Windows 8 1.156 Themen, 15.574 Beiträge

Win 8 Notebook bootet nicht mehr

Nürnberger / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Ein Freund von mir hat einen fast neuen Notebook von Acer mit Win8 OEM.
Surfen tut er normalerweise zuhause per Wlan.
Ich habe ihn heute in einem PC-Arbeitsraum getroffen und wollte ihm behilflich sein, weil er sein Buchführungsprogramm nicht online registrieren konnte.
Habe daher ein Ethernet-Kabel von einem stationären PC in seinen Notebook gesteckt zum Registrieren.
Als es wieder abgesteckt war, veranlaßte der Freund einen PC-Neustart. Dabei kam das System nicht mehr hoch: Bluescreen mit der Meldung "Win 8 kann nicht starten. Legen Sie eine Systemsicherung oder die Setup-DVD ein."

Eine Systemsicherung gibts nicht, er hat nicht mal eine Seriennummer für sein Win8 gekriegt.  Setup-DVD hat er auch nicht.

Fragen:
1) Der Freund wirft mir vor, seinen Notebook gecrashed zu haben. Kann das bißchen Ethernet-Kabel wirklich sich so auswirken? (Linux-Server mit XP-Workstations).

2) Ich habe anderweitig eine Win-8-DVD organisiert und soll morgen einen Rettungsversuch starten. Wie sollte man da vorgehen? Es sollte möglichst nur der Bootsektor repariert werden, kein Datenverlust.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Nürnberger

„Win 8 Notebook bootet nicht mehr“

Optionen

Hi

Stecke doch einfach beim nächsten Rechnerstart das Netzwerkkabel an und warte ab. Unabhängig von der Geschichte mit der Programmregistrierung vermute ich jetzt in´s Blaue (sic;-), dass sich Dein Freund bei der Einrichtung ein Windows-Live-Konto angelegt hat, statt über die erweiterten Einstellungen ein lokales Konto einzurichten. Kommt Ihr so wieder in den PC, dann stellt das Konto entsprechend auf ein lokales um.

Dann mußt Du aber beim Hochfahren bereits mit dem Internet verbunden sein, sonst kommst Du nicht in Dein System. Mich macht jetzt zwar etwas stutzig, dass die Kiste gleich mit einem Bluescreen abschmiert, da wäre vielleicht ein Check noch gut auf festsitzenden RAM, Festplatte usw. aber wissen kann man so etwas ja nie.

Sonst kannst Du noch beim Start F8 drücken und dann über Problembehandlung-->PC auffrischen einen Rettungsversuch machen. Allerdings mußt Du da beim Drücken ziemlich fix sein.

fakiauso

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Nürnberger fakiauso

„Hi Stecke doch einfach beim nächsten Rechnerstart das ...“

Optionen

Danke für Deine Antwort.
Möchte noch korrigieren, der Notebook ist ein Asus.
An Windows-Live liegts höchstwahrscheinlich nicht, der Freund hat das nicht.
Weil lange keine Antwort kam, haben wir heute morgen auf Geratewohl probiert.
Mit einer beschafften Win8-DVD gebootet. Den Befehl fixboot gesucht und leider nicht gefunden.

"Win-Startprobleme beheben" gewählt - brach ab mit "kann nicht behoben werden".

Daraufhin Systemwiederherstellung zum 4. Februar angeschafft. Die startete, stürzte aber mittendrin ab.

Nach einem DVD-Neuboot "Windows reparieren" gewählt. Doch der Prozess brach ab - Windows kann nicht repariert werden.

Nach dem nächsten Neuboot trat automatisch der Reparatur-Modus des Uefi-Bios in Gang. Der blieb zwar auch hängen, aber nach dem nächsten Neuboot startete Windows 8 wieder regulär.
So konnten wir zumindest die Seriennummer auslesen.

Habe dann nochmal vom gestarteten Win8 aus eine Systemwiederherstellung gemacht, die diesesmal durchlief.
In Systemsteuerung-Wartung - PC auf Probleme prüfen - wurden danach keine Fehler mehr gemeldet.

Nun wird der Freund einige Tage Testbetrieb machen. Wohl ist mir bei dem System nach all den Abstürzen nicht. Eine Recovery-Partition, die man mit F8 etc. starten kann, habe ich bisher nicht entdeckt.

bei Antwort benachrichtigen