Programmieren - alles kontrollieren 4.932 Themen, 20.605 Beiträge

Kein Betreff angegeben

chankowa87 / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

Ich bin noch Anfänger im Programmier-Berreich

Die Sorte von Programmen die ich gerne programmieren möchte:

Erstellen einfacher Rechenprogramme

Oder Programme für die Automatisation von sich wiederholenden Vörgangen z.B löschen von Verzeichnissen Goffy01 -Goffy100

Oder beides zusammen

Programme die nur eine Aufgabe haben z.B Zahlen nach einer Formel auszurechen u. höchstens mit Vektorgraphiken darzustellen.

Und die Frage wie kommt man Möglichst einfach , mit wenig aufwand an viel Rechenleistung ran z.B über Ps3 oder 3d Graphikkarten und welche Programmiersprache ist für so etwas am Besten geeignet.

Um komplexe Probleme in der Mathematik lösen zu können ,bzw. mathematisch definierte Problem aus anderen Bereichen wie. z.B , die Wettervorherdsage ,kann man garnicht genug Rechenleistung haben.

Der Ottonormal-Verbraucher hat nicht das Geld oder die Möglichkeit an einen Supercomputer ranzukommen aber an eine Ps3 oder 3d Karte ,was ja auch nur eine Idee war , von der ich nicht wusste ob diese überhaupt so einfach nutzbar zu machen sein würde bzw. es sich lohnt ,sich damit zu befassen , weil ich mich nicht so gut im Programmieren auskenne.

Wenn ich das richtig verstanden habe ,basieren Fraktale Grafiken auf einer indiv. Mathe Formel ,aus der sich die Grafik auffbaut.Also etwas kleines aus dem etwas großes wird , sich entwickelt.Mit wenig viel in Bewegung bringen.So in etwa ist die Richtung ,auf die ich bei diesem Programm hinaus will.

Ein Computer ist eine Rechenmachine mit viel Potenzial das ich mir gerne übers Programmieren zu nutzen machen möchte ,um Anwendungen vielfältigster Art besser,schneller lösen zu können.

Welche Art von Programmiersprache ist beim Pc zu empfehlen ,wäre es unter Linux besser als unter Xp ?

Allgemeine Tipps oder andere Ideen ?

P.s.:Bei Golem wurde schon über ein Software Entwicklerkit für x86er Pc´s berichtet das frei für die Softwareentwicklung des Cell der Ps3
zur verfügung steht.Wäre dies für derartige Anwendungen brauchbar ?, oder ist das etwas anderes , also nur für Spieleentwicklung

Grüße

Chankowa

bei Antwort benachrichtigen
thomas woelfer chankowa87

„Kein Betreff angegeben“

Optionen

du scheinst dir nicht ganz im klaren zu sein, was du eigentlich willst: sollenen es nun "einfache rechenprogramme" werden, oder solche die einen "supercomputer" brauchen?

von der graphikleistung her wird es vermutlich jede normale graphikkarten tun - vielleicht eine mit directx support (unter windows).

welche sprache du verwendest duerfte im grossen und ganzen egal sein: vielleicht wirfst du mal einen blick auf das momentan kostenlose "c# express" von microsoft...

WM_GOODLUCK

this posting contains no tpyos.
bei Antwort benachrichtigen
chankowa87 thomas woelfer

„du scheinst dir nicht ganz im klaren zu sein, was du eigentlich willst: sollenen...“

Optionen

Hallo,

Beides

Auch einfache Aufgaben können zu einer Riesenflut an Berechnungen
werden !

Alles fängt irgendwann an ,also was liegt näher ?
Mit dem einfachsten beginnen oder direkt mit der String Formel anfangen ?

Ersters wohl eher.

Bei der Graphikkarte geht es mir wohl weniger um die Graphik,den für einfache Vektorgraphik ist keine 3d Karte nötig.Schon ein Amiga 500 hatte dafür genug Leistung.Bei der PS3 oder 3D Graphikkarten geht es mir viel mehr um die Rechenpower die da drinsteckt ,und wie man diese für mathematische Berechnungen nutzbar machen könnte ,ob es überhaubt
, ohne zuviel aufwand, machbar ist , diese Leistung nutzbar zu machen ,anzuzapfen.

Grüße

Chankowa

bei Antwort benachrichtigen
thomas woelfer chankowa87

„Auch einfache können....“

Optionen

das anzapfen der rechneleistung einer graphikkarte fuer deine eigenen berechnungen duerfte eher unmoeglich sein.

grundsaetzlich solltest du dir einfach mal _irgendeine_ sprache beibringen - danach kannst du dann weitersehen... :-)

WM_GOODLUCK

this posting contains no tpyos.
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 chankowa87

„Auch einfache können....“

Optionen

Hi!

-> 2 oder Zwei?

Wojher weiss ein Rechner ob das Datum, dass er vorgelegt bekommt eine Zahl oder eine zeichenkette ist? Er weiss is nicht, für ihn sind es nur Bytes. Was er mit den Bytes machen soll, legt der Programmierer in seinem Programm fest und er legt auch fest, wie die Bytes interpretiert werden: 2 oder Zwei

Die Überlegungen zur Rechenleistung sind zutreffend, ignorieren aber das Problem des Grundsatzes: wie programmiert man? Oder besser: wie bewege ich die Daten im Rechner, so dass sie die Frage beantworten, die ursprünglich gestellt wurde?

Die Rechenleistungen der Grafik-Recheneinheit ist anzapfbar, sonst würde sie nicht existieren. Aber sie ist nicht frei verfügbar - nur zweckgebunden. Ihr Zweck ist Rechenoperationen zur Darstellung von 3D-Grafiken zu beschleunigen. Man könnte dass in der Tat für mathematische Berechnungen nutzen, nur wie bekommt man die berechneten Ergebnisse aus dem Bildschirm heraus? Hier wird gerechnet um anzuzeigen.
Wie kann ich die Anzeige in ein Ergebnis der Berechnung zurückwandeln, dass ich dann verarbeiten kann? Es geht, erfordert aber wiederum eine Menge Rechnoperationen, die Zeit brauchen.
Ohne das Grundsätzliche, mit dem alles anfangen muss, kann es hier keine Lösung geben, das Spezielle muss dem Grundsätzlichen folgen, sonst kann es kein Ergebnis geben.

-> weder 2 noch Zwei, sondern Error ;-)

Bis dann
Andreas

PS: Ich hab' mit Basic auf dem C64 angefangen. Das zwang mich dazu schnell Assembler zu lernen. Die 3D-Recheneinheiten der heutigen Grafikkarten werden in eigenen Sprachen progrmamiert, die aber i.d.R. auf die Grundlagen von Assembler oder C zurückgreifen (C war als Interpretersprache ursprünglich darauf ausgelegt, dass seine Befehle recht einfach in Assembler übertragen werden konnten, daher ergibt sich IMHO auch heute noch eine gewisse "Nähe").
Wenn man dan die Grundlagend er Programmierung drauf hat, kann man sich an Optimierung und Beschleunigung von Berechnungen heranwagen.

Am Anfnag sollte man es sich selbst und seinen Programmen einfach machen, das erleichtert die Fehlersuche - das ist keine graue Theorie, sondern Praxiserfahrung...

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen