Archiv Windows 95, Registry 3.154 Themen, 8.811 Beiträge

Suche Software !

WEKO / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute !
Folgendes Problem: ich habe eine Reihe alter Cassetten mit Sprach- und Musikaufzeichnungen. Diese würde ich gerne auf CD brennen. Die Cassetten enthalten überwiegend Sprache, so daß die Qualität nicht so im Vordergrund steht wie bei Musikaufnahmen.
Um dies zu erreichen will ich das Cassettendeck meiner Stereoanlage über die Soundkarte an den PC anschließen. Nun brauche ich aber eine Software, die ca. 45 minütige (ein Cassettenseite) Wavefiles erzeugen kann. Notfalls könnte ich auch kleinere Stücke aufzeichnen, lieber wäre mir aber ein großes Stück.
Hat von Euch jemand sowas schon gemacht und kann mir jemand sagen, welche Software (für WIN95) geeignet ist.
Danke für alle Antworten !
Ciao
WEKO (WEKO )

Antwort:
Hi WEKO,
im Prinzip kannst Du für Dein Projekt irgendeine verfügbare Software nehmen. Allerdings solltest Du Dir vorher überlegen, ob Dein Rechner das wirklich kann, was Du da machen möchtest.
Da Du ja auf CD brennen möchtest, mußt Du schon mal die Sampling- (Abtast-) Frequenz von 44,1 kHz zugrunde legen. Da das ganze wahrscheinlich in STEREO aufgenommen wird, bekommst Du noch den Faktor 2 hinzu. Wenn Du jetzt tatsächlich 45 Minuten an einem Stück digitalisieren willst, müßtest Du insgesamt folgende Rechenaufgabe lösen:
2x44100[1/s]x16[Bit]x60[s]x45[Minuten]/8[Bit) = 454.2 MByte!!!
Hast Du wirklich einen so großen Arbeitsspeicher??? Viele Digitalizer möchten nämlich zunächst am liebsten dorthin speichern. Solltest Du an dieser Stelle auf Dein Swap-File zählen, vergiss nicht, daß Dein System auch noch ein paar andere Sachen macht als Audioquellen zu digitalisieren.
Denk mal drüber nach, ob Du Deine Cassettenaufnahmen nicht in einzelne Segmente aufteilen und diese dann auch einzeln digitalisieren kannst, was auch in der Praxis so gehandhabt wird.
Bei den Musikstücken dürfte das gar kein Problem sein und bei Deinen Wortbeiträgen mußt Du halt mal schauen, ob Du nicht kleinere Abschnitte erzeugen kannst.
Um auf Deine eigentliche Frage zurückzukommen: Normalerweise bekommst Du mit Deiner Soundkarte entsprechende Tools mit ausgeliefert, nur die sind eben zunächst selbst unkritisch, wie Du meinen obiger Darstellung entnehmen kannst.
Zusätzlicher Hinweis: Das eine oder andere Brennprogramm (z.B.: WinOnCD 3.5) liefert ein Tool mit, das Dir bei der Reduktion von Rauschen oder Knacken behilflich ist, sofern Du das willst (Aufnahme verliert i.a. an Brillianz).
So und nun viel Spaß bei Deinem Audioprojekt!!!
Regards
Q.
(Quirly )

Antwort:
Mit dem gleichem Problem habe ich auch zu tun.
Ich habe zum Glück ein SCSIPlextorlaufwerk mit entsprechender Software
D.h. einen Audiograbber. Funktioniert aber leider nur mit der Plextorschleuder!
Bin aber überzeugt das es auf dem Freewaremarkt entsprechende Produkte gibt.
Am besten mit MPEG3 datenred.
(Prisma2001)

Quirly WEKO

„Suche Software !“

Optionen

Hi WEKO,
im Prinzip kannst Du für Dein Projekt irgendeine verfügbare Software nehmen. Allerdings solltest Du Dir vorher überlegen, ob Dein Rechner das wirklich kann, was Du da machen möchtest.
Da Du ja auf CD brennen möchtest, mußt Du schon mal die Sampling- (Abtast-) Frequenz von 44,1 kHz zugrunde legen. Da das ganze wahrscheinlich in STEREO aufgenommen wird, bekommst Du noch den Faktor 2 hinzu. Wenn Du jetzt tatsächlich 45 Minuten an einem Stück digitalisieren willst, müßtest Du insgesamt folgende Rechenaufgabe lösen:
2x44100[1/s]x16[Bit]x60[s]x45[Minuten]/8[Bit) = 454.2 MByte!!!
Hast Du wirklich einen so großen Arbeitsspeicher??? Viele Digitalizer möchten nämlich zunächst am liebsten dorthin speichern. Solltest Du an dieser Stelle auf Dein Swap-File zählen, vergiss nicht, daß Dein System auch noch ein paar andere Sachen macht als Audioquellen zu digitalisieren.
Denk mal drüber nach, ob Du Deine Cassettenaufnahmen nicht in einzelne Segmente aufteilen und diese dann auch einzeln digitalisieren kannst, was auch in der Praxis so gehandhabt wird.
Bei den Musikstücken dürfte das gar kein Problem sein und bei Deinen Wortbeiträgen mußt Du halt mal schauen, ob Du nicht kleinere Abschnitte erzeugen kannst.
Um auf Deine eigentliche Frage zurückzukommen: Normalerweise bekommst Du mit Deiner Soundkarte entsprechende Tools mit ausgeliefert, nur die sind eben zunächst selbst unkritisch, wie Du meinen obiger Darstellung entnehmen kannst.
Zusätzlicher Hinweis: Das eine oder andere Brennprogramm (z.B.: WinOnCD 3.5) liefert ein Tool mit, das Dir bei der Reduktion von Rauschen oder Knacken behilflich ist, sofern Du das willst (Aufnahme verliert i.a. an Brillianz).
So und nun viel Spaß bei Deinem Audioprojekt!!!
Regards
Q.
(Quirly )

Prisma2001 WEKO

„Suche Software !“

Optionen

Mit dem gleichem Problem habe ich auch zu tun.
Ich habe zum Glück ein SCSIPlextorlaufwerk mit entsprechender Software
D.h. einen Audiograbber. Funktioniert aber leider nur mit der Plextorschleuder!
Bin aber überzeugt das es auf dem Freewaremarkt entsprechende Produkte gibt.
Am besten mit MPEG3 datenred.
(Prisma2001)