Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.380 Themen, 36.201 Beiträge

Röhrenfernseher Metz Nordkap - S leicht verschwommen

Anonym60 / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Seit kurzem ist mir aufgefallen, das mein Fernseher manchmal nach ca. 15 Minuten oder nach 30 Minuten ein leicht verschwommenes Bild anzeigt. Im kalten Zustand ist das Bild nach dem Einschalten 1 A.

So alt ist der Fernseher nun auch nicht. Einen neuen will ich auch nicht kaufen. 

Vor ein paar Jahren musste ich schon den Eurostecker auswechseln, weil beim alten Funken kamen. Den habe ich dann einfach gegen einen Schukostecker gewechselt.

Es liegt definitiv am Fernseher, weil ich schon die Kabel und den Receiver überprüft habe. Und am Fernsehmenü des Fernsehers konnte ich sehen das es 100% am Fernseher liegt, weil dies auch leicht verschwommen ist.

Fernseher: Röhrenfernseher Metz Nordkap - S

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 Anonym60

„Röhrenfernseher Metz Nordkap - S leicht verschwommen“

Optionen

Das könnte der Beginn eines defektes der Kaskade sein, aus der die Beschleunigungsspannung 25~27KV je nach Diagonale der Bildröhre in Verbindung mit dem Zeilentrafo erzeugt wird. Aus dieser Kaskade wird vorher auch die Fokusierspannung 5~5,5KV ausgekoppelt, die für die Schärfe verantwortlich ist.

Andere Fehler wie Bildröhre auch möglich. U.U Reparatur unsinnig, weil zu teuer.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 gelöscht_137978

„Das könnte der Beginn eines defektes der Kaskade sein, aus ...“

Optionen

Wer billig kauft kauft zweimal heißt es immer, aber bei Metz hätte ich dies nie erwartet. Die Fernbedienung musste ich schon vor Jahren durch eine Logitech harmony ersetzen, weil der rote Ein & Aus Knopf und ein paar andere es immer mühsam wurde diese zu drücken.

Ich hatte jetzt eher darauf getippt, dass sich im Inneren eine menge Staub angesammelt hat und da das Gerät sich erwärmt dachte ich, dass der Staub die Wärmeableitung erschweren würde.

Geplant hatte ich schon eine Druckluftdose zu kaufen wie aus dem PC bereich und das Gerät bei gutem Wetter draußen zu öffnen und drauf los zu mit Luft zu sprühen um den Staub zu entfernen

Bauteile anfassen werde ich nicht. Vor der Hochspannung habe ich zu viel Respekt.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 Anonym60

„Wer billig kauft kauft zweimal heißt es immer, aber bei ...“

Optionen

Also das Gerät scheint älter zu sein.

Wenn du einen Elektroniker bei der Hand hast, oder jemand, der wenigstens technisch geschickt, der macht dir dann, nachdem der TV längere Zeit vom Netz getrennt (Stecker raus!) den Deckel runter und pinselt sehr vorsichtig mit Staubsauger und langem Pinsel die Kiste aus. Weitere Handlungen werde ich sicher nicht empfehlen. Das lohnt nicht und ist zu gefährlich.

Freunde dich damit an, das, falls es schlimmer wird, eine neue Kiste fällig ist.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 gelöscht_137978

„Also das Gerät scheint älter zu sein. Wenn du einen ...“

Optionen

Wenn ich so überlege, dann wird der Fernseher schon seine 13 Jahre alt sein. Ist aber leider kein Alter für so ein Gerät. Da kann ich mir auch immer wieder nach ein paar Jahren so ein billig TV zulegen und spare auch noch Geld und bin aber immer auf der Höhe der Zeit mit der Technik. Nur die Umwelt verliert dabei.

Das mit dem Staubsauger habe ich selber schon nachgedacht. Alle Adapter beim Staubsauger sind aus Kunsstoff. An eine Reinigung mit einem Kmpressor habe ich auch schon nachgedacht, da aber die Aufsätze aus Metall sind habe ich dies wieder verworfen.

Und beim Kollegen läuft seit den 90er ein Nordmende Gerät mehrere Stunden am Tag.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 Anonym60

„Wenn ich so überlege, dann wird der Fernseher schon seine ...“

Optionen

naja, also 13 Jahre ist ein gutes Alter. Sicher ginge da auch mehr.

Wäre da nicht der Technologiewechsel auf Plasma und TFT wäre es auch denkbar, das Gerät mal zu warten.

Aus heutiger Sicht ist das aber Unsinn, so ein Gerät nochmal mit Geldaufwand instand zu setzen.

Mein Tip, ggf. aussaugen. Wenn du einen langen Pinsel nimmst aus dem Malerbedarf, kannst die Metalmanschette noch mit Paketklebeband isolieren, 2 lagig. Dann bist auf der sicheren Seite. Staubsauger mit Plastikendrohr ist perfekt.

Viel mehr würd ich nicht machen. Wenn es nicht extreme stört, leb damit. Wenns nicht mehr geht, weg damit.

Du bekommst TV Geräte, die mehr können und Qualitativ besser aufgestellt sind, als eine Röhrenmöhre für kleines Geld ;)

bei Antwort benachrichtigen
hellawaits gelöscht_137978

„Also das Gerät scheint älter zu sein. Wenn du einen ...“

Optionen

Moin Ganoven Ede,

die Angabe ist etwas ungenau ... wie lange soll der Fernseher von Netz getrennt sein (welcher Zeitraum ist angebracht, damit , wenn überhaupt, nur noch eine "ungefährliche" Restspannung anliegt und der Fernseher gefahrlos geöffnet werden kann)?

... interessiert mich wirklich! Man hört so oft ungenaue Angaben und ich möchte vorbereitet sein, wenn sich das Problem mit dem "Gehäuse öffnen" bei meinem "MAGNUM 5520 Stereo" (ca. 1995 gekauft, aber funzt noch ^^).

Grüsse und einen schönen Sonntag

Hellawaits

bei Antwort benachrichtigen
Thunderstruck hellawaits

„Moin Ganoven Ede, die Angabe ist etwas ungenau ... wie lange ...“

Optionen

Also, Nordkap Geräte gibt's mit unterschiedlichen Chassis...von der Zeit her könnte es Chassis 699G oder auch 600G sein, was auf Entwicklungsjahr 1999, bzw. 2000  hinweist. Die Bezeichnung CH 699G oder ähnlich und auch die genaue Fernsehtype wie z.B. 70TFxxx findet sich auf der Rückwand

Diese Geräte hatten schon lange keine Hochspannungskaskaden mehr, sondern Diodensplittrafos.

Die Focusregelung fand je nach Chassis direkt am Diodensplittafo oder auf einem separaten Board statt. ( BV-Board ). Diese Geräte hatten dann übrigens 2 Focusregler... einmal dynamisch, einmal statisch.

Der Fehler kann aber dennoch wie schon erwähnt auch von der Bildröhre selbst kommen.

Als Laie und ohne spezielles Mess-Equipment hast du keine Möglichkeit den Fehler messtechnisch zu erfassen. Hier reicht ein Multimeter nicht aus und es besteht sowieso Lebensgefahr wenn man nicht weiß wie man vorzugehen hat.

Das mit der Restspannung kann man auch nicht pauschal beantworten. Besonders wenn man am Anodenkabel rumfummeln will ( der Saugnapf oben mittig an der Bildröhre ) sollte die Bildröhre speziell entladen werden, da man da evtl. auch noch nach nem Monat oder länger eine geschmiert bekommt.

Eine Reparatur ist sehr wahrscheinlich total unrentabel auch wenn das sehr gute Geräte waren, denn man bekommt ursprünglich hochpreisige Geräte dieser Klasse bei Ebay für unter 10 Euro....bei Kleinanzeigen auch geschenkt, was eine Reparatur, so schade es auch ist, eigentlich indiskutabel macht.

Gruß

Thunderstruck

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 hellawaits

„Moin Ganoven Ede, die Angabe ist etwas ungenau ... wie lange ...“

Optionen

moin

wie lange soll der Fernseher von Netz getrennt sein (welcher Zeitraum ist angebracht, damit , wenn überhaupt, nur noch eine "ungefährliche" Restspannung anliegt und der Fernseher gefahrlos geöffnet werden kann)?

naja, sofern man noch an einen 1995 gekauften funzt noch Röhrenfernseher Hand anlegen will, sollten 5-6 Stunden reichen, um Spannungen abzubauen.

Es geht aber nicht nur um die Spannung, es geht er darum, wie umsichtig und vorsichtig man diese Entstaubarbeit macht.

Also wenn du folgende Maßnahmen ergreifst, würde ich sagen, das eine entstaubung unfallfrei vonstatten gehen würde.

Stabile Arbeitsfläche, also z.B. Zeitung oder Wolldecke auf Esstisch und Fernseher drauf = sichere Standfläche und Raum zum arbeiten.

Nüchtern und ausgeschlafen (Nachts um 3 nach einem harten Tag oder stinkebesoffen ist die denkbar schlechteste Wahl des Reinigungszeitpunktes ;)

Für ruhige Umgebung sorgen (ein Kind am Knie das nervt und fragt Pappa was machst du da) ist nicht entspannend und dient nicht der Sicherheit ;)

Ausreichend Licht

Ein langärmiges Kleidungsstück und Mamas trockene Geschirrspülhandschuhe oder Erste-Hilfe Handschuhe sind für Laien ein muss, damit stromführende Teile nicht ausversehen berührt werden.

Staubsaugerendrohr / endstück nicht aus Metal, Pinsel mit langem Holzstück und Manschette mit Klebeband isoliert.

Damit sollte eine Reinigung möglich sein.

Eventuelle Spannungen sind dann auch weniger Gefährlich.

Ich sehe aber keinen besonderen Sinn (heute), einen funktionierenden Fernseher zu öffnen und zu reinigen. Einen Röhrenfernseher, der Störungen hat, den kann man fast schon, auch wenns im Herzen weh tut, in die Tonne kicken sofern man nicht selbst vom Fach ist und es voraussichtlich geringe Kosten bedeutet.

bei Antwort benachrichtigen
hellawaits gelöscht_137978

„moin naja, sofern man noch an einen 1995 gekauften funzt ...“

Optionen

Moin Ganoven Ede,

Danke für das Schließen meiner Bildungslücke. Ich lasse lieber die Finger davon.

Danke auch an Thunderstruck für die Antwort.

Grüsse

und schönen Sonntag Abend

Hellawaits

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 hellawaits

„Moin Ganoven Ede, Danke für das Schließen meiner ...“

Optionen
Danke für das Schließen meiner Bildungslücke.

kein Problem, gerne. Hat sich mein geschreibsel wenigstens gelohnt :D

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60

Nachtrag zu: „Röhrenfernseher Metz Nordkap - S leicht verschwommen“

Optionen

Kleines Update. Als ich gestern Abend den Fernseher eingeschaltet habe dauerte es locker drei Minuten bis das Bild erschien. Der Ton war von Anfang an da. Nur das Bild fehlte.

Dieser neue Fehler tritt nur im kalten Zustand auf.

Eine suche im Internet hat ergeben, dass in den Bildröhren eine Heizung eingebaut ist und dies zu diesem neuen Fehler führen soll wenn es etwas länger dauert bis das Bild erscheint.

Ich habe mit einer Taschenlampe von oben hinten in den Fernseher hinein geleuchtet. Das ist nur ganz wenig Staub auf der Platine. Nur an der Bildröhre von innen ist deutlich etwas mehr. Da fummel ich aber nicht dran. Die Kondensatoren die ich so sehen konnte waren auch von oben nicht aufgebläht.

Wenn es schlimmer wird, dann kaufe ich mir einen neuen, aber die drei Minuten sind mir egal. Im Winter wird es sicherlich länger dauern bis das Bild erscheint.

Und ich dachte der Kasten würde locker 30 bis 40 Jahre einwandfrei funtionieren.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 Anonym60

„Kleines Update. Als ich gestern Abend den Fernseher ...“

Optionen
Und ich dachte der Kasten würde locker 30 bis 40 Jahre einwandfrei funtionieren.

rofl

Also jetzt schraubst du deine Erwartungen an die Technik aber hoch ;)

Ich hab hier nen Kasten, der lief etwa 27 Jahre, 3 mal hab ich repariert (Werkstatt, Messgeräte und Know how vorhanden). An letztem Weihnachten wars wieder soweit, kaputt.

Ich lege da keine Hand mehr an, lohnt nicht, obwohl ich weiss, was kaputt ist.

Wenn Sammlung ist, geht er auf die Straße.

bei Antwort benachrichtigen
Thunderstruck Anonym60

„Kleines Update. Als ich gestern Abend den Fernseher ...“

Optionen

Da könnte ich dir noch ca. 15 andere Möglichkeiten nennen, die genau das gleiche Symptom verursachen können. Wenn die Bildröhrenheizung ausfällt, bzw. die Bildröhre nicht beheizt wird, ist hinten im Bildröhrenhals kein "orangefarbenes  Glimmen" an den 3 Kathoden zu sehen. Sprich wenns glimmt ist die Heizung auch aktiv und der Fehler ist anders geartet.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60

Nachtrag zu: „Röhrenfernseher Metz Nordkap - S leicht verschwommen“

Optionen

Update

Diese Woche hat es mir endgültig gereicht. Der Fernseher legte noch ein paar Sachen drauf. Er legte ans Bild noch mehr Farbstärke zu und erhellte das Bild zusätzlich und schaltete immer wieder auf die normale Farbeinstellung wie vorher zurück. Alles immer im Wechsel. Teilweise kommt jetzt auch nach Stunden kein Bild mehr. Der Ton ist wie immer von Anfang an da.

