Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.367 Themen, 36.071 Beiträge

Kabelanschluss verlegen - Anfängerhilfe benötigt :)

phop1 / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo :)

Ich ziehe demnächst in eine neue Wohnung und bin fleissig am renovieren. Im Haus gibts auch einen Kabelanschluss, der allerdings brach liegt weil die anderen Hausbewohner SAT-Schüsseln nutzen. Ich habe nun vom Keller (Hausanschluss) bis vor meine Wohnungstüre durch die vorhandenen Leerrohre ein durchgehendes 20 Meter Koax-TV-Kabel verlegt. Im Kasten vor meiner Wohnung ist nun ein Verteiler (nehme ich an) an dem bereits ein Kabel angeschlossen ist, welches (so hoffe ich - Kabel kommt irgendwo in der Wohung aus der Wand und geht dann nachvollziehbar zur Dose im WOhnzimmer) an die bereits vorhandene Dose im Wohnzimmer geht.

Frage 1 (nicht lachen):
Wie schliesse ich mein Kabel am Hauptanschluss im Keller an ? %-)

Frage 2:
Ich möchte (vorrausgesetzt das Kabel innerhalb der Wohnung ist wirklich jenes welches draussen im Verteiler steckt) das Kabel innerhalb der Wohnung einmal aufteilen, und zwar nicht von der bereits vorhandenen Dose aus sondern auf halber Länge. Also das Kabel durchknipsen und in einen Verteiler rein, in dessen ausgang dann das andere Ende des gerade gekappten Kabels wieder rein kommt und zusätzlich ein neues Kabel, welches von dort aus etwa 5 Meter weiter ins Schlafzimmer führen soll.
Was muss ich bei der Verkabelung beachten ? Was für einen "Verteiler" brauche ich für die Aufsplittung des Kabels im Flur ? Muss ich im Schlafzimer dann auch eine Dose setzen oder reicht es dort das Kabelende mit einem Stecker zu versehen und dann direkt in den Fernseher zu stecken ?

Danke für Eure Hilfe :)

Gruß, Marco

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj phop1

„Kabelanschluss verlegen - Anfängerhilfe benötigt :)“

Optionen

Zu Frage 1: Darfst du nicht. Das übernimmt ein Techniker von der Kabelfirma. Da sollst du dich anmelden. Verteilerkasten ist am meisten abgeschlossen, genauso wie Telefon bzw.Stromverteiler.

Zu Frage2: wenn deine Leitung bereits in der Wohnung liegt, beginnst du mit Durchgangsdose über Durchgangsdose, am Ende der Leitung kommt immer s.g. Enddose. So nennt man eine Sternverteilung.
Auf die Verteiler einfach verzichten, ist Käse, und dämft das Signal zu stark.
Den Techniker kannst du noch fragen, wie stark wird das Signal und ob auf die Leitung ein Verstärker notwendigt wird.
--
cz marwoj

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
phop1 Marwoj

„Zu Frage 1: Darfst du nicht. Das übernimmt ein Techniker von der Kabelfirma. Da...“

Optionen

erstmal danke für die antwort :)

zu 1.
ich darf das sehr wohl .. habe mit kabel deutschland telefoniert (bei denen ich jetzt schon kunde bin) und dort wurde mir gesagt dass ich als kunde die versiegelung des anschlusses selbst öffnen und mein kabel anschliessen darf :)

zu 2.
dann hätte ich aber eine durchgangsdose im flur an der wand wo ich gar keine brauche !? nochmal zur erklärung:
das vorhandene kabel kommt vom treppenhaus in den flur, geht von da ohne dose ö.ä. weiter ins wohnzimmer und endet dort in einer dose. dieses kabel möchte ich im flur anzapfen und von dort aus aufsplitten: 1 x wieder richtung dose im wohnzimmer und 1 x mit einem neuen kabel richtung schlafzimmer.

oder geht das so garnicht ?

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj phop1

„erstmal danke für die antwort : zu 1. ich darf das sehr wohl .. habe mit kabel...“

Optionen

Wieder ein Spassvogel dabei?
Na da brich den Kasten alleine auf, ohne meinen Tips :)
--
cz marwoj

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
Dr. Hook phop1

„Kabelanschluss verlegen - Anfängerhilfe benötigt :)“

Optionen

Hi,

zu 1) Mal vorausgesetzt, daß der Verteiler im Keller derselbe ist den ich kenne, dann ist das Anschließen recht einfach. Dieser Kasten ist normalerweise verplombt. Man darf, soviel ich weiß, diese Plombe entfernen und selbst anschließen, wenn man dann auf der Stelle, sofort und unmittelbar dies dem Kabelnetzbetreiber mitteilt und in demselben Zuge sich bei der GEZ anmeldet. Und zwar ungeachtet dessen, ob bereits ein betriebsbereites Rundfunk- oder Fernsehgerät vor Ort ist.

Zum Anschließen: Abgehendes Koaxialkabel anschließen und Steckbrücke innerhalb des Kastens entfernen. Die führt zu einem eingebauten Abschlußwiderstand, der die Leitung bislang abschließt und nachher nicht mehr benötigt wird. Dies sollte aber erst dann geschehen, wenn Du mit der Wohnungsinstallation fertig bist.

Zu 2) Eine Dose solltest Du in jedem Fall setzen. Alles andere wäre mehr als dilettantisch!!

Die korrekte Vorgehensweise wäre, zunächst eine Verteilerdose zu setzen. Hiervon gehen dann zwei gleichberechtigte Stränge ab. An die Enden muß dann jeweils eine Anschlußdose für Gemeinschaftsanlagen, welche abgeschlossen (Abschlußwiderstand) werden muß.

cu

Dr. Hook

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj phop1

„Kabelanschluss verlegen - Anfängerhilfe benötigt :)“

Optionen

So sieht ein Hausverteiler von Kabel Deutschland aus.
Darin alles mögliches mit akute Bezeichnung.

Noch andere Vorschläge? :)
---
cz marwoj

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
Dr. Hook Marwoj

„So sieht ein Hausverteiler von Kabel Deutschland aus. Darin alles mögliches mit...“

Optionen

Die Kabelanschlußkästchen für ein Einzelhaus haben etwa die Größe eines DSL-Splitters. Der Schaltkasten auf dem Foto ist vermutlich in einer Wohnanlage mit mehreren Dutzend Parteien installiert.

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj Dr. Hook

„Die Kabelanschlußkästchen für ein Einzelhaus haben etwa die Größe eines...“

Optionen

Woher weißt du das?
Hier:
>>Im Haus gibts auch einen Kabelanschluss, der allerdings brach liegt weil die anderen Hausbewohner SAT-Schüsseln nutzen. steht ein kleines Info dazu.
Mögen wir lieber nicht warten, bis der User was dazu sagt, wenn überhaupt?
---
cz marwoj

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
Marwoj Dr. Hook

„Die Kabelanschlußkästchen für ein Einzelhaus haben etwa die Größe eines...“

Optionen

In dem Kasten befinden sich Anschluße für 8 Parteien. Jede Partei hat zwei Dosen in der Wohnung, die getrennt aus dem Kasten geleitet werden.
Insgesamt 16 Leitungen gehen ab.
Dabei ist Kabel analog und digital möglich.
Zugang für Bastler verboten.
--
cz marwoj

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
Emily22 Marwoj

„So sieht ein Hausverteiler von Kabel Deutschland aus. Darin alles mögliches mit...“

Optionen

Boaahhh.. wat för nen Kasten issn das ???
In sowas hab ich die gesamte Hauselektrik drinne *g*
Der Verteiler bei mir ist für 4 Anschlüsse so gross wie eine kleine Zigarrenkiste ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj Emily22

„Boaahhh.. wat för nen Kasten issn das ??? In sowas hab ich die gesamte...“

Optionen

na ja , ist für 8 Wohnungen x 2 = 16 Leitungen.
Jede Dose in der Wohnung hat eine separate Leitung, die bis hier führt.
Dann gehen noch Leitungen zu Nachbarn (andere Hauseingänge).
Ich habe die Montage beobachtet, vor ca.4 Monaten. Drinne richtig feine Anschluße, Verteiler, und ein Signalverstärker.
Wenn man nachträglich eine dritte Dose benötigt, muß die Leitung in die runde Kanäle rein, oder man verteilt in der Wohnung.
Ab sofort steht TV analog und digital, Internet, zur Verfügung.
---
cz marwoj

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
phop1

Nachtrag zu: „Kabelanschluss verlegen - Anfängerhilfe benötigt :)“

Optionen

so, dann will ich mich auch mal wieder zu wort melden :)
die letzten tage standen ganz im zeichen der renovierung, so dass ich erst jetzt wieder zum posten komme.. aber ich war nicht untätig:

hier der hausanschluss im keller im geöffneten zustand:



das weisse kabel habe ich angeschlossen ... so auf verdacht ;)

und hier der deckel des anschlusses inkl. schaltplan den ich so verstehe, dass mein weisses kabel da richtig angeschlossen ist und "gespeist" wird, oder ?

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj phop1

„so, dann will ich mich auch mal wieder zu wort melden : die letzten tage standen...“

Optionen

Na fein, du redest hier allerdings von einem Hausübergabepunkt.
Wo geht der weiße Kabel hin?
Vermutlich zu dem Verteilerkasten(sehe mein Bild), aus dem wird die Leitung zuerst auf die Wohnungen verteilt. Der Verteilerkasten steuert mit enspr. Elektronik das Signal und verstärkt ihm auch bei Bedarf.

Und ob man nur eine Wohnung an einen HÜP anschliessen darf, da bin ich übergefragt.
---
cz marwoj

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen
phop1 Marwoj

„Na fein, du redest hier allerdings von einem Hausübergabepunkt. Wo geht der...“

Optionen

also bei uns im haus gibt es nur diesen einen anschluss ! alle anderen hausbewohner haben sat-schüsseln. deshalb war an dem hausanschluss auch kein kabel angeschlossen. das weisse kabel habe ich angeschlossen und das geht nun vom hausübergabepunkt direkt bis in den flur vor meiner wohnung und wartet nun darauf an den verteiler angeschlossen zu werden der dort in der wand liegt. das ist allerdings ein rein passiver verteiler der einfach nur das eingangssignal auf drei ausgänge weiterverteilt... und ein kabel welches bereits am verteiler angeschlossen ist geht hoffentlich in mein wohnzimmer...

bei Antwort benachrichtigen
Marwoj phop1

„also bei uns im haus gibt es nur diesen einen anschluss ! alle anderen...“

Optionen

.. dann wünsche ich dir viel Freunde und hoffe alles wird gut gehen. :)
---
cz marwoj

amat victoria curam
bei Antwort benachrichtigen