Archiv SCSI 2.798 Themen, 12.895 Beiträge

Von SCSI CD-ROM booten?

Bog / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Wie kann ich mit meinem ULTRA Plex 40x (auf einem Tekram DC-395U) von CD booten? (Bog)

Antwort:
Du musst das SCSI-Bios aktivieren und evtl. in ihm dann booten von CD auf enable stellen. Als nächstes im MoBo Bios die Bootreihenfolge auf A,C stellen, da das SCSI Bios dein CD-Rom als Diskettenlaufwerk A umlabelt. Dann sollte es klappen.
Gruß
Habib
(habib (Anonym))

Antwort:
Wie kann ich das SCSI BIOS aktivieren? Ich habe jetzt alles eingestellt was du mir gesagt hast, er schreibt aber immer noch SCSI BIOS not installed hin!
Hat das mit dem was zu tun oder ist das eh unwichtig?
(Bog (Anonym))

Antwort:
das geht in ordnung. ändert sich, sobald du eine platte od. zip angeschlossen hast
((Anonym))

Antwort:
Das Controllerbios solltest Du auf der Steckkarte mit einem Jumper aktivieren bzw. deaktivieren können. Das Bios wird nur installiert, wenn im CD-Rom eine bootfähige CD liegt, oder Du eine Festplatte eingebaut hast von der Du bootest.
Ich nehme an, dass dein Bios keine Einstelloptionen hat wie mein Adaptec2940UW. Bei mir kann man nämlich in das SCSI Bios wie bei einem MoBo Bios rein und Einstellungen vornehmen.
Es sollte wenn Du alles so gemacht hast wie vorher beschrieben eigentlich klappen.
Gruß und guten Rutsch
Habib
(Habib (Anonym))

Antwort:
Jungs Ihr habt was wichtiges vergessen.!
Im BIOS Swap Floppy Drive
da wird das CDROM zum A: Laufwerk umgeschrieben.
Happy new Jear
(Olaf von der Pfalz)

Antwort:
Hi Leute
Ich habe das selbe Problem habe auch ein Plextor 40x CD-Rom und einen Adaptec 2930U als Controler ich kann auch nicht von CD Booten, habe die Bootreihenfolge wie oben beschrieben geändert, und auch die Einstellungen im Controler Bios überprüft es funktioniert nicht ! Wenn ich mit der Win98 CD probiere Bootet er zwar, und er sagt irgendwas das er ein Laufwerk in A: umbenennt, es geht aber so schnell das ich es nicht lesen kann. Dann wenn er das Setup aufrufen will sagt er "Kann die Setup Datei nicht finden" Woran kann das liegen könnt ihr mir helfen ?
((Anonym))

Antwort:
Hallo, frohes Neues!
Ich weiß nicht, ob es Dir weiterhilft, aber man kann es ja mal versuchen: Ich selbst habe das UltraPlex40, allerdings an einer Tekram-DC390 mit AMD-Chip. Ich hatte zunächst dasselbe Problem, damit zu booten. Ich weiß nicht, inwiefern sich die 390er und 395er BIOSe unterscheiden, aber mir hat folgende Lösung geholfen: In meinem BIOS kann man eine Start-Zeit einstellen, die festlegt, wie lange der Controller wartet, bis er die Geräte nach ihrem Status abfragt. Der Standard-Wert ist (zumindest beim 390) 3 Sek. Allerdings braucht das UltraPlex (mit eingelegter CD) etwa 5 Sekunden, bis es bereit ist. Dir bleibt also die Möglichkeit, diese Startzeit auf 5 Sekunden zu erhöhen, oder die Option "Reset SCSI-Bus on reboot" zu deaktivieren, dann wird der SCSI-BUS nicht zurückgesetzt (meistens überflüssig) und das UltraPlex kann sich schon initialisieren, während das MoBo-BIOS noch werkelt (bevor das Tekram-BIOS aufgerufen wird). Auf diese Weise kannst Du dann auch von CDs booten (nur bei der NT SP1-CD gibt es einen Abstu
Beim 390er kommt man per F2 oder F6 ins BIOS, während die angeschlossenen SCSI-Geräte beim Booten angezeigt werden. Ansonsten müßte auch ein DOS-Tools dabei, sein, mit welchem man ins BIOS kommt (diese Tastenkombination kann aus Sicherheitsgründen auch deaktiviert werden). An der Meldung "SCSI BIOS not installed" kann ich sehen, daß Dein BIOS aktiv ist. Mach Dir keinen Kopf darum, ein SCSI-BIOS wird wie bereits in einem anderen Beitrag erwähnt, nur bei Festplatten oder diversen Wechelmedien installiert. Es ist keine Fehlermeldung, sondern nur eine Information.
HTH
Krollie
(Krollie (Anonym))

Antwort:
Hier ein Auszug aus dem Hanbuch zum 395 UW
3. SCSI-KARTE KONFIGURIEREN
14
· Im Computer ist ein
bootfähiges IDE-Laufwerk
installiert:
Das IDE-Laufwerk bootet vor allen SCSI-Geräten. Dies
stellt eine Funktion des Mainboard-BIOS dar. Um von
einem SCSI-Laufwerk booten zu können, muß im BIOS
das Mainboards die entsprechende Option vorhanden
sein, z.B. "Von SCSI boot

Habib (Anonym) Bog

„Von SCSI CD-ROM booten?“

Optionen

Du musst das SCSI-Bios aktivieren und evtl. in ihm dann booten von CD auf enable stellen. Als nächstes im MoBo Bios die Bootreihenfolge auf A,C stellen, da das SCSI Bios dein CD-Rom als Diskettenlaufwerk A umlabelt. Dann sollte es klappen.
Gruß
Habib
(habib (Anonym))

Bog (Anonym) Habib (Anonym)

„Von SCSI CD-ROM booten?“

Optionen

Wie kann ich das SCSI BIOS aktivieren? Ich habe jetzt alles eingestellt was du mir gesagt hast, er schreibt aber immer noch SCSI BIOS not installed hin!
Hat das mit dem was zu tun oder ist das eh unwichtig?
(Bog (Anonym))

(Anonym) Bog (Anonym)

„Von SCSI CD-ROM booten?“

Optionen

das geht in ordnung. ändert sich, sobald du eine platte od. zip angeschlossen hast
((Anonym))

Habib (Anonym) Bog (Anonym)

„Von SCSI CD-ROM booten?“

Optionen

Das Controllerbios solltest Du auf der Steckkarte mit einem Jumper aktivieren bzw. deaktivieren können. Das Bios wird nur installiert, wenn im CD-Rom eine bootfähige CD liegt, oder Du eine Festplatte eingebaut hast von der Du bootest.
Ich nehme an, dass dein Bios keine Einstelloptionen hat wie mein Adaptec2940UW. Bei mir kann man nämlich in das SCSI Bios wie bei einem MoBo Bios rein und Einstellungen vornehmen.
Es sollte wenn Du alles so gemacht hast wie vorher beschrieben eigentlich klappen.
Gruß und guten Rutsch
Habib
(Habib (Anonym))

(Anonym) Habib (Anonym)

„Von SCSI CD-ROM booten?“

Optionen

Hi Leute
Ich habe das selbe Problem habe auch ein Plextor 40x CD-Rom und einen Adaptec 2930U als Controler ich kann auch nicht von CD Booten, habe die Bootreihenfolge wie oben beschrieben geändert, und auch die Einstellungen im Controler Bios überprüft es funktioniert nicht ! Wenn ich mit der Win98 CD probiere Bootet er zwar, und er sagt irgendwas das er ein Laufwerk in A: umbenennt, es geht aber so schnell das ich es nicht lesen kann. Dann wenn er das Setup aufrufen will sagt er "Kann die Setup Datei nicht finden" Woran kann das liegen könnt ihr mir helfen ?
((Anonym))

Olaf von der Pfalz Bog

„Von SCSI CD-ROM booten?“

Optionen

Jungs Ihr habt was wichtiges vergessen.!
Im BIOS Swap Floppy Drive
da wird das CDROM zum A: Laufwerk umgeschrieben.
Happy new Jear
(Olaf von der Pfalz)

Krollie (Anonym) Bog

„Von SCSI CD-ROM booten?“

Optionen

Hallo, frohes Neues!
Ich weiß nicht, ob es Dir weiterhilft, aber man kann es ja mal versuchen: Ich selbst habe das UltraPlex40, allerdings an einer Tekram-DC390 mit AMD-Chip. Ich hatte zunächst dasselbe Problem, damit zu booten. Ich weiß nicht, inwiefern sich die 390er und 395er BIOSe unterscheiden, aber mir hat folgende Lösung geholfen: In meinem BIOS kann man eine Start-Zeit einstellen, die festlegt, wie lange der Controller wartet, bis er die Geräte nach ihrem Status abfragt. Der Standard-Wert ist (zumindest beim 390) 3 Sek. Allerdings braucht das UltraPlex (mit eingelegter CD) etwa 5 Sekunden, bis es bereit ist. Dir bleibt also die Möglichkeit, diese Startzeit auf 5 Sekunden zu erhöhen, oder die Option "Reset SCSI-Bus on reboot" zu deaktivieren, dann wird der SCSI-BUS nicht zurückgesetzt (meistens überflüssig) und das UltraPlex kann sich schon initialisieren, während das MoBo-BIOS noch werkelt (bevor das Tekram-BIOS aufgerufen wird). Auf diese Weise kannst Du dann auch von CDs booten (nur bei der NT SP1-CD gibt es einen Abstu
Beim 390er kommt man per F2 oder F6 ins BIOS, während die angeschlossenen SCSI-Geräte beim Booten angezeigt werden. Ansonsten müßte auch ein DOS-Tools dabei, sein, mit welchem man ins BIOS kommt (diese Tastenkombination kann aus Sicherheitsgründen auch deaktiviert werden). An der Meldung "SCSI BIOS not installed" kann ich sehen, daß Dein BIOS aktiv ist. Mach Dir keinen Kopf darum, ein SCSI-BIOS wird wie bereits in einem anderen Beitrag erwähnt, nur bei Festplatten oder diversen Wechelmedien installiert. Es ist keine Fehlermeldung, sondern nur eine Information.
HTH
Krollie
(Krollie (Anonym))

(Anonym) Bog

„Von SCSI CD-ROM booten?“

Optionen

Hier ein Auszug aus dem Hanbuch zum 395 UW
3. SCSI-KARTE KONFIGURIEREN
14
· Im Computer ist ein
bootfähiges IDE-Laufwerk
installiert:
Das IDE-Laufwerk bootet vor allen SCSI-Geräten. Dies
stellt eine Funktion des Mainboard-BIOS dar. Um von
einem SCSI-Laufwerk booten zu können, muß im BIOS
das Mainboards die entsprechende Option vorhanden
sein, z.B. "Von SCSI booten".
· Booten von einem
Wechselspeicherlaufwerk:
SCSI-Hier gelten dieselben Bedingungen wie beim Booten von
fest installierten SCSI-Laufwerken (siehe vorstehend).
Darüber hinaus muß die Option Removable media as BIOS
device (siehe Seite 17) auf "Boot drive only" eingestellt
sein.*
· Booten von einem
CD-ROM-Laufwerk:
SCSI-Die Option Boot From CD-ROM (siehe unten) muß
aktiviert sein (Einstellung "Enabled"). Bei CD-Wechslern
muß unter Umständen zusätzlich die Option Boot Device
LUN konfiguriert werden. Diese Einstellung hat Vorrang
vor der Einstellung des Boot-Laufwerks im BIOS des
Mainboards.
(*) Wechselspeichermedien mit 2048 Bytes pro Sektor werden vom BIOS des Computers
nicht unterstützt und können deshalb nicht als Boot-Laufwerke definiert werden.
Boot Device LUN (Logische Laufwerksnummer des Bootlaufwerks): LUN 0 (Standard) - 7.
Falls das SCSI-Laufwerk, von dem gebootet werden soll, eine andere LUN-Nummer als 0 hat,
muß diese Option auf die betreffende LUN-Nummer und die Boot Device ID (ID des Boot-Laufwerks)
auf die SCSI-ID eingestellt sein.
Boot From CD-ROM (Von CD-ROM booten): Disabled/Enabled (Aktiviert/Deaktiviert). Die
Einstellung Enabled ermöglicht das Booten von einem CD-ROM-Laufwek, das vom
Controller als bootfähig erkannt wird. Diese Einstellung hat Vorrang vor allen
entsprechenden Einstellungen im Mainboard-BIOS (z.B. "Boot from IDE"). Um den
reibungslosen Ablauf des Bootvorgangs zu gewährleisten, können die ID-Nummer und die
LUN (logische Laufwerksnummer) des Bootlaufwerks (falls sie nicht 0 ist) entsprechend
eingestellt werden. Wenn diese Optionen nicht angepaßt werden, wird von dem bootfähigen
CD-ROM-Laufwerk mit der niedrigsten SCSI-ID / LUN-Nummer gebootet, falls mehrere
bootfähige CD-ROM-Laufwerke installiert sind.
Hinweis: Diese Option ist nicht mit der entsprechenden CD-Boot-Option im BIOS-Setup des
Mainboards zu verwechseln. Letztere bezieht sich ausschließlich auf ATAPI-CD-
ROM-Laufwerke.
((Anonym))