Windows 10 1.748 Themen, 20.796 Beiträge

Dienste beim Start von Windows 10 - welche sind gut, welche schlecht?

Stefan H1 / 50 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo kann mir wer sagen anhand der bilder welche gut oder schlecht sind

bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1

Nachtrag zu: „Dienste beim Start von Windows 10 - welche sind gut, welche schlecht?“

Optionen

bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1

Nachtrag zu: „...“

Optionen

bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1

Nachtrag zu: „...“

Optionen

und es geht noch weiter, also 20 bilder sind es

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Stefan H1

„und es geht noch weiter, also 20 bilder sind es“

Optionen

Steffl...
wennsd olle Buildn auffaglodn hast- derf ma si nacha oans aussadoa?
Unentschlossen

bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 einfachnixlos1

„Steffl... wennsd olle Buildn auffaglodn hast- derf ma si nacha oans aussadoa?“

Optionen

ich wollte nicht alle raufladen weil das wäre dann ur lange, auf einmal geht das ja nicht

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 einfachnixlos1

„Steffl... wennsd olle Buildn auffaglodn hast- derf ma si nacha oans aussadoa?“

Optionen

Nicht jeder versteht Dich. Bitte hochdeutsch schreiben.

bei Antwort benachrichtigen
hjb mumpel1

„Nicht jeder versteht Dich. Bitte hochdeutsch schreiben.“

Optionen

Da muss man aber schon aus 'nem "richtigen" Ausland kommen, wenn man das nicht versteht. Damit habe selbst ich als "Nordlicht" keinerlei Probleme.

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hjb

„Da muss man aber schon aus nem richtigen Ausland kommen, wenn man das nicht versteht. Damit habe selbst ich als Nordlicht ...“

Optionen

Nabend Heinz,

es erübrigt sich da wohl jeder Kommentar Zwinkernd.

Wenn schon Hausaufgaben gefordert werden... dann bitte mit dem Interpunktions-VIP üben Cool.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hjb

„Da muss man aber schon aus nem richtigen Ausland kommen, wenn man das nicht versteht. Damit habe selbst ich als Nordlicht ...“

Optionen

Sorry, ich habs auch nicht verstanden, obwohl ich nur aus dem blöden Ausland "NRW" stamme. Zwinkernd Egal wie oft ich es lese.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Knoeppken

„Sorry, ich habs auch nicht verstanden, obwohl ich nur aus dem blöden Ausland NRW stamme. Egal wie oft ich es lese. Gruß ...“

Optionen

Sobald du alle Bilder hochgeladen hast- darf man sich dann eines davon aussuchen >> zum Beantworten?

Damit das entfachte Feuer nicht größeren Schaden anrichtet...Zunge raus.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken einfachnixlos1

„Sobald du alle Bilder hochgeladen hast- darf man sich dann eines davon aussuchen zum Beantworten? Damit das entfachte Feuer ...“

Optionen

Den Thread verfolgte ich und ich mische mich auch nicht umsonst einfach irgendwo und irgendwann ein, dennoch habe ich den besagten Satz nicht verstanden.

Nachtrag: Eventuell könnte es heißen: "Wenn du alle Bilder hochgeladen hast, darf man sich danach eins aussuchen?" Danke, deine Erklärung kommt ja meiner nahe. ;-)

Zunge also wieder rein, ich hatte es vorher nicht wirklich verstanden, Punkt.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Knoeppken

„Den Thread verfolgte ich und ich mische mich auch nicht umsonst einfach irgendwo und irgendwann ein, dennoch habe ich den ...“

Optionen
Zunge also wieder rein, ich habs nicht wirklich verstanden, Punkt.

knoeppken,
die (fachlich gesehen) entsprechenden Antworten haben deine beiden Kollegen doch schon gegeben- mein zusätzlicher "Schmäh" (=scherzhaft gemeinte Frage) galt dem TO und Heinz hat das scheinbar als Einziger richtig verstanden?

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken einfachnixlos1

„knoeppken, die fachlich gesehen entsprechenden Antworten haben deine beiden Kollegen doch schon gegeben- mein ...“

Optionen
Nachtrag: Eventuell könnte es heißen: "Wenn du alle Bilder hochgeladen hast, darf man sich danach eins aussuchen?" Danke, deine Erklärung kommt ja meiner nahe. ;-)

Das war es was ich zuletzt editierte in meinem Posting. Ist damit nun alles erledigt oder wollen wir jetzt eine nächtliche Diskussionsrunde über deinen vorherigen unverständlichen Satz führen? Falls ja, löse ich die Diskussion ab nach OT.

https://www.nickles.de/thread_cache/539250978.html#_pc

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Knoeppken

„Das war es was ich zuletzt editierte in meinem Posting. Ist damit nun alles erledigt oder wollen wir jetzt eine ...“

Optionen
Falls ja, löse ich die Diskussion ab nach OT.

