Off Topic 20.135 Themen, 223.417 Beiträge

Pferdefleisch für Arme

audax31 / 64 Antworten / Baumansicht Nickles

In den Medien großer Protest gegen den o.g. Vorschlag.
Lieber Vernichten, steigert den Umsatz über Neuproduktion.
Es wäre doch vernünftig, die Lasagne- und andere Produkte, welche Pferdefleisch
enthalten mittels Aufkleber erkenntlich zu machen und ev. billiger zu verkaufen.
Pferdefleisch ist gesund und wer keine Antipathie dagegen hat, soll sie verzehren.
Würde selbst auch dazu gehören. Erwerben gelegentlich Pferdegulasch direkt vom Metzger. Ist fettarm und geschmacklich nicht zu unterscheiden.
Als Student sehr oft Pferdefleisch Gerichte gegessen, da es auf Fleischmarken
die doppelte Menge an Pferdefleisch gab. Es war jedenfalls besser als der fleischlose Mensafraß. Die spezielle Gaststätte in Leipzig der frühen 50iger Jahre war immer gut besucht.

audax31

doc
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 audax31 „Pferdefleisch für Arme“
Optionen

Pferdefleisch aus dubiosen Quellen, deren Herkunft nicht richtig bekannt ist?
Wer weiß, welche Medikamente im Fleisch sind, welche Krankheiten das Tier vorher hatte.

Ich bin dafür, dass nicht richtige etikettierte Essen an die Leute kostenlos verteilen, denen wir diese Missstände zu verdanken haben.
Ganz vorne, an dem CDU Politiker Hartwig Fischer.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat torsten40 „Pferdefleisch aus dubiosen Quellen, deren Herkunft nicht ...“
Optionen

Hallo torsten,

willst Du Dioxin in Eier musst du Bio kaufen! Kennst Du Fleisch ohne Medikamente?


Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Kabelschrat „Hallo torsten, willst Du Dioxin in Eier musst du Bio kaufen! ...“
Optionen

Da wurde es wenigstens Deklariert, so dass man wenigstens mutmaßen kann, woher es vielleicht kommen könnte.
Das Pferdefleisch kann genauso aus Japan, Indien, oder aus dem Ozean, vielleicht auch vom Mars kommen.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat torsten40 „Da wurde es wenigstens Deklariert, so dass man wenigstens ...“
Optionen

Hallo,
Das Pferdefleisch kann genauso aus Japan, Indien, oder aus dem Ozean, vielleicht auch vom Mars kommen.

ist uninteressant! Glaubst Du wirklich das die Menschen Medikamente in die Pferde stecken wenn sie kein Geld haben. Hin und wieder wird ein hochmedikamentierter "Sportler" untergemischt, aber das ist nicht ungesunder als unsere vollgepumpten Masttiere.

http://www.tagesschau.de/inland/bioeier102.html

Gruß
Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Kabelschrat „Hallo, ist uninteressant! Glaubst Du wirklich das die ...“
Optionen

wird ein hochmedikamentierter "Sportler" untergemischt,
Und wenn das ein gestrauchelter Deckhengst war?
Dann kommst du nach einer Bulette nicht mehr an die Türklinke...Zwinkernd
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva gelöscht_238890 „Und wenn das ein gestrauchelter Deckhengst war? Dann kommst ...“
Optionen

Hi hatterchen,

ich wollte ja nie mehr in einen Thread einen anderen Aspekt einmischen, wurde mir ja vergrault!
Doch nun folgt ja der wahrscheinlich größte Krimi in Lebensmittel schon nach, die Bio -Eier!
Es gibt doch eigentlich nur eine Frage, warum versagt die Lebensmittelüberwachung oder gibt es keine echte? Aber ein ein Sportpferd mit Med gepumpt kann nicht so verseucht sein das Du dann nicht  mehr

Dann kommst du nach einer Bulette nicht mehr an die Türklinke...
kommstLachend, dies Tier wird ja auf zig Produkte umverteilt und vermischt mit weiterem Fleisch. Natürlich muß so ein Betrug geahndet und echt hart bestraft werden , warum es immer noch keine namentliche Nennung der Betrüger gibt ist unverständlich, denn eigentlich gehörten Alle vor Gericht! Auch die Bio Betrüger!
Nur die Grünen kämpfen gegen Windmühlen um so eine namentliche Nennung zu erzwingen.

