Archiv SCSI 2.798 Themen, 12.895 Beiträge

BIOS / Einstellungen bei SCSI

Mounty / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,
habe alle Nickles Bücher durch, aber nichts gefunden,was
man im Bios alles abstellen kann, wenn das gesammte System aus "SCSI" besteht.Die IRQs gehen mir auch langsam aus.
Brauche ich z.B den ersten und zweiten IDE Contoller.
Was muß ich eingestellt lassen und was nicht.
(Mounty)

Antwort:
Du kannst primary + secondary ide DISABLEN
wenn Du weder LS120, IDE Zip, noch IDE CD-ROM und HD
dran hast. Damit sollten IRQ 14 + 15 frei werden, ggf. können
diese für SCSI / USB und Grafik benutzt werden, welche
ihrerseits wieder IRQs freigeben.
mfG, @ndy
(@ndy)

Antwort:
Sorry!
Hast die Bücher wohl doch nicht durch? Der ganze IRQ Kram steht im alten PC Report auf S. 482-487. In allen anderen steht das auch.
Jörg
(Jörg)

Antwort:
Tja,
Du kannst zwar die IDE-Controller im BIOS entsprechend disablen, glaube aber besser nicht, daß Du Dir dann mit Win95 Freunde machst!
Win95 fängt dann nämlich an zu meckern. "OK", wirst Du Dir denken, "da entferne ich die Teile einfach aus allen Hardwareprofilen." Gedacht - getan...
Du wirst anschließend bemerken, daß sich Win95 noch immer nicht ganz zufrieden gibt und Dir mind. ein Gerät mit einem sehr schönen gelben Ausrufezeichen dekoriert. Damit mußt Du dann leben, auch wenn's Dir nicht so richtig gefällt;-(
Regards from
The Brain
p.s.: Hat jemand andere oder ergänzende Erkenntnisse, dann raus damit.
Die hier beschriebene Übung habe ich nämlich auch schon hinter mir...
(Der Brain (ohne Pinky))

Antwort:
Die IDE-Treiber entfernt am saubersten im Gerätemanager. Klicke auf die Option "Modelle nach Anschluss anzeigen" (WICHTIG), dort den IDE-Festplattenkontroller entfernen, dann ist sicher alles futsch von IDE-Treibern
(Chreon)

Antwort:
Eine gute und eine schlechte:
gut: Falls du die beiden IDE-Ports im Geröätemanager löschst und Windows nach Neustart die Geräte wieder erkennt und Treiber einrichtet, gibts Abhuilfe. Im Geröätemanager auf Konfiguration und die Ausgangskonfiguration kopieren. Namen vergeben, z.B.qwertz.
Dann die beiden Ports entfernen und zwar aus einer bestimmten Konfiguration. Wähle Ausgangskonfiguration. Neu booten.
Wähle, wenn du gefragt wirst: Ausgnagskonfiguration. Dei beiden IDE-Ports müßten weg sein, ansonsten nochmals entfernen.
schlecht: IRQ 15 hab ich auf diese Weise noch nie zurückgewinnen können. Imer Gerätekonflikte mit PCI-IRQ-Holder. Scheint also unbrauchbar. Ob man den 14er zurückkriegt, weiß ich jetzt niocht, kann aber gut sein.
Vielleicht hilfts.
lg
C
(Carnap)

@ndy Mounty

„BIOS / Einstellungen bei SCSI“

Optionen

Du kannst primary + secondary ide DISABLEN
wenn Du weder LS120, IDE Zip, noch IDE CD-ROM und HD
dran hast. Damit sollten IRQ 14 + 15 frei werden, ggf. können
diese für SCSI / USB und Grafik benutzt werden, welche
ihrerseits wieder IRQs freigeben.
mfG, @ndy
(@ndy)

Jörg Mounty

„BIOS / Einstellungen bei SCSI“

Optionen

Sorry!
Hast die Bücher wohl doch nicht durch? Der ganze IRQ Kram steht im alten PC Report auf S. 482-487. In allen anderen steht das auch.
Jörg
(Jörg)

Der Brain (ohne Pinky) Mounty

„BIOS / Einstellungen bei SCSI“

Optionen

Tja,
Du kannst zwar die IDE-Controller im BIOS entsprechend disablen, glaube aber besser nicht, daß Du Dir dann mit Win95 Freunde machst!
Win95 fängt dann nämlich an zu meckern. "OK", wirst Du Dir denken, "da entferne ich die Teile einfach aus allen Hardwareprofilen." Gedacht - getan...
Du wirst anschließend bemerken, daß sich Win95 noch immer nicht ganz zufrieden gibt und Dir mind. ein Gerät mit einem sehr schönen gelben Ausrufezeichen dekoriert. Damit mußt Du dann leben, auch wenn's Dir nicht so richtig gefällt;-(
Regards from
The Brain
p.s.: Hat jemand andere oder ergänzende Erkenntnisse, dann raus damit.
Die hier beschriebene Übung habe ich nämlich auch schon hinter mir...
(Der Brain (ohne Pinky))

Chreon Mounty

„BIOS / Einstellungen bei SCSI“

Optionen

Die IDE-Treiber entfernt am saubersten im Gerätemanager. Klicke auf die Option "Modelle nach Anschluss anzeigen" (WICHTIG), dort den IDE-Festplattenkontroller entfernen, dann ist sicher alles futsch von IDE-Treibern
(Chreon)

Carnap Mounty

„BIOS / Einstellungen bei SCSI“

Optionen

Eine gute und eine schlechte:
gut: Falls du die beiden IDE-Ports im Geröätemanager löschst und Windows nach Neustart die Geräte wieder erkennt und Treiber einrichtet, gibts Abhuilfe. Im Geröätemanager auf Konfiguration und die Ausgangskonfiguration kopieren. Namen vergeben, z.B.qwertz.
Dann die beiden Ports entfernen und zwar aus einer bestimmten Konfiguration. Wähle Ausgangskonfiguration. Neu booten.
Wähle, wenn du gefragt wirst: Ausgnagskonfiguration. Dei beiden IDE-Ports müßten weg sein, ansonsten nochmals entfernen.
schlecht: IRQ 15 hab ich auf diese Weise noch nie zurückgewinnen können. Imer Gerätekonflikte mit PCI-IRQ-Holder. Scheint also unbrauchbar. Ob man den 14er zurückkriegt, weiß ich jetzt niocht, kann aber gut sein.
Vielleicht hilfts.
lg
C
(Carnap)