sie einfach gegen die jetzige auszutauschen. Nur: Das Problem wurde durch eine vermurkste Treiberinstallation hervorgerufen, die VXD-Datei war unter WIN 95 betroffen und nach dem Update ist sie es auch, jedoch trägt sie eine andere Versionsnummer. Das heißt, daß irgendetwas, daß mit Windows geladen wird, in meinem System Mist baut. Blos was ?? Ich habe keine Lust auf eine Neuinstallation, außerdem läuft mein System rundweg Klasse.
Na ja, wer noch ne Idee hat, kann sich ja mal melden
Vielen Dank
F.E.
(F.E.)

AK_CCM F.E.

„Ausnahmefehler an VXD-Datei IFSMGR beim ´runterfahren. Was tun ?“

Optionen

Was hast du für ne Grafikkarte - ELSA Erazor II? Wieviel MHz hat dein K6-2?
P.S. Hast du schon mal probiert den neuen Treiber runterzuwerfen und in wieder durch den alten zu ersetzen?
best regards
(AK_CCM)

ICH HAB´S ICH HAB´S ...JUCHUUUUUU F.E.

„Ausnahmefehler an VXD-Datei IFSMGR beim ´runterfahren. Was tun ?“

Optionen

Leute,
die Welt sieht wieder rosig aus. Nachdem ich *alle* Möglichkeiten zur Überprüfung der VXD-Treiberkonstellation genutzt habe, ist mir aufgefallen, daß EINE DUMME DATEI sich in meinem Speicher breitgemacht hatte, die ich nicht kannte. Name: HCsHGARD.VXD. Eine Datei, die mit dem neuen Treiber von Hercules daherkam. Die wurde NICHT deinstalliert. Ich habe sie zunächst mittels Einzelbestätigung beim Systemstart mit anderen rausgeschmissen, dann habe ich mich rangetastet.
Heureka: Sch...datei gelöscht, Regitry-Eintrag gelöscht, System läuft einwandfrei. Neustart und ordentliches ´runterfahren wieder absolut möglich.
Vielen Dank für Eure Hilfe und bis zum nächsten Crash.
F.E.
(ICH HAB´S ICH HAB´S ...JUCHUUUUUU)