Archiv Sound, Video, MP3 und Co 8.736 Themen, 38.491 Beiträge

LP Cover -->CD Einlage

PJerg / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi,


gibt es eine einfache Möglichkeit alte LP Covers per Scan in CD-Einlagen zu konvertieren(Software oder ein paar Tricks)?


Vielen Dank


 

Olaf19 PJerg

„LP Cover -->CD Einlage“

Optionen

Jedes noch so einfache Grafikprogramm sollte die Möglichkeit haben, Bilder prozentual zu skalieren, und zwar horizontal und vertikal separat. Da ein CD-Cover nicht ganz quadratisch ist, muß man es in der Horizontalen ein wenig stretchen, genauer gesagt: nicht ganz so stark verkleinern wie in der Vertikalen.

Dabei kommt es natürlich zu einer geringfügigen Verzerrung, aber damit kann man leben. Das Auge ist ein erstaunlich tolerantes Organ, wenn es um Proportionen geht. Ich habe früher am Macintosh öfter CD-Covers mit Bildern aus dem Internet gestaltet. Die haben zum Teil vorn und hinten nicht gepaßt, aber kleinere Abweichungen kann man durch Strecken / Stauchen ausgleichen, ohne daß es auffällt.

Rechne Dir doch einfach mal die genauen Proportionen von LP-Cover zu CD-Booklet aus. Der Rest ist Sache des Probierens.

CU
Olaf19

pc-laie PJerg

„LP Cover -->CD Einlage“

Optionen

Denke aber daran, das die Programme zum Erstellen von Labels nur BMP verwenden.

GarfTermy PJerg

„LP Cover -->CD Einlage“

Optionen

...such bei google.de mal nach cd-cover , es gibt etliche site´s, wo du originalcover fertig bearbeitet runterladen kannst.

Dr. Hook PJerg

„LP Cover -->CD Einlage“

Optionen

Hi,
ich weiß nicht so recht, - aber ich denke daß die Lösungsvorschläge am eigentlichen Problem vorbeigehen. Das eigentliche Problem dürfte wohl sein, daß die meisten Scanner nur bis DIN A4 Format gehen, - die LP Cover aber größer sind. Was kann man tun? Früher waren sog. Handscanner weitverbreitet im Einsatz. Die waren handlich und billig. Mittels beiliegender Software konnte eine streifenweise eingescannte Vorlage zu einem Gesamtbild zusammengesetzt werden.
Eine andere Möglichkeit wäre, zwei Scans einer LP-Hülle auf dem DIN A4 Scanner zu machen. Einmal von rechts und einmal von links. Dann mittels Grafikprogramm (Frag' mich nicht mit welchem!) zurechtschneiden und zusammensetzen. Dann entsprechend verkleinern und (wie bereits beschrieben) zurechtstutzen.

Für Besitzer einer Digitalkamera gäbe es vielleicht noch weitere Möglichkeiten. Abfotografieren und entsprechend weiterverarbeiten.

Da ich weder Digitalkamera noch Handyscanner mein Eigen nenne, kann ich diesbezüglich nicht mit praktischen Erfahrungen dienen. Und mit der 2xDIN A4-Scanner-Methode auch nicht (Noch nicht versucht).
Wäre aber prima, wenn jemand das alles mal ausprobieren würde und hier einen Erfahrungsbericht postet.

mfg

Dr. Hook

Andreas Roth Dr. Hook

„Hi, ich weiß nicht so recht, - aber ich denke daß die Lösungsvorschläge am...“

Optionen

Hallo!

Das mit dem "2x DIN A4"-Scannen und danach Zusammensetzen funktioniert eigentlich mit jedem besseren Grafikprogramm ganz ausgezeichnet, man muß nur darauf achten, die beiden Coverhälften genau senkrecht auf den Scanner zu legen, denn nachträgliches Drehen der Scans ist meist mit gehörigem Fummelaufwand verbunden.

Man scannt die beiden Hälften, erzeugt eine neue Datei mit etwas größeren Maßen als die der beiden Einzelbilder zusammen und kopiert diese dann nacheinander als Objekte in die neue Datei. Dann muß man nur noch so lange schieben, bis sie gut zusammenpassen. Zum Schluß noch den Rand beschneiden und fertig.

Falls man eine ausreichende Überlappung hat, kann man auch eine dieser Automatikfunktionen (z. B. die für Panoramabilder; ist oft als Software von Digitalkameras dabei) benutzen.

Viele Grüße,
Andreas

GarfTermy PJerg

„LP Cover -->CD Einlage“

Optionen

...und wenn man sich das entsprechende cover saugt, spart man sich die ganze arbeit - frei nach dem motto "löse das problem und schaffe kein neues..."