Off Topic 19.466 Themen, 215.453 Beiträge

Amazon ist erfolgreich

Alekom / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

und wie wurde diese Firma erfolgreich? Durch Verkaufen von Büchern, am Anfang.

In Deutschland oder Österreich wäre sowas nie möglich gewesen, das sowas so erfolgreich wäre.

Warum nicht? Wegen der Buchpreisbindung. Man darf die Bücher nicht günstiger hergeben, als die Verlage es vorschreiben.

Ich finde Amazon unsymphatisch, ja natürlich hab ich auch bei denen was gekauft.

Seit ca. 4 Jahren kauf ich dort nichts mehr.

Je älter ich werde, desto mehr regt mich allerlei auf. Brüllend

Eigentlich sollte man ruhiger werden. Nö!

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Alekom

„Amazon ist erfolgreich“

Optionen
Man darf die Bücher nicht günstiger hergeben, als die Verlage es vorschreiben.

Nö, darf man in D und AT nicht. Trotzdem ist Amazon auch hier erfolgreich. Ich verstehe nicht, wo Du den Widerspruch siehst.

Ganz im Gegenteil: Hier sind die noch erfolgreicher als anderswo, da sich sich eben keinem Preiskampf stellen müssen und immer den vollen Preis für ein Buch kassieren. In anderen Lädern, müssen sie im Zweifel die Preise senken, damit sie mehr verkaufen als der Mitbewerber.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom mawe2

„Nö, darf man in D und AT nicht. Trotzdem ist Amazon auch hier erfolgreich. Ich verstehe nicht, wo Du den Widerspruch ...“

Optionen

:)

genau das meinte ich, amazon konnte nur erfolgreich werden, da sie die bücher billiger verkauft haben.

und wenn das viele leute dort kaufen, wird die firma rasch ein vermögen aufbauen.

so in der art: jeder ist sich selbst der nächste

und es gibt schon genügend sachen, die zb nicht mehr nach österreich beliefert werden.

hier kann keine firma erfolgreich sein, da die bücher nicht billiger verkauft werden dürfen.

warum gehen viele firmen weg? zu hohe löhne, zuviele vorschriften...

eine firma kann nur relativ rasch wertvoll werden, wenn oben genannte sachen wegfallen.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Alekom

„: genau das meinte ich, amazon konnte nur erfolgreich werden, da sie die bücher billiger verkauft haben. und wenn das ...“

Optionen
hier kann keine firma erfolgreich sein, da die bücher nicht billiger verkauft werden dürfen.

Ich versteh's immer noch nicht!

Amazon IST doch hier erfolgreich - die Buchpreisbindung hat das doch nicht verhindert.

Wieso sagst Du, dass Firmen hier (also in D oder AT) wegen der Buchpreisbindung nicht erfolgreich sein können?

Wenn das so wäre, dass Dumpingpreise den Erfolg von Buchläden garantieren würden, könnten die (Offline-)Läden ja viel mehr Bücher verkaufen, die bereits aus der Buchpreisbindung raus sind (Mängelexemplare z.B.). Das machen sie aber kaum.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alekom mawe2

„Ich versteh s immer noch nicht! Amazon IST doch hier erfolgreich - die Buchpreisbindung hat das doch nicht verhindert. ...“

Optionen

bei uns werden schon manchmal bücher billiger verkauft. meist bücher die aber keinen absatz finden und/oder keine sau interessiert.

wem bitte interessiert heut noch ein buch über word 2003 um 4,90€? (achtung, nur ein beispiel)

oder reiseführer anno 2010?...diese bücher werden oft günstig angeboten in der ramschkiste.

autocad 2018 hab ich noch nicht um 9,90€ gesehen :/

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Alekom

„bei uns werden schon manchmal bücher billiger verkauft. meist bücher die aber keinen absatz finden und/oder keine sau ...“

Optionen
bei uns werden schon manchmal bücher billiger verkauft

Ja, wenn sie aus der Buchpreisbindung raus sind.

wem bitte interessiert heut noch ein buch über word 2003 um 4,90€?

Vielleicht @sea? Der benutzt diese Version noch.

https://www.nickles.de/forum/office-word-excel-und-co/2019/word-in-pdf-539241548.html

oder reiseführer anno 2010?

Die meisten Sehenswürdigeiten sind schon hunderte oder tausende Jahre alt.
Da ist der Reiseführer von 2010 immer noch super!

autocad 2018 hab ich noch nicht um 9,90€ gesehen :/

Für AC2012 gibt's ein Buch für knapp 10 EUR.

https://www.amazon.de/gp/offer-listing/3842373597

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Alekom

„bei uns werden schon manchmal bücher billiger verkauft. meist bücher die aber keinen absatz finden und/oder keine sau ...“

Optionen

Hi!

bei uns werden schon manchmal bücher billiger verkauft. meist bücher die aber keinen absatz finden und/oder keine sau interessiert.

Vermutlich tragen die alle einen Stempel am Buchrand, der sie als "Remittende" oder "Mangelexemplar" bezeichnet. Die fallen dann aus der Buchpreisbindung (Remittenden nicht immer, weshalb die klassischen Bücherwühltische im Kaufhaus/Supermarkt immer mit Mängelexemplar gestempelt waren/sind).

Damit hab ich früher zu Studentenzeiten (und auch danach) meine Bücherregale gefüllt. Gerade im SF/Fantasy-Bereich konnte man da das ein oder andere Entdecken.

Einige Bücher aus der Zeit, wie z.B. die Biographie von Chuck Yaeger halte ich immer noch in Ehren.

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Alekom Andreas42

„Hi! Vermutlich tragen die alle einen Stempel am Buchrand, der sie als Remittende oder Mangelexemplar bezeichnet. Die fallen ...“

Optionen

zb. die fachbuchreihe europa lehrmittel. da finde ich NIE etwas billiger. warum ist das so?

zb elektrotechnik, metall ... nö, nicht um die burg findet man sowas im buchhandel billiger.

selbst ältere exemplare werden zum neupreis verkauft. Lachend

gewinde ändern sich ja nicht, und die drehtechnik ist auch so ziemlich ausgereift.

von der stromrichtung wird sich auch kaum mehr was ändern. Verschlossen

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Alekom

„zb. die fachbuchreihe europa lehrmittel. da finde ich NIE etwas billiger. warum ist das so? zb elektrotechnik, metall ... ...“

Optionen

Hi!

zb. die fachbuchreihe europa lehrmittel. da finde ich NIE etwas billiger. warum ist das so?

Ker, Jung, ne - ey! Wir reden hier über massenhaft angebotene Golfs und Polos, die als gebrauchte bei jedem Autohändler aufm Hof abhängen, und dann kommt unser Hobbysnob und fragt, warum da nie handgedengelte Royce zu finden wären.

Äh, die Bücher sind da aus dem selben Grund nicht auf Wühltischen zu finden, warum man da auch keine handsignierten Bücher von Günter Grass auftauchen. Die sind zu schade dafür!

Da muss man halt andere Quellen, die mehr zur dunklen Seite der Macht gehören, anzapfen.

https://www.ebay.de/b/Europa-Lehrmittel-in-Schulbucher/11438/bn_7004554313

https://www.ebay.de/b/Gunter-Grass-Signiert/bn_7005676496

https://www.autoscout24.de/auto/rolls-royce/

https://home.mobile.de/AUTOHANDEL-FAKIH#ses

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Alekom

„Amazon ist erfolgreich“

Optionen

Hi!

Die Geschichte von Amazon ist durchaus Interessant. Kaum jemand weiß heute noch, wie sie z.B. in Deutschland angefangen haben (nein, sie haben hier kein neues Unternehmen aufgezogen, sie haben den Marktführer gekauft) und dass fast wie ein Wunder erscheint, dass sie das Platzen Dot-COM-Blase überlebt haben. Die fand genau in dem Zeitraum statt, als Amazon bekannt wurde und hat ja bekanntlich sehr viele Unternehmen wieder verschwinden lassen.

https://www.was-war-wann.de/geschichte/amazon.html

Amazon ist bekanntlich in den USA geründet worden. das war im Jahr 1995. Innerhalb von 3 Jahren hat man dort (und nur dort) 150 Millionen umgesetzt. Damals war das ein reiner Buchversand für den U-Markt. Konkurrenz waren gigantische Buchketten wie Barns&Boble. Ich glaube das ist auch heute noch die größte US Buchhandelskette,

Der US-Markt kennt keine Buchpreisbindung. Es ist und war da normal dass Läden wie Walmart und Barns&Noble die Top-Seller unter dem normalen Preis verkaufen. Amazon hat da mitgezogen und wäre in meinen Augen schnell Pleite gegangen, wenn damals nicht gerade der "Neue Markt" mit all seinen Hypes ("Online, yeah! Lasst uns Geld nachwerfen!") getobt hätte.

Es wird gesagt, dass Amazon in den Anfangsjahren keinen Gewinn erzielte und das was rein kam, sofort wieder investierte. Sie hatten Geld an der Börse geholt, aber weniger als man das heute kennt.

https://www.quora.com/How-did-Amazon-manage-to-survive-the-1995-2000-dot-com-bubble-crash

Bereits in 1998 startete Amazon den verkauf in anderen Ländern außerhalb der USA. In Deutschland starten Sie allerdings nicht neu, sondern kauften einfach den damaligen Marktführer in Deutschland, den heute keine Sau mehr kennt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Telebuch.de

In Deutschland hätte man aber nicht das Modell aus den USA nutzen können, die Topseller günstiger zu verkaufen. Da war die Buchpreisbindung im Weg. Deshalb wurde in der Zeit gleich zwei Neuerungen eingeführt. Zum Einen wurde das Produktprogramm erweitert, so dass CDs und DVDs hinzukamen. Deren Markt boomte damals und Amazon öffnete sich als Händlerplattform (Amazon Marketplace). Das war durchaus genial: CDs und DVDs unterlagen keiner Preisbindung und als Handelsplattform verdient man daran, dass andere Händler verkaufen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich noch, dass Amazon damals durchaus die Buchpreisbindung "umgehen" konnte, allerdings nicht direkt: überall gab es Amazon-Gutscheine, die man einlösen konnte. So bin ich zu meinen ersten Bestellungen gekommen. Zudem war damals der Kundenservice herausragend: problemloses Zurücksenden, war damals neu, man wusste als Kunde womit man rechnen durfte.
Hinzukamen später noch Preisgarantien (z.B. hat Amazon eigene Preissenkungen noch ein paar Wichen lang erstattet, wenn man davor gekauft hatte; und bei einzelnen Artikeln wie CDs und DVDs konnte man die Differenz zu anderen Händlern zurückfordern).

Dann waren da natürlich eBooks und die Kindle-Reader. Das war ein Ding wie davor Apple und iTunes. Keiner hat vorher geboten, was die Kunden wollten - bis dass dann plötzlich ein Unternehmen einfach "aus dem Hut gezaubert" hat. In beiden Fällen ist meine Meinung, dass es die damaligen Platzhirsche verbockt haben, weil sie sich über die Verkaufserlöse nicht einigen konnten.

Inzwischen hat sich einiges geändert. Amazon ist ein Riese und muss nicht mehr kundenfreundlich bis zum Umfallen sein. Preisgarantien sind schon seit Jahren Geschichte. Als Kunde wird Amazon auch immer undurchschaubarer, die Qualität des Kundensupports hat nachgelassen.
Liest man in Händler-Diskussionsforen findet man dort oft den Vorwurf, das Amazon seine Macht ausnutzt und und die Probleme durch schlecht erogene Kunden zunehmen.

Ich denke nicht, dass Amazon heute unzerstörbar ist.

Den ursprünglichen Erfolg hat man in meinen Augen nicht einfach mit billigen Büchern geschafft, Das war damals im lokalen US-Markt nichts besonderes. Der Internethandel war neu, dass man einfach alles online bestellen konnte und es nicht Wochen dauerte, bis man die Ware bekommen hat - falls überhaupt. Das war das ursprüngliche Erfolgsmodell.

Und dann noch, dass man bewusst auf die Erwartung von Analysten und der Börse geschissen hat. Alle schrien nach Gewinn und Ausschüttungen und man hat das bewusst ignoriert.

https://www.forbes.com/sites/brettowens/2018/09/21/how-to-grab-massive-cash-dividends-from-amazons-landlords/#43550dfe7103

Dafür waren sie in meinen Augen eine Zeitlang Helden...

Hinzu kam dann ein glückliches Händchen bei neuen Investitionen (Kindle&eBooks, Marketplace, Cloud-Serviceanbieter, zuletzt Streaming).

Ob das aber in Zukunft so weiter geht? Meinen Heldenstatus haben sie schon länger wieder verloren...

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen