Windows 7 4.466 Themen, 42.671 Beiträge

Warum BIOS statt W7?

jedlova / 19 Antworten / Baumansicht Nickles

Guten Morgen!

Als neue, aber alte (73) Frau im Forum suche ich dringend Hilfe. Nach drei Jahren spinnt mein Notebook. Nach Herunterfahren oder Neustart kommt BIOS statt W7. Warum? Und ist es richtig, wenn ich dann F2 drücke?

Außerdem ist dann Google Chrome schleichend bis nicht aufrufbar. Solange ich das Notebook eingeschaltet lasse, läuft alles.

Mein Sohn hatte mit TuneUp oder anderem Programm alles so eingerichtet, dass Herunterfahren keine Optioin war. Dann wollte ein anderer mir das Herunterfahren wieder ermöglichen (und damit den Neustart, damit bestimmte Änderungen richtig abgeschlossen werden) - und das Drama begann von vorn.

Muss ich etwas an den Energieoptionen ändern.

Kann mein Mann jemanden aus dem Forum telefonisch um Hilfe bitten.

Nach fast schlafloser Nacht bedankt sich Jedlova jetzt schon.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_305164 jedlova

„Warum BIOS statt W7?“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
jedlova gelöscht_305164

„...“

Optionen

Ich kann nur "" lesen und einen Bilddateilink. Soll da helfen?

bei Antwort benachrichtigen
Onkel_Alois jedlova

„Warum BIOS statt W7?“

Optionen

Eine leere CMOS-Batterie kann eine Ursache sein, das der Laptop nur bis zu BIOS startet. Zum Austausch muß der Laptop manchmal relativ stark zerlegt werden.

Traut sich das in eurem Bekanntenkreis jemand zu?

Ob F2 die richtige Option zum weitermachen ist, hängt wiederum von BIOS ab. Ich meine ja, da der Nutzer damit meist nur die geänderten/beanstandeten Änderungen bestätigt.

Gibt es keine Fehlermeldung auf dem Satrtbildschirm, der hier weiter helfen könnte?

Gruß Alois

Mir scheint, als sei der IQ mancher User umgekehrt proportional zur Versionsnummer des verwendeten Betriebssystemes
bei Antwort benachrichtigen
jedlova Onkel_Alois

„Eine leere CMOS-Batterie kann eine Ursache sein, das der ...“

Optionen

Danke sehr Onkel, Alois. Nein, wegen der Batterie müssten wir in die Werkstatt.

F2: ja, damit wollte ich die Änderungen beibehhalte.

Auf dem Startbildschirm keine Fehlermeldung, aber einmal nach Herunterfahren kam vor BIOS: "RAM wurde nicht auf die Festplatte geschrieben."

bei Antwort benachrichtigen
jedlova Onkel_Alois

„Eine leere CMOS-Batterie kann eine Ursache sein, das der ...“

Optionen

Jetzt habe ich über CMOS nachgelesen, und das klingt ganz nach dem Schaden hier. Meine Netzsteckerbuchse ist erneuert, dazu musste ein neuer Stecker her, und die Verbindung ist nicht stabil, dauerndes Hin und Her zwischen Netz und Akku. Da ich es technisch nicht verstehe: Braucht die CMOS auch Strom aus dem Netz (Wiederaufladen), oder ist sie unabhängig davon?

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er jedlova

„Warum BIOS statt W7?“

Optionen

Wenn ich lese

Mein Sohn hatte mit TuneUp oder anderem Programm

dann

Dann wollte ein anderer mir das Herunterfahren wieder ermöglichen

scheint mir die Ursache klar. Da ist einfach zuviel verstellt worden.

MfG.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso jedlova

„Warum BIOS statt W7?“

Optionen

Statt BIOS-Batterie klingelt bei mir eher bei Tuneup etwas, aber lassen wir das erst einmal aussen vor.

In Verbindung mit der meldung, dass der Inhalt des RAM nicht auf Platte geschrieben werden konnte und ein direktes Herunterfahren nicht möglich ist, tippe ich eher auf einen Ruhezustand Suspend-To-Disk oder auch STD, der vom BIOS her nicht möglich ist, aber per Netzschalterverhalten so in W7 eingestellt wurde.

Zumindest das Herunterfahren in W7 kannst Du Dir selbst einrichten:

http://www.computerwissen.de/hardware/pc-tipps/artikel/sicherheitstipp-verhalten-des-netzschalters-unter-windows-7-einstellen.html

Um für das BIOS und den maladen Anschluss des Netzteils etwas sagen zu können, brauchen wir die genaue Gerätebezeichnung (die sollte auf dem Gehäuseboden stehen oder wenigstens der Hersteller plus die Aufschrift irgendwo auf der Kiste). Ein Bild hilft auch.

