PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.335 Themen, 77.434 Beiträge

Ab und zu Bluescreen beim Systemstart

weissnix2 / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Für meinen Lieblingsenkel habe ich vor ca. 2 Jahren aus folgenden alten Teilen einen PC zusammengebastelt, der bis dato einwandfrei lief:

Mainboard:        Asus M5A97 /LE R 2.0                                                                       

CPU:                  AMD Phenom II X 6 – 1090 T

RAM :                2 x 4 GB Crucial Ballistics DDR 3 – 1600

Grafik:               Gigabyte Nvidia Geforce GT 730 (jetzt: GTX 1050ti)

Netzteil:             Thermaltake Munich 430 W

Festplatten:      250er Samsung SSD für das BS,  500er HDD als Datenspeicher

Betriebssystem: Windows 10 

BIOS und alle Treiber sind aktuell. An der Grafikkarte hängen zwei Monitore. Jetzt habe ich die Geforce GT 730 durch eine GTX 1050 ti ersetzt (Treiber aktualisiert). Seitdem kommt ab und zu beim Systemstart ein Bluescreen, nach Aus- und wieder Einschalten des Netzteils läuft dann alles normal. Auch beim Spielen (meistens fortnite und minecraft) gibt es keine Abstürze; wenn's erst mal läuft, dann läuft's.. 

Irgendwie scheint sich die GTX 1050ti beim Start nicht mit der anderen Hardware zu vertragen. Die Grafikkarte wieder zurücktauschen kann ich nicht, weil ich die GT 730 bereits verkauft habe. 

Bevor ich anfange, auf blauen Dunst zu basteln oder mich nach einer anderen GraKa umzusehen : hat jemand 'ne Idee? 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327595 weissnix2

„Ab und zu Bluescreen beim Systemstart“

Optionen
Seitdem kommt ab und zu beim Systemstart ein Bluescreen

mit welchem Text?

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 gelöscht_327595

„mit welchem Text?“

Optionen

Hab's selbst erst jetzt zum ersten Mal gesehen: das war kein "richtiger"  Bluescreen mit dem üblichen Hinweis. Sobald der Windows-Kreisel sich zu drehen begann, fror der Bildschirm ein. Außerdem war die BS-Platte bis auf 21 MB vollgemüllt und wurde rot angezeigt. Nach Entrümpelung der registry und Löschung diverser Spielchen scheint es jetzt wieder zu laufen. Sorry for  the confusion 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327595 weissnix2

„Hab s selbst erst jetzt zum ersten Mal gesehen: das war kein richtiger Bluescreen mit dem üblichen Hinweis. Sobald der ...“

Optionen
Nach Entrümpelung der registry

Das hat sicher einige KByte evtl. paar MByte gebracht Zwinkernd.

Außerdem war die BS-Platte bis auf 21 MB vollgemüllt und wurde rot angezeigt

Dann solltest du deinem Lieblingsenkel mal erklären, daß er dich spätestens bei der "wenig Speicherplatz" Meldung künftig kontaktieren soll.

Als gutes Beispiel zur Erklärung bietet sich das Aufräumen von "Schreibtisch/ Kinderzimmer" an Zwinkernd.

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 gelöscht_327595

„Das hat sicher einige KByte evtl. paar MByte gebracht . Dann solltest du deinem Lieblingsenkel mal erklären, daß er dich ...“

Optionen
Das hat sicher einige KByte evtl. paar MByte gebracht

Schon klar, dass man beim "Entrümpeln" der registry kaum Speicherplatz gewinnt, aber geholfen hat Opis Radikalkur anscheinend doch: die "Spielothek" bis auf Fifa 18, minecraft und fortnite von allen kostenlosen und längst abgelaufenen Testversionen gereinigt, ebenso die Windows.old gelöscht (weil ver.1809 seit drei Wochen einwandfrei läuft)  und - hurra, 60 GB freier Speicherplatz. Dann den PC 'runter und wieder 'rauf gefahren, mit dem CCleaner zuerst den noch verbliebenen Datenmüll inklusive Cookies beseitigt, dann die registry von gefühlt 500 obsoleten Einträgen befreit (natürlich nach vorherigem Backup), Rechner neu gestartet, und: "Opi, wieso geht das jetzt so schnell?"

Alles ist gut. Opa hat zwar nicht wirklich Ahnung, aber Opas können bekanntlich alles. Ob der PC jetzt tatsächlich wieder schneller startet, kann ich nicht beurteilen, weil ich den - außer zu Reparaturzwecken - nicht benutze. Mein Enkel behauptet das jedenfalls.  

