Archiv SCSI 2.798 Themen, 12.895 Beiträge

Problem Elitegroup K7VZA und Adaptec 2940U2W !!!!!!

Junky / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe ein Problem beim Betrieb meines Adaptec 2940U2W Controllers beim Betrieb auf einem ECS K7VZA Rev.3!

Der Rechner bootet nicht via SCSI, sobald im SCSI-Setup-Utility die Option "Enable SCSI CD-ROM Booting" eingeschaltet ist! Dann bleibt der PC einfach stehen und greift nicht auf die SCSI Platte zu!

Disable ich die Option aber, bootet der OPC wunderbar durch und hat auch sonst keine Sorgen mit den CD-Drives! Ich benutze die neueste Biosversionen von Mainboard und Controller!

Soweit ich es verstehe, wird wohl Adaptec mal den 2940U2W auf die VIA Hardware anpassen müssen oder halt andersrum!

Falls mir jemand helfen kann, oder das Problem auch schon kennt, bitte meldet euch mal!!!

Danke

Bombenleger Junky

„Problem Elitegroup K7VZA und Adaptec 2940U2W !!!!!!“

Optionen

Hi

Lies mal dies und der Schuldige (?) ist entlarvt.
ciao

pxc19 Bombenleger

„Hi Lies mal dies und der Schuldige ? ist entlarvt. ciao“

Optionen

Hab zwar keinen Adaptec 2940U2W sondern Tekram DC 390UW2. Der lief auf den ELITEGROUP K7ZA ver 1.o (KT133) und läuft jetzt auf gleicehn Board nur rev 3.0 (KT133A) ohne Probleme weiter.

Junky

Nachtrag zu: „Problem Elitegroup K7VZA und Adaptec 2940U2W !!!!!!“

Optionen

@pxc19:

Dann beschreibe mir doch bitte mal deine Booteinstellungen im Bios!

Danke

Bombenleger Junky

„@pxc19: Dann beschreibe mir doch bitte mal deine Booteinstellungen im Bios! Danke“

Optionen

Hi Junky

Im Mainboard-Bios auf SCSI;A;C oder First: Floppy, Second: SCSI, Third: IDE-0,
Other: Enabled, wenn Du von SCSI booten willst.
Im SCSI-Bios fuer alle Platten das SEND START COMMAND auf YES und fuer
alle IDs INCLUDE IN BIOS-SCAN. Um von SCSI-CD-Rom zu booten muss dies
explizit in den Bootoptionen Enabled werden und das Rom muss das auch
koennen, ansonsten ist ggf. ein Firmwareupdate dafuer erforderlich.
Willst Du normalerweise von einer SCSI-Platte booten, dann in den
Bootoptionen die entsprechende ID, z.B. 0 fuer die 1. wenn vorhanden,
einstellen, ab der dann der Adapter beginnt nach Bootdevices zu suchen.
Viel Erfolg

blckjck (Anonym) Bombenleger

„Hi Junky Im Mainboard-Bios auf SCSI A C oder First: Floppy, Second: SCSI, Third:...“

Optionen

Ich habe das gleiche Problem mit einem ECS K7S5A (für AMD Athlon 'C')und einem Adaptec AHA-2940/UW. Wobei es bei mir eigenartigerweise kein Problem gab von Scsi zu booten, wenn ich im MB-Bios Scsi als Bootdevice eingestellt hatte - dafür funktionierte mit dieser Einstellung (1 Bootdev=Floppy, 2 Bootdev=Scsi, 3 Bootdev=IDE-0)das booten von Floppy nicht mehr... "no Bootsektor found". Von Floppy musste ich allerdings booten weil ich windows neu aufspielen wollte wegen dem neuen Board. Booten ging von Floppy nur bei herausgezogenem Adapter, oder eben mit eingestecktem Adapter einwandfrei von Scsi - dafür aber nicht mehr von Floppy.

Leider hab ich es nicht hinbekommen. Das kann allerdings auch daran liegen das ich PQ Boot Magic als Bootmanager für Win98/Win2000 verwendete und das Bios mit den Einträgen im Bootsektor der Scsi-Platte nicht ganz zurecht gekommen ist.

Meine Lösung: Da UDMA 100 eh einen potenziell höheren Datendurchsatz hat als UW-Scsi hab ich mir eine der IDE Platten als Bootpladde eingerichtet und das Scsi-Bios ausgeschaltet. Nun kann ich auf alles einwandfrei zugreifen und habe noch den Vorteil das mein OS nicht auf den Scsi-Platten sitzt auf denen ich Audio+Videoaufnahmen mache.
Warum allerdings dieses ECS Board so einen Trouble macht weiß ich bis heut' noch nicht.

xmms Junky

„Problem Elitegroup K7VZA und Adaptec 2940U2W !!!!!!“

Optionen

hallo,

habe die gleichen Probleme mit diesem verfluchten Board. Zum Glück habe ich nach Tagen der bastelei diese tolle Seite gefunden.
Hat jemand einen Trick gefunden um dieses Mistboard zu überlisten?