Archiv Sound, Video, MP3 und Co 8.734 Themen, 38.489 Beiträge

Fragen zu DV-Karten

Michael-2712 / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe nur drei einfache Fragen zu DV-Karten:
- Ist jede DV-Karte auch eine FireWire-Karte?
- Kann jede DV-Karte Daten an die Camera zurück senden?
- Was sollte ich beim Kauf beachten?

gruebi Michael-2712

„Fragen zu DV-Karten“

Optionen

Hallo,

ich bin zwar kein profi in diesem Segment, aber versuche deine fragen zu beantworten.
1. Ja
2. Ja, deine Kamera muß auch die daten aufnehmen können. Einen DV-in haben.
3. keine Ahnung.

Links: dvdboard
dvd-svcd-forum

Jeff P. Michael-2712

„Fragen zu DV-Karten“

Optionen

1. DV steht für "Digital Video" und verwendet gemeinhin die Firewire Schnittstelle (auch IEEE1394 oder i-Link genannt) Es handelt sich damit um eine FireWire Karte.
2. Ja, denn über den FireWireanschluß wird gesendet und empfangen. Möchtest Du Deine Kamera auch als Recorder verwenden, so muss das entweder ab Werk gegeben sein, oder die Kamera muss sich freischalten lassen (z.B. DVmax, DV-in-control)
3. Das es sich NICHT um einen alten TI (Texas Instruments) Chip handelt (als Neuware ausgestorben), da dieser nicht generell OHCI kompatibel ist, welches für die Videodatenübertragung notwendig ist (sonst funktionieren manche Sachen nämlich nicht - Recordersteuerung, TimeCode etc.)

Hope this helps

Michael-2712 Jeff P.

„1. DV steht für Digital Video und verwendet gemeinhin die Firewire...“

Optionen

Erst einmal ganz doll danke für eure Antworten!
Mir sind da noch zwei Fragen eingefallen:
- Werden die Videodaten direkt auf die Festplatte kopiert, oder wird, wie bei einer TV-Karte, aufgenommen?
- Ist die Auflösung beim Übertragen der Digitaldaten immer 720x576 ?

Jeff P. Michael-2712

„Erst einmal ganz doll danke für eure Antworten! Mir sind da noch zwei Fragen...“

Optionen

Hallo,

- die Daten werden direkt auf die Platte geschrieben. Das mit der TV-Karte (aufnehmen? - worauf?) habe ich nicht ganz verstanden (ist auch schon spät!). Jedenfalls solltest Du für die DV Aufnahme eine separate HDD verwenden. Also auf C: schreiben iss nich!!!

- die Daten, die von DV kommen haben (mir ist zumindest nichts anderes bekannt) haben das Format 768 x 576. Welches teilweise (das nennt sich "croppen") abgeschnitten wird, weil es sonst oftmals zu "Störungen" (Zeilenversatz) kommt. Diese Begrenzung hat dann das Format 720 * 540

Hoffe ich konnte Dir helfen

Michael-2712 Jeff P.

„Hallo, - die Daten werden direkt auf die Platte geschrieben. Das mit der...“

Optionen

Danke für deine Antwort!
Eines habe ich noch nicht richtig verstanden: Warum braucht man eine seperate Festplatte? Hängt das mit der Geschwindigkeit zusammen? Ich habe nur eine einigermaßen schnelle Festplatte im System (40 GB von Maxtor). Reicht das?

Herman Munster Michael-2712

„Danke für deine Antwort! Eines habe ich noch nicht richtig verstanden: Warum...“

Optionen

40GB reichen gerade mal eben für 2 knapp 90-Minutenfilme. Dann wäre aber schon kein Platz mehr für das ggf. zu erstellende MPEG(2)-File. Auch sollte die Aufnahme-HD nicht die Betriebssystem-HD sein, weil dort das OS selber schon massig Zugriffe produziert. Dito - wenn es orgend geht - die Auslagerungsdatei-HD. Und schließlich möglichst wenig Hintergrund-Programme laufen haben, insbes. beim analogen Aufnehmen, da hat die CPU gut zu tun, obwohl die Hauptarbeit von der Interfacekarte erledigt wird. Beim reinen digitalen Aufnehmen ist die Hauptarbeit - das digitalisieren - schon gemacht, da kann die CPU kürzer treten. Etwas zumindest. Deswegen ist eine separate Aufnahme-HD sinnvoll.

Beim Aufnehmen fallen locker mal 4-5MB/s an. Klingt zwar lächerlich, MUß aber über die GESAMTE Aufnahmezeit konstant ohne Einbruch aufrechterhalten werden. Das ist für EIDE-Platten ein echter Prüfstein. SCSI-HDs haben damit i.d.R. keine Probleme. Neue, aktuelle EIDE-HDs sollten das aber auch können.

Jeff P. Herman Munster

„40GB reichen gerade mal eben für 2 knapp 90-Minutenfilme. Dann wäre aber schon...“

Optionen

Alle neuen HDD´s (auch IDE) ab Ende 2001 schaffen das spielend - wenn es sich um 7.200er Platten handelt. Teilweise schaffen das auch 5.400er bereits.

Apospos: bei analogen Aufnahmen ist die CPU Last insofern von der Interfacekarte abhängig, als das z.B. eine RT2000/2500 keine weitere Last erzeugt, da alle Arbeit von der Karte übernommen wird!