Die CMOS-Batterie selbst ist in der Regel eine Knopfzelle. Diese wird nicht über den Netzanschluss geladen und ist bei Notebooks oft bescheiden verbaut oder sogar fest aufgelötet. Ist diese leer, 'vergisst' das BIOS seine Einstellungen, sobald die Stromversorgung per Akku oder Netzteil fehlt.

Meine Netzsteckerbuchse ist erneuert, dazu musste ein neuer Stecker her, und die Verbindung ist nicht stabil, dauerndes Hin und Her zwischen Netz und Akku.


Falls die Möglichkeit besteht, dann wende Dich vielleicht an ein Reparatur-Cafe in Deiner Nähe, dort sollte sich die Buchse wenigstens nachlöten lassen, wenn es sich nur um diesen Defekt handelt. Ist dagegen das Kabel zum Mainboard hin, muss dieses zwischen Buchse und Board ausgelötet und werden und ein neues hinein. Das lässt sich aber auch machen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
jedlova fakiauso

„Statt BIOS-Batterie klingelt bei mir eher bei Tuneup etwas, ...“

Optionen

Danke, ich habe nun auf Nichts unternehmen gestellt. Aber meine Sorge bleibt, dass beim Neustart, z. B. nach der Deinstallation einer Software, alles auf "Null" (also BIOS) geht. Kann man dem abhelfen. 

Notebook: ASUS Eee PC 1201N LEDAtgom N330

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso jedlova

„Danke, ich habe nun auf Nichts unternehmen gestellt. Aber ...“

Optionen
Danke, ich habe nun auf Nichts unternehmen gestellt.


Naja - Herunterfahren wäre beim Netzschalter für mich logischer gewesen, aber egal;-)

Hier hast Du einmal ein Video zur Demontage, dabei siehst Du auch die Netzteilbuchse und die BIOS-Batterie (das gelbe Plastik-Etwas links unten):

https://www.youtube.com/watch?v=ZafoFkeIa-8

Die Batterie gibt es u.a. hier:

http://www.ebay.de/itm/KTS-CR2032W-Asus-Eee-PC-1201n-1201-CMOS-BIOS-battery-Batterie-Laptop-Time-RTC-/321298503240

Edit:

Beim Installieren von Software hat das übrigens normalerweise keine Auswirkungen auf das BIOS. Falls Tuneup noch vorhanden ist, kann es höchstens sein, dass die Kiste hinterher überhaupt nicht mehr vernünftig arbeitet.
Da ist eine Datensicherung mittels Backup-Programm wie Acronis True Image auf jeden Fall wichtig. Lieber ein grottiges System als gar kein funktionierendes.
Zum Deinstallieren empfiehlt sich Revo Uninstaller als kostenlose version (das erstellt wenigstens einen Wiederherstellungspunkt):

http://www.revouninstaller.com/start_freeware_download.html

Acronis gibt es kostenlos für Besitzer von Festplatten der Marke Western Digital und Seagate, für die restlichen ist es Essig:

http://support.wdc.com/product/downloaddetail.asp?swid=119&lang=de

http://www.seagate.com/de/de/support/downloads/discwizard/

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
jedlova fakiauso

„Naja - Herunterfahren wäre beim Netzschalter für mich ...“

Optionen

Danke. Revo Uninstaller habe ich, aber ich wage nicht, TuneUp aufzugeben, weil mein Sohn sagt, damit habe er Potential für den Arbeitsspeicher erschlossen.

Ich fände "Herunterfahren" auch logischer, aber danach kommt halt das BIOS (nicht schlimm) und dann ein kreuzlangsamer Browser.

Das mit der Batterie müssen wir der Werkstatt überlassen.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso jedlova

„Danke. Revo Uninstaller habe ich, aber ich wage nicht, ...“

Optionen
aber ich wage nicht, TuneUp aufzugeben, weil mein Sohn sagt, damit habe er Potential für den Arbeitsspeicher erschlossen.


Was bitte soll da erschlossen worden sein? RAM-Verwaltung kann W7 selber auch ganz gut und RAM-Defragmentierung und dergleichen ist Schlangenöl;-)
Das geht mit Boardmitteln am Ende genauso.

Ich fände "Herunterfahren" auch logischer, aber danach kommt halt das BIOS (nicht schlimm) und dann ein kreuzlangsamer Browser.