Meinetwegen ist das nicht nötig.

bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 Knoeppken

„Sorry, ich habs auch nicht verstanden, obwohl ich nur aus dem blöden Ausland NRW stamme. Egal wie oft ich es lese. Gruß ...“

Optionen

nun wenn man msconfig eingibt, hat man ja bei Start so viele Dinge die mit gestartet werden und da möchte ich gerne wissen welche wichtig sind und welche nicht vonden vielen Punkten.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Stefan H1

„nun wenn man msconfig eingibt, hat man ja bei Start so viele Dinge die mit gestartet werden und da möchte ich gerne wissen ...“

Optionen

Hallo Stefan H1,

das ist von Rechner zu Rechner unterschiedlich und wie von den anderen Teilnehmern hier auch schon angemerkt wurde, würde auch ich da die Fingerchen von lassen. Bei mir unter Windows 10 deaktivierte ich da auch nichts und bei vorherigen Systemen schon seit Jahren nichts mehr.

Eventuell könnten wir da Tipps geben, aber was ist z. B. wenn beim nächsten Upgrade von Windows 10 etwas in die Hose geht?. Dann geht nämlich die Sucherei los in den Diensten, falls man da überhaupt noch dran denkt. Also wirklich keine gute Idee da etwas zu ändern und wie bei deiner ersten Anfrage angemerkt, gibt es da auch kein "gut oder schlecht".

Am Ende kurz und knapp mein Rat: Windows machen lassen und in den Diensten bitte nicht herumfummeln.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Stefan H1

„nun wenn man msconfig eingibt, hat man ja bei Start so viele Dinge die mit gestartet werden und da möchte ich gerne wissen ...“

Optionen

Mal einen Haken setzen bei "Alle Microsoft Dienste ausblenden", dann werden die wichtigen Systemdienste ausgeblendet. Viele Dienste anderer Hersteller benötigt man nicht zwingend. Ob ein Dienst benötigt wird erkennt man wenn nach dem Deaktivieren eine Software nicht mehr läuft. Der Dienst "Bonjour" z.B., ursprünglich von Apple für die Apple-Geräte entwickelt, wird seit ein paar Jahren auch von anderen Softwareherstellern genutzt, z.B. zur leichteren Verbindung von mobilen Geräten mit Windows.

Über die "services.msc" kann man herausfinden was welcher Dienst macht. Bevor man einen Dienst deaktivieren möchte sollte man die Abhängigkeiten prüfen. Viele Dienste sind von anderen Diensten abhängig.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Stefan H1

„Dienste beim Start von Windows 10 - welche sind gut, welche schlecht?“

Optionen

Hi!

Ganz ehrlich? Dienste optimieren gehört in meinen Augen genau wie Regesty defragmentieren in die Vergangenheit zu WinXP.

Außer in begründeten Spezialfällen gehe ich da nicht mehr dran und lass Windows da selbst alles regeln. (Damit man verstehen kann was ich mit begründetem Spezialfall meine, hier ein konkretes Beispiel: auf einem Firnenserver bei meinem Arbeitgeber läuft eine Software für die Versandabwicklung. Die Schnittstelle zu unserer ERP Software ist ein dort installierter Dienst. Wenn diese Schnittstelle nach einem Fehler abstürzt, starte ich den Dienst neu. Das ich das machen soll, hat mir der Hersteller der Schnittstelle gesagt. Auf puren Verdacht und gut Glück stelle ich da nichts um.)

Bis dann

Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Andreas42

„Hi! Ganz ehrlich? Dienste optimieren gehört in meinen Augen genau wie Regesty defragmentieren in die Vergangenheit zu ...“

Optionen
Ganz ehrlich? Dienste optimieren gehört in meinen Augen genau wie Regesty defragmentieren in dje Vergangenheit zu WinXP.


+1

Selbst unter XP war das schon Unsinn und wenn, lässt man z.B. alle MS-eigenen Dienste aussen vor.

Stattdessen lieber den Autostart von unnötig mitstartenden Programmen befreien. Gerade dasHerumpfuschen in den Diensten sorgt meist zum denkbar geeignetsten Zeitpunkt für Ärger und bringt für die Performance praktisch nichts, weil irgendetwas nicht klappt und kein Mensch mehr dran denkt, dass er anno Steinzeit da mal etwas gefrickelt hat und das damit zusammenhängen könnte...

My 2ct

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 Andreas42

„Hi! Ganz ehrlich? Dienste optimieren gehört in meinen Augen genau wie Regesty defragmentieren in die Vergangenheit zu ...“

Optionen

wieso vergangenheit?

bei msconfig stehehn 100 - 150 Dienste drinnen mit einem Häkchen

ich denke das ist sehr wichtig damit der Computer schneller startet

ich habe Win 10 prof 64 bit

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Stefan H1

„wieso vergangenheit? bei msconfig stehehn 100 - 150 Dienste drinnen mit einem Häkchen ich denke das ist sehr wichtig damit ...“

Optionen

Hi!

Wie schon gesagt, lasse ich da Windows freie Hand.

Windows 10 startet bei mir schneller als Vista, dass ich zuvor installiert hatte. Das es auf dem neuen beruflichen Notebook schneller startet, kann man nicht werten, da das Notebook mit getauscht wurde.

Übrigens nutzen beide Geräte die Schnellstartmethode von Windows 10 nicht (die Windows beim Runterfahren in einen Sleepmide versetzt um beim nächsten Start dann schneller zu starten).

Technisch finde ich schon bemerkenswert, was Microsoft da auf die Beine gestellt hat. Mein Xubuntu startet auf dem privaten Rechner aber immer noch schneller als Windows 10 auf dem beruflichen Notebook. Der PC ist von der Hardware her bald 10 Jahre älter.

Ich seh da einfach keinen Sinn drin da was schneller zu machen, wenn man dann ein gut laufendes System riskiert. Wer weiß schon was von den Diensten wann genau gebraucht wird.

Bis dann

Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Stefan H1

„wieso vergangenheit? bei msconfig stehehn 100 - 150 Dienste drinnen mit einem Häkchen ich denke das ist sehr wichtig damit ...“

Optionen
ich denke das ist sehr wichtig damit der Computer schneller startet

Ein Billig-PC mit SSD und Windows 10 braucht für einen Start ca. 20 s.

Was willst Du mit dem Deaktivieren evtl. dringend benötigter Dienste noch erreichen außer schwer beherrschbaren Problemen?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 mawe2

„Ein Billig-PC mit SSD und Windows 10 braucht für einen Start ca. 20 s. Was willst Du mit dem Deaktivieren evtl. dringend ...“

Optionen

Meinst du ich sollte das msconfig nicht aufmachen und die häkchen entfernen?

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Stefan H1

„Meinst du ich sollte das msconfig nicht aufmachen und die häkchen entfernen?“

Optionen
Meinst du ich sollte das msconfig nicht aufmachen und die häkchen entfernen?

Unter Windows 10 ist es übersichtlicher, Dienste, Autostarts etc. im Task-Manager statt mit msconfig zu verwalten. Von dort aus kommst Du auch ganz leicht zur Management-Konsole, wenn Du tatsächlich das Verhalten einzelner Dienste irgendwie umkonfigurieren willst.

Wie lange braucht denn Dein Rechner für einen normalen Start?

Bei einem normal installierten Windows 10 gibt es keinen nachvollziehbaren Grund, das System durch irgendwelche unsinnigen Deaktivierungs-Maßnahmen bei den Diensten instabil zu machen.

Du müsstest dann schon sehr gut Bescheid wissen, um zu entscheiden, dass Du den einen oder anderen Dienst ohne Probleme deaktivieren kannst.

Es lohnt sich einfach nicht, hierfür Zeit und Denkleistung zu verschwenden.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 mawe2

„Unter Windows 10 ist es übersichtlicher, Dienste, Autostarts etc. im Task-Manager statt mit msconfig zu verwalten. Von ...“

Optionen

es geht ist etwas langsam finde ich

also nur taskmanager nicht msconfig

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Stefan H1

„es geht ist etwas langsam finde ich also nur taskmanager nicht msconfig“

Optionen

Wie lange braucht denn nun Dein Rechner vom Einschalten bis zum Abschluss des Bootvorganges?

Nenne uns doch einfach mal einen Wert, damit man sich auch mal vorstellen kann, worum es Dir geht.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 mawe2

„Wie lange braucht denn nun Dein Rechner vom Einschalten bis zum Abschluss des Bootvorganges? Nenne uns doch einfach mal ...“

Optionen

also der mit win 10 länger als mit win 7 ich muß mal stoppen aber so unter einer minute schon

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Stefan H1

„Meinst du ich sollte das msconfig nicht aufmachen und die häkchen entfernen?“

Optionen
Meinst du ich sollte das msconfig nicht aufmachen und die häkchen entfernen?


Nee - ausser Du meinst statt der Dienste die bereits erwähnten Autostart-Programme.

Denn diese bremsen u.U. wirklich aus, insbesondere Fremd-AV und alle möglichen Tools, die gleich nach dem Hochfahren in´s Internet wollen.

Das Abschalten irgendwelcher Dienste hat dagegen nur minimalen Einfluss, der sich eher im ideellen als messbaren Bereich bewegen wird.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Nee - ausser Du meinst statt der Dienste die bereits erwähnten Autostart-Programme. Denn diese bremsen u.U. wirklich aus, ...“

Optionen
Nee - ausser Du meinst statt der Dienste die bereits erwähnten Autostart-Programme.

Den Autostart hatten wir aber schon in einem anderen Thread behandelt und da lautete die zielführende Antwort ja auch, dass man letztendlich im Idealfall dort gar nichts laufen lassen sollte.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mawe2

„Den Autostart hatten wir aber schon in einem anderen Thread behandelt und da lautete die zielführende Antwort ja auch, ...“

Optionen
Den Autostart hatten wir aber schon in einem anderen Thread behandelt und da lautete die zielführende Antwort ja auch, dass man letztendlich im Idealfall dort gar nichts laufen lassen sollte.


Dann schalte doch einfach alle Dienste ab und teste mal, wie schnell die Kiste danach startet.

Hoffentlich hast Du dann ein gutes Backup oder ein Installationsmedium bereits zur Hand;-)

Dann Autostart und Dienste sind schon irgendwie zwei Paar Schuhe...

Du darfst Dich auch gerne hier durchackern und weiter darüber sinnieren, wie sinnvoll die Pro und Contra sind, die oft genug auch noch von denselben Fachmagazinen angeführt werden.

Für den Rest bin ich dann mal raus hier...

Edit:

...sorry mawe2

Du warst der falsche Adressat, aber die Aussage steht so trotzdem.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Dann schalte doch einfach alle Dienste ab und teste mal, wie schnell die Kiste danach startet. Hoffentlich hast Du dann ...“

Optionen
Dann Autostart und Dienste sind schon irgendwie zwei Paar Schuhe...

Genau so ist es.

In dem früheren Thread ging es um den Autostart und die Antwort war dort: "Alles kann weg".

In diesem Thread geht es um die Dienste und die Antwort lautet: "Alles so lassen, wie es ist."

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 mawe2

„Genau so ist es. In dem früheren Thread ging es um den Autostart und die Antwort war dort: Alles kann weg . In diesem ...“

Optionen
und die Antwort lautet: "Alles so lassen, wie es ist."

Nicht unbedingt. Es gibt Dienste die man nicht zwingend benötigt. "BitLocker" z.B. benötigt man nicht wenn man seine Daten nicht verschlüsseln möchte oder ein alternatives Verschlüsselungsprogramm nutzt, das System könnte dann etwas schneller laden, zudem könnte sich BitLocker mit anderen Verschlüsselungssystemen beißen. Bit-Defender beißt sich mit anderen AV-Programmen, also deaktivieren wenn man ein alternatives AV-Programm nutzt.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mumpel1

„Nicht unbedingt. Es gibt Dienste die man nicht zwingend benötigt. BitLocker z.B. benötigt man nicht wenn man seine Daten ...“

Optionen
das System könnte dann etwas schneller laden

Wie viel Zeit wird man damit wohl sparen, wenn der komplette Bootvorgang sowieso nur 20 bis 30 Sekunden dauert?

Die Zeit, die man in das Nachdenken über diese Schritte investiert, ist garantiert deutlich länger als die Summe der Einsparungen...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 mawe2

„Wie viel Zeit wird man damit wohl sparen, wenn der komplette Bootvorgang sowieso nur 20 bis 30 Sekunden dauert? Die Zeit, ...“

Optionen

ah ok

ich schalte ein udn 1 minute oder 40 sekunden keine ahnung ist das dann lange und ich hätte gerne windows 10 ganz befreit von jedem müll einfach so

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Stefan H1

„ah ok ich schalte ein udn 1 minute oder 40 sekunden keine ahnung ist das dann lange und ich hätte gerne windows 10 ganz ...“

Optionen
ich schalte ein udn 1 minute oder 40 sekunden

Was denn nun? 40 s oder 1 min? Das ist doch schon ein erheblicher Unterschied!

