Windows 7 4.465 Themen, 42.661 Beiträge

Win 7 Designs fressen Systemrecourcen ?

RogerWorkman / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

hab ohne Benchmarks zu messen unter Win 7 festgestellt, das ganz viele Einstellungen die Systemrecourcen fressen. Mit der Windows-Taste + Pause-Taste kommt schnell in die Systemeigenschaften. Unter dem Punkt "Erweiterte Systemeinstellungen", Reiter "Erweitert" in dem Punkt "Leistung", geht man auf "Einstellungen" und entfernt Eigenschaften, die man nicht braucht oder will. Das Ganze sieht dann eher wie Win95 aus, aber die Darstellung ist übersichtlicher, besser lesbar (Glas Schnickschnack weg damit) und viel ruhiger in der Darstellung.

Mich macht das ganze Ein+Ausblenden, abgerundete Ecken, undefinierbare Icons usw. richtig nervös. Endlich Ruhe in der Darstellung und alles klar lesbar.

Nun die Frage, wo finde ich eventuell so schöne, weniger systemfressende Designs für Win7 wie z.B. Zune für XP ?

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Win 7 Designs fressen Systemrecourcen ?“

Optionen

Man kann unter WIin7 alles wegmachen.

Ein Tool wie TuneUp eignet sich dafür besonders gut, da alle Möglichkeiten vorhanden sind..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_266722 RogerWorkman

„Win 7 Designs fressen Systemrecourcen ?“

Optionen

Hallo!
habe auch schon viel vom W7 geopfert,aber etwas davon sollte doch das gute BS W7 bleiben.Wer doktort den schon noch mit WXP rum.Nur noch Ansichtssache!

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman gelöscht_266722

„Hallo! habe auch schon viel vom W7 geopfert,aber etwas davon sollte doch das...“

Optionen

Doktern finde ich das falsche Wort. Wenn man Vista ausgelassen und vom Genial-BS XP kommt, dann ist Win7 optisch völlig überfrachtet. Selbst bei XP ahb ich viel "Design" abgeschaltet, um eine ruhigen Desktop zu bekommen und auch noch damit einige Prozent Geschwindigkeit mehr zu erzielen. Bei Win 7 scheint mir das BS überfrachtet. Nach etwas Orientierung kommt man damit gut zurecht. Es ist nur meine persönliche Meinung, das ein Design zurüchaltend sein sollte, nicht ablenken. Die Glasfunktion ist optisch verwirrend und die vielen bunten Designs sind ebenfalls aufdringlich. Zudem kostet der Schnickschnack bei Einstellung wohl etwas Systemrecource. Wofür brauche ich Computer, um die Funktionen zu erhalten, die ich wünschen und benötige. Wer meint, das Designs "hip" sind, der soll sie benützen. Ich mag es nicht. Hab mittlerweile das Startmenü und Taskleiste auf dezentes (langweiliges) Grau eingestellt, Schriftschatten, Fensterrahmen entfernt, besser lesbare Schrift ausgewählt und alles ist dadurch vielaufgeräumter, sogar die Icons werden besser dargestellt. Auch die TrueCrypt-Funktion abgestellt und alles wird klarer und schärfer, pixelgenau.

Bitte, ich möchte hier nur das Thema der Systemrecourcen ansprechen, wie kann man messen, wieviel Win7 selbst zur Verwaltung von "Schnickschnack" braucht?

bei Antwort benachrichtigen
Ventox RogerWorkman

„Doktern finde ich das falsche Wort. Wenn man Vista ausgelassen und vom Genial-BS...“