Gruß
Manfred
Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
audax31 torsten40 „Pferdefleisch aus dubiosen Quellen, deren Herkunft nicht ...“
Optionen

In Rumänien laufen die Pferde frei, Bauern werden wohl kaum Geld für Medikamente verschwenden. In Bioaprodukten werden auch immer öfter verbotene Bestandteile gefunden. Da ist mir ein rumänisches Landpferd eher unverdächtig.

doc
bei Antwort benachrichtigen
Fieser Friese torsten40 „Pferdefleisch aus dubiosen Quellen, deren Herkunft nicht ...“
Optionen
Ganz vorne, an dem CDU Politiker Hartwig Fischer.
Frau Ilse Aigner nicht zu vergessen, welche sich noch 2011 gegen einen Herkunftsnachweis im EU-Parlament ausgesprochen hat.
bei Antwort benachrichtigen
fishrman torsten40 „Pferdefleisch aus dubiosen Quellen, deren Herkunft nicht ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
i.fass torsten40 „Pferdefleisch aus dubiosen Quellen, deren Herkunft nicht ...“
Optionen
Wer weiß, welche Medikamente im Fleisch sind, welche Krankheiten das Tier vorher hatte.

Merkwürdig, es werden doch tausendfach die DNS-Tests durchgeführt, um den Pferdefleischgehalt von meist unter einem Prozent festzustellen, aber auf die Substanzen, die am "falschen" Pferdefleisch so gefährlich sein sollen, wird wohl nicht getestet.

Warum sollen wieder tonnenweise Lebensmittel vernichtet werden, nur weil dort Spuren vom nicht deklarierten Pferdefleisch drine sind? Widerlich das!

Low Orbit Ion Cannon
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 audax31 „Pferdefleisch für Arme“
Optionen

Hi,

auch ich wundere mich über diese Diskussion. Selber esse ich sehr gerne Pferdefleisch. Allerdings muss man da auch erstmal einen Pferdemetzger finden.

Wenn ich in meine alte Heimat nach Recklinghausen komme, dann ist es für mich ein "Muss", zum "Perds-Karl" zu gehen und dort zumindest einen Sauerbraten und ein paar Pferdeklopse zu essen. Diese Gaststätte gibt es dort schon seit ewigen Zeiten, du glaubst gar nicht, was da immer für ein Betrieb ist. In der Mittagszeit musst du dich anstellen, wenn du einen Sitzplatz bekommen willst. Direkt neben der Gaststätte befindet sich ein kleiner Verkaufsraum, auch der ist immer brechend voll. Geschlachtet wird zwar am Schlachthof, aber zerlegt wird das Fleisch direkt nebenan in der Rossschlachterei.

Der momentane "Skandal" besteht ja eigentlich darin, dass man den Leuten das Pferdefleisch einfach so unterjubelt. Würde man die Packungen entsprechend deklarieren, dann würde es vielleicht die Menschen gar nicht so sehr stören, wenn man lesen könnte, das zum Teil Pferdefleisch in den entsprechenden Gerichten enthalten ist.

Allerdings ist es eine Sauerei, wenn das Fleisch aus irgendwelchen dubiosen Quellen kommt und die geschlachteten Tiere vorher mit Medikamenten vollgestopft waren - wie z.B. Rennpferde. Pferdefleisch für Arme halte ich aus diesem Grunde für nicht so eine gute Idee - zumindest dann, wenn es um die Verteilung der Sachen geht, die momentan von den Händlern vernichtet werden, weil man da tatsächlich nicht weiß, von welchem Pferden das Zeug stammt. Ansonsten werden die einen Dreck tun und Pferdefleisch an Arme verteilen, denn wenn man sich die Preise für Pferdefleisch mal so ansieht, dann ist das nicht billiger, sondern sogar teurer als z.B. Schweinefleisch. Nach dieser Logik könnte man dann eher Schweinefleisch an Arme verteilen.

Gruß
K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 gelöscht_84526 „Hi, auch ich wundere mich über diese Diskussion. Selber ...“
Optionen


Hi,

Nach dieser Logik könnte man dann eher Schweinefleisch an Arme verteilen.
aber heißt es nicht richtig: "...könnte man dann eher Schweinefleisch unter den Armen verteilen."Zwinkernd
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 gelöscht_238890 „Hi, aber heißt es nicht richtig: "...könnte man dann eher ...“
Optionen

Also selbst dann, wenn ich arm wäre, hätte ich doch sehr ungern Schweinefleisch unter den Armen. Da ist es mir in der Pfanne lieber.....

Gruß
K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen gelöscht_84526 „Hi, auch ich wundere mich über diese Diskussion. Selber ...“
Optionen
http://www.stern.de/tv/chronologie-des-fleischskandals-die-brutalen-methoden-der-pferdehaendler-1974347.html

Sicher nicht wesentlich schlimmer, als bei Rind und Schwein, nur deutlich weniger beachtet, was wiederum den Medikamentenmissbrauch stark erleichtert. Ich mag Pferd und Zebra nicht, schmeckt beides ziemlich gleich.
Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Fetzen „http://www.stern.de/tv/chronologie-des-fleischskandals-die-b ...“
Optionen
Ich mag Pferd und Zebra nicht, schmeckt beides ziemlich gleich.
Zumindest kann man Zebra leichter in Streifen schneiden.... :-)

Gruß
K.-H.
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen gelöscht_84526 „Zumindest kann man Zebra leichter in Streifen schneiden.... ...“
Optionen

Stell dir mal vor, die hätten statt dessen ein Pepita-Muster!

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Fetzen „Stell dir mal vor, die hätten statt dessen ein Pepita-Muster!“
Optionen

Dann müsste man sich zumindest einen anderen Namen für das Zebra aussuchen.

Gruß
K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
Fetzen gelöscht_84526 „Dann müsste man sich zumindest einen anderen Namen für das ...“
Optionen

Warum? Man wüsste es ja nicht besser, da man das Streifenmuster nicht kennen würde. Löwen hätten dann wahrscheinlich eine Nickhaut, mit der sie das ausblenden könnten, oder wären noch übellauniger, wegen der dauernden Migräne. ;)

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Fetzen „Warum? Man wüsste es ja nicht besser, da man das ...“
Optionen
Warum? Man wüsste es ja nicht besser, da man das Streifenmuster nicht kennen würde.
Mein Gott! Dass ich daran nicht gedacht habe. Ich glaube, ich werde alt.

Gruß
K.-H.
bei Antwort benachrichtigen
kongking gelöscht_84526 „Mein Gott! Dass ich daran nicht gedacht habe. Ich glaube, ...“
Optionen

Pfft.

Sprach Abraham zu Bebraham, wo kann ich denn dein Zebra ham ;- )

Take it leicht.

Gruß- kongking

kongking
bei Antwort benachrichtigen
Ma_neva gelöscht_84526 „Hi, auch ich wundere mich über diese Diskussion. Selber ...“
Optionen

Hallo K.-H.

das sagte ich doch schon hier:" http://www.nickles.de/forum/off-topic/2013/lebensmittel-muessen-klar-erkennbar-sein-preise-woher-538978365.html
Aber dieses vernichten der Lebensmittel halte ich auch nicht für gut! Wenn man was Gutes tun sollte man diese unentgeltlich an Alle Bürger abgeben! So wird der Hype nur Arme sollen Krankheit "fressen" herausgenommen! Besser als sinnlose Vernichtung, sehe ich so. Denn alle "derzeitigen Untersuchungen" zeigten keiner Gefährliche Substanzen in diesen Lebensmitteln, jedenfalls nach veröffentlichter Laboruntersuchung!

Gruß
Manfred

Das Genie tut was es muß, das Talent tut was es kann
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp audax31 „Pferdefleisch für Arme“
Optionen
Lieber Vernichten, steigert den Umsatz über Neuproduktion.
Wie eine Ware, die aus dem Verkauf genommen und vernichtet wird, den Umsatz steigert, musst du mir mal erklären.
Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 The Wasp „Wie eine Ware, die aus dem Verkauf genommen und vernichtet ...“
Optionen

Ist doch eigentlich ganz einfach: Die Armen bekommen das Zeug, was da vernichtet wurde, nun nicht mehr. Also müssen sie sich stattdessen eben Neuware kaufen, um satt zu werden. Neuware, die sie sonst nicht gekauft hätten, weil sie sich eine ganze Weile von dem Zeug ernährt hätten, was da jetzt weggeworfen wurde.

Gruß
K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_84526 „Ist doch eigentlich ganz einfach: Die Armen bekommen das ...“
Optionen

Achso, du träumst grad wieder vom Kommunismus...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 The Wasp „Achso, du träumst grad wieder vom Kommunismus...“
Optionen

Nö! Ich habe nur deine Frage beantwortet, weil du ja anscheinend die Zusammenhänge nicht verstanden hast. Sah zumindest so aus für mich.

du träumst grad wieder vom Kommunismus...
Habe ich das hier schon irgendwann mal zum Ausdruck gebracht?

Gruß
K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_84526 „Nö! Ich habe nur deine Frage beantwortet, weil du ja ...“
Optionen
weil du ja anscheinend die Zusammenhänge nicht verstanden hast
Zusammenhang? Das ist wohl eher eine Hypothese.
Der Hauptgrund für die Vernichtung von Ware ist fehlende Lagerkapazität, weil Lagerung bei solchen Billigstprodukten defizitär ist. Von den anderen Zusatzkosten (Unbedenklichkeitsbescheinigung einholen, umdeklarieren...) ganz zu schweigen.
Ende
bei Antwort benachrichtigen
audax31 The Wasp „Wie eine Ware, die aus dem Verkauf genommen und vernichtet ...“
Optionen

Wenn etwas fehlt und verlangt wird, muss es nachproduziert und in den Handel gebracht werden.
Ob es jetzt unbedingt den Umsatz steigert, bleibt abzuwarten.

doc
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 audax31 „Pferdefleisch für Arme“
Optionen
Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp torsten40 „http://www.bild.de/news/inland/hartwig-fischer/politiker-iss ...“
Optionen

Das durfte nicht fehlen und am Sonntag gibts für jeden BAMS-Leser eine lecker Lasagne vom Pferd als Beilage.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 audax31 „Pferdefleisch für Arme“
Optionen

Ich sehe das auch so.

Es wird ja untersucht und nur das, welches ohne Medikamente ist, sollte man anbieten.

Dabei ist es unerheblich, was andere darüber denken.

Man sollte einfach die Betroffenen fragen. Niemand wird ja gezwungen, das zu nehmen.

Für mich ist der Fischer auf dem richtigen Weg und mutig.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_265507 „Ich sehe das auch so. Es wird ja untersucht und nur das, ...“
Optionen
Für mich ist der Fischer auf dem richtigen Weg und mutig.

Jo, immer die Fragen nach dem Woher sind doch feige. Die Mafia hätte da noch Hunde-, Katzen- und Rattenfleisch im Angebot. Den Unterschied merken die Fischers, IT-Loks und anderen BILD-Akademiker auch nicht.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 The Wasp „Jo, immer die Fragen nach dem Woher sind doch feige. Die ...“
Optionen

Blödsinn.


bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_265507 „Blödsinn.“
Optionen

Die Weitsicht deiner Aussagen deckt sich mit der Weite deines Horizonts...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 The Wasp „Die Weitsicht deiner Aussagen deckt sich mit der Weite ...“
Optionen

Ich wollte mich gerne mir Dir geistig duellieren, aber ich sehe Du bist unbewaffnet.

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco gelöscht_265507 „Blödsinn.“
Optionen

Hallo IT-Lok,

wieso bloedsinn. In meine Stadt wurde auch ein Skandal aufgedeckt. Kurz: Diese Stadt verreckt unter die Hunde. Streunende Hund weit und breit. Da der Mexikaner so sehr seine Tacos liebt, was haben einige Pseudo Metzger gemacht?. Hundefleisch als Rindfleisch verkauft. Hunde sind gratis, und viele Arbeiter haben ja nicht so einen Gaumen um den unterschied fest zu stellen. In Deutschland auch nicht. Als ich in die Koch Lehre ging, 4 Kuebel Gulasch Suppe war schon am blasen werfen (Zwiebel) weil man sich vertan hat, wegen die Menge zu kochen. Somit wollte ich alles wegschmeissen. Nur die Besitzerin des Restaurants schrie mich an was ich tue. Als ich es ihr erklaerte, sie ganz einfach: "Nichts da, alles im Topf und noch mal auf kochen, nochmal Wuerziger abschmecken und fertig".

http://www.youtube.com/watch?v=CuZkZ8qjYyY

http://www.youtube.com/watch?v=mIMFFils7y4

http://konsumpf.de/

Im Leben kann man alles essen, nur es haengt alles im Kopf ab. Ich esse auch Fleisch, aber nur Fisch, Rind, Schwein und Huhn. 

Gruss
Sascha

P.S. Wenn der Mensch Hunger hat, dann ist er egal was es ist, um sich zu saettigen.

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_300542 audax31 „Pferdefleisch für Arme“
Optionen

Wenn alle Medien einhellig solche "Skandale" breittreten, werde ich immer bisschen mißtrauisch und frage mich, was denn da wieder für eigentliche Schweinereien im Hintergrund ablaufen und vertuscht werden sollen? ;)

Zumindest, wenn man sich diesen und ähnliche Threads, stellvertretend für unsere Gesellschaft, so anschaut, scheinen solche Ablenkungsmanöver ganz gut zu funktionieren, nach dem Motto: Pöbel schlägt sich, Pöbel verträgt sich :D

mfg :)

bei Antwort benachrichtigen
Ventox gelöscht_300542 „Wenn alle Medien einhellig solche "Skandale" breittreten, ...“
Optionen
Wenn alle Medien einhellig solche "Skandale" breittreten, werde ich immer bisschen mißtrauisch und frage mich, was denn da wieder für eigentliche Schweinereien im Hintergrund ablaufen und vertuscht werden sollen? ;)

Bei der Gelegenheit, wie geht es eigentlich Griechenland?
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Ventox „Bei der Gelegenheit, wie geht es eigentlich Griechenland?“
Optionen

In der Schule gibts eine 6 für Thema verfehlt, wenn man nicht beim Thema bleibt und statt dessen an seinen Verschwörungstheorien herumkaut.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Ventox The Wasp „In der Schule gibts eine 6 für Thema verfehlt, wenn man ...“
Optionen
In der Schule gibts eine 6 für Thema verfehlt, wenn man nicht beim Thema bleibt und statt dessen an seinen Verschwörungstheorien herumkaut.

Du hast also nicht verstanden, wie ich es gemeint habe.
Soll ich es dir erklären?
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_300542 The Wasp „In der Schule gibts eine 6 für Thema verfehlt, wenn man ...“
Optionen
In der Schule gibts eine 6 für Thema verfehlt, wenn man nicht beim Thema bleibt und statt dessen an seinen Verschwörungstheorien herumkaut.

"Eine Verschwörung (Lehnübersetzung von lat. coniuratio; auch: Konspiration) ist eine heimliche Verbündung mehrerer Personen mit dem Zweck, einen Plan auszuführen; dieser kann ein selbstsüchtiges, verwerfliches Ziel haben und den Schaden anderer beinhalten, aber auch die Beseitigung tatsächlicher oder vermeintlicher Missstände umfassen. Eine Verschwörung beruht also nicht notwendigerweise auf moralisch niederen Motiven, sie basiert jedoch stets auf Täuschung."

Abschnitt " Arten der Verschwörung":

"Je nach der Verwerflichkeit des Zwecks kann man unterschiedliche Arten der Verschwörung unterscheiden, von Wirtschaftsverbrechen (z. B. verbotenes Kartell) über kriminelle Vereinigungen (z. B. Mafia) bis hin zu Staatsstreich und Putsch."

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rung


Könnte natürlich auch sein, dass das in Verkehr bringen des Pferdefleisches lediglich aus Versehen und von einer Einzelperson durchgeführt wurde.

mfg :)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_300542 „"Eine Verschwörung (Lehnübersetzung von lat. coniuratio; ...“
Optionen

Versuchs erstmal mit dem richtigen Begriff!
http://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorie

"...eigentliche Schweinereien im Hintergrund ablaufen und vertuscht werden sollen?"
"...wie geht es eigentlich Griechenland..."

Ansonsten: Gnampf!

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Ventox The Wasp „Versuchs erstmal mit dem richtigen Begriff! ...“
Optionen

Wie ich sehe, hast Du die Ironie meinerseits immer noch nicht verstanden. ;-)

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
groggyman Ventox „Wie ich sehe, hast Du die Ironie meinerseits immer noch ...“
Optionen

Hallo

War es wirklich Ironie und wenn, welche. War es vielleicht nur "Sokratische Ironie", "Rhetorische Ironie" oder nur "Selbstironie". Besteht nicht auch die Möglichkeit, dass es sich um Sarkasmus gehandelt hat oder gar Zynismus, auch Satire hielt ich einen Moment lang für möglich.
Werden wir die Antwort je erfahren ?


In Gedanken versunken...-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
Ventox groggyman „Hallo War es wirklich Ironie und wenn, welche. War es ...“
Optionen

Sokratische Ironie, der Begriff gefällt mir, den nehme ich. :-)
Natürlich glaube ich nicht, dass der erneute Lebensmittelskandal gerade jetzt aufgedeckt wurde, um von anderen Problemen abzulenken.
Allerdings glaube ich, dass es einigen "da oben" sehr gelegen kommt.
Ich bin mir sicher, dass die Eurokrise, eigentlich eine Zockerbankenkrise, längst nicht ausgestanden ist.
Dennoch kommt davon zur Zeit nicht viel in den Medien vor wie noch vor nicht allzulanger Zeit.
Jedenfalls empfinde ich das so.
Natürlich kann man die Suchmaschine seines Vertrauens nach Eurokrise suchen lassen und erfährt so einiges Neues.
Ich habe aber nicht das Gefühl, dass mir das Thema Eurokrise aktuell so von den Medien wie Fernsehen und Radio um die Ohren gehauen wird wie vor dem aktuellen Lebensmittelskandal des nicht deklarierten Pferdefleisches in Fertigprodukten und den fälschlich als Bioeier ausgegebenen Eiern aus herkömmlicher Hühnerhaltung.
So hatte ich es also mit der Frage nach Griechenland gemeint.
Wie voenix es gemeint hat, das kannst Du ihn ja mal fragen.
Was übrigens Wasp auch bei mir hätte tun können.




Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
groggyman Ventox „Sokratische Ironie, der Begriff gefällt mir, den nehme ich. ...“
Optionen

Hallo

Dass Griechenland etwas in den Hintergrund getreten ist, kann ich noch verstehen, da muss jetzt erst einmal Ruhe reinkommen, diese Hysterie war ja schon nicht mehr schön.
Die Sache mir dem Pferdefleisch ist aber eine unschöne Sache, da sollte man schon "die Zügel" etwas straffer ziehen, es wird in und an den Lebensmitteln schon viel zu viel gepanscht. Schuld ist und bleibt die Preistreiberei und die durch die schlechte Politik verursachte Finanzlage in allen europäischen Ländern.

Da ich Fertiggerichte nicht nutze, habe ich dieses Mal noch Glück gehabt, und bei der Geschichte mit den Eiern, auch wieder ein selbst fabrizierter Fehler, zu viele Gesetze und zu wenig Kontrollen. Hätte man die Käfighaltung von Anfang an verboten, wären sicher heute alle zufrieden, die "Produzenten" und die Verbraucher.


-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp groggyman „Hallo Dass Griechenland etwas in den Hintergrund getreten ...“
Optionen
Hätte man die Käfighaltung von Anfang an verboten, wären sicher heute alle zufrieden
Im BIO-Bereich gibt es überhaupt keine Käfighaltung.

Die Firmen haben sich sicher gefühlt und wussten, dass die Haltung nicht überprüft wird und sich nur deshalb so verhalten.

Bananenrepublik Deutschland...
Ende
bei Antwort benachrichtigen
groggyman The Wasp „Im BIO-Bereich gibt es überhaupt keine Käfighaltung. Die ...“
Optionen

Moin

Dass man überhaupt "BIO" dabei schreiben muss ist schon eine Schande, doch das ist ein anderer Fall. Ich hatte gehofft, der zweite Teil des von dir zitierten Satzes wäre selbsterklärend : die "Produzenten" und die Verbraucher.  Denn die "Produzenten" der Eier sind doch die Hühner und zufrieden sind die mit Käfighaltung sicher nicht. Wer schon mal die Möglichkeit hatte in eine "Hühnerfarm" zu gelangen, den "Duft", die Luft, die "wohltuenden" Klänge und die Behandlung durch das Personal, live zu erleben, der wird sich beim Kauf etwas zurück halten.

Aber ich glaube wir haben beide die gleiche Richtung, auf den Tisch gehören gesunde und noch bezahlbare Lebensmittel, doch das wird von Tag zu Tag schwieriger.


-groggyman-

bei Antwort benachrichtigen
Ventox groggyman „Moin Dass man überhaupt "BIO" dabei schreiben muss ist ...“
Optionen
... auf den Tisch gehören gesunde und noch bezahlbare Lebensmittel,...

So sehe ich das auch.
Ich will keine billigen Lebensmittel, sondern preiswerte.
Also Lebensmittel, die ihren Preis wert sind.
Und der muss nicht im Geiz ist geil Bereich angesiedelt sein.
Lieber zahle ich etwas mehr und esse dafür etwas weniger Fleisch.
Dafür aber möglichst einwandfreies.
Als ich Kind war, also in den 60er Jahren, gab es bei uns nur selten Fleisch.
Und da wussten wir, wo es her kommt, und wie es gehalten und ernährt wurde.
Entweder kam es vom ortsansässigen Bauern, oder von unseren Kaninchen.
Damals war bestimmt nicht alles besser, und auch in der Ernährung war bestimmt nicht alles optimal.
Aber im Gegensatz zu heute etwas überschaubarer.
Das ist heutzutage nicht mehr möglich, denn die Fleischesser wie ich sind es gewohnt, das Fleisch nicht Mangelware ist.
Vielleicht wäre das aber besser.
Mensch und Tier würden davon wahrscheinlich profitieren.
Jedoch, wer will das durchsetzen?
Schon im alten Rom hieß es doch Brot und Spiele.
Damit war das Volk weitgehend ruhig gestellt.
Das Brot von damals ist das heutige Fleisch.
Wer das zur hochwertigen Mangelware macht, wird sich in der Bevölkerung keine Freunde machen.
Außer bei den Vegetariern. ;-)

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Fieser Friese Ventox „So sehe ich das auch. Ich will keine billigen Lebensmittel, ...“
Optionen

Bei der zunehmenden Bevölkerungsdichte wird man in naher Zukunft die Weiden eher zum Anbau von Obst und Gemüse benötigen, als denn zur Haltung von Vieh. Im Prinzip wird die verfügbare Ackerfläche nicht mehr ausreichen, um die gesamte Bevölkerung ernähren zu können. Da wird für so einen Luxus wie Fleisch, respektive Fleischtierhaltung kaum noch Platz sein. In der Umweltbilanz sieht es für die Erzeugung von 1 kg Fleisch ohnehin nicht gut aus.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Ventox „So sehe ich das auch. Ich will keine billigen Lebensmittel, ...“
Optionen
Lieber zahle ich etwas mehr und esse dafür etwas weniger Fleisch. Dafür aber möglichst einwandfreies.

Du bist also auch jemand, der glaubt das Qualität am Preis hängt?

Weshalb wird dann gerade mit dem teuren "Bio" so viel beschissen?
Weil der Profit dadurch noch größer wird!

Wir Wissen doch heute überhaupt nicht mehr wo unsere Lebensmittel herkommen, wer etwas anderes glaubt möge ich seine Einfälligkeit bewahren.
bei Antwort benachrichtigen
groggyman gelöscht_238890 „Du bist also auch jemand, der glaubt das Qualität am Preis ...“
Optionen
Wir Wissen doch heute überhaupt nicht mehr wo unsere Lebensmittel herkommen
Hallo

Das würde ich nicht so verallgemeinern, bei Obst und Gemüse der Ortsbezogenen Sorten und bei frischem Fleisch kann ich es hier auf dem Land noch verfolgen, bei Bananen und Ananas muss ich passen.
Eier, Spargel und Kartoffeln kann ich vom Fenster aus beim wachsen zusehen :-)


.groggyman-
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 groggyman „Hallo Das würde ich nicht so verallgemeinern, bei Obst und ...“
Optionen

Hi,

Eier, Spargel und Kartoffeln kann ich vom Fenster aus beim wachsen zusehen :-)
da frage ich doch einmal wie viel Prozent der deutschen Bevölkerung repräsentierst Du?
Und weiter, ist das alles von dem Du lebst?

Das Lesen der Etiketten hilft uns da ja auch nicht wirklich weiter, denn da steht das drauf was wir glauben sollen, dass es darin ist.
Selbst die Produzenten erfahren ja nicht immer alles darüber was ihnen geliefert wurde.

Möglicherweise verfütterte ja gerade der Bauer den verseuchten Mais an sein Vieh, von dem Du so gerne einkaufst?

Glaube mir sicher ist nur Gevatter Sensemann... Aber was uns nicht direkt umbringt, lässt uns evtl. noch älter werden, think positiv. :-))
bei Antwort benachrichtigen
groggyman gelöscht_238890 „Hi, da frage ich doch einmal wie viel Prozent der deutschen ...“
Optionen
wie viel Prozent der deutschen Bevölkerung repräsentierst Du?
Wenn ich mich richtig breit mache, die Hälfte :-)
ist das alles von dem Du lebst?
Nein, ich wollte nicht alles aufschreiben, Datenschutz :-)

Aber du hast natürlich Recht, Dosenmilch oder Käse u.s.w., da kann man nur hoffen aber ich versuch es zumindest gesund zu leben. Die ersten 60 sind schon lange um und jetzt ist es schon egal wie ich unter den Rasen komme.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 groggyman „Wenn ich mich richtig breit mache, die Hälfte :-) Nein, ...“
Optionen

egal wie ich unter den Rasen komme
Aber darüber wollten wir doch noch gar nicht nachdenken, oder?
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco gelöscht_238890 „Hi, da frage ich doch einmal wie viel Prozent der deutschen ...“
Optionen

Hallo hatterchen45,

ja ich kann mich noch erinnern wie Huehner mit Fischmehl gefuettert wurden und die Eier , wuerg.

http://www.youtube.com/watch?v=ZxVoW3-J4tw

Stirnrunzelnd
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Prosseco „Hallo hatterchen45, ja ich kann mich noch erinnern wie ...“
Optionen

Hi Sascha,

genau diese leckeren Eier. Da hatte man gleich beides, gesunden Fisch mit Ei.

Frei übersetzt ein "Eierfisch".
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco gelöscht_238890 „Hi Sascha, genau diese leckeren Eier. Da hatte man gleich ...“
Optionen

Nachtrag hatterchern45,

Jetzt haben wir einen "schuldigen".

http://www.welt.de/wirtschaft/article114056894/Nasser-Sommer-soll-schuld-am-Gift-im-Futter-sein.html

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Prosseco „Nachtrag hatterchern45, Jetzt haben wir einen ...“
Optionen

Genau, das war damals bei den alten Ägyptern doch schon eine von den 7 Plagen. (Aflatoxin)
bei Antwort benachrichtigen
audax31 gelöscht_238890 „Du bist also auch jemand, der glaubt das Qualität am Preis ...“
Optionen

Lieber zahle ich etwas mehr und esse dafür etwas weniger Fleisch

Ich glaube Karl Marx hat gesagt:" Der Preis widerspiegelt nicht den Wert einer Ware"

Oder so ähnlich.

doc
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 audax31 „Lieber zahle ich etwas mehr und esse dafür etwas weniger ...“
Optionen
:" Der Preis widerspiegelt nicht den Wert einer Ware"

Das ist schon immer auch mein Reden.

Den Spruch "Geiz ist Geil" finde ich einfach nur bescheuert, er wurde ja auch den Konsumenten quasi eingeimpft.

Ich finde es OK wenn mir eine Ware den Preis/Wert ist, also  "preiswert" ist, das kann auch teuer sein.
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco groggyman „Moin Dass man überhaupt "BIO" dabei schreiben muss ist ...“
Optionen

Hallo groggyman,

wir leben doch heute in eine Wegwerf-Gesellschaft. Wie viele Menschen schmeissen doch Lebensmittel in die Tonne, obwohl es noch gut ist!.
Was macht dann die Industrie, das Volk noch mehr voll stopfen, aber es geht doch um viele Industielle ja sicherlich noch um das Geld. Wo ;Menschen in arme Laender hungern, fressen sich die andere nur noch Tot. Als die Olympische Spiele in England waren, da haben die Mexikanische Fernsehsender Berichte gezeigt, da wurde sogar ein Reporter als armer Mensch hingeschickt, und musste sich durch die Staedte kaempfen. Ohne Geld und Wohnung. Tja dort leben sogar Englaender ohne jemals ein Geld in die Hand gehabt zu haben, weil viele schmeissen Lebensmittel einfach weg.

Ich bin auch der Mensch wo sich Gesund ernaehrt, und will diese ganze kuenstliches Frass nicht haben. Wie viele schnell Produkte haben nun mal Chemie drinne. Wie viele Restaurants kaufen doch Dosen Futter und wird als Frisch bezeichnet. Die Amis haben ja so eine Mentalitaet, nur Micro/Fast/Kuenstliches Frass.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Loopi© audax31 „Pferdefleisch für Arme“
Optionen

Was mich stört: Es wurde angeboten/vorgeschlagen die aus den Supermarktregalen entfernten Fertiggerichte neu etikettiert an die Tafeln zu verteilen. Die wiederum regten sich auf, die Bedürftigen seien keine schlechteren Menschen als die, die das nicht essen wollen. ABER: Abgelaufene Lebensmittel, altes Brot (was am nächsten Tag der Bäcker nicht mehr verkaufen kann) sind ok. Wo ist der Unterschied? Die falsch ausgewiesenen Lasagnen usw. sind ja noch lange nicht abgelaufen. also evt. sogar besser als andere Fertiggerichte, die wegen des Datums aus dem Regal genommen und an die Tafel gegeben werden. Mir erschließt sich die Logik nicht. 

Beste Grüße
André

bei Antwort benachrichtigen
Ventox Loopi© „Was mich stört: Es wurde angeboten/vorgeschlagen die aus ...“
Optionen

Ich verstehe es auch nicht.
Will man lieber tonnenweise Lebensmittel vernichten?
Außerdem muss bei der Tafel niemand die Fertiggerichte mit Pferdefleisch nehmen, wenn er es nicht will.
Hauptsache, es steht dann auf den Verpackungen drauf, dass Pferdefleisch drin ist.
Ich frage mich, ob Pferdefleisch in Fertiggerichten von den Kunden nicht nur bei den Tafeln tatsächlich überwiegend abgelehnt wird.
Oder jammern die Betreiber der Tafeln auf hohem Niveau.
Sollten doch froh sein, wenn sie große Mengen an Lebensmitteln geschenkt bekommen.
Irgendwie scheint der Spruch in einer der Tafeln, den ich mal im Fernsehen gesehen habe, nicht zu passen.
Dort hieß es: " Altes Brot ist nicht hart. Kein Brot, das ist hart".
Und dann Fertiggerichte mit Pferdefleisch ablehnen.
Arme Menschen müssen nicht schlechte Lebensmittel essen, aber das sollen sie auch nicht.
Aber allzu wählerisch sollten sie auch nicht sein.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Fieser Friese Ventox „Ich verstehe es auch nicht. Will man lieber tonnenweise ...“
Optionen

Leider ist es so, dass man nie sicher sein kann, was man, bzw. welche Qualität man kauft. Dabei scheint es leider keine Rolle zu spielen, ob man mehr Geld für eine Ware ausgibt oder nicht. Logisch, dass ein Unterschreiten von einem gewissen Preisniveau den Verbraucher stutzig machen sollte, oft genug wird ein fadenscheiniges Argument für die Geiz-ist-geil-Mentalität vorgeschoben. Allerdings kann man sich selbst bei hochpreisigen Artikeln leider nicht mehr sicher sein, ob man tatsächlich den entsprechende Gegenwert bekommt. Gerade bei Textilien verhält es sich oft so, dass die Artikel nur einen Tisch weiter vom Billigstramsch unter den nahezu gleichen schlimmen Bedingungen gefertigt werden.

Wie die jüngsten Lebensmittelskandale gezeigt haben, erfolgt immer noch keine lückenlose Kontrolle seitens der Institutionen. Nicht umsonst wehrt sie Frau Aigner so vehement gegen eine vernünftige Klarierung der Lebensmittel. Es ist doch geradezu ein Witz sondergleichen, dass sich ein Erdbeerjoghurt Erdbeerjoghurt nennen darf, obwohl bestenfalls jemand mal mit einer Erdbeere an der Molkerei vorbei gelatscht ist. Hallo?! In einen Erdbeerjoghurt gehören neben Joghurt Erdbeeren, bestenfalls noch einen Hauch Zucker und sonst nix. Da gehört definitiv keine E-Scheiße rein. Schon alleine das Verstecken hinter E-Nummern zeigt doch deutlich, dass man niemals auch nur ansatzweise Interesse daran hat, alles transparenter und verbraucherfreundlicher zu gestalten. Wäre die Politik nicht so korrupt, wären solche Vorkommnisse fast nicht möglich. Wollen muss man es aber schon.

bei Antwort benachrichtigen