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso weissnix2

„Schon klar, dass man beim Entrümpeln der registry kaum Speicherplatz gewinnt, aber geholfen hat Opis Radikalkur ...“

Optionen
die "Spielothek" bis auf Fifa 18, minecraft und fortnite von allen kostenlosen und längst abgelaufenen Testversionen gereinigt, ebenso die Windows.old gelöscht (weil ver.1809 seit drei Wochen einwandfrei läuft)  und - hurra, 60 GB freier Speicherplatz.


Das hättest Du mit der Datenträgerbereinigung auch hinbekommen nebst dem Deinstallieren der o.g. Spiele, die wahrscheinlich den meisten Speicher verballert haben. Cookies und Historie kann im Browser gelöscht werden.

Ob die Registry-Einträge wirklich "obsolet" waren, merkst Du u.U. erst Tage oder Wochen später und dann ist das Backup so oder so schon wieder Altpapier genauso wie die gesicherte Registry.

Abseits des Themas:

Übrigens habe ich neulich erst wieder im TP-Forum etwas zu Schlangenöl gelesen. Der Verdacht lief auch erst zu Treibern usw.

Falls Du die Kiste beim Booten noch etwas schneller machen willst, kannst Du ja schauen, was sich im Autostart noch alles so befindet. Gerade bei Spielen hauen diese auch gerne ihre Portale gleich mit in diesen...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 fakiauso

„Das hättest Du mit der Datenträgerbereinigung auch hinbekommen nebst dem Deinstallieren der o.g. Spiele, die ...“

Optionen
Das hättest Du mit der Datenträgerbereinigung auch hinbekommen

Da bin ich ganz bei Dir. Ich halte auch nicht viel von "Systempflegeprogrammen", aber wenn's schnell gehen soll, ist der CCleaner ja soooo bequem, und wenn man die *.reg vorher sichert, kann (hoffentlich) nicht viel passieren.

könnte man eigene Dateien, Downloads sowie Installationen auf eine separate Partition legen.

Andere Partition ist nicht, die 250er SSD hat nur eine, und die war voll. Was aber gehen müsste und was ich in den nächsten Tagen versuchen werde: die Spiele, die das mitmachen (z.B. Microsofts altehrwürdiger Flight Simulator) neu installieren, und zwar nicht unter C:\User, sondern auf der neben der SSD zusätzlich vorhandenen HDD (auf der Bilder, Videos usw. sowieso schon gespeichert werden). Dann dürfte die B 747 zwar langsamer starten, aber dafür spart man Platz auf C:\. 

Ich würde mal das Netzteil tauschen

Das war auch einer meiner ersten Gedanken. Je anspruchsvoller die Spiele und je höher die Grafikleistung, desto mehr Strom wird da verballert. Also habe ich mal ein Messgerät zwischen Steckdose und Netzteil gehängt, und selbst bei fortnite in höchster Auflösung gingen da nicht mehr als 380 Watt durch. Aber ihr habt natürlich Recht, spätestens bei der nächsten Aufrüstung kommt man mit 430 W an seine Grenzen. Für fortnite reicht's noch, und vielleicht wird der Junge ja irgendwann mal vernünftig und lernt Vokabeln, statt Monster abzuballern. Danke für eure Tipps!  

 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend weissnix2

„Ab und zu Bluescreen beim Systemstart“

Optionen

Ich würde mal das Netzteil tauschen. Wenn die Dinger schon einige Jahre auf dem Buckel haben, kann es durch die Alterung der internen Bauteile zu solchen Fehlern kommen. 

Empfehlung: BeQuite Netzteil SYSTEM POWER 9, oder PURE POWER 11 mit 400 W.

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work fishermans-friend

„Ich würde mal das Netzteil tauschen. Wenn die Dinger schon einige Jahre auf dem Buckel haben, kann es durch die Alterung ...“

Optionen

Wenn die Systempartition dicht ist, hilft kein neues Netzteil.

Oppa hat ja eine erfolgreiche Reparatur geschafft. Um das nächste Desaster zu vermeiden, könnte man eigene Dateien, Downloads sowie Installationen auf eine separate Partition legen.

Könnte man...  Aber die Gören hören ja nicht auf alte Leute.

Zu Deiner Empfehlung folgendes:

Gerade im Bereich Netzteil würde ich doch ein wenig mehr Geld ausgeben:

https://www.alternate.de/be-quiet/STRAIGHT-POWER-11-CM-450W-PC-Netzteil/html/product/1409997?

Nur so als Beispiel, das Teil gibt es sicherlich auch günstiger.

bei Antwort benachrichtigen