Archiv SCSI 2.798 Themen, 12.895 Beiträge

Adaptec 2100S Raid controller

DasPunami / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi,

Ich habe einen Adaptec SCSI160 Raidcontroller, der aber leider keinen piep von sich gibt. Wenn ich versuche BIOS oder SMOR neu aufzuspielen sagt er immer nach kurzer Zeit FLASH FAILED oder FLASH VERYFY FAILED Ich habs nach Anleitung aus dem handbuch versucht. Ich hab mehrere Disketten und Laufwerke versucht. Es hat nix gebracht.

Mfg
Punami

rill DasPunami

„Adaptec 2100S Raid controller“

Optionen

Wenn das Flashen schief gegangen ist, hast Du vermutlich schlechte Karten, nach meiner Einschätzung ist der Controller dann Schrott. Wenn der EEPROM gesockelt wäre, könnte man von einem gleichen Controller einen 1:1 kopierten EEPROM in die Fassung drücken.

Ist das eventuell ein OEM-Controller (DELL, Compaq, HP usw.)? Da ist Flashen nur mit angepasster Firmware erlaubt bzw. bei Flashen mit Original-Adaptec-Firmware kann den Contoller unbrauchbar machen. Es gibt auch Controller (z. B. 39160), wo eine DELL-Firmware ohne Probleme mit Original Adaptec-FW überspielt werden kann (selbst mehrmals praktiziert).

Beim Flashen ist die Vorgehensweise genau einzuhaltem: Arbeiten von einer Bootdiskette, auch dürfen während des Flashens keine Kabel und damit keine Laufwerke angesteckt sein usw.


rill

DasPunami rill

„Contoller eventuell geschrottet ...“

Optionen

Nein es ist schon ein orginall Adaptec controller mit zubehör gewesen. Allerdings hatte ich bis jetzt vom flashen bei den Dinger keine Ahnung und hatte beim ersten versuch wohl alle Laufwerke dran / Nicht ganz an die anleitung gehalten.
D.h. ich kann gar nichts mehr machen? gibts nicht so ne Art Master-Rest jumper womit der alles auf werkseitige einstellung zurück setzt?

rill DasPunami

„Nein es ist schon ein orginall Adaptec controller mit zubehör gewesen....“

Optionen

Ein Master-Reset-Jumper auf SCSI-Contollern ist mir nicht bekannt. Instruktionen für das Flashen sollte man sich immer sehr aufmerksam durchlesen (am besten ausdrucken) und peinlich genau einhalten ...

Bei manchen Motherboards gab es eine Prozedur, ein beschädigtes MoBo-BIOS mit einer speziell präparierten Diskette zu reparieren. Dazu mußte die Diskette im LW stecken und während des Einschaltens und während des Bootens mußte eine bestimmte Taste gedrückt werden - alles ohne Bildschirmkontrolle... damit wurde ein rudimentäres BIOS eingespielt, das eine Weiterarbeit ermöglichte. Wie gesagt, bei SCSI-Contollern ist mir Vergleichbares nicht bekannt.

Wenn Du Dir einen anderen Controller besorgen mußt, würde ich zu einem 29160 oder besser 39160 raten. U320- und RAID-Controller machen ohne 64Bit PCI-Steckplätze definitiv keinen Sinn.


rill

DasPunami rill

„Als Lehrgeld verbuchen ...“

Optionen

Wiso sollte ein RAID keinen Sinn machen? SCSI hat im Idealfall 160 mbit/sec PCI 126mbit/sec Da ich keine anderen PCI Karten habe kann der SCSI Kontroller den BUS ruhig voll auslasten. mit einem realen durchsatz von 120mbit/sec währ ich schneller als jede S-ATA oder S-ATA2 Platte und hätte ausserdem die sehr niedrigen zugriffszeiten von SCSI Platten.
Oder?

rill DasPunami

„Wiso sollte ein RAID keinen Sinn machen? SCSI hat im Idealfall 160 mbit/sec PCI...“

Optionen

Bezüglich Datendurchsatz am PCI-Bus sieht das in der Realität etwas anders aus, speziell, wenn mehrere HDs im Spiel sind und/oder sehr schnelle HDs (U320 mit 15.000rpm) hohe Datenraten liefern .. dann stellt sich der 32Bit Bus sehr schnell als Bremse heraus, siehe die Anmerkungen zu U320 hier (die Anforderungen für U320 können auch auf RAID übertragen werden).

Nicht umsonst haben alle Hochleistungs-SCSI-(RAID)-Contoller 64Bit PCI-X-Schnittstellen oder PCI-e (bei neueren Serial SCSI/SAS-Controllern). Wenn Du Vergleiche mit SATA anstellt, kannst Du nur 10.000er SCSI mit 10.000er SATA HDs vergleichen. Nach meiner Kenntnis sind 10.000er SATA(2) HDs mit entsprechender SATA-Contoller-Anbindung an den Chipsatz (nicht über 32Bit SATA-PCI-Contoller) sogar schneller oder gleich auf mit SCSI (wobei es schwierig ist, wirklich vergleichbare Konditionen zu schaffen!).

Für den Home-User mit "normalen" Motherboards (32Bit PCI) lohnen weder U320 noch RAID, um höhere Datenraten zu erzielen. Gleichwohl würde ich nur U320 HDs kaufen, da sie i. d. R. schneller als U160 sind und oft noch im 5-jährigen Garantiezeitraum liegen.


rill