Optionen

Unter Windows XP hatte ich den ganzen optischen Schnickschnack abgeschaltet und hatte somit optisch ein Windows 2000.
Dadurch konnte ich eine bessere Agilität feststellen.
Nun ist es aber so, das in Windows 7 viele, oder alle (?), dieser optischen Spielereien von der Grafikkarte verarbeitet werden, wie ich gehört habe.
Ich habe deshalb keinen sonderlichen Leistungsgewinn mit meinem System festgestellt, wenn ich auf "puristisch" stelle.
Meine Grafikkarte wird sowieso meistens nicht sonderlich gefordert, also kann sie ruhig Windows 7 in seiner ganzen Pracht darstellen.
Wenn ich übrigens alle optischen Spielereien mit der Einstellung "Für optimale Leistung anpassen" abschalte, dauert das Rendern dieses Motorrad in Cinebench R10 2 Minuten und 20 Sekunden.
Bei der Einstellung "Optimale Einstellung automatisch auswählen" ist nur "Miniaturansichtenvorschau für Taskleiste speichern" abgeschaltet.
Damit dauert das Rendern 2 Minuten und 21 Sekunden.
Damit kann ich leben. ;-)

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Ventox

„Unter Windows XP hatte ich den ganzen optischen Schnickschnack abgeschaltet und...“

Optionen

Genau das isses wohl. Grafikarte. Ist es nicht so, wenn Software benützt wird, z.B. PSP oder Videoprogramme, die OpenGL nutzen, dann wird sehr viel von der Grafikarte berechnet und der Prozessor entlastet. Sagen wir mal, bei PSP-Stapelverarbeitung ist meine Grafikkarte nvidia 550ti am Rand Ihres Leistungsvermögens. Bei Videoschnitt dürfte es ähnlich sein. Warum soll die Grafikkarte da auch noch mit unerwünschten Win-Schnickschnack belastet werden.

bei Antwort benachrichtigen
jueki RogerWorkman

„Win 7 Designs fressen Systemrecourcen ?“

Optionen

Ich habe mir für derlei Einstellungen -ganz ohne Fremdprogramm- eine solche Verknüpfung auf den Desktop (in den Ordner "System&Sicherheit") gelegt:

C:\Windows\explorer.exe shell:::{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

Damit kann ich wohl jede beliebige Einstellung ändern, ohne auf ein Fremd- Tool angewiesen zu sein.
Ich bin übrigens auch ein vertreter der Ansicht, das ein Desktop ein Desktop (=Arbeitsplatz) sein sollte und kein künstlerisch gestaltetes Wohnzimmer.
Desktop
Aber es sollte doch noch etwas besser aussehen, als es in der Zeit aussah, als die Entwicklung der Hard- und Software noch ganz am Anfang stand.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
luttyy jueki

„Ich habe mir für derlei Einstellungen -ganz ohne Fremdprogramm- eine solche...“

Optionen

Du meinst den Good-Modus. Habe ich auch auf den Desktop, ist mir selbst aber zu viel....

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
jueki luttyy

„Du meinst den Good-Modus. Habe ich auch auf den Desktop, ist mir selbst aber zu...“

Optionen
Nee - nicht "Good" = gut, sondern "God" = Gott.
(Ist so ziemlich das einzige, was ich Englisch kenne... )
Ich hab das im Desktop- Ordner "System&Sicherheit" drinnen:

http://www.juekirs.de/Foren/nickles/system&sicherheit.jpg

Nimmt also keinen Platz irgendwie weg und stört auch nicht.
Ist eine ziemlich umfassende Möglichkeit der Gestaltung/Beeinflussung.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
luttyy jueki

„Nee - nicht Good gut, sondern God Gott. Ist so ziemlich das einzige, was ich...“

Optionen

Gut, ich habe ein o weggemacht..:)

Ich finde das aber für Anfänger nicht so geeignet, da kannst du wirklich das System zerschießen und kannst nichts mehr zurückstellen....

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Gut, ich habe ein o weggemacht..: Ich finde das aber für Anfänger nicht so...“

Optionen

Wie Du geschrieben hast, in Win7 kann man ganz viel abschalten. Soviel wie es jedem selbst gefällt. Ich benötige keine runde Ecken, ein- und ausblenden von Fenstern, schon garnicht gläserne Fenster. Auch die Buntheit der angebotenen Designs lenken nur ab. Schriften und mauszeiger grundsätzlich wegen besserer lesbarkeit ohne Schatten. Der Rechner dankt es mit kleinwenig mehr Geschwindigkeit. Am besten gefällt mir ZUNE bei XP, darin auch noch einiges deaktiviert. Hab es für Win7 noch nicht gefunden.

bei Antwort benachrichtigen