PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.396 Themen, 78.217 Beiträge

neues Mainboard, neue CPU, neue Graka, aber PC bootet nicht

huettfa / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo liebe ComputerExperten!

Bitte um eure Hilfe!

Habe heute ein paar PC-Teile günstig gekauft (alles Neuware, nichts war gebraucht):

Mainboard: ASRock K7NF2-RAID

CPU: Sempron 2400 (FSB: 333 MHz)
dazu folgender Lüfter: arctic-cooling (Hersteller-ArtikelNr: 139026)

RAM: Corsair Germany (Hersteller-ArtikelNr: VS512MB400)

Grafikkarte: GIGABYTE GV-N52128DS-RH



nun zu meinem Problem:
Ich habe also die CPU in den Sockel gesetzt (ja ich hab auf die richtige Ausrichtung der Pins geachtet), danach hab ich etwas Wärmeleitpaste in die Mitte der CPU aufgetragen und dann den Kühler installiert. Kühler angeschlossen, RAM eingebaut, Graka eingebaut, Speaker und Ein-Aus-Schalter in die dafür vorgesehenen Pins gesteckt, Netzteil am Mainboard angeschlossen. Aja, die Jumper für den FSB am Mainboard hab ich auf 333 MHz gesetzt.
jetzt wollte ich das Ganze mal testen, leider bootet der PC nicht. Der Lüfter läuft zwar, aber der Bildschirm bleibt schwarz (am Bildschirm liegt es sicher nicht).
Netzteil ist auch neu (350 Watt).

Hat jemand von euch einen Ratschlag?
Passen da irgendwelche Teile nich zusammen??

Bin dankbar für jede Hilfe!

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 huettfa

„neues Mainboard, neue CPU, neue Graka, aber PC bootet nicht“

Optionen

also mal angenommen, alle anderen Teile sind okay und sauber installiert,
wäre es nicht verwunderlich, wenn die Corsair das prob darstellen. Sind zwar
eigentlich gute Marken-Ram, es hat aber wiederholt i.V. mit NF2-Chipsätzen
schon mal Mucken gegeben. Soferm möglich, versuche mal einen anderen
Riegel, wie Inf., MDT.
Anderen Tip kann ich Dir per Ferndiagnose nicht geben.

hth...Gerd



Der PC-Minister warnt: OC schädigt Rechner und Herz und kann zum vorzeitigen Exitus führen.
bei Antwort benachrichtigen
huettfa Gerd6

„neues Mainboard, neue CPU, neue Graka, aber PC bootet nicht“

Optionen

@gerd6

müsste es da nicht eine entsprechende fehlermeldung (sowas wie 6x piepsen..) vom Mainboard selbst via Speaker geben......oder gibt es das bei neuen boards nicht mehr?

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 huettfa

„neues Mainboard, neue CPU, neue Graka, aber PC bootet nicht“

Optionen

>> entsprechende fehlermeldung
grds ja, aber das hängt natürlich auch davon ab, WAS beim booten erkannt wird.
Defekt sind solche Riegel ja nicht, sondern werden halt nur nicht korrekt erkannt
und eingebunden. Muß ja auch nicht daran liegen, aber wäre einfach zu lokalisieren, wenn
Du einen anderen Riegel zur Hand hast.
Ich habe kein Asrock, aber vgl.-bare Msi-K7N2. Dort gibt es das prob auch, wenn etwas nicht
korrekt erkannt wurde, erst mal einen cmos-Reset machen. Dafür gibt es jumper.
Einen für cmos-reset und einen weiteren, um auf default-FSB umzustellen. Erst wenn ich beide
mal gesteckt habe und dann wieder die korrekten Werte einstelle, läuft mein Board an.
Mußt halt mal probieren.

hth...Gerd



Der PC-Minister warnt: OC schädigt Rechner und Herz und kann zum vorzeitigen Exitus führen.
bei Antwort benachrichtigen
huettfa Gerd6

„ entsprechende fehlermeldung grds ja, aber das hängt natürlich auch davon ab,...“

Optionen

Hallo Gerd!

Hab leider keinen anderen Riegel zur Hand, müsste ich extra kaufen....

andere frage:
Könnte es auch am CPU-Lüfter liegen, denn in der Beschreibung dazu steht, dass wenn der PC nicht bootet, der Lüfter eine zu geringe Drezahl haben könnte (was von manchen Mainboards überwacht wird). Als Lösung wird vorgeschlagen, einen Lüfter mit höherer Drehzahl an den CPU-Lüfteranschluss zu hängen und den bereits installierten CPU-Lüfter an einen anderen Lüfteranschluss... wenn dann der PC bootet soll man im Bios statt auf Drehzahlüberwachung auf Temperaturüberwachung umstellen.
Mein Lüfter hat eine Nenndrehzahl von 2200 RPM, ist das ausreichend oder am unteren Limit ?
Hab leider nichts dazu gefunden, ob mein Board die Drehzahl überwacht.....vielleicht kannst du es mir sagen

gruß
Johannes

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 huettfa

„Hallo Gerd! Hab leider keinen anderen Riegel zur Hand, müsste ich extra...“

Optionen

theor. möglich. Schau mal unten, da hat aldixx genau das angemerkt.
Wenn Du einen TC-Kühler hast, könnte das hinkommen, obwohl 2200
eine normale Zahl darstellt. Also, wenn Du etwas Geschick hast überbrücke mal den Sensor oder nehme
einen anderen Lüfter. Aber unter keinen Umständen ohne Lüfter werkeln. Eine CPU ist in
Sekundenschnelle durchgebrannt.

bei Antwort benachrichtigen
huettfa Gerd6

„theor. möglich. Schau mal unten, da hat aldixx genau das angemerkt. Wenn Du...“

Optionen

Hallo Gerd!

Wie überbrückt man den Sensor?

bzw.

Welchen Lüfter kannst du mir empfehlen (wenn möglich einen in der unteren Preisklasse) damit - falls es wirklich am Lüfter liegt - mein PC endlich bootet.


gruß
Johannes

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 huettfa

„Hallo Gerd! Wie überbrückt man den Sensor? bzw. Welchen Lüfter kannst du mir...“

Optionen

Hallo Johannes,
das rummachen an elektr. Komponenten, auch wenn es sich nur um 7 oder 12V handelt ist nie
ohne Risiko. Und da Du da wohl wenig Ahnung davon hast, weiß ich nicht so recht, ob das Sinn macht.
Ich könnte Dir jetzt sagen, daß man die beiden Leitungen des Sensors verbinden kann um diesen zu umgehen, aber
würde eher dazu raten, Dir einen kompletten anderen Kühler/Lüfter zu kaufen. Das kann durchaus das Teil sein,
daß Du hast aber dann OHNE TC. ZB Copper silent reichen für den 2400+Sempron allemal und sind für so was um die 5€
zu bekommen. Es ginge aber evtl. auch, wenn Du nur einen passenden (80mm?)Lüfter holst (ohne TC !) und diesen
mit dem vorhandenen tauschst, fallst das billiger kommt.

hth...Gerd



Der PC-Minister warnt: OC schädigt Rechner und Herz und kann zum vorzeitigen Exitus führen.
bei Antwort benachrichtigen
huettfa Gerd6

„Hallo Johannes, das rummachen an elektr. Komponenten, auch wenn es sich nur um 7...“

Optionen

Hallo Gerd,

Ich glaube auch, dass es besser ist, wenn ich mir einen neuen Kühler/Lüfter kaufe.
Aber bevor ich das mache, hier nochmal genauere Angaben zum aktuellen (hier hab ich ihn gekauft):
http://www.e-tec.at/new/info.php?s=c04e1fd94e2528a3a0e878b28c4e88c1&n=detail&art=72654&kat=kat2&wg=CPK&hs=&suche=&sturz=&topten=

Hab zwar schon bei Google gesucht, aber bin mir immer noch nicht sicher, ob der Lüfter wirklich temperaturgesteuert ist. Auf der Homepage von arctic cooling bin ich auch nicht fündig geworden, oder ich hab's überlesen.....
hier der link: http://www.arctic-cooling.com/deu/cpu2.php?idx=2&data=1&disc=

Kannst du mir vielleicht sagen, was für ein Modell exakt ich nehmen soll (wenn möglich bei e-tec.at)

Danke für deine Hilfsbereitschaft!

gruß
Johannes

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 huettfa

„Hallo Gerd, Ich glaube auch, dass es besser ist, wenn ich mir einen neuen...“

Optionen

Hallo Johannes,

schau doch mal hier (ist auch aus at) bei Geizhals :

http://geizhals.net/eu/a56549.html

Normalerweise kannst Du den Unterschied daran erkennen, ob hinter der Bezeichnung ein TC steht oder nicht.
Der besagte Copper 2 war in zwei Versionen lieferbar (mit oder ohne TC). Wie das beim Copper 3 genau ist,
kann ich Dir auch nicht sagen. Müßtest Du mal recherchieren. Ich kann es leider nicht auf Anhieb sagen,
da ich derzeit nur etwas teurere (Voll-Kupfer)-Kühler in Betrieb habe ;-)
Bei Deinem e-tec-at sollten die Dir das auf Nachfrage sagen können.

hth...Gerd



Der PC-Minister warnt: OC schädigt Rechner und Herz und kann zum vorzeitigen Exitus führen.
bei Antwort benachrichtigen
huettfa Gerd6

„Hallo Johannes, schau doch mal hier ist auch aus at bei Geizhals :...“

Optionen

Hallo Gerd,

Danke für deine Tipps!
Werde mir Anfang nächster Woche einen neuen Kühler kaufen....
Hab mir auch ein anderes RAM-Speichermodul organisiert (von Infineon), und falls das mit dem Kühler nichts hilft werde ich deinen ersten Ratschlag befolgen und den anderen Riegel einbauen.....

Wünsche noch ein schönes Wochenende!
Halte dich natürlich auch weiterhin auf dem Laufenden, wenn ich den neuen Kühler und das Speichermodul ausprobiert habe...

gruß
Johannes

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 huettfa

„Hallo Gerd, Danke für deine Tipps! Werde mir Anfang nächster Woche einen neuen...“

Optionen

okay, auch Dir ein schönes Wochenende

und viel Erfolg

Gruß
Gerd

bei Antwort benachrichtigen
huettfa Gerd6

„okay, auch Dir ein schönes Wochenende und viel Erfolg Gruß Gerd“

Optionen

Hallo Gerd,

Die Lieferzeit der Teile war etwas lang, aber gebracht hat das leider auch nichts :-(
Hab jetzt bereits den neuen Kühler/Lüfter (5500 RPM) und andere RAM-Riegel (Kingston, Infineon) ausprobiert und das ganze Ding bootet immer noch nicht.....
Ich vermute jetzt, dass die CPU oder das Mainboard defekt sind (obwohl beides neu). Gibt's eine Möglichkeit da noch weiter einzuschränken (ohne eine zweite CPU bzw. Mainboard)?

Gruß
Johannes

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 huettfa

„Hallo Gerd, Die Lieferzeit der Teile war etwas lang, aber gebracht hat das...“

Optionen

das klingt nun gar nicht gut.
Aber eigentlich ist so ziemlich alles, was man per Ferndiagnose an Rat geben kann schon gesagt.
Hast Du keinen "Schrauber" im Freundes-/Bekanntenkreis ?
ansonsten könnte nur der Verkäufer eingeschaltet werden, da Du ja von Neuteilen gesprochen hast.
Falls das per Versand gekauft wurde, aber der Hinweis : Wenn die Komponenten okay sein sollten und
der Fehler bei Dir liegt, kann der Verkäufer Dich auf den Kosten sitzen lassen (Porto und wenn es schlecht läuft
auch auf einer Service-Pauschale).
Also, besser wäre Rat bei einem etwas versierteren PC-Freak zu suchen.

Schade, aber mehr kann man wohl so nicht helfen ohne das Gerät vor sich zu haben.

hth...Gerd



Der PC-Minister warnt: OC schädigt Rechner und Herz und kann zum vorzeitigen Exitus führen.
bei Antwort benachrichtigen
huettfa Gerd6

„das klingt nun gar nicht gut. Aber eigentlich ist so ziemlich alles, was man per...“

Optionen

Hallo Gerd,

Hab mir jetzt die CPU mal unter der Lupe angesehen und ich erkenne auf einer Seite neben dem DIE eine leichte schwarze Verfärbung.......das könnte der Grund sein oder? Verstehe aber nicht wie das passiert sein könnte.....

Mal angenommen es liegt an der CPU, würde sich das Mainboard dann nicht melden (piepsen)?


Gruß
Johannes

bei Antwort benachrichtigen
huettfa

Nachtrag zu: „Hallo Gerd, Hab mir jetzt die CPU mal unter der Lupe angesehen und ich erkenne...“

Optionen

Hallo Gerd,

Also die CPU ist in Ordnung (hab sie heute im Geschäft testen lassen), obwohl sie leicht verfärbt scheint....
Habe auch gleich das Mainboard, die Grafikkarte und das Netzteil zur Überprüfung abgegeben, näheres werde ich aber erst frühestens morgen erfahren.

Halte dich natürlich weiterhin auf dem Laufenden....

Grüße
Johannes

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 huettfa

„Hallo Gerd, Also die CPU ist in Ordnung hab sie heute im Geschäft testen lassen...“

Optionen

na, das ist ja ein schwere Geburt.
So langsam kann man ja fast hoffen, daß man einen Defekt findet, damit das Rätselraten aufhört.

Gruß
Gerd

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot huettfa

„neues Mainboard, neue CPU, neue Graka, aber PC bootet nicht“

Optionen

Ähhm, Du hast einen Jumper auf FSB333 gesetzt? Normal muss man bei dem Board gar nix jumpern, erstmal so wie es war einschalten. FSB usw. stellst Du dann im BIOS ein...

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
huettfa InvisibleBot

„Ähhm, Du hast einen Jumper auf FSB333 gesetzt? Normal muss man bei dem Board...“

Optionen

@InvisibleBot
Steht aber im Manual, dass man zuerst den für die CPU richtigen FSB per Jumper setzen soll und erst dann im BIOS weitere Einstellungen machen sollte.....
aber es hilft auch nichts, wenn ich die Jumper wieder so setze, wie sie waren (nämlich FSB 200). ändert nichts daran, dass der PC nicht bootet...

aber danke für den hinweis!

bei Antwort benachrichtigen
blademaster1 huettfa

„@InvisibleBot Steht aber im Manual, dass man zuerst den für die CPU richtigen...“

Optionen

Hallo
Hm schwer zu sagen kann an vielen Dingen liegen, vielleicht das RAM in einen anderen Slot stecken. Vielleicht hilft auch ein CMOS clear. Könnte auch die Graka sein nicht richtig im Slot sitzt oder dergleichen. Hoffe das hilft ein wenig


Gruß Blademaster

bei Antwort benachrichtigen
aldixx huettfa

„neues Mainboard, neue CPU, neue Graka, aber PC bootet nicht“

Optionen

Wenn dein CPU-Kühler ein TC (temperatur controll) ist wird dein Rechner nie anlaufen denn
das BIOS schaltet ihn ab weil die Drehzahl zu niedrig ist.
Du kannst den Temperatursensor überbrücken oder einen anderen Lüfter am CPU-Fanstecker
anschliessen bis du im BIOS die Überwachungsfunktion abgeschaltet hast.

Gruß aldixx

make my day
bei Antwort benachrichtigen
huettfa aldixx

„Wenn dein CPU-Kühler ein TC temperatur controll ist wird dein Rechner nie...“

Optionen

Hallo Aldixx!

Warst wohl schneller als ich mit meiner Frage (siehe weiter oben) ;-)

Hab jetzt nachgelesen und mein Lüfter hat TC.....
Wie kann ich den Temperatursensor überbrücken?

Bzw. ich hätte noch einen Lüfter für einen Pentium 3 herumliegen (reicht der aus, damit mein PC bootet)


Danke für deinen Hinweis

gruß
Johannes

bei Antwort benachrichtigen
weka1 huettfa

„Hallo Aldixx! Warst wohl schneller als ich mit meiner Frage siehe weiter oben -...“

Optionen

man kann auch aus dem Lüfterstecker das gelbe Kabel-Rastung mit einer Nadel anheben-entfernen,um kein Tachosignal an das Bord zu geben.
Liegt das Bord auch nirgends am Gehäuse an?(Masseschluss)
Besser ist,das Bord vor dem Einbau mit minimaler Bestückung zu testen,d.h. Prozi mit Kühler,RAM,Graka und natürlich das Netzteil.Gestartet wird durch kurzes Überbrücken der Kontakte auf dem Mainbord,die zum Power ON -Taster führen.

MfG
weka

Auch mein Rechner kommt aus China !
bei Antwort benachrichtigen
loud weka1

„man kann auch aus dem Lüfterstecker das gelbe Kabel-Rastung mit einer Nadel...“

Optionen

hab gerade ähnliches erlebt mit dieser graka, auch in a asrock brett... bei mir lag es an die graka treiber... denk, ich werd`s karte austauschen...

bei Antwort benachrichtigen
weka1 loud

„hab gerade ähnliches erlebt mit dieser graka, auch in a asrock brett... bei mir...“

Optionen

erst mit dem OS werden der Windows-Grafiktreiber geladen.Vorher nicht!Wenn da nichts zu sehen ist,wird wohl die Graka oder das Bord nicht funktionieren.Vorausgesetzt,dass Prozi,Ram,Netzteil schon getestet wurden.

MfG-weka

Auch mein Rechner kommt aus China !
bei Antwort benachrichtigen
loud weka1

„erst mit dem OS werden der Windows-Grafiktreiber geladen.Vorher nicht!Wenn da...“

Optionen

ja, ich verstehe was du meinst... aber wäre vielleicht ein idee, eine andere karte auszuprobieren... mein asrock hat ewig gebraucht, um nu zu booten mit die karte... und mit die gigabyte teiber war alles vorbei... ich weiss nich.. ist nur a gefühl das die zwei mögen einander nicht... ich mag beide, aber das graka kommt morgen in eine andere rechner... schau wie es geht mit etwas anderes...
ein "trick" mit die cooler wäre, hängt das arctic auf die case kühler anschluss (lass es natürlich auf die cpu!), und hängt irgendwelche alte hund als dummy auf die cpu kühler anschluss... hab auch mal diese problem gehabt:-)... ich glaub ich hab dann irgendwie in die bios die kühler minimum geschwindigkeit verringern können... bin aber nicht mehr so sicher... aber das rechner läuft noch:-D
muchos grussos,
Kevin

bei Antwort benachrichtigen
loud

Nachtrag zu: „ja, ich verstehe was du meinst... aber wäre vielleicht ein idee, eine andere...“

Optionen

mits neuem graka hats funktioniert bei mir:-)

bei Antwort benachrichtigen