Rundfunkbeitrag Widerstand 203 Themen, 4.127 Beiträge

Mahnung von GEZ, Angst vor Finanzamt

Yaten / 34 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen,

vielen Dank, dass es dieses Portal gibt.
Allerdings habe ich nun doch eine Frage.
Ich habe vor ein paar Tagen auch diese "Mahnung" erhalten und bin mir inzwischen doch unsicher, was ich tun soll.
In meinen Unterlagen finde ich diesen "Beitragsbescheid" nicht mehr, bin mir auch gar nicht sicher, ob ich diesen erhalten habe und habe/konnte also auch keinen Widerspruch eingelegt.
Ich weiß aber, dass ich gleich zu Beginn, als der erste Zahlungsvordruck kam, überwiesen habe.

Stellt das ein Problem dar? Kann ich diese Schreiben zukünftig auch noch ignorieren oder kann sich tatsächlich das Finanzamt einschalten? Ich habe auf gez.boykott einige Beiträge gelesen, wo das Finanzamt tatsächlich die Forderungen eintreibt (ich komme aus Berlin).
Da ich selbstständig bin, befürchte ich, dass das negative Konsequenzen nach sich ziehen kann.

Können Sie mir raten, wie ich mich verhalten soll, um "schlimmeres zu verhindern" außer tatsächlich in den sauren Apfel zu beißen und zu zahlen? Ich möchte diese Abzocker ungern unterstützen, aber wenn durch diese Idioten meine selbstständige Existenz bedroht wäre, wäre das eine Katastrophe.

Ich bin für jeden Tipp dankbar!

Vielen Dank.

Beste Grüße
Yaten

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Yaten

„Mahnung von GEZ, Angst vor Finanzamt“

Optionen

Hallo,

bin mir inzwischen doch unsicher, was ich tun soll.

beantworte dazu zwei Fragen:

Bist Du ein Spieler/Zocker?
Hast Du so viel Geld um einen diesbezüglichen Rechtsstreit, bis zum Ende, durch zu ziehen?

Wenn Du beide Fragen mit nein beantworten musst, solltest Du besser zahlen.

Ich wünsche Dir eine glückliche Hand für Deine Entscheidung.Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_238890

„Hallo, beantworte dazu zwei Fragen: Bist Du ein Spieler/Zocker? ...“

Optionen
Wenn Du beide Fragen mit nein beantworten musst, solltest Du besser zahlen.

Er hat doch oben schon geschrieben, dass er bereits gezahlt hat:

Ich weiß aber, dass ich gleich zu Beginn, als der erste Zahlungsvordruck kam, überwiesen habe.

Daher verstehe ich die Frage auch nicht so richtig.

Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass bei der Überweisung irgendwas schief gelaufen ist und das Geld eben nicht bei den Rundfunkanstalten angekommen ist sondern ganz woanders. Das sollte Yaten evtl. nochmal prüfen.

Aber mehr als zahlen kann er doch gar nicht...

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 mawe2

„Er hat doch oben schon geschrieben, dass er bereits gezahlt hat: ...“

Optionen
Er hat doch oben schon geschrieben, dass er bereits gezahlt hat:

Das scheint mir aber schon länger her zu sein...Zwinkernd

Und es handelt sich ja auch um wiederkehrende Zahlungen.

In meinen Unterlagen finde ich diesen "Beitragsbescheid" nicht mehr, bin mir auch gar nicht sicher, ob ich diesen erhalten habe und habe/konnte also auch keinen Widerspruch eingelegt.
bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm Yaten

„Mahnung von GEZ, Angst vor Finanzamt“

Optionen
In meinen Unterlagen finde ich diesen "Beitragsbescheid" nicht mehr,

Das ist aber für einen "Selbstständigen" kein gutes Zeichen ...

Ich möchte diese Abzocker ungern unterstützen, aber wenn durch diese Idioten meine selbstständige Existenz bedroht wäre, wäre das eine Katastrophe.

Dazu fehlen mir echt die Worte.

"Abzocker" > Du hörst aber schon Radio und siehst bestimmt auch fern, weshalb dann nicht bezahlen?
"Idioten" > Mit Dir als Selbstständigem habe ich hoffentlich nie zu tun.
"Katastrophe" > Die nimmt zu Recht ihren Lauf, wenn Du nicht bezahlst bzw. nicht beweisen kannst, dass Du bezahlt hast.

Viel Glück!

bei Antwort benachrichtigen
Yaten AlfUlm

„Das ist aber für einen Selbstständigen kein gutes Zeichen ... ...“

Optionen

Danke, für diese durchaus hilfreichen Antworten. Lächelnd
Einen schönen Abend noch.Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
xafford Yaten

„Mahnung von GEZ, Angst vor Finanzamt“

Optionen

SO ganz ist mir nicht klar, ob Du den strittigen Beitrag bezahlt hast, oder nicht. Falls ja: Nachweis der Bezahlung bereit halten oder besser schon im Vorfeld Kontakt mit dem/der Vollstreckungsbeamten/in beim Finanzamt aufnehmen.

Falls Du nicht bezahlt hast und das Ganze etwas in die Länge ziehen willst, dann Google mal nach Vollstreckungserinnerung.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
xafford

Nachtrag zu: „SO ganz ist mir nicht klar, ob Du den strittigen Beitrag bezahlt ...“

Optionen

PS: Du solltest Dir auch den angegebenen Gläubiger auf dem Schreiben genauer ansehen, denn der ist bei diesem Verfahren oftmals falsch und dies stellt einen Verfahrensfehler dar.

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 xafford

„PS: Du solltest Dir auch den angegebenen Gläubiger auf dem ...“

Optionen

Jepp. Der Beitragsservice ist nicht rechtsfähig und als Gläubiger unzulässig. Da müsste schon die zuständige Landesrundfunkanstalt stehen, mit vollständiger Anschrift und einem persönlich benannten Verantwortlichen, Intendant oder wer auch immer.

Nur, was bringt das alles? "In die Länge ziehen" kann man vieles – am Ende gibt es ein Gesetz, das besagt, dass alle Haushalte sich an der Rundfunkfinanzierung beteiligen sollen. Ob nun jeder einzelne einen formal korrekten "Bescheid" erhält oder peng, was ändert das auf längere Sicht?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Talaminga Yaten

„Mahnung von GEZ, Angst vor Finanzamt“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Max Payne Talaminga

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Schon wieder Märchenstunde?

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Talaminga Max Payne

„Schon wieder Märchenstunde?“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
Olaf19 Talaminga

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
Lösche meine Account hier, bitte! Die Seite kotzt mich an!

Das kannst du selbst erledigen: http://www.nickles.de/v3/tools/delete_user_account.php

HTH
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Talaminga

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Gehirntot nennt man jemanden wie dich!

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Talaminga

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
ARD, ZDF, Deutschlandfunk sind ins Handelsregister eingetragene private Firmen mit Umsatzsteuernummer.

Nein, es sind keine Firmen, es sind Rundfunkanstalten des Öffentlichen Rechts.

Ebenso ist der "Beitragsservice" eine private Firma.

Nein, der Beitragsservice ist keine Firma. https://de.wikipedia.org/wiki/ARD_ZDF_Deutschlandradio_Beitragsservice

Da die Voraussetzungen schon nicht stimmen, sind alle weiteren darauf beruhenden Schlussfolgerungen zwangsläufig sachlich falsch.

Der "Rundfunkstaatsvertrag" ist eine Empfehlung der Legislative für die Bürger.

Auch das ist falsch. Wo wird denn da was "empfohlen"? => gar nichts.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Olaf19

„Nein, es sind keine Firmen, es sind Rundfunkanstalten des ...“

Optionen

Sinnfrei, Leute wie der glauben das definitiv nicht!

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alpha13

„Sinnfrei, Leute wie der glauben das definitiv nicht!“

Optionen

Richtig, bei dem ist wohl Hopfen und Malz verloren. Siehe auch hier: http://www.nickles.de/thread_cache/539129485.html#_pc

Aber andere lesen hier auch mit und lassen sich möglicherweise beeinflussen. Deswegen sollte man ab und zu schon dagegen anschreiben.

Wer meine Beiträge über einen längeren Zeitraum verfolgt hat, weiß, dass ich auch nicht gerade ein Freund der allgemeinen Zwangsalimentierung ÖR Rundfunksender bin.

Aber es ist nun einmal so, manchmal beschließt der Gesetzgeber Gesetze, die ganz in meinem Sinne sind, oder die ich zumindest gut verstehen und nachvollziehen kann – und manchmal eben auch nicht.

Rein juristisch gibt es keinen Anhaltspunkt dafür, dass die Neuregelung der Rundfunkgebüren resp. deren Umwandlung in Rundfunkbeiträge "verfassungswidrig" ist. In den vergangenen Jahrzehnten hat noch kein Verfassungsgericht gegen den ÖR Rundfunk entschieden, und bislang gibt es auch keine Anhaltspunkte dafür, dass sich daran irgendetwas ändert.

Wer nun auf der Schiene reitet, das sind ja alles nur Privatfirmen, oder noch "besser", die ganze Bundesrepublik ist nur eine Privatfirma, bar jeder völkerrechtlichen Anerkennung, Stichwort "Kommissarische Reichsregierung", der leidet an Realitätsverlust.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Olaf19

„Richtig, bei dem ist wohl Hopfen und Malz verloren. Siehe auch ...“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Fitzek

Daran glauben solche Leute auch, gehirntot halt und es gibt kein Wort, das deren Zustand besser beschreibt!

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Fitzek Daran glauben solche ...“

Optionen
https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Fitzek

Na das ist ja ein Herzchen... fast schon erheiternd, wenn es nicht so bierernst gemeint wäre und solche Leute in bester Rattenfängertradition immer noch eine Schar gutgläubiger, vielleicht auch einfach nur etwas naiver und wenig gebildeter Menschen mitziehen würden.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Na das ist ja ein Herzchen... fast schon erheiternd, wenn es ...“

Optionen
Na das ist ja ein Herzchen... fast schon erheiternd, wenn es nicht so bierernst gemeint wäre und solche Leute in bester Rattenfängertradition immer noch eine Schar gutgläubiger, vielleicht auch einfach nur etwas naiver und wenig gebildeter Menschen mitziehen würden.


...und für den eigenen Luxus abzockt. Der Knaller ist einer der führenden Köpfe der Reichsdeppen-Szene und hat seinen "Getreuen" für seinen Lebensstil vermutlich schon mehr abgeknöpft als die GEZ das ganze Leben kostet. Sekten beruhen nun einmal auf Glauben und Gehirnwäsche, da kommste mit rationalen Argumenten nicht gegen an. Entweder haut es den Schalter in der Denkmaschine irgendwann von selbst um oder eben nicht.
Statt das sich ständig Behörden und Gerichte mit solchen Hirnis herumärgern müssen, gehört Fitzek und ein paar Andere in psychiatrische Behandlung.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„...und für den eigenen Luxus abzockt. Der Knaller ist einer der ...“

Optionen

Für ne Einweisung in die Forensische Psychiatrie (wo die Type hin gehört) brauchts ein Gerichtsurteil...

Ne nazisstische und asoziale Persönlichkeitsstörung hat der Hugo in absolut jedem Fall!

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„...und für den eigenen Luxus abzockt. Der Knaller ist einer der ...“

Optionen
Der Knaller ist einer der führenden Köpfe der Reichsdeppen-Szene und hat seinen "Getreuen" für seinen Lebensstil vermutlich schon mehr abgeknöpft als die GEZ das ganze Leben kostet.

Das ist übrigens so ein Punkt, der mich an der ganzen Rundfunkdebatte schon länger stört – das Fehlen einer jeden Verhältnismäßigkeit.

Ist ja schön, dass wir so kritische, mündige Bürger haben, die sich nicht alles gefallen lassen wollen – und doch lässt es mich ratlos am Kopf kratzend zurück, wenn ich mit anlesen muss, dass man sich über 18 EUR Rundfunkbeitrag monatlich die Köpfe heißer redet als über TTIP, CETA und TiSA zusammen. Nur um einmal irgendein aktuelles Gegenbeispiel zu nennen.

Dass man sich dann auch lieber von einem selbsternannten "Duodezfürsten" herumkommandieren lässt als von unserem Rechtsstaat, ist ja beinah schon folgerichtig...

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Das ist übrigens so ein Punkt, der mich an der ganzen ...“

Optionen

+1

Wenn ich dann das sehe, weiss ich nicht, was besser ist; Entweder das niedrige Level der GEZ-finanzierten ÖR oder die werbefinanzierte, gezielte Verblödung durch einen knallharten Medienkonzern:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/springer-und-prosieben-verhandeln-ueber-fusion-a-1042382.html

Ähnlich wie die Banken sind das Riesen, die definitiv interessengesteuert sind und im Zweifel selbst gegen das Kartellamt 'to big to fail'. Das sorgt bei mir für mehr Bedenken als die paar Kröten GEZ, denn hier wird gleichgeschaltet und abgestumpft durch permanentes Hintergrundrauschen, welches die bedeutenden Dinge übertönt.

https://www.youtube.com/watch?v=azdwsXLmrHE

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Olaf19

„Das ist übrigens so ein Punkt, der mich an der ganzen ...“

Optionen
dass man sich über 18 EUR Rundfunkbeitrag monatlich

Nun - bisher musste ich keinen Fernsehbeitrag zahlen, weil für mich Fernsehen überflüssig ist.

Jetzt sind das im Jahr um die 145 EUR mehr. Dafür würde ich lieber an Kulturveranstaltungen  - Theater, Konzert usw. - teilnehmen. Das ist mit den fehlenden 145 EUR wirklich eingeschränkt.
Nicht für jeden sind 18 EUR monatlich ein Klacks, und Befreiungen gibt es so gut wie gar nicht (außer nach SGB oder BafÖG)

Da fehlt mir einfach die Selbstbestimmung über meine Ausgaben.

TTIP u.a. steht auf meinem Aktionsprogramm. Ich habe ja schließlich ohne Fernsehen Zeit dafür.

Gruß Anne0709

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Olaf19

„Na das ist ja ein Herzchen... fast schon erheiternd, wenn es ...“

Optionen

Um an den Hugo zu glauben muß man schon gehirntot sein oder mit sowas von großen Scheuklappen durchs Leben tapern und getapert sein, gutmütig und voll naiiv allein reicht da nicht!

Übrigens ist es schon ein großes Rätsel warum die Type nicht längst gesiebte Luft atmet!

In anderen europäischen Staaten und auch anderen deutschen Bundesländern dürfte das schon länger der Fall sein...

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alpha13

„Um an den Hugo zu glauben muß man schon gehirntot sein oder mit ...“

Optionen
Übrigens ist es schon ein großes Rätsel warum die Type nicht längst gesiebte Luft atmet!

So etwas in der Richtung musste ich denken, als ich ziemlich zu Beginn des Wikipedia-Artikels las: "Fitzek betrieb zudem ohne Erlaubnis der BaFin eine eigene Bank und mehrere Versicherungen."

Kann man ja mal machen, und Genehmigung brauchen wir heute nicht...

So viel Schmerzbefreiung, und dann noch damit durchkommen. Unglaublich.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„Richtig, bei dem ist wohl Hopfen und Malz verloren. Siehe auch ...“

Optionen
Aber es ist nun einmal so, manchmal beschließt der Gesetzgeber Gesetze, die ganz in meinem Sinne sind, oder die ich zumindest gut verstehen und nachvollziehen kann – und manchmal eben auch nicht.

Wobei - das muss ich nun auch wieder im Interesse der hier Mitlesenden einfügen - es sich hierbei um kein Gesetz handelt. Es gab kein parlamentarisches Gesetzgebungsverfahren.

Es ist ein "Staatsvertrag" mit weitreichenden Folgen für alle aber eben kein Gesetz.

Genau das ist ja das Problem an dieser ganzen "Konstruktion"!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Max Payne mawe2

„Wobei - das muss ich nun auch wieder im Interesse der hier ...“

Optionen
Es gab kein parlamentarisches Gesetzgebungsverfahren.

Das stimmt so nicht. Die Parlamente (als Legislative) der Länder sind durchaus beteiligt.

"Sinn eines innerdeutschen Staatsvertrags ist es, gesetzliche Regelungen, die aufgrund der Kompetenzen der Bundesländer eigentlich Sache der jeweiligen Landesregierungen wären, in einer bundesweiten Regelung zusammenzufassen und somit Rechtseinheit herzustellen. Die jeweiligen Landesparlamente haben diesen Staatsvertrag anschließend durch ein so genanntes Zustimmungsgesetz (Transformationsgesetz) in ein Landesgesetz zu übernehmen. Erst nach dieser Ratifizierung des Staatsvertrags durch alle beteiligten Landtage kann der Vertrag in Kraft treten." (https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsvertrag#Deutschland)

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Max Payne

„Das stimmt so nicht. Die Parlamente als Legislative der Länder ...“

Optionen
Das stimmt so nicht.

Also gibt es in jedem Bundesland ein (gleichlautendes) "Rundfunkgebührengesetz"?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mawe2

„Also gibt es in jedem Bundesland ein gleichlautendes ...“

Optionen

Wenn die Landesparlamente einen Staatsvertrag ratifizieren, wird er automatisch ein Landesgesetz und der Name ändert sich nicht!

https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkbeitragsstaatsvertrag

Und damit er in Kraft tritt müßen die Landesparlamente einen Staatsvertrag ratifizieren!

https://www.bundestag.de/blob/190052/424c9d512ff446a6aeadebf8a60725ee/staatsvertraege_zwischen_den_bundeslaendern-data.pdf

Und so läufts janz jenau!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mawe2

„Wobei - das muss ich nun auch wieder im Interesse der hier ...“

Optionen

"Die jeweiligen Landesparlamente haben diesen Staatsvertrag anschließend durch ein so genanntes Zustimmungsgesetz (Transformationsgesetz) in ein Landesgesetz zu übernehmen."

https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsvertrag#Deutschland

https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkstaatsvertrag

Lesen bildet ungemein und ein Staatsvertrag hat mit nem normalen Vertrag sowas von nix gemeinsam...

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Alpha13

„Die jeweiligen Landesparlamente haben diesen Staatsvertrag ...“

Optionen
Lesen bildet ungemein

Na klar. Deswegen lese ich doch so gern Deine Informationen!

Danke also auch für diese Information. Das wusste ich tatsächlich noch nicht, dass der "Vertrag" nun auch ein "Gesetz" geworden ist.

Ich kannte ein Gesetzgebungsverfahren nur insofern, dass ein Gesetzesentwurf ins Parlament eingebracht wird, die Gremien darüber beraten, Änderungen vorgenommen werden und irgendwann das Parlament dann darüber abstimmt.

Wieder was dazu gelernt!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mawe2

„Na klar. Deswegen lese ich doch so gern Deine Informationen! ...“

Optionen

Förderalismus ist halt schon was komplizierter und es gibt natürlich die Kulturhoheit der Länder:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kulturhoheit_der_L%C3%A4nder

Deshalb muß da der Weg über einen Staatsvertrag gegangen werden.

Ratifiziert ist ein Staatsvertrag aber ein Gesetz wie jedes andere!

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 mawe2

„Wobei - das muss ich nun auch wieder im Interesse der hier ...“

Optionen

Hi!

Es ist ein "Staatsvertrag" mit weitreichenden Folgen für alle aber eben kein Gesetz.

Nach dem, was ich mal dazu zusammenrecherchiert hatte, wird der Staatsvertrag in NRW einfach per Gesetz zum Gesetz erhoben, indem man ihm zustimmt. (Link)

Ich bin der Meinung, das wird häufiger gemacht, z.B. bei EU-Verordnungen, die man so zu Gesetzen macht (da auch auf Bundesebene). Hab das aber nicht weiter recherchiert.

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
Talaminga Yaten

„Mahnung von GEZ, Angst vor Finanzamt“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.