Das ist richtig, aber so viele Optionen dürfte das BIOS nicht haben. Ich schaue mal, ob ich ein Handbuch finde und stelle die aus meiner Sicht sinnvollen Optionen hier ein.
Falls es dann wieder hinhaut, ist die Batterie noch gut und bis dahin kannst Du das Läppi am Netzstrom lassen, dann sollten die Daten im BIOS  auch erhalten bleiben.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso

Nachtrag zu: „Was bitte soll da erschlossen worden sein? RAM-Verwaltung ...“

Optionen

Nachtrag:

Mit F2 beim Start in das BIOS gehen.

Im BIOS auf der Seite Main Datum und Uhrzeit korrekt einstellen.Auf der Seite Boot dann unter Boot Device Priority die Festplatte (HDD) als erstes Bootlaufwerk einstellen.

Damit sollte es halbwegs wieder klappen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
jedlova fakiauso

„Was bitte soll da erschlossen worden sein? RAM-Verwaltung ...“

Optionen

Ich war mit den Enkeln unterwegs, darum erst heute meinen Dank für die Mühe.

bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher jedlova

„Danke. Revo Uninstaller habe ich, aber ich wage nicht, ...“

Optionen
Danke. Revo Uninstaller habe ich, aber ich wage nicht, TuneUp aufzugeben, weil mein Sohn sagt, damit habe er Potential für den Arbeitsspeicher erschlossen.

Ich hatte das früher auch verwendet.

Hat inmmer super Werte geliefert. Gemerkt habe ich im laufenden betrieb aber nie einen Unterschied.

Auf späteren Versionen hab ichs dann nicht mehr verwendet.

Bordeigene Tools von Windows bringen das wesentlich mehr (Festplatte defragmentieren, usw.)

Das mit der Batterie müssen wir der Werkstatt überlassen.

Naja, ist eigentlich nicht so schwer. Wenn Du die Stadt nennst, in der Du wohnst, findet sich bestimmt jemand, der sich für ein Stück selbst gebackenen Kuchen bestechen läßt. ;)

Falls es üperhaupt die Batterie ist. Drücke das nächste Mal einfach F2 und schaue nach, welches Datum dort angezeigt wird. Weicht das deutlich ab (also nicht nur Tage), dann ist es die Batterie.

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
jedlova Systemcrasher

„Ich hatte das früher auch verwendet. Hat inmmer super ...“

Optionen

Datum stimmt, auch greift es zuerst auf die Festplatte zu.

Ich dachte ja auch nicht, dass das BIOS fehlerhaft ist, sondern ich frage mich, wieso nach dem Herunterfahren manchmal das BIOS erscheint und nicht (wie normalerweise) der Startbildschirm von Windows 7. Das ist und bleibt meine Hauptfrage.

Inzwischen habe ich gemerkt, dass es einen Aus- oder Umweg gibt, den Browser wieder zu beschleunigen: über den Task Manager das Google Chrome und alle Apps anhalten und dann den Browser neu starten.

Browserdaten löschen (außer Paßwörtern und zwei, drei anderen Sachen) mache ich unter "Erweiterte Einstellungen" regelmäßig, weil mein Sohn sagte, ein zu voller Cache könne bremsen.

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat jedlova

„Warum BIOS statt W7?“

Optionen

Hallo Jedlova,

Tune Up hat Vor- und Nachteile!

http://www.derfisch.de/tuneup-wundermittel-oder-placebo-html/

Ich glaube, dass die Nachteile überwiegen. Mit "up in die Tonne" habe ich meinen PC auch kaputt optimiert.Weinend

Bei einem frisch installiertem Windows 7 findet Tune auch einige Fehler! UnschuldigCool

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
jedlova Kabelschrat

„Hallo Jedlova, Tune Up hat Vor- und Nachteile! ...“

Optionen

Vielleicht hat es die wirklich, man hört doch so viel Schlechtes über Microsoft?

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er jedlova

„Vielleicht hat es die wirklich, man hört doch so viel ...“

Optionen

Moin!

TuneUp hat nichts mit Windows zu tun.

Das ist Software, die in ungeschickten Händen sehr viel Unheil anrichtet.

Kram Deine W7 DVD heraus und installiere das BS neu. Aber ohne TuneUp.

MfG.

bei Antwort benachrichtigen
jedlova Alter68er

„Moin! TuneUp hat nichts mit Windows zu tun. Das ist ...“

Optionen

Keine DVD. OEM. Der laufende Betrieb ist ok. Meine Frage steht weiter oben: Warum meldet sich manchmal BIOS statt Windows nach dem Herunterfahren?

bei Antwort benachrichtigen