Archiv Server-Windows 15.877 Themen, 54.317 Beiträge

Freigabe

DeathAngel / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo. Ich habe einige Probleme mit der Freigabe von Ordnern bei Win2k. Wie funktioniert das denn jetzt nun genau. Irgendwie scheint mir das so auf den ersten Blick nämlich recht kompliziert zu sein. Wenn ich bei Rechner 1 (Win2k) etwas freigebe, dann kann Rechner 2 (win98se) nicht darauf zugreifen. Weil bei dem klick auf den Rechner es heißt "auf \\rechner kann nicht zugegriffen werden. Keine Zugriffsrechte für Ressource."


Einmal habe ich es durch Zufall irgendwie geschafft, dass es soweit funktioniert hat, bis dann eine passwortabfrage kam. Aber a) weiß ich inzwicshen nicht mehr wie ich soweit gekommen bin überahupt und b) wie bekomme ich diese unsinnige passwortabfrage weg?


Ich hoffe mir kann jemand helfen, bin erst neulich umgestiegen auf win2k und es bereitet mir noch probleme.


Herzlichen Dank


DeathAngel

checksum DeathAngel

„Freigabe“

Optionen

Hi,

das Problem dürfet recht einfach zu lösen sein. Der user muß unter W2k angelegt werden (Systemsteuerung->Benutzer und Kennwörter). Weiterhin sollte eine Freigabe erfolgt sein (aber das weißt Du sicher). Noch'n Tipp: unter W2k, wie auch schon unter NT gibt es eine sog. 'Administrative Freigabe': \\rechner\C$. Diese wird automatisch angelegt und eine Rechteeinschränkung darauf ist nicht möglich. Aber natürlich gilt auch hier: der Benutzer muß angelgt sein.

Griaßle und schönen Sonntach.

Bembel checksum

„Hi, das Problem dürfet recht einfach zu lösen sein. Der user muß unter W2k...“

Optionen

Hab grad in meinem Netzwerk das gleiche Problem.
Also, es handelt sich um einen XP-Rechner und einen W98-Rechner.
Ich kann mich erinnern, dass ich vor einiger Zeit das Problem auch hatte, aber weiß nicht mehr wie ich's damals hingekriegt habe.
Bis vor kurzem lief also noch alles bestens, dann hab ich den XP-Rechner geplättet und danach lief immer noch alles bestens. Jetzt war dann also der W98-Rechner dran, aber nach der Neuinstallation von W98 habe ich nun auch wieder das von DeathAngel angesprochene Problem.
Folglich ist doch der Fehler beim W98-Rechner zu suchen, oder?
Kannst Du vielleicht nochmal alles detailierter beschreiben, Bitte?
Wie muss man sich z.B. am Netzwerk anmelden? Soweit ich weiß hatte ich vorher (als noch alles funktionierte) de Einstellung Microsoft Family Logon gewählt und gar keinen Benutzer bei W98 angegeben.
Also Leute, wo ist der Haken an der Sache? Ich bin ziemlich verwirrt!

Schönen Gruß

GarfTermy DeathAngel

„Freigabe“

Optionen

...schau mal hier nach: http://www.windows-netzwerke.de/ ...genaustens erklärt...!!!

Bembel GarfTermy

„...schau mal hier nach: http://www.windows-netzwerke.de/ ...genaustens...“

Optionen

Achja genau, garftermy, Dein Standard Link!
Ich hätte dazuschreiben sollen, dass ich da schon gesucht hab und dass kein Tipp von Tipp Nr.20 der FAQs geholfen hat.
- Einfache Dateifragebe ist deaktiviert.
- Gleiche Benutzer existieren, obwohls wie gesagt früher nicht nötig war.
- Gastkonto hab ich auch mal aktiviert, aber wie gesagt, eigentlich kanns wirklich nicht am XP liegen, weil das als erstes Platt gemacht wurde und da dann noch alles mit der alten Installation von W98 funktionierte.
- NetBEUI will ich nicht, ich will TCP/IP und damit gings ja vorher auch.
- Es existieren auch nur kurze (8stellige) Benutzernamen und Freigabenamen.

Hmmm, sehr mysteriös, aber warum kann ich mich auch nicht mehr dran erinnern,wie das ging?
Kennt vielleicht doch noch jemand einen entscheidenden Hinweis, der nicht in den oben verlinkten FAQs genannt ist?
Also bis dann und Vielen Dank

Bembel DeathAngel

„Freigabe“

Optionen

Auch wenn ich nur meinen Monolog hiermit fortsetze:

Nachdem ich die ganze Liste noch zwei-/dreimal durchgegangen bin, hab ich jetzt Einstellungen, mit denen es funktioniert.
Das wichtigste dabei ist, das der Benutzer des XP-Rechner ein Passwort besitzt, und zwar das gleiche, wie der leiche Benutzer am W98-Rechner.
Nunja, hatte ich eigentlich auch schon probiert, aber jetzt geht's halt.
Zuhause brauch ich zwar echt keine Passwörter, aber nu muss ichs wohl immer eingeben... (dabei gings früher wirklich ohne!)

Schönen Gruß