Archiv RAM - Module, Marken, Murks 4.582 Themen, 22.751 Beiträge

Frage: Fehleranzeige bei Memtest 86+

jueki / 23 Antworten / Baumansicht Nickles

memtest 86+ - v1.65 brachte dieses Ergebnis:



Was kann ich dem entnehmen? Welcher der beiden 512MB- Riegel ist betroffen? Was muß oder sollte ich unternehmen?
Danke für Hinweise.
Jürgen
Borlander jueki

„Frage: Fehleranzeige bei Memtest 86+“

Optionen

Nimm einfach mal einen der beiden raus und prüfe dann nochmal, dann am besten den anderen auch noch mal für sich alleine...

Am besten die Speicherrigel auch noch mal in einem anderen System testen - auch ein defekter Speichercontroller kann sich beim Test durch Fehler bemerkbar machen...


Gruß
Borlander

jueki Borlander

„Nimm einfach mal einen der beiden raus und prüfe dann nochmal, dann am besten...“

Optionen

das habe ich gemacht. Beide allein betrieben - da läuft der Test ohne Fehler durch. Nur wenn beide (Dualboot, also außen steckend - ASUS A7N8X-E deLuxe) zugleich stecken, dann kommt der Fehler.
Was bedeuten eigentlich die Tasten (SP) und (CR) zum scrollen?
Jürgen

Towa jueki

„Frage: Fehleranzeige bei Memtest 86+“

Optionen

Gib den Modulen im Dual Channel mal mehr spannung,
also 2,7-2,75 V können es schon sein.
Ist das ein Kit? Also die 2x Corsair für Dual Channel geeignet, oder
einzelne Module nach einander gekauft!?

jueki

Nachtrag zu: „Frage: Fehleranzeige bei Memtest 86+“

Optionen

Bist mir ein paar Minuten zuvor gekommen, @towa -
ich habe soeben wieder einen Test beendet.
Das (reproduzierbare!) Ergebnis:
- entferne ich einen Riegel und lasse den Test mit einem Riegel laufen - fehlerfrei. Mit beiden.
- Stecke ich beide Riegel außen, also im Dualcannel - der dokumentierte Fehler.
- Stecke ich beide Riegel nebeneinander - fehlerfrei!
Alle Tests 2x gemacht.
Das A7N8X-E deLuxe ist laut Handbuch (S.2-9) für Dualcannel- Betrieb geeignet.
Nun werde ich heut noch einmal Deinen Hinweis erproben und mit erhöhter Spannung den Dualcannelbetrieb noch einmal erproben. Das Ergebnis teile ich natürlich hier mit.
Ansonsten lasse ich den Dualcannelbetrieb sausen - ein stabiler PC ist mir wichtiger, als Microsekunden.
Danke erst einmal!
Jürgen
Edit: Die beiden Module wurden gleichzeitig gekauft.

[Diese Nachricht wurde nachträglich bearbeitet.]

Towa jueki

„Bist mir ein paar Minuten zuvor gekommen, @towa - ich habe soeben wieder einen...“

Optionen

Gleichzeitig OK, aber auch als Dual-Channel Kit?
Für einen Dual-Channel Betrieb sind 2 gleiche (getestete) Module von Vorteil.
Das das ASUS Board Dual-Channel kann ist klar.

Teste mal mit etwas mehr Spannung und dann schaun wir mal. :)

jueki Towa

„Gleichzeitig OK, aber auch als Dual-Channel Kit? Für einen Dual-Channel Betrieb...“

Optionen

Ich habe es gemacht - die Spannung auf 2,7V erhöht. (Die nächste Stufe, 2,8V erschien mir zu arg)
Das Ergebnis sieht man hier:



Also kein Erfolg.
Werde ich also auf den Dualcannelbetrieb verzichten.
Ich habe nämlich immer noch das schon mehrmals "erfolgreich beseitigte" Problem des rennenden Kursors, das ab und an auftaucht. Mal Wochenlang garnicht, dann mal -wie am vergangenen Sonntag- im halb-Stunden-Abstand.
Hier nur mal eines meiner diesbezüglichen Postings mit abschließender "Erfolgsmeldung": Klick!
Jürgen
Towa jueki

„Ich habe es gemacht - die Spannung auf 2,7V erhöht. Die nächste Stufe, 2,8V...“

Optionen

mmhh hast du mal ein BIOS Update versucht?

Kommen die Fehler immer in nam anderen MB Bereich?
Weil so wies scheint treten die mit mehr Spannung später auf.
2,8 sind für TCCD RAMs zugelassen und die Corsair würden es packen,
aber ich denke mal wenn du ein gescheites NT hast, voltet das bei 2,7 schon auf 2,75,
deswegen hatte ich auch gesagt bei 2,75 und nicht bis 2,8! ;D


Das mit dem NT ist gut zu wissen!

P.S.: Hätte dir jetzt gern direkt nen Link aufs BIOS gegeben, aber seit der neuen ASUS Homepage geht bei dem Support gar nix mehr! :(

jueki Towa

„mmhh hast du mal ein BIOS Update versucht? Kommen die Fehler immer in nam...“

Optionen

das da hab ich jetzt drinnen:
http://www.planet-elektronik.de/Netzteil-550W_14577.htm
Jürgen

[Diese Nachricht wurde nachträglich bearbeitet.]

mr.monkey jueki

„das da hab ich jetzt drinnen:...“

Optionen

In Zukunft würde ich dir bei NT-Käufen empfehlen, Markenware zu kaufen.
Kann gut sein, daß du mit diesem NT nie Probleme haben wirst, aber grade DU solltest wissen, daß man am NT nicht spart =)

Gute Marken-NTe haben einen wesentlich besseren Wirkungsgrad ("550 Watt, Hohe Leistungswerte: 3,3V - 24A, 5V - 42A, 12V - 20A"...für 550W erbärmliche Leistungsausbeute), sind mit Anschlüssen besser bestückt ("4xLaufwerks-/Festplattenanschluss, 1xFloppyanschluß"... und wo ist der Rest?) und verfügen über hochwertige Bauteile.

mfg

jueki mr.monkey

„In Zukunft würde ich dir bei NT-Käufen empfehlen, Markenware zu kaufen. Kann...“

Optionen

Hm. Dieses Netzteil wurde mir eben als recht gut empfohlen. Wobei ich wahrlich keinesfalls ans Sparen dachte!
Allerdings - der empfehlende Fachmann war ein Ferengi Händler...
Jürgen

mr.monkey jueki

„Ich habe es gemacht - die Spannung auf 2,7V erhöht. Die nächste Stufe, 2,8V...“

Optionen
"- Stecke ich beide Riegel außen, also im Dualcannel - der dokumentierte Fehler.
- Stecke ich beide Riegel nebeneinander - fehlerfrei!"


hmm, hatte mal das A7n8X in unabgespeckter Version. Da waren 2 verschiedene DC-Konfigurationen möglich, und zwar 1&2 und 2&3 (bzw 1&2&3). Gelaufen ist das ganze in den blauen Slots.
Bist du sicher, daß "beide Riegel nebeneinander" nicht auch eine DC-Konfig ist?
jueki

Nachtrag zu: „Frage: Fehleranzeige bei Memtest 86+“

Optionen

Bitteschön - aus dem zugehörigen Handbuch fotografiert:




Jürgen
Towa jueki

„Bitteschön - aus dem zugehörigen Handbuch fotografiert: Jürgen“

Optionen

Kann gut passieren das der Speicher bei dir nicht Dual-Channel läuft.
Folgende Liste zu kompatiblem Speicher:
http://www.asus.com/999/download/products/217/217_10.pdf
ValueSelceted steht leider nicht drin! ;)

P.S.: Das netzteil ist wirklich nicht das wahre, Empfehlungen von Verkäufern naja geh mal durch den Saturn und hör mal bei Beratungsgesprächen zu, lachst dich tot.

mr.monkey jueki

„Bitteschön - aus dem zugehörigen Handbuch fotografiert: Jürgen“

Optionen

aha ok, ich nehme an, A2/B1 hast du dann auch schon getested?!

Ansonsten mal auf der og Liste checken, allerdings ist das mit den Listen immer so eine Sache - dort stehen lange nicht alle Module, die auf dem Board im DC laufen, sondern eben nur eine kleine Auswahl von positiv getesteten Modulen.

Deine Corsair VS sollten eigentlich laufen, ich nehme mal an da sind Hynix- oder Samsung Chips drauf, also nix exotisches.
Ein Bekannter hatte mal ein ähnliches Problem mit Kingston ULK2s auf einem A8V Deluxe. Lag am Kit, nach Umtausch hat alles gefunzt... kann also auch sein, daß du fehlerhafte Module hast, von daher am besten mal auf einem anderen Board testen.

jueki

Nachtrag zu: „Frage: Fehleranzeige bei Memtest 86+“

Optionen

Ja, die beiden RAMs laufen allein und auch auf dem Mainboard K7N2-V meines anderen Rechners. Aber eben nicht im Dualcannel.
Mir fiel das ja erst auf, nachdem ich (immer mal wieder) pedantisch nach den Ursachen meines rennenden Cursors suchte. Ansonsten läuft mein PC, eigentlich beide PCs tadellos!
Übrigens - das Netzteil, ja, da mag es bessere geben - aber auch mit einem Digitalvoltmeter konnte ich keine Einbrüche erkennen - und die Linien bei ASUS Probe sind beruhigend glatt.
Ich werde es auf jeden Fall mal weiter beobachten. Mal sehen, wenn der Cursor mich mal wieder nicht leiden kann und davon rennt. Jetzt hab ich die RAMs in A1 und A2 stecken.
Mal sehen. Und vielen Dank für Eure für mich recht wertvollen Hinweise!
Jürgen

Borlander jueki

„Ja, die beiden RAMs laufen allein und auch auf dem Mainboard K7N2-V meines...“

Optionen
Ja, die beiden RAMs laufen allein und auch auf dem Mainboard K7N2-V meines anderen Rechners. Aber eben nicht im Dualcannel.
Hast Du denn statt dennen schon mal andere Module auf dem MoBo getestet? Womöglich hat das bzw. der Speichercontroller einen Schaden...

Gruß
Borlander
jueki Borlander

„ Hast Du denn statt dennen schon mal andere Module auf dem MoBo getestet?...“

Optionen

@Borlander - Deine Bemerkung mit dem Controller (in Deinem Posting weiter oben) hab ich mir schon abgespeichert. Allerdings aber noch keine Lösung gefunden, wie ich das kontrollieren kann.
Aber, und das riet mir ein Freund, den "Brückenkühler" mal inspizieren. Den mal zu lösen, zu säubern und mit neuer Paste neu aufsetzen. Solle auch helfen. Allerdings bekomme ich den nicht ab, scheint festgeklebt zu sein.
Allerdings - auf die Idee, mal die beiden RAMs aus meinem Test- PC rüberzutauschen, bin ich nicht gekommen. Hole ich demnächst nach, danke!
Jürgen

Nachtwanderer jueki

„Frage: Fehleranzeige bei Memtest 86+“

Optionen

Was passiert denn wenn du die RAM-Timings entschärfst, also zB. auf 3-3-3-11 schaltest?
Auch bestimmte Bios-Optionen wie etwa "Agressive Timings", "System Performance" oder "CPU Interface" und ähnliche Einstellungen bezüglich des Speichers und des Chipsatzes mal abschalten oder auf Default (bzw. auf stabilste Einstellung) stellen.

jueki Nachtwanderer

„Was passiert denn wenn du die RAM-Timings entschärfst, also zB. auf 3-3-3-11...“

Optionen

>>Was passiert denn wenn du die RAM-Timings entschärfst Ich habe eigentlich keinerlei Tuning- Maßnahmen im BIOS durchgeführt - alles auf "Stabil" - nicht auf "Schnell" Was würdest Du mir da empfehlen - ich gestehe, das "...auf 3-3-3-11 schaltest" sagt mir garnichts!
Jürgen

Towa jueki

„ Was passiert denn wenn du die RAM-Timings entschärfst Ich habe eigentlich...“

Optionen

schalt einfach mal um auf "By SPD" oder so ähnlich.

jueki Towa

„schalt einfach mal um auf By SPD oder so ähnlich.“

Optionen

Das ist es bereits. Wie Gesagt - alles auf "Sicher, stabil"
Jürgen

mr.monkey jueki

„ Was passiert denn wenn du die RAM-Timings entschärfst Ich habe eigentlich...“

Optionen

Die Timings (Latenzzeiten)... die VS laufen defaultmäßig glaub ich mit 2.5-3-3-8 oder 3-4-4-8 (gibt verschiedene Module) und beide mit 2T.

Wahrscheinlich unter CPU-Preferences oder Chipset von Auto bzw SPD auf Manual umstellen, dann kannst du die Timings verändern.

Im Fall von 2.5-3-3-8 also zb auf 2.5-4-4-8, 3-4-4-8 oder eben 3-3-3-11 (und 2T).

mfg

Nachtwanderer

Nachtrag zu: „Was passiert denn wenn du die RAM-Timings entschärfst, also zB. auf 3-3-3-11...“

Optionen

Unter "Advanced Chipset Features" schaltest du die Option "Memory Frequency" auf manuell damit du die darunterliegenden Einstellungen verändern kannst. Dort stellst du die "SDRAM Active Precharge Delay" auf 11, die "SDRAM RAS TO CAS Delay" auf 3, "SDRAM RAS Precharge Delay" auf 3 und die "SDRAM CAS LATENCY" ebenfalls auf 3.
Sollte das keine Besserung bringen, muss man davon ausgehen, dass sich die beiden Speicher-Riegel im Dual-Channel Betrieb nicht ganz vertragen. Sehr praktisch wäre natürlich wenn du den Rechner probeweise mit zwei anderen Speicher-Riegeln betreibts. Wenn diese Fehler mit zwei anderen 512mb-Riegeln nicht vorkommen, kannst du dir dann auch sicher sein, dass es nicht am Board und dessen Konfiguration liegt.