Viren, Spyware, Datenschutz 11.067 Themen, 91.792 Beiträge

Internetcafe-PC mit Viren verseucht

Raspel / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ein afghanischer Kumpel hat sich vor Monaten einen alten Internetcafe-PC zugelegt, der mittlerweile komplett mit Viren verseucht ist. BS ist XP, die Updatefunktion ist allerdings abgeschaltet, Virenschutz nicht vorhanden und ohne Administratorenrechte/-konto kann ich auch keine Veränderungen vornehmen wie z.b. einen Anitvirenschutz installieren oder Einträge bei msconfig löschen, usw.. Wie kann ich es hinbekommen, mir ein neues Adminkonto zu erstellen, oder den Rechner z.b.  im abgesicherten Zustand zu reparieren?

Ich möchte Unsterblichkeit nicht durch meine Werke erlangen. Ich möchte sie erlangen, indem ich nicht sterbe. Und ich möchte nicht in den Herzen meiner Mitbürger weiterleben. Ich möchte in meinem eigenen Appartement weiterleben. Woody Allen
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Raspel

„Internetcafe-PC mit Viren verseucht“

Optionen

So ein Teil setzt man neu auf. Ohne "Wenn und Aber".

Ich verstehe nicht, wie man auch nur auf die absonderliche Idee kommen kann, so ein Teil reparieren zu wollen. Ich komme aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus.....

Gruß
K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
herr vorragend Raspel

„Internetcafe-PC mit Viren verseucht“

Optionen

Windows neuinstallieren, alles andere ist Humbug.

The Saw is the Law.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Raspel

„Internetcafe-PC mit Viren verseucht“

Optionen

Ohne administrative Rechte, kein neues (Administrator) Konto. Mit einer ganz frühen Version vom CIA Commander, konnte man das Adminpw ändern oder löschen. 
Auch mal im abgesicherten Modus Starten, vielleicht kommste von aus auf das Adminkonto 

Ansonsten:
Start -> Systemsteuerung -> Benutzer -> Neuer Benutzer -> Anweisungen folgen

Wenn das System allerding komplett verseucht ist, und man sich erst ein Adminkonto beschaffen muss, ist eine Neuinstallation in der Regel schneller 

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 torsten40

„Ohne administrative Rechte, kein neues (Administrator)...“

Optionen
Wenn das System allerding komplett verseucht ist, und man sich erst ein Adminkonto beschaffen muss, ist eine Neuinstallation in der Regel schneller 

Viel wichtiger als "SCHNELLER" ist doch ZUVERLÄSSIG".

In so ein System auch nur eine Sekunde zu investieren ist pure Verschwendung und das Ergebnis wäre eh fahrlässiger Murks.

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Raspel torsten40

„Ohne administrative Rechte, kein neues (Administrator)...“

Optionen

Hallo,

Danke für alle Antworten! Also ich werd den Versuch der "Rettung" mal versuchen. Ist evtl. erstmal der leichtere *seufz* Weg, da der gute Junge absolut keine Ahnung von PC, keine XP-CD hat und leider auf Alles klickt, ohne es erstmal durchzulesen. "Möchten Sie gerne 100 neue Viren installieren?" - Oh ja, sehr gerne!

Ich möchte Unsterblichkeit nicht durch meine Werke erlangen. Ich möchte sie erlangen, indem ich nicht sterbe. Und ich möchte nicht in den Herzen meiner Mitbürger weiterleben. Ich möchte in meinem eigenen Appartement weiterleben. Woody Allen
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Raspel

„Hallo, Danke für alle Antworten! Also ich werd den Versuch...“

Optionen

Wenn es um eine "Datenrettung" geht, kann man auch mit einem LiveSystem wie Ubuntu oder ähnlichem von CD Booten und auf die Dateien der Festplatte drauf zugreifen. Dann das wichtigste auf einem externen Datenträger überspielen. Hier sollte man natürlich aufpassen, dass man die Schädlinge nicht mit kopiert, und somit ein eventuell neues System gleich mit verseucht.

Eine Neuinstallertion ist immer der sichere Weg, um die Schädlinge zubeseitigen.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
celsius Raspel

„Internetcafe-PC mit Viren verseucht“

Optionen

Der Versuch den PC zu "reinigen" ist mindestens genau so fahrlässig wie der Versuch, auf kontaminierter Erde eine Wolldecke auslegen zu wollen, um die Strahlung einzudämmen.

bei Antwort benachrichtigen