Archiv Windows 95, Registry 3.154 Themen, 8.811 Beiträge

DOS Spiel unter Win95

memo / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Wie kann ich unter Win95 ein Dos-Spiel zum laufen bringen, der über 600 KB braucht. Habe schon alle Tricks aus Report 97 probiert. Half nichts. (Memo)

Antwort:
Eine Variante für ein SCSI Rechner mit win95
config.sys
device=c:\windows\himem.sys
device=c:\windows\emm386.exe noems /I=CC00-CFFF
Dos=High,umb
Country=049,850,C:\WINDOWS\COMMAND\country.sys
lastdrive=j
devicehigh=C:\WINDOWS\asb_16c.exe /O /R
DEVICEhigh=C:\scsi\aspi8dos.sys /D
DEVICEhigh=C:\scsi\PLEXTOR.SYS /D:PLEX0001
Anmerkungen zu config.sys
himem organisiert den Speicherzugriff und das Laden von Treibern und Systemteilen über den Bereich von 640 kB.
emm386 wird hier nur benutzt um den Speicherbereich CC00 bis CFFF nach der Benutzung durch das SCSI-BIOS beim Booten wieder freizugeben. In IDE/EIDE Systemen nicht erforderlich.
Dos=high,UMB lädt soviel als möglich vom Betriebssystem in den Bereich oberhalb 640 kB.
Country=.... Einstellung des Systems auf deutschen Zeichensatz
Lastdrive=j Größter möglicher Laufwerkbuchstabe
devicehigh lädt die Treiber und Programme über 640 kB
asb_16c.exe Steuerung der Soundkarte
aspi8dos Treiber damit SCSI Komponenten unter dos erkannt werden, entfällt bei IDE und EIDE
plextor.sys Treiber für das CD-ROM (auf der Treiberdiskette vom CD-ROM)
Autoexec.bat
SET BLASTER=A220 I5 D1 T4
path c:\windows\command
loadhigh C:\windows\command\mouse.com
loadhigh c:\windows\command\MSCDEX.EXE /D:PLEX0001 /M:10
loadhigh c:\windows\command\keyb gr,,C:\WINDOWS\COMMAND\keyboard.sys
loadhigh C:\WINDOWS\asb4d.exe off
Anmerkungen zu Autoexec.bat
Set Blaster setzt die Umgebungsvariable für die Soundkarte
path setzt den Pfad in dem nach ausführbaren Programmen gesucht wird (vereinfacht den Aufruf von dos-Befehlen in der Kommandozeile, wenn man nicht in dieser directory steht).
loadhigh lädt Programme oder Treiber oberhalb von 640 kB
mouse.com Maustreiber
MSCDEX.EXE erforderlich damit Dos das CD-ROM bedienen kann (Siehe Einstellung in der config.sys).
keyb gr,,.....keyboard.sys lädt deutschen Tastaturtreiber
asb4d.exe ist der Dos mixer meiner Soundkarte, kann ggf. auch wegfallen.
Jetzt zur Einrichtung eines DOS-Starts mit individueller Konfiguration
1. Mauszeiger auf Start
2. rechte Maustaste
3. Kontextmenü "Öffnen" öffnet das Startmenü
4. Im Startmenü die Verknüpfung "MS-DOS-Eingabeaufforderung" suchen(in der Regel im Ordner Programme durch die win-Installation).
5. von dieser Verknüpfung eine neue Verknüpfung erstellen und umbenennen (z. B. Dos-Spiele)
6. Mauszeiger auf diese neue Verknüpfung, rechte Maustaste
7. Kontextmenü "Eigenschaften" öffnet das Eigenschaften-Fenster der Verknüpfung
8. Registerkarte "Programm"
9. Bei "Bei beenden Schließen" ein Haken rein
10. Button "Erweitert"
11. im Fenster bei MS-DOS-Modus ein Haken rein
12. Neue MS-DOS-Konfiguration auswählen
13. jetzt in die Felder Config.sys und Autoexec.bat die individuellen Einträge vornehmen.
14. ok
Jetzt hast du eine Verknüpfung die den Rechner im MS-Dos-Modus startet (nicht im MS-DOS-Fenster unter Windows). Doppelklick auf die Verknüpfung.
Wenn der Rechner mit DOS hochgefahren ist, mit der Eingabe mem /c/p die Speicherplatzbelegung kontrollieren.
Bei mir liefert das zu guter Letzt 615 kB max. Größe für ausführbares Programm. Wichtig ist die Kontrolle der Größe von HIMEM. Sie muß 1 kB betragen und nicht irgendwas über 40 kB.
Ansonsten gibt es einen Patch der diesen Programmierfehler von MS behebt (Habe ich auch über dieses Brett gelöst). Sollte es nicht auf Anhieb funktionieren, hilft ein wenig experimentieren mit den Einträgen der Config und Autoexec in der Verknüpfung. Aus dem MS-DOS-Modus kommst Du mit der Eingabe EXIT in der Kommandozeile. Dann startet wieder Windows.
Wenn alles klappt trägst Du als letzte Befehl in der Autoexec den Aufruf Deines Spielprogrammes ein.
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß die Soundausgabe dann aber auch nicht immer klappt. Machmal geht es dann über MIDI und manchmal trotz aller Experimente garnicht.
(Christian Buddeweg)