Jetzt wäre noch interessant, ob Du von HDD oder von SSD bootest.

(Für eine SSD wäre 1 Minute schon etwas lang - wenn auch gerade noch erträglich.)

Letztlich sind das aber keine Größenordnungen, wo man krampfhaft nach Einsparungen suchen muss.

ich hätte gerne windows 10 ganz befreit von jedem müll

OK. Wie Du schon schriebst, hast Du ja

kaspersky internet Security

installiert. Das wäre dann sicher schon der gröbste Müll, von dem Du Dein Windows spontan befreien könntest.

Wahrscheinlich verkürzt sich allein durch das Deinstallieren dieser unnötigen Software der Bootvorgang schon erheblich. Danach wieder die Zeit messen und dann sehen wir weiter.

ich hätte ja grene gewußt was welcher Eintrag von den 100 oder mehr für einen sinn hat

Das kannst Du ja gern mal in Ruhe recherchieren, im Web findest Du sicher jede Menge Informationen dazu. (Hier wirst Du sicher niemanden dazu motivieren, Dir ausführliche Erklärungen für 100 oder mehr installierte Dienste zu geben.)

Wenn Du nicht gerade exzessiv selbst irgendwelchen Müll installiert hast, wird da aber nur wenig Müll dabei sein.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 mawe2

„Was denn nun? 40 s oder 1 min? Das ist doch schon ein erheblicher Unterschied! Jetzt wäre noch interessant, ob Du von HDD ...“

Optionen

Win 10 hat als C eine 300 Gb SSD

und das dauert aber länger als win 7

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Stefan H1

„ah ok ich schalte ein udn 1 minute oder 40 sekunden keine ahnung ist das dann lange und ich hätte gerne windows 10 ganz ...“

Optionen
ich hätte gerne windows 10 ganz befreit von jedem müll einfach so

Dann musst Du auf einen PC verzichten. Die meisten Dienste haben ihren Sinn. Windows ist eben nicht Android.

bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 mumpel1

„Dann musst Du auf einen PC verzichten. Die meisten Dienste haben ihren Sinn. Windows ist eben nicht Android.“

Optionen

welche dienste haben aber keinen sinn oder kann man abschalten

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 mawe2

„Wie viel Zeit wird man damit wohl sparen, wenn der komplette Bootvorgang sowieso nur 20 bis 30 Sekunden dauert? Die Zeit, ...“

Optionen

Es soll Leute geben die keine 3 Sekunden warten möchten. Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 mumpel1

„Nicht unbedingt. Es gibt Dienste die man nicht zwingend benötigt. BitLocker z.B. benötigt man nicht wenn man seine Daten ...“

Optionen

ich ahbe kaspersky internet Security

also das kann ich lassen ok

was sonts noch alles

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Stefan H1

„ich ahbe kaspersky internet Security also das kann ich lassen ok was sonts noch alles“

Optionen
ich ahbe kaspersky internet Security


Vielleicht deinstallierst Du besser das...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 mawe2

„Genau so ist es. In dem früheren Thread ging es um den Autostart und die Antwort war dort: Alles kann weg . In diesem ...“

Optionen

ich hätte ja grene gewußt was welcher Eintrag von den 100 oder mehr für einen sinn hat

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Stefan H1

„ich hätte ja grene gewußt was welcher Eintrag von den 100 oder mehr für einen sinn hat“

Optionen

Wie ich schon schrieb verrät die services.msc schon einiges. Da Du aber, so hat es den Anschein, nicht weisst was man deaktivieren darf und was nicht solltest Du es besser lassen. Die Zeitersparnis ist bei den heutigen Rechnern so gering, dass man die Atomuhr zum Messen der Zeitersparnis nutzen müsste. Das selbe gilt auch für die diversen Programme (TuneUp & Co.) die versprechen den PC schneller zu machen, aber das können die nicht messbar tun, die machen mehr kaputt als sie helfen. Die Registrierungsdatenbank ausmisten z.B. bringt keine Zeitersparnis, und die Ersparnis beim Festplattenplatz kann man nicht messen, zumindest bekommt man da keinen nutzbaren Speicherplatz frei (die Ersparnis liegt vielleicht im einstelligen oder zweistelligen Byte-Bereich, und das ist nichts). Früher, also Speicherplatz noch kostbar war, waren 20 Byte mehr ein Segen, aber heute ist es lachhaft über 20 Byte Ersparnis überhaupt nachzudenken.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mumpel1

