Miniatur-Einplatinenrechner für alle 87 Themen, 508 Beiträge

Raspbian und CUPS

markus.1 / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

vor ein paaar Wochen habe ich die Anleitung zum Druckenmit dem Pi aus dem Spiegel-Artikel (bereits im Forum erwähnt) ausprobiert.

)http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/projekt-fuer-den-raspberry-pi-so-basteln-sie-sich-einen-w-lan-drucker-a-921851.html

sudo bash
apt-get install foomatic-db foomatic-db-engine foomatic-filters
apt-get install cups cups-pdf cups-driver-gutenprint

Mein Ziel war dabei nicht der WLAN_Druckserver sondern lediglich eine Installation von CUPS (die Netzwerksache habe ich also weggelassen)

Ergebnis war, das mein Canon-Drucker nach dem Druckauftrag nur ein bisschen rumgemuckt - ich glaube er hatte sogar Papier eingezogen -  hat aber keinen Ausdruck geliefert hat.

Ich vermute dass der Autor Installationsschritte nicht erwähnt hat , die er irgendwann vorher getätigt hatte.

Hat jemand von Euch einen Tip für mich? Vielen Dank im Voraus!

 

bei Antwort benachrichtigen
bechri markus.1 „Raspbian und CUPS“
Optionen

Dein Problem kann ich gut nachvollziehen, das ganze ist mit nerviger Friemelei verbunden.

Ich suche dir gleich mal die Anleitung raus, die ich damals verwendet habe.

Hast du die Drucker-Konfiguration über http://192.168.0.xxx:631 vorgenommen?

Welche Art von Dokumenten willst du von deinem Raspberry aus drucken?

Willst du nur lokal oder auch übers Netzwerk drucken?

Wenn du nur lokal via command-line vom Raspberry aus und nicht übers Netzwerk drucken willst, probiere mal a2ps aus.

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
markus.1 bechri „Dein Problem kann ich gut nachvollziehen, das ganze ist mit ...“
Optionen

Hi,

Danke für Deine Antwort!

Ich wollte erstmal nur lokal drucken, also keinerlei Netzwerk.

Hauptsächlich drucke ich Text, evtl. Text und grafik gemischt.

Bei meinem Versuch hatte ich ein Text-Dokument zu drucken versucht.

 ich hatte die Drucker-Konfiguration über die Cups-Adresse vorgenommen, genaue Adresse weiß ich leider nicht mehr. Aber ich baue meine Maschine bald wieder auf, dann kann ich es sagen. Viele Grüße!

bei Antwort benachrichtigen
bechri markus.1 „Hi, Danke für Deine Antwort! Ich wollte erstmal nur lokal ...“
Optionen

es scheint immer aufs jeweilige Dateiformat anzukommen..

http://jauu.net/var/cheats/008-unix-printing.html#tth_sEc5.2

Womit ich LOKAL meine nackten Textdokumente erfolgreich drucke ist folgender Befehl:

# Datei füllen

echo "hello world" > /pfad/zur/datei

# Datei drucken

a2ps --center-title --footer -2 /pfad/zur/datei

(Falls du es testest, wundere dich nicht über das Design, es geht auch ohne die Rahmen.)

Wenn du bei der Konfiguration von CUPS einen Standarddrucker eingestellt hast, dann wird a2ps zur Erledigung des Auftrages auf diesen zugreifen.

 Ob man mit Cups direkt drucken kann weiß ich nicht. Hinbekommen habe ich das nicht. Cups arbeitet bei mir nur als Netzwerkdrucker erfolgreich. Dh. wenn er von einem anderen PC einen Druckauftrag bekommt, wird alles zu 100% in Ordnung ausgedruckt. Wie du aber explizit mit Hilfe von CUPS eine Datei direkt vom Raspberry ausdrucken kannst, bin ich überfragt!

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
markus.1 bechri „es scheint immer aufs jeweilige Dateiformat anzukommen.. ...“
Optionen

Hallo,

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten, a2ps kannte ich noch nicht.

Jetzt muss ich erst mal etwas experimentieren, bevor ich wieder was sagen kann.

 

Viele Grüße! Markus

bei Antwort benachrichtigen