Christian Buddeweg memo

„DOS Spiel unter Win95“

Optionen

Eine Variante für ein SCSI Rechner mit win95
config.sys
device=c:\windows\himem.sys
device=c:\windows\emm386.exe noems /I=CC00-CFFF
Dos=High,umb
Country=049,850,C:\WINDOWS\COMMAND\country.sys
lastdrive=j
devicehigh=C:\WINDOWS\asb_16c.exe /O /R
DEVICEhigh=C:\scsi\aspi8dos.sys /D
DEVICEhigh=C:\scsi\PLEXTOR.SYS /D:PLEX0001
Anmerkungen zu config.sys
himem organisiert den Speicherzugriff und das Laden von Treibern und Systemteilen über den Bereich von 640 kB.
emm386 wird hier nur benutzt um den Speicherbereich CC00 bis CFFF nach der Benutzung durch das SCSI-BIOS beim Booten wieder freizugeben. In IDE/EIDE Systemen nicht erforderlich.
Dos=high,UMB lädt soviel als möglich vom Betriebssystem in den Bereich oberhalb 640 kB.
Country=.... Einstellung des Systems auf deutschen Zeichensatz
Lastdrive=j Größter möglicher Laufwerkbuchstabe
devicehigh lädt die Treiber und Programme über 640 kB
asb_16c.exe Steuerung der Soundkarte
aspi8dos Treiber damit SCSI Komponenten unter dos erkannt werden, entfällt bei IDE und EIDE
plextor.sys Treiber für das CD-ROM (auf der Treiberdiskette vom CD-ROM)
Autoexec.bat
SET BLASTER=A220 I5 D1 T4
path c:\windows\command
loadhigh C:\windows\command\mouse.com
loadhigh c:\windows\command\MSCDEX.EXE /D:PLEX0001 /M:10
loadhigh c:\windows\command\keyb gr,,C:\WINDOWS\COMMAND\keyboard.sys
loadhigh C:\WINDOWS\asb4d.exe off
Anmerkungen zu Autoexec.bat
Set Blaster setzt die Umgebungsvariable für die Soundkarte
path setzt den Pfad in dem nach ausführbaren Programmen gesucht wird (vereinfacht den Aufruf von dos-Befehlen in der Kommandozeile, wenn man nicht in dieser directory steht).
loadhigh lädt Programme oder Treiber oberhalb von 640 kB
mouse.com Maustreiber
MSCDEX.EXE erforderlich damit Dos das CD-ROM bedienen kann (Siehe Einstellung in der config.sys).
keyb gr,,.....keyboard.sys lädt deutschen Tastaturtreiber
asb4d.exe ist der Dos mixer meiner Soundkarte, kann ggf. auch wegfallen.
Jetzt zur Einrichtung eines DOS-Starts mit individueller Konfiguration
1. Mauszeiger auf Start
2. rechte Maustaste
3. Kontextmenü "Öffnen" öffnet das Startmenü
4. Im Startmenü die Verknüpfung "MS-DOS-Eingabeaufforderung" suchen(in der Regel im Ordner Programme durch die win-Installation).
5. von dieser Verknüpfung eine neue Verknüpfung erstellen und umbenennen (z. B. Dos-Spiele)
6. Mauszeiger auf diese neue Verknüpfung, rechte Maustaste
7. Kontextmenü "Eigenschaften" öffnet das Eigenschaften-Fenster der Verknüpfung
8. Registerkarte "Programm"
9. Bei "Bei beenden Schließen" ein Haken rein
10. Button "Erweitert"
11. im Fenster bei MS-DOS-Modus ein Haken rein
12. Neue MS-DOS-Konfiguration auswählen
13. jetzt in die Felder Config.sys und Autoexec.bat die individuellen Einträge vornehmen.
14. ok
Jetzt hast du eine Verknüpfung die den Rechner im MS-Dos-Modus startet (nicht im MS-DOS-Fenster unter Windows). Doppelklick auf die Verknüpfung.
Wenn der Rechner mit DOS hochgefahren ist, mit der Eingabe mem /c/p die Speicherplatzbelegung kontrollieren.
Bei mir liefert das zu guter Letzt 615 kB max. Größe für ausführbares Programm. Wichtig ist die Kontrolle der Größe von HIMEM. Sie muß 1 kB betragen und nicht irgendwas über 40 kB.
Ansonsten gibt es einen Patch der diesen Programmierfehler von MS behebt (Habe ich auch über dieses Brett gelöst). Sollte es nicht auf Anhieb funktionieren, hilft ein wenig experimentieren mit den Einträgen der Config und Autoexec in der Verknüpfung. Aus dem MS-DOS-Modus kommst Du mit der Eingabe EXIT in der Kommandozeile. Dann startet wieder Windows.
Wenn alles klappt trägst Du als letzte Befehl in der Autoexec den Aufruf Deines Spielprogrammes ein.
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß die Soundausgabe dann aber auch nicht immer klappt. Machmal geht es dann über MIDI und manchmal trotz aller Experimente garnicht.
(Christian Buddeweg)