„Wie ich schon schrieb verrät die services.msc schon einiges. Da Du aber, so hat es den Anschein, nicht weisst was man ...“

Optionen
Die Zeitersparnis ist bei den heutigen Rechnern so gering, dass man die Atomuhr zum Messen der Zeitersparnis nutzen müsste. Das selbe gilt auch für die diversen Programme (TuneUp & Co.) die versprechen den PC schneller zu machen, aber das können die nicht messbar tun, die machen mehr kaputt als sie helfen.


Sach ich doch;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Stefan H1

„ich hätte ja grene gewußt was welcher Eintrag von den 100 oder mehr für einen sinn hat“

Optionen

BTW:

Dienste sollte man nicht immer deaktivieren. Stattdessen setzt man sie auf manuell. Dann werden sie erst gestartet wenn sie angefordert werden. Aber auch da sollte man wissen was welcher Dienst genau macht. Einen Dienst, der bereits beim Systemstart benötigt wird, auf manuell zu setzen ist unsinnig.

bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 mawe2

„Den Autostart hatten wir aber schon in einem anderen Thread behandelt und da lautete die zielführende Antwort ja auch, ...“

Optionen

ich habe da bei msconfig sehr viele dienste

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Stefan H1

„ich habe da bei msconfig sehr viele dienste“

Optionen

Und hier auch schon genug getrollt, Du bist nur darauf aus, andere, hilfswillig, Leute zu verarschen.Brüllend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 hatterchen1

„Und hier auch schon genug getrollt, Du bist nur darauf aus, andere, hilfswillig, Leute zu verarschen.“

Optionen

dachte es wird um 20 - 30 sekunden dann schneller oder so oder ein bisschen weniger halt

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Stefan H1

„Dienste beim Start von Windows 10 - welche sind gut, welche schlecht?“

Optionen

Sagen wir es mal ganz klar:

Ein sauberer Rechner mit mind. Core2Duo Prozessor (und der ist schon sehr alt) und ohne Domänen-Anmeldung startet mit einer SSD Windows 10 in 10-15 Sekunden inklusive Anmeldung (BIOS POST-Zeit nicht eingerechnet). Mit einer normalen Festplatte liegt man heute auch nur noch bei ca. 10-25 Sekunden (dank Schnellstart), je nach Modell gibt's da grössere Unterschiede.

Alles was deutlich länger dauert, ist nicht normal und entweder einem komplett! vermüllten oder seit mehr als 3 Jahren nicht neu installierten System zu verdanken. Oft nützt aber das Ausschalten von Diensten oder das Deaktivieren von Autostart-Einträgen nicht mehr sehr viel bei Windows 10, da beim Schnellstart diese Dinge nicht mehr komplett geladen werden müssen. Beim normalen Start sieht's dann etwas anders aus. Guter Zustand: SSD ca. 15-20 Sekunden, Festplatte 20-40 Sekunden.

Der BIOS-POST kann mitunter sehr lange werden mit bestimmten Steckkarten oder falschen Einstellungen. Normalerweise sollte sich dies etwa im Rahmen von 10-20 Sekunden bewegen.

Mein Rechner fährt mit Skylake-Prozessor, 1 SSD, 1 HDD + 1 CD-Laufwerk mit Soundkarte innerhalb von 15-20 Sekunden hoch (inkl. BIOS-POST). Das habe ich aber so auch schon vorher mit meinem ollen Core2Duo und einer älteren SSD geschafft. Anscheinend hat dort das Mainboard mit der Soundkarte noch besser harmoniert. Diese verlangsamt nämlich den POST und auch die Startzeit, nachdem der Treiber installiert wird.

bei Antwort benachrichtigen
Stefan H1 Sovebämse

„Sagen wir es mal ganz klar: Ein sauberer Rechner mit mind. Core2Duo Prozessor und der ist schon sehr alt und ohne ...“

Optionen

mein win 10 hat eine 3,4 quad oder so und eine 300 gb ssd glaube ich aber so genau weiß ich das nicht mußss mal erst gucken

bei Antwort benachrichtigen