Windows 10 2.273 Themen, 29.262 Beiträge

Sicherheitsupdate KB5034441

Bingo2 / 16 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

seit geraumer Zeit wird bei meinem Win10 Desktop das Sicherheitsupdate für Win10 Vers.22H2 x64 KB5034441 nicht installiert. Die Installation endet mit der Fehlermeldung 0x80070643. Bei einem alten NB (Win10) und bei einem neueren Dell NB (Win11) gab es diesbezüglich keinerlei Probleme. Ich habe chkdsk /F und sfc /scannow drüber laufen lassen, alles ok. Mit winget upgrade waren auch noch ein paar Prg. zu erneuern. Dann gemäß Internet den Dienst winupdate ausgeschaltet, die angegebenen Ordner gelöscht u. den Dienst wieder eingeschaltet. Neustart u. nach Updates gesucht. Es kam wieder das KB5034441 u. danach o.g. Fehlermeldung.

Zuletzt habe ich aus lauter Frust Win10 auf eine neue HD installiert. Bei der Updatesuche war dann jede Menge zu installieren. Die KB 5034441 war auch dabei, lief aber locker durch. Da noch keine Prg. installiert waren, vermute ich, dass das obige Problem an einem Programm liegt. Übrigens wollte ich winget aufrufen, konnte das Prg. doch nicht gefunden werden. Wo man hingreift nur noch ….

Der Fehler scheint keine Auswirkungen zu haben, stört mich aber u. sollte weg.

Wie würdet ihr weiter vorgehen? Ich bin für jede Überlegung dankbar.

Gruß

Bingo2

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Bingo2 „Sicherheitsupdate KB5034441“
Optionen

Auf meinen WIN10-Kisten will das Sicherheitsupdate auch nicht!

Ist mir aber egal, da ich WIN10 nicht auf dem Hauptrechner habe..

Gruß

Kein Backup? Kein Mitleid!
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel luttyy „Auf meinen WIN10-Kisten will das Sicherheitsupdate auch nicht! Ist mir aber egal, da ich WIN10 nicht auf dem Hauptrechner ...“
Optionen

Das Update scheiterte schon Anfang Januar, an einer zu kleinen Wiederherstellungspartition, auf dem Systemlaufwerk C:\

https://www.nickles.de/forum/windows-10/2024/fehler-bei-windows-update-539326691.html

Mit Hilfe des Media Creation Tool, konnte ich im Januar, bei laufendem System
Windows 10 Pro Update 2022 | Version 22H2 erneut installieren, dabei wurde die Wiederherstellungspartition, auf dem Systemlaufwerk C:\, in einer ausreichenden Größe neu erstellt.

Nach der Neuinstallation und dem installieren aller anstehenden Updates, incl. aller Neustarts dazwischen, gab es bis Heute keine Probleme mit Update mehr.

Alle installierten Programme und Daten blieben dabei erhalten, das kann man so auch vor der Installation auswählen.

Aktuelle Version: Windows 10 Update 2022 | Version 22H2
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Lese die Angaben im Link durch, dann sollte es keine Probleme geben, alle Datenlaufwerke außer C:\ wurden von mir zuvor vom System getrennt, nach der Installation und den Updates wieder mit dem System verbunden.

Windows 10 Pro 64-Bit, 22H2: MS Office Pro Plus 2016 32-Bit: Mein Motto: Leben und leben lassen: Gruss Karl
bei Antwort benachrichtigen
Bingo2 hddiesel „Das Update scheiterte schon Anfang Januar, an einer zu kleinen Wiederherstellungspartition, auf dem Systemlaufwerk C: ...“
Optionen

Hallo hddiesel, Dein Link bzgl. Win10 hat funktioniert. Ich habe die SicherungsSSD genommen und Win10 unter Beibehaltung der Prg. drüber installiert. Auch hier gab es einige Updates. Danach Sicherungsplatte auf Originale geklont u. alles paßt. Allerdings wurde ein Ordner Win Old angelegt, den ich bisher nicht zu 100% löschen konnte. Auch nicht mit Hiren's boot cd. Aber Irgendwann bekomme ich diesen auch noch ins nirvana. Also nochmals danke!

Jetzt zu luttyy. Wie können wir uns außerhalb des Forum schreiben? Ich habe Probleme mit meinem 2017er Acronis Stick. Immer wenn ich mein Dell NB auf eine ext. Platte sichern will, muß ich die M.2 PCIe NVMe ausbauen u. in einen USB Adapter stecken. Es muß doch auch eine andere Lösung geben. Acronis ist allerdings auf dem NB nicht installiert.

Gruß

Bingo2

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Bingo2 „Hallo hddiesel, Dein Link bzgl. Win10 hat funktioniert. Ich habe die SicherungsSSD genommen und Win10 unter Beibehaltung ...“
Optionen

Im Dell UEFI oder MBR?

Gruß

Kein Backup? Kein Mitleid!
bei Antwort benachrichtigen
Bingo2 luttyy „Im Dell UEFI oder MBR? Gruß“
Optionen

UEFI und GPT

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Bingo2 „UEFI und GPT Gruß“
Optionen

Lies doch mal, was ich unten postete: Du kannst auf dieses Sicherheitsupdate scheißen. Es betrifft nur den Bitlocker und das hat nichts mit Sicherheit im Netz zu tun. Das ist ein Verschlüsselungsprogramm (windows-interne Bitlocker), das verhindern soll, dass jemand, der physikalischen Zugang zu deinem Rechner hat, deine Dateien öffnen oder klauen kann. Und solang bei dir Zuhause nur vertrauenswürdige Menschen unbeaufsichtigt herumlaufen, wirst du den Kram nicht brauche.

Mit Sicherheit im Internet hat das nichts zu tun!

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Bingo2 „UEFI und GPT Gruß“
Optionen

Dann ist deine Version 2017 für das Book nicht geeignet.

Es sollte 2021 sein...

Gruß

Kein Backup? Kein Mitleid!
bei Antwort benachrichtigen
Bingo2 luttyy „Dann ist deine Version 2017 für das Book nicht geeignet. Es sollte 2021 sein... Gruß“
Optionen

Mein 2017er Acronis Stick hat UEFI drauf, das paßt, aber die fingernagelgroße NVMe wird nicht erkannt.

bei Antwort benachrichtigen
andy11 hddiesel „Das Update scheiterte schon Anfang Januar, an einer zu kleinen Wiederherstellungspartition, auf dem Systemlaufwerk C: ...“
Optionen
Das Update scheiterte schon Anfang Januar, an einer zu kleinen Wiederherstellungspartition, auf dem Systemlaufwerk C:\

Genau, Diese etwas vergrößern, schon läufts. A

Alle Menschen sind klug ? die einen vorher, die anderen nachher. Voltaire
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 luttyy „Auf meinen WIN10-Kisten will das Sicherheitsupdate auch nicht! Ist mir aber egal, da ich WIN10 nicht auf dem Hauptrechner ...“
Optionen
nicht auf dem Hauptrechner habe..

Solange der Rechner nicht mit dem Internet verbunden ist und zum anderen Sicherheit egal ist, da er keinerlei wichtige Daten enthält - dann braucht er Sicherheitsupdates sowieso nicht.

Ansonsten steht sogar bei Microsoft selbst im Support, wie das Update installiert und der
Fehler 0x80070643 bei der Installation behoben werden kann.
Hilfe dazu -
Anweisungen zur manuellen Größenänderung Ihrer Partition zur Installation des WinRE-Updates ist da gegeben.
Hat bei mir im Januar für Win10 sofort geklappt.

Anne_21

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne_21 „Solange der Rechner nicht mit dem Internet verbunden ist und zum anderen Sicherheit egal ist, da er keinerlei wichtige ...“
Optionen
Hat bei mir im Januar für Win10 sofort geklappt.

Bei vielen Usern allerdings nicht und bei einem von Vieren war das System in der Grütze.....

Abgesehen davon ist das Sicherheitsupdate, das da nicht installiert wurde ohnehin nur für Bitlocker, also das windows-interne Verschlüsselungsprogramm.

Und das nichts, aber auch gar nichts mit Sicherheit im Internet zu tun, denn es sorgt nur für die Sicherheit, dass unbefugte Personen, die physischen Zugang zum Rechner haben, nichts anrichten können. Daher ist es für fast alle privaten Rechner ohnehin völlig überflüssig.

Und die Moral von der Geschichte: Da es den Rechner nicht im Netz unsicher macht, wenn man diese Update nicht hat, kann auch druff geschisse werde, wie der Schwob sagen würde.

@Bingo2: Lass dich nicht verrückt machen. Das kannst du ruhig vernachlässigen!!!!!

@Anne 21: Hier irrst du. Mit Sicherheit im Netz hat das soviel zu tun wie ein Fisch, der Fahrrad fährt........, nämlich gar nichts, denn Fische können nicht Fahrrad fahren. AMEN.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 winnigorny1 „Bei vielen Usern allerdings nicht und bei einem von Vieren war das System in der Grütze..... Abgesehen davon ist das ...“
Optionen
kann auch druff

...

SRY - Winni täglich sind hier im Forum neuerdings von Dir sehr vulgäre Ausdrücke zu lesen - das geht doch anders.
Oder ist das hier unter Männern so üblich, weil Frauen nicht mitgezählt werden...

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Anne_21 „... SRY - Winni täglich sind hier im Forum neuerdings von Dir sehr vulgäre Ausdrücke zu lesen - das geht doch anders. ...“
Optionen
Oder ist das hier unter Männern so üblich, weil Frauen nicht mitgezählt werden...

Hehe...

Sowas gibt es hier nicht!!

Leider sind die Mädels bei Nickles (auch als Vip) nicht mehr zu sehen...

Gruß

Kein Backup? Kein Mitleid!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy „Hehe... Sowas gibt es hier nicht!! Leider sind die Mädels bei Nickles auch als Vip nicht mehr zu sehen... Gruß“
Optionen
Sowas gibt es hier nicht!!

Ganz genau! - Ich empfinde es definitiv schon als ehrenrührig, wegen eines leicht derben Spruchs, der nicht ernst gemeint war (deshalb das niedliche Schwäbeln), als frauenfeindlich hingestellt zu werden. Ich bin das glatte Gegenteil eines Frauenfeindes! - Man könnte mich durchaus als Feministen bezeichnend. - Wäre es anders, hätte meine Frau mich garantiert nicht geheiratet....

Leider sind die Mädels bei Nickles (auch als Vip) nicht mehr zu sehen...

Na ja - muss ja nicht jeder als Avatar ein Bildchen von sich hier einstellen. Wer Wert auf Anonymität legt, ist mit einem Ausgegrauten Avataren ja gut bedient... Obwohl ich fürchte, dass jemand, der Wert auf absolute Anonymität legt, dem Internet besser fernbleiben sollte.

Mein Avatar bietet mit Sonnenbrille und Hut ja auch noch ein gewisses Maß an Anonymität.... Zwinkernd

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne_21 „... SRY - Winni täglich sind hier im Forum neuerdings von Dir sehr vulgäre Ausdrücke zu lesen - das geht doch anders. ...“
Optionen
Winni täglich sind hier im Forum neuerdings von Dir sehr vulgäre Ausdrücke zu lesen

Das "täglich" in deinem Satz irrtiert mich jetzt doch ein wenig.

Oder ist das hier unter Männern so üblich, weil Frauen nicht mitgezählt werden...

Ganz ehrlich: Mir war bislang nicht bekannt, dass ein fröhlich hinausgekrächztes "druff gesch...." frauenverachtend wäre.

Vielleicht nur weil schon M. Luther sagte "Warum rülpset und furzet ihr nicht, Ihr Mannen - hat es euch nicht geschmecket?!" - und Herr Luther bekanntermaßen ein Frauenfeind war?

Merke: Nicht jeder fröhlich Fluchende ist auch ein Frauenfeind! Und ich schon gar nicht. Und ich habe schon, um der Sache die Spitze zu nehmen, fröhlich "geschwäbelt", weil es in meinen Ohren wenig heftig bzw. eher "niedlich" klingt.

Ich hoffe jetzt nicht, dass ich dich dadurch beleidigte, dass ich anderer Meinung bin als du, was die Relevanz des Updates angeht und dir widersprach, dass es für die Sicherheit im Netz unerheblich ist.

Und das ist es nun einmal, denn der Bitlocker schützt niemanden im Netz, sondern immer nur den Rechner vor nicht vertrauenswürdigen Kollegen und/oder Mitbewohnern, die physischen Zugang zum Rechner haben....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Bingo2 „Sicherheitsupdate KB5034441“
Optionen

Das ist schon interessant. Im Januar scheiterte das auf meinem 4 Jahre alten Rechenknecht auch. Ich ließ mich dann aber - thanks heaven - nicht nervös machen und habe das Update - das nur die Verschlüsselung, die ich eh nicht nutze (schon weil die Unsicherheit nur dann besteht, wenn jemand physischen Zugriff auf die Kiste hat) - Update sein lassen, weil mir die ganzen Tipps zu unsicher und zu fehlerbehaftet waren, bleiben lassen.

Thanks heaven, weil ich meiner Kiste dann die Update bis zum gestrigen Tag verboten habe. - In der Hoffnung, dass MS es selbst schaffen würde, den Fehler zu bereinigen. Gestern Abend habe ich einen Klon gemacht (sicher ist sicher) und heute lief dann das Update dann bei mir - siehste woll - problemlos durch. 

Vielleicht hast du das Update ja angestoßen? - Das ist grundsätzlich nicht zu empfehlen, da MS das Update für manche Konfigurationen ohnehin zurückstellt und die bekommen das dann später.... Tja - da kannste dich nur in Geduld üben oder aber du musst dich auf die Tipps mit den windigen Workarounds begeben, die manchem User die Kisten komplett abgeschossen haben.

Geduld ist eine Tugend. Und wenn du die windows-eigene Verschlüsselung nicht nutzt, kannst da eh druff scheißen. BTW: Ich stelle die Update ohnehin seit Jahren grundsätzlich 2 Wochen zrück. In der Regel gibt es dann keine Probleme, weil in der Zeit MS i.d.R. Fehler schon längst wieder ausgebügelt hat. - Zwei Wochen lang sehe ich mich dann besonders gut vor und überlege mir zweimal, was ich im Netz mache und welche Mail ich öffne..... OK - ein Restrisiko bleibt, aber ich habe auch immer einen aktuellen Klon. Und: No risk, no fun! Zwinkernd

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen