Viren, Spyware, Datenschutz 11.157 Themen, 93.147 Beiträge

Windows-XP-Firewall u. MS Security Essentials sicher?

miraculix926 / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
seit einiger Zeit habe ich Windows XP in einer Virtualbox auf Ubuntu 9.10.
Dieses benötige ich, weil es leider keinen Treiber für Linux für meinen DVB-S-Receiver gibt. Also muss ich Windows benutzen, um fern zusehen.
Da ein virtuelles Windows genauso behandelt werden muss wie ein anderes, habe ich vor kurzem Microsoft Security Essentials installiert. Meine Frage ist nun an Euch: Reicht dieses Programm (als Virenscanner) und die Windows-XP-Firewall (und die Firewall des Routers) als Sicherheitsausstattung für das (virtuelle) WindowsXP?
Bisher habe ich immer entweder Norton Symantec oder Kaspersky (CBE-Edition) auf Windows-Systemen gehabt. Diese ist mein erster Versuch mit den Microsoft-Produkten.

Viele Grüße
miraculix926

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror miraculix926

„Windows-XP-Firewall u. MS Security Essentials sicher?“

Optionen

Die Firewall des Routers ist keine Firewall im herkömmlichen Sinne sondern ein Router mit NAT Verwaltung.
Die Firewall in XP ist nur einseitig (und ist schlecht administrierbar), d.h. das was rein gelangt, kann unkontrolliert kommunizieren.
Über MS Security Essentials ist noch nicht so viel bekannt, und wurde m.E. auch nocht nicht mit anderen Produnkten vergleichen. Aber bei heutzutage 50000 neuen Viren pro Tag müssen sich die Hersteller andere Methoden einfallen lassen, als mit Signaturen zu arbeiten.

bei Antwort benachrichtigen
juergen-p miraculix926

„Windows-XP-Firewall u. MS Security Essentials sicher?“

Optionen

Microsoft Security Essentials bekommt gute Kritiken,es hat eine gute Erkennungsrate und produziert kaum Fehlalarme.
Ich nutze das Tool schon seit einiger Zeit und bin sehr zufrieden.Vorher hatte ich schon diverse
Freeware und kommerzielle Viren- und Malwarescanner ausprobiert.Mit keinem war ich so richtig
zufrieden,teils wegen Fehlalarmen,teils wegen Angreifbarkeit der Scanner (ClamWin,ClamAV),teils wegen umständlicher Bedienung und wegen der Resourcennutzung der Scanner.
Klar verbraucht MSE auch Resourcen,aber meiner Meinung nach hält sich das in Grenzen beim Scan.
Kürzlich hatte ich mal die Firewall und den Virescanner von G-Data auf dem Rechner,weil der immer erste Plätze in den Tests belegt.Die Tools verbrauchten so viel Resourcen,das ein normales
Surfen und Arbeiten fast nicht mehr möglich war,oder nur mit Einschränkungen.
Das habe ich ganz schnell wieder heruntergeschmissen.

Bei Firewalls habe ich gute Erfahrungen mit Comodo-Firewall und Online-Amor-Firewall,beides Freeware,gemacht.
Ob die WinXP-FW sicher ist,weiß ich nicht,ich denke,die ist eher rudimentär.

Aber die Meinung von Experten ist ja eh,dass eine Firewall bei einem gut upgedateten und konfiguriertem Rechner unnötig ist.
Eine schlecht konfigurierte FW oder ein Nutzer,der sich damit nicht auskennt,richtet da mehr Schaden an,als die Firewall nutzt.
Aber auch hier gehn die Meinungen auseinander.Muss halt jeder selbst für sich entscheiden,was er einsetzt.

Juergen
bei Antwort benachrichtigen
miraculix926 juergen-p

„Microsoft Security Essentials bekommt gute Kritiken,es hat eine gute...“

Optionen

Hallo Conqueror und juergen-p,
schönen Dank für Eure Tipps. Wahrscheinlich werde ich Microsoft Security Essentials erst einmal behalten - zumal das Programm im Test in Ct auch gut abgeschnitten hat - und die Comodo Firewall installieren.

Viele Grüße
miraculix926

bei Antwort benachrichtigen