PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.398 Themen, 78.241 Beiträge

PC bootet normal, doch kein Bild oder Reaktionszeichen

gelöscht_191713 / 20 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

also mein Problem ist folgendes,ich habe mir vor kurzen einen PC aus Einzelteilen zusammengebaut.Hatte alles fertig verkabelt und angeschlossen etc. Habe den PC angemacht,er bootet auch,hab nur kurz den Screen (also wo all die Daten über das Motherboard einzusehen sind) gesehen und dann schaltete sich (vermutlich) dass Netzteil aus und der PC war still.
So dachte dass Netzteil ist kaputt und tauschte es aus.
Alles angeschlossen ,nächster Versuch.
Der PC bootet normal (so hört es sich auf jedenfall an)doch ich bekommme kein Bild geschweigedenn irgendein Reaktionszeichen von dem PC (kein Piepen,kein sonstiges Fehlergeräusch).
Auf dem Monitor steht immernur "Override".

Habe schon das CMOS zurückgesetzt,einzelne Erweiterungskarten (Grakfikkarte,Netzwerkkarte) rausgemacht,alle Kabel & Verbindungen gecheckt,unterschiedliche RAMs reingemacht, andere Grafikkarten eingebaut usw., doch nichts hat geholfen - Problem besteht weiterhin.

Noch kurz zu Info wenn ich den PC anschalte läuft alles,alle Lüfter drehen sich und die Festplatte läuft auch und gibt die normalen Bootgeräusche von sich.

Ich schätze mal es liegt nun nurnoch an dem Motherboard (American Megatrends).

Ich hoffe irgendjemand kennt noch ein paar Tipps oder kann mir helfen!!!Danke!!!
bei Antwort benachrichtigen
MadHatter gelöscht_191713

„PC bootet normal, doch kein Bild oder Reaktionszeichen“

Optionen

Aus was für Komponenten besteht denn der Rechner? Wäre schon hilfreich zu erfahren, ein KFZ-Mechaniker hat auch keine Freude wenn man ihm sagt dass "das Auto" nicht mehr startet...

---Neuer Bildschirm gefällig?Hier Loch bohren:X
bei Antwort benachrichtigen
mr_drehmoment gelöscht_191713

„PC bootet normal, doch kein Bild oder Reaktionszeichen“

Optionen

Da du nichts zu der verbauten hardware gesagt hast, kann dir leider auch niemand gwas genauer sagen - es gibt ja auch Komponenten, die nicht miteinander laufen...

Generell könntest du aber folgende Punkte kontrollieren:

1. sitzt der RAM richtig drin.
2. ist der CPU-Kühler richig montiert (die Schutzfolien ab - dünn Wärmeleitpaste oder Wärmeleitpad - Kühlkörper nicht verkantet)
3. ist der stecker des CPU-Lüfters auch in dem Anschluss für den CPU-Lüfter eingesteckt.
4. hängt keine Schraube hinter dem Mainboard quer, oder macht vielleicht irgendein anderes Metallteil einen Kurzschluss
5. sind alle auf dem Board benötigten Strom-Versorgungsstecker angeschlossen

Schlimmer ? Geht immer !!!
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_191713 mr_drehmoment

„Da du nichts zu der verbauten hardware gesagt hast, kann dir leider auch niemand...“

Optionen

Also hier sind die soweit fehlenden Daten:

American Megatrends Motherboard (genau Bezeichnung habe ich noch nicht rausgefunden)
256 MB RAM
1,9 Ghz Prozessor (genau Bezeichnung habe ich noch nicht rausgefunden)
DVD-Rom von Liteon
2x20 GB Festplatten von Maxtor und IBM
ATI Rage Grafikkarte (genau Bezeichnung habe ich noch nicht rausgefunden)

die anderen Einzeldaten sind mir leider nicht bekannt!Ich hoffe ihr könnt dennoch was damit anfangen.
bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich gelöscht_191713

„ Also hier sind die soweit fehlenden Daten: American Megatrends Motherboard...“

Optionen

American Megatrends International (AMI) ist ein Bios-Hersteller, genauer ein Hersteller des Softwarebaukastens, aus dem der Mainboardhersteller sein spezielles Bios bastelt.
Bios = Basis Input-Output-System (hauptsächlich für die Hardwareeinstellungen beim Computerstart zuständig)

Der PC boote natürlich nicht normal, wenn keinerlei Reaktion erfolgt. Allerdings ist mir dann unklar, woher Du die Bezeichnung "American Megatrends" bekommen hast??

Wichtig wäre zunächst einmal, ob der CPU-Lüfter läuft, die Festplatten vibrieren. Kommst Du beim Computerstart per Entf-Taste ins Bios, wird irgendwas auf dem Monitor angezeigt?

www.ami.de/
www.uni-duisburg.de/FB7/netzwerk/Fragen/bioscomp/amhpt.htm

Je nach Einstellung gibt mein AMI-Bios an einem Asus-Board bei korrektem Start keinerlei Geräusch über den PC-Lautsprecher aus.

Zum korrekten Starten müssen die Anschlüsse von der Frontseite des PC-Gehäuses korrekt auf dem Motherboard angeschlossen werden (Polung beachten!).
Der UDMA-Modus der Festplatte darf nicht zu hoch eingestellt werden (ev. die Automatik nicht benutzen) und die RAM-Timings dürfen nicht zu hoch sein. Es ist unkritischer zunächst nur mit einem RAM-Riegel zu starten (dann geht höheres Tempo => Tempo reduzieren um den zweiten Riegel einbauen zu können).

Veränderungen werden am stromlosen PC vorgenommen, dafür ist das Stromkabel zu ziehen.

Versuche zunächst mal ohne Festplatten nur von einer DOS-Diskette bis zum DOS-Prompt zu starten.
www.nickles.de/c/s/18-0010-505-2.htm

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_191713 Tilo Nachdenklich

„American Megatrends International AMI ist ein Bios-Hersteller, genauer ein...“

Optionen

Hallo Tilo Nachdenklich,

wie schon gesagt alle Lüfter laufen, die Festplatten laufen und vibrieren auch alles sieht nach einem normalen Boot aus, bloß ich bekomme eben kein Bild.Ich habe alles soweit richtig verkabelt und angeschlossen, habe auch nochmals alles überprüft, dennoch ist das Problem noch da.

Nach dem Start wird garnichts angezeigt.Weder der Screen vom Motherboard oder irgendein Bild.
Ich komme garnicht soweit dass ich ins BIOS könnte.

Ich weiss daher dass das Motherboard von American Megatrends stammt weil ich zuvor ein anderes Netzteil eingebaut hatte, mit dem auch alles lief bloß dass es mir mitten im Bootvorgang (bzw. während des Screens vom Motherboard) plötzlich "abschmierte" also ausfiel.
Dann baute ich ein anderes Netzteil ein und dann kam eben das oben beschriebene Problem.

Vielen Dank für die Tipps, ich probiere sie gleich aus.

bei Antwort benachrichtigen
triker gelöscht_191713

„ Hallo Tilo Nachdenklich, wie schon gesagt alle Lüfter laufen, die Festplatten...“

Optionen

----Ich weiss daher dass das Motherboard von American Megatrends stammt ----

Sorry aber dein Bios ist ein Ami-Bios, dies sagte NIX über den Hersteller und Art des Boards aus.
(Tilo hat dies schon geschrieben.......)

Ich nehme an mit dem alten Netzteil hats vielleicht ne Spannungsspitze gegeben und Netzteil, schlimmer noch, Board ist im Motherboardhimmel.

Boote doch mal ohne Ramriegel.
Dann sollte es wenigstens Piepen!
Insofern ein PC-lautsprecher angeklemmt ist....

triker

Gesundheit konnte ich mir nicht kaufen... Deshalb habe ich fast keine mehr...
bei Antwort benachrichtigen
holleberlin triker

„----Ich weiss daher dass das Motherboard von American Megatrends stammt ----...“

Optionen

interessante theorie, aber irgendwie ohne hintergrund.

er schreibt doch u.a., dass er bereits den speicher getauscht hat, ein weiterer test ohne ram dürfte also ohne erfolg sein.

dem nt irgendeine sache anzudichten, ist ohne jeden hinweis in diese richtung wohl ebenfalls sinnlos.

da der themenstarter bereits alles andere getauscht hat, sind endweder board oder cpu defekt. beides bekommt man trotz endkontrolle oft genug bereits defekt angeliefert, in letzter zeit häufen sich bei uns z.b. defekte amd cpus, die nur sporadisch mal anspringen...gabs früher eigentlich fast nie.

bei Antwort benachrichtigen
triker holleberlin

„interessante theorie, aber irgendwie ohne hintergrund. er schreibt doch u.a.,...“

Optionen

---dass er bereits den speicher getauscht hat, ein weiterer test ohne ram dürfte also ohne erfolg sein.---
ich will doch nur mal erfahren, ob die kiste OHNE Riegel PIEPT!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---
dem nt irgendeine sache anzudichten, ist ohne jeden hinweis in diese richtung wohl ebenfalls sinnlos.---

Na und? was ist so schlimm am andichten?? sein Hinweis kam doch... Mitten im Booten abgekackt (sinngemäß)

Spreche nur aus meiner Erfahrung! und das kann ja nicht verboten sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da du ja nun schön mein Antwortposting zerpflückt hast und mir mein Unvermögen vor Augen geführt hast.....
;-)
möchte ich darauf hinweisen, dass er nirgends geschrieben hat das er Neuteile verbaut hat.
Insofern ist deine Theorie des Defekt-schon-angekommen-mit-der-Post, auch nicht klar nachzuweisen!

Ich glaube er hat aus diversen Kumpel-ersatzteilen versucht einen neuen PC zusammenzuschrauben.
Ich nehme dies an, da er null Ahnung hat was er da verbaut hat....
Sonst könnte er uns schon mal sagen welche Teile er im Blechgehäuse versenkt hat und wir könnten schauen ob die Soße überhaupt zueinander kom-
patiebel ist.

Da wir uns nun alle in Theorien verhaspeln, werde ich meine Kristallkugel zu Rate ziehen.
wenn sie nun mal endlich aus der Inspektion ist..
;-)
triker

Gesundheit konnte ich mir nicht kaufen... Deshalb habe ich fast keine mehr...
bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna triker

„---dass er bereits den speicher getauscht hat, ein weiterer test ohne ram...“

Optionen

Wie man sowas machen kann ist mir unbegreiflich...
Hallo!
Zieh mal alle alle unnötige Geräte von Strom und Mainboard ab. Unnötig ist alles bis auf: Graka, Mainboard mit CPU, und einen Ram Riegel.
Dann sollte er booten und wenn er das nicht macht ist was kaputt.
Mfg

bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich Balzhofna

„Wie man sowas machen kann ist mir unbegreiflich... Hallo! Zieh mal alle alle...“

Optionen

Beim ersten Booten hat mein Asus Intel 875-Chipsatz-Mainboard ca. 10 Minuten scheinbar gar nichts gemacht, nämlich den Prozzi getestet bis es hochgefahren ist. Dafür habe ich alles ausbauen müssen (Laufwerke, RAM-Riegel, Laufwerke), sogar die Grafikkarte. Naja, vielleicht war das mit der Grafikkarte übertrieben und vielleicht wäre es auch mit einem RAM-Riegel gegangen. Nur Maus und Tastatur mussten unbedingt angeklemmt sein.

Bei manchen Mainboards braucht man schlicht Geduld und muss viel warten. Dass es dann doch losging merkte ich an der Erwärumung es CPU-Kühlkörpers und der Lüfter kam auf Touren (Bios macht einen Belastungstest). Aber bei gebrauchter Ware müsste das Mainboard das längst hinter sich haben. - Hat er eigentlich neue Sachen bzw. Ladenhüter dabei?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_191713 Tilo Nachdenklich

„Beim ersten Booten hat mein Asus Intel 875-Chipsatz-Mainboard ca. 10 Minuten...“

Optionen

Also nun noch mal ein paar Sachen:

Also mittlerweile habe ich genauere Daten zu den Komponenten gefunden, was aber wahrscheinlich nicht viel nützen würde, da dass Motherboard womögliche wirklich durch eine Spannungspitze kaputt gegangen ist.Als ich dass alte Netzteil nämlich noch eingebaut hatte und es abgeschmiert ist, war kurz ein Laut wie bei einem Kurzschluss zu hören.

Dass Motherboard (oder der Lautsprecher wie auch immer) piept nicht ohne Arbeitsspeicher.Der Lautsprecher ist aber angeschlossen zur Info.Aber wenn dass Motherboard kaputt ist, ist dass ja auch kein Wunder.

Ich habe fast alle Teile aus verschiedenen PC's zusammengesammelt.Daher kann es schon sein dass manche Komponenten miteinander nicht kompatibel sind.

Aber trotzdem Danke für die Tipps. Probieren geht über Studieren!
bei Antwort benachrichtigen
peter1960 Balzhofna

„Wie man sowas machen kann ist mir unbegreiflich... Hallo! Zieh mal alle alle...“

Optionen

Moin zusammen,

Das zunächst funzende Netzteil wusste beim "abschmieren" offenbar nicht mehr was es tut und hat weitere PC-Komponenten mit in den Abgrung gerissen, die Gefahr das diese Komponenten nun auch das andere Netzteil geschrottet haben, welches wiederum.............garnicht auszudenken.

Bei solch vorgehensweise wär vermutlich nicht auszuschließen das die CPU ohne Kühler getestet wurde, dabei kann in Sekundenschnelle was verbraten, solch CPU-Kühler dürfte daher auch zu *balzhofna* seiner Minimalausrüstung gehören.

Und mit angeschlossenem PC-Lautsprecher hat *Triker* den Systemspeaker gemeint welcher sich mitunter bereits auf dem Board befindet, ansonsten an den entsprechenden Board-Pins angesteckt werden müßte.

bei Antwort benachrichtigen
Balzhofna peter1960

„Der PC bootet vermutlich nicht mehr!!“

Optionen

Sorry, wenn das undeutlich war, aber von jemand, der sich seinen Pc aus Komponenten zusammenwürfelt kann man erwarten, dass er keine CPU ohne Kühlkörper startet. Alles Andere ist bei Dau Alarm nach zu lesen.
@Thilo. Kein Mainboard macht irgendwas ohne Graka. Denn, ist es nicht so, dass die Graka erst das Bios des Mainboards initialisiert!?
@Starbyte. Das dein Board ohne Ram nicht piepst ist klar! Ohne Ram geht kein Board. Aber nochmal zu deinem Problem. Wenn ein Kurzschluss etwas auf dem Mainboard zerstört läuft meißt nichts mehr. Deswegen ist mir dein Problem etwas schleierhaft.
Was macht das Ding bei einer Minimalkonfiguration?!
Mfg

bei Antwort benachrichtigen
gimp gelöscht_191713

„PC bootet normal, doch kein Bild oder Reaktionszeichen“

Optionen

Vielleicht ist es ja auch ganz einfach:

Habe mal eine AMD CPU eingesetzt, den Hebel zum Verriegeln runtergedrückt und den Lüfter draufgesetzt.
Entweder ist beim Verriegeln oder beim Draufsetzen des Lüfters die CPU an einer Seite aus dem Sockel rausgerutscht.
Habe ich echt nicht gemerkt.
Ende vom Lied:
Lüfter liefen, Festplatte arbeitete für ca. 7 Sekunden, DVD Laufwerke liefen an, Monitor bekam kein Signal
und das alles ohne Pieps!
Hat auch nicht gepiepst, als ich den Rechner ohne Ram bzw. ohne Graka gestartet habe.
Habe auch lange gesucht, bis ich gesehen habe, das die CPU nicht richtig sitzt...

Gruß
gimp

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_191713 gimp

„Vielleicht ist es ja auch ganz einfach: Habe mal eine AMD CPU eingesetzt, den...“

Optionen

Hello again

also hab die ganzen Tipps jetzt mal ausprobiert, jedoch ohne Erfolg!

Ich kriege wieder kein Bild auf dem Monitor.Habe soweit mal alles abgekappt was nicht unbedingt Strom braucht, also nur Minimal-Komponenten.Doch es passiert wieder nichts.

Habe auch mal den PC ca 10min. laufen lassen, so wie es *Tilo Nachdenklich* gemacht hat, aber ebenfalls ohne Erfolg.Der CPU-Kühlkörper wird nichtmal annähernd warm.

Die CPU sitzt fest drauf, keine Pins sitzen daneben oder schauen raus.

Zu der Aussage von *balzhofna*.Ich dachte auch schon dass dann in dem Fall garnichts mehr geht, aber der CPU-Lüfter läuft ja noch.Könnte natürlich auch sein dass nur noch der Stromschaltkreis geht, also dass nur der Strom geleitet wird aber sonst nix mehr geht.Weiss es aber nicht genau.

Danke für die Hilfe!
bei Antwort benachrichtigen
triker gelöscht_191713

„ Hello again also hab die ganzen Tipps jetzt mal ausprobiert, jedoch ohne...“

Optionen

Der hat ein getoastetes Board an die Wand gehängt.
In der Mitte kleines Loch gemacht und von Conrad so einen kleinen Uhrenbausatz reingehängt!
Sieht cool aus und erinnert einen Immer an das Scheiss-Board. :-)
triker

Gesundheit konnte ich mir nicht kaufen... Deshalb habe ich fast keine mehr...
bei Antwort benachrichtigen
mr_drehmoment gelöscht_191713

„ Hello again also hab die ganzen Tipps jetzt mal ausprobiert, jedoch ohne...“

Optionen

Hallo, ich hab noch einen Verdacht, nämlich, dass Dir was ähnliches wie mir passiert sein könnte...
Mach doch mal einfach bitte den Kühlkörper mal von dem Prozessor runter, und schildere uns mal bitte wie das ganze aussieht...

1. Ist auf dem Prozessor ein klein wenig Wärmeleitpaste? Folie, zu dicke und zu dünne Wärmeleitpaste killen die CPU...

2. Ist um den Prozessor ein Kupferspacer herum? Falsch montierter Kupferspacer und (durchsichtige) Schutzfolie auf dem Kupferspacer killen die CPU...

3. Sind am Keramik-Teil (Die) des Prozessors irgendwelche Ecken oder Kanten abgebrochen? Falls ja, könnte die CPU tot sein.

4. Ist die CPU an einigen stellen verfärbt? - Falls ja, lässt das auf Punkt 1 und 2 oder falsch montierten CPU Kühler schließen - die CPU könnte tot sein...

(Ich hatte damals bei einem Kupferspacer die durchsichtige Schutzfolie übersehen - fiel mir einfach nicht auf - dadurch lag der Kühlkörper nicht richtig auf der CPU auf und die Wärmeleitpaste hatte keine Chance die ganze Hitze abzuführen, und so starb die CPU nach ca. 35 Sekunden den qualvollen Hitzetod...)

Schlimmer ? Geht immer !!!
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_191713 mr_drehmoment

„Hallo, ich hab noch einen Verdacht, nämlich, dass Dir was ähnliches wie mir...“

Optionen

Also als ich den Kühlkörper jetzt nochmal weggemacht habe, war die Wäremleitpaste etwas "bollig" drauf.Soll heissen dass sie etwas klumpig verteilt war.Aber macht dass schon etwas aus?

Die CPU hat keine Kupferspace herum und die Schutzfolie ist auch weg.

Soweit ich es sehe, ist die CPU kaum verfärbt, also eigentlich garnicht.

Gibt es noch weitere Anzeichen dass die CPU tot ist?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_191713

Nachtrag zu: „Also als ich den Kühlkörper jetzt nochmal weggemacht habe, war die...“

Optionen

Hallo zusammen!

Vielen Dank für ihre Hilfe!Es hat meine Vermutung bestätigt und ich mache es jetzt so wie "triker"es vorgeschlagen hat, werde eine Wanduhr draus machen!


Starbyte05
bei Antwort benachrichtigen
triker gelöscht_191713

„ Hallo zusammen! Vielen Dank für ihre Hilfe!Es hat meine Vermutung bestätigt...“

Optionen

Dann haste wenigstens eine Freude an dem Board.
:-)

gruß
triker

Gesundheit konnte ich mir nicht kaufen... Deshalb habe ich fast keine mehr...
bei Antwort benachrichtigen