Off Topic 19.895 Themen, 220.513 Beiträge

Die Tiere vom Bosporus

Nörgler / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Ziemlich üble Geschichte, was einem als Schweizer in der Türkei so alles widerfahren kann. Ich denke eine 5-jährige Sperre würde diesen unterirdisch schlechten Verlierern richtig gut tun. Fußball haben die Tiere jedenfalls heute Abend zu keinem Zeitpunkt geboten und damit meine ich nicht nur das Publikum sondern auch Teile der Mannschaft und vor allem der Verantwortlichen. Das war von A bis O reiner Krieg und hatte mit fairem und sportlichem Kräftemessen nichts gemein! Ein anständiger türkischer Staatsbürger sollte sich seines Landes und seiner Vertreter schämen. Aber wir werden es wahrscheinlich erleben, dass wir diese anständigen türkischen Staatsbürger ziemlich eifrig werden suchen müssen und dann können wir sie wahrscheinlich auch noch an den Fingern weniger Hände abzählen.

Armes Deutschland!
bei Antwort benachrichtigen
GarfTermy Nörgler

„Die Tiere vom Bosporus“

Optionen

...auch wenn du in der sache recht hast, gibt es dir nicht das recht jemanden als "tier" zu beschimpfen.

du stellst dich so auf eine stufe mit den schlägern.

;-|

The two basic principles of Windows system administration: For minor problems, reboot For major problems, reinstall
bei Antwort benachrichtigen
Nörgler GarfTermy

„...auch wenn du in der sache recht hast, gibt es dir nicht das recht jemanden...“

Optionen

Ich nenne jedes asoziale Subjekt Tier, weil es sich außerhalb jeglicher Normen menschlichen Miteinanders bewegt. Und wer einem Tier zuviel zugesteht, der ermöglicht ihm nur, dass es seinem Verhalten gemäß genau so weiter macht.

In dem Zusammenhang sei hier nur kurz erwähnt, dass die deutsche U21 im letzten Jahr, oder war es Anfang diesen Jahres, dasselbe Spielchen mitmachen durfte. Gewisse Tiere sind in der Regel nicht lernfähig und können nicht richtig verarbeiten. Ich weiß, dass ich vielen Tieren damit Unrecht tue, aber es müsste halt erst ein Ausdruck gefunden werden, mit dem man solche asozialen, verhaltensgestörten Subjekte treffender bezeichnen könnte.

Wer Idioten zu Menschenrechtlern und Weltstaatsbürgern erklärt macht sich selber zum Deppen. Außerdem beschimpfe ich niemanden als Tier, ich tituliere jemanden und belege ihn lediglich mit dem Ausdruck, den er verdient hat. Das Denken unterscheidet den Menschen vom Tier. Aber das planmäßige Ausführen von inhumanen Aktivitäten Unterscheidet dann in der Tat noch das Tier von der Bestie. Allerdings wird der Ausdruck Bestie mehr auf rein lebensvernichtende bzw. komplett -unterdrückende Subjekte angewand und in der Türkei haben wir allerdings gestern sowie damals, zum Glück, erst die Vorstufe einiger Weniger in dieser Richtung "erleben dürfen". Aber sie sind auf dem Weg. Und wenn die Uefa bzw. die Fifa dieser Tatsache weiter tatenlos zuschaut, dann wird sich dieser Vorgang weiter fortsetzen und es wird zu noch weitaus schlimmeren Szenen kommen.

Armes Deutschland!
bei Antwort benachrichtigen
dirk42799 Nörgler

„Nur mal so zur Info:“

Optionen

soweit zu gehen, daß ich die Türken Tiere nenne, würde ich ablehnen.
Obgleich es da animalische Züge zu beobachten gibt.

Wie auch immer:
es geht um Sport und da gehört verlieren nunmal dazu.
Wenn man´s nicht kann, sollte man aufhören.
Aber den Gegner und unbeteiligte Dritte (Moderatoren) zu verdreschen, das gehört für mich auf das unterste soziale Niveau, worin sich für mich eine gewisse Unreife widerspiegelt.
Zum Vergleich:
ich bin Betreuer einer Tennis-Kinder-Mannschaft und Kapitän einer Herrenmannschaft.
Wenn die Kiddies (10-14) schlecht spielen, regen die sich auf, schmeißen den Schläger hin, reagieren nicht mehr auf Aussagen des Gegners ("wie steht´s?" oder "hey, ärger Dich nicht...") oder fangen gar an zu weinen. Nach dem Turnier wird schnell gegessen - schweigend - und dann geht´s nach Hause.
Bei unseren Herren ärgert man sich auch, dann wird weitergespielt, die Sