Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

Lohnt Aufstieg von K6 III 400 auf K6 2 500-550 ?

(Anonym) / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi Leute !

Mein Kumpel hat einen K6 III 400 auf einem DFI Board mit 2 MB Cache.
Er hatte nun die Idee sich einen der letzten K6 2 550 oder 500 zu holen
und er fragte mich ob sich dieses lohnt. Ich denke daß er nur leichte
Steigerung damit erreicht,da der K6 III meines Erachtens bei selber
Taktzahl schneller war als der K6 2 (ich glaube der hatte größeren
CPU cache).Was meint Ihr? Lohnt sich das,denn er will nicht mehr viel
in seinen PC investieren und das Board läßt mit Bios-Update einen
K6 2 550 zu.Da diese CPU für 90 bis ca. 140 DM in sämtlichen
Internet-shops noch zu haben ist.Also keine große Ausgabe für ein
paar mehr frames oder ?

Sein System Win 98 SE ,256 PC 100 Ram, DVD 16/48, K6 III 400
Matrox G450 16MB,Peacock Entrada 19 Monitor,15 GB UDMA33 Fujitsu

Danke für Eure Antworten

Bis dann MRC !!!!!!!!!!!!!

Pfützner (Anonym)

„Lohnt Aufstieg von K6 III 400 auf K6 2 500-550 ?“

Optionen

Also im konkreten Fall würd ich's nicht machen. Der größere Cache bringt bestimmt nicht weniger als der höhere Takt des K6-2. Beide Prozessoren waren glaub ich etwa gleich schnell. Nun laß mal beim BIOS-Update was schiefgehen (wäre nicht das erste Mal), dann lohnt sich die Sache gar nicht mehr.

Wojtila Pfützner

„Also im konkreten Fall würd ich s nicht machen. Der größere Cache bringt...“

Optionen

Sind etwa 5% bei Spielen genug? Bei allen anderen wirst du effektiv langsamer. AMD dieser Baureihen bringt ihre Performance aus dem Cache. Beim K6-3 gibt es einen Onboard-Cache mit 1 oder 2 MB (wichtig für Arbeitsspeicher). Wenn du kein Geld zum Rausschmeissen hast , lass die Finger davon . Performanceunterschiede sind normalerweise erst ab Verdoppelung des Prozessortaktes spürbar!

Amenophis IV (Anonym)

„Lohnt Aufstieg von K6 III 400 auf K6 2 500-550 ?“

Optionen

Hallo,

Lohnt nicht. Der Prozessor ist einer von vielen Leistungsfaktoren. Nach einer Faustformel bringt auch ein doppelt so schneller Prozessor nur die Hälfte Mehrleistung.

Ein Duron 800 kostet nicht mehr als ein K6 500 und leistet das vielfache. Ixh haltes es also für sinnvoller, kein Geld mehr in das DFI zu investieren.

-a. (ehemaliger DFI K6BV3+ -user)
Al_Bundy (Anonym)

„Lohnt Aufstieg von K6 III 400 auf K6 2 500-550 ?“

Optionen

Schliesse mich meinen Vorrednern an. Er soll warten, bis er Geld für Duron + Board hat!

AL

macy (Anonym)

„Lohnt Aufstieg von K6 III 400 auf K6 2 500-550 ?“

Optionen

Ich habe vor ein paar Tagen einen Rechner mit K6-2 500 aufgebaut, hatte auch zuvor einen K6-2 400 in den Fingern.
Unterschied bemerkte ich keinen, also alles rausgeschmissenes Geld, Er sollte umsteigen, wie die anderen schon Posteten.
Habe auch Tests mit einer schnellen Grakka gemacht, mieserabel, was Benchmarkwerte angeht.
Für normale Schreibarbeiten und alte kleine Spielerchen gehts, ansonsten war es dass auch.

(Anonym)

Nachtrag zu: „Lohnt Aufstieg von K6 III 400 auf K6 2 500-550 ?“

Optionen

Lohnt sich nicht. Hohl dir das ein Mainboard mit SIS 735 Chipset, z.B
Elitegroup K7AS und nen 1000 T-Bird. Kommste zusammen mitm Kühler auf 400 Mark.

Al_Bundy (Anonym)

„Lohnt sich nicht. Hohl dir das ein Mainboard mit SIS 735 Chipset, z.B Elitegroup...“

Optionen

Das ist ja nun der totale Quatsch. Hie wird beinahe ausnahmslos der Duron (auch von mir) empfohlen, weil das der Prozzi auf dem Markt ist mit dem absolut besten Preis-Leistungsverhältnis. Ein Duron ist etwa 95% so schnell, wie ein gleichgetakteter PIII (bei einigen Benchwerten sogar schneller, als der PIII) und kostet sogar weniger, als ein Celeron. Dazu kommt, dass der Duron keine hohen Temperaturen produziert, wenn man ihn nicht overclockt, was ja ein normaler User eh nicht macht. > Also 0815-Lüfter drauf, der nicht zu laut ist gut is!!!!

AL

Golem (Anonym)

„Lohnt Aufstieg von K6 III 400 auf K6 2 500-550 ?“

Optionen

Nein,allenfalls lohnt noch das Update auf einen K6-2+ 500 (ca 150,-),den er problemlos auf 550/575 oc.en kann,der hat dann FAST die Duron 600 Performance...dank integriertem 2.Lecel Cache!

Doc Holliday (Anonym) (Anonym)

„Lohnt Aufstieg von K6 III 400 auf K6 2 500-550 ?“

Optionen

Rausgeschmissenes Geld. Preiswerteste Lösung : Duron 750 kostet DM 103,- und Asus Board A7VE-Sound DM 155,-, also mit Kühler rund DM 270,- (hw.elektronik.de), also Weihnachten vorziehen, mit Oma und Opa über die rosige Daten-Zukunft des Enkels diskutieren und sich auf diese Weise das Weihnachtsgeld zwecks Kauf neuer Hardware im Familienkreis schon jetzt verschaffen.

Doc Holliday (Anonym) (Anonym)

„Lohnt Aufstieg von K6 III 400 auf K6 2 500-550 ?“

Optionen

Sorry, link schreibt sich richtig www.hw-elektronik.de, die Schlümpfe machen aber leider nur Barverkauf, www.kmelektronik.de hat den Duron 750 für DM 104,99 im Angebot, will aber für das ASUS AV7E noch horrende DM 199,- sehen (bei HW Elektronik DMM 155,-, haben bei KM-Elektronik wohl den letzten Schuss noch nicht gehört...), bieten aber Postversand an. Wie hoch man den Duron 750 dann noch übertakten kann, weiss ich momentan nicht ...

Wojtila (Anonym)

„Lohnt Aufstieg von K6 III 400 auf K6 2 500-550 ?“

Optionen

Nicht vergessen er hat noch,vermute ich, ein AT-Tower. ATX-Tower und Lüfter braucht er auch noch. Dann lohnt es sich, je nach vorhandener Hardware, nach einem preiswertem Komplettsystem zu suchen.