Ich habe den Fernseher genommen und ihn auf einen Stuhl gestellt. Als ich die Rückseite öffnen wollte gab es eine Überraschung. Ich konnte die Abdeckung nicht entfernen. Nicht weil es hinten keine Schrauben gab. Dies kannte ich ja schon von einem anderen Fernseher der bei einem Bekannten steht. Bei seinem gab es so eine Art Kunststoffbügel die man drücken konnte um die Abdeckung zu entfernen. Bei meinem Metz Gerät ging gar nichts. Unten am Gehäuseboden gibt es Schrauben, aber als ich von der linken Seite die Zwei entfernt hatte konnte ich trotzdem die Abdeckung auf der linken Seite nicht einmal ein wenig entfernen.

http://www.pic-upload.de/view-24597149/Bilder.jpg.html

[URL=http://www.pic-upload.de/view-24597149/Bilder.jpg.html][IMG]http://www11.pic-upload.de/thumb/14.09.14/89uattlup9tx.jpg[/IMG][/URL]

Ich habe das Gerät dann einfach so abgesaugt von oben und unten. Geholfen hat es leider nichts. War ja nicht anders zu erwarten. Falls jemand weiß wie ich die Rückseite abbekomme wäre ich für den Tipp erfreut.

Ich habe mir dann schon mal einen neuen gekauft bei Conrad vor Ort. Es ist ein Tcl L24E4105F/G. Gekostet hat das Gerät 179,95 Euro. Was ich etwas dreist von dem Verkäufer fand war, dass er mir zuerst einen schon gebrauchten gebracht hat. Die obere Seite vom Karton sah schon so aus als hätte man die locker mal eben bis zu 15x geöffnet. Die Verpackung war einfach schon durch. Ich bat ihn dann das Gerät sehen zu wollen. Als er den Fernseher auspackte sah ich reichlich Fingerabdrücke auf dem Monitor. Nach seiner Meinung war es Staub. Die Fernbedienung war auch nicht Original verpackt. Die Batterien lagen lose neben der Befestigung des Standfußes. Ich selber denke, dass diese Gerät schon mehrmals verschickt wurde so wie der Karton aussah. Und das als Neu zu verkaufen finde ich schon ziemlich frech.

Insgesamt gab es vor Ort nur zwei von den Geräten. Als er mir den anderen brachte konnte ich deutlich die Unterschiede zwischen den beiden sehen. Bei dem neuen war alles noch Original verpackt. Den alten hatte er da gelassen als er mir den neuen brachte. So konnte ich mir sicher sein dass ich nicht verarscht werde. Ich war gerade bei Conrad auf der Seite. Die bieten in der Filiale nur noch einen an. Es scheint der zu sein den man mir für neu verkaufen wollte.

Nun noch etwas zum Tcl Gerät. Dvb-t sieht recht gut aus. Das hat mich doch sogar überrascht. Dvb-S ist auch gut. Dvb-s2 war sogar sehr gut. Dvb-c konnte ich nicht testen, weil ich kein Kabel Deutschland habe oder einen anderen Anbieter. Vor Ort bei Conrad sah das HD Bild richtig schlecht aus. Und das auf allen TV Geräten. Ich habe den Verkäufer gefragt wie das Bild den bei Dvb-s sein würde. Er schaltete dann einfach um. Das Dvb-s Bild war bei Conrad deutlich besser als das Hd Bild vor Ort. Sogar das Dvb-t Bild ist bei mir zu Hause besser als bei Conrad vor Ort. Ich verstehe einfach nicht warum die das nicht optimieren.

Was mir nicht so gefällt ist, dass das Tcl Gerät keinen Ausschalter hat. Was mich auch noch wundert ist, dass wenn ich den LNB auswähle für den Hotbird Satelliten zum Suchen der Sender er dann automatisch wieder auf Astra schaltet und dort sucht.

Und ein paar Euros hätte ich noch sparen können, wenn ich vorher gewusst hätte, dass Netto ab nächste Woche selber ein TV Gerät verkauft auch mit einer Auflösung von 1920x1080 für 159 Euro. Bei Netto ist es ein Telefunken L24F185D3. Scheint von der Ausstattung gleich zu sein wie mein Tcl. Auf dem Werbeprospekt steht nur 1xhdmi und auf der Internetseite steht 2xhdmi.

bei Antwort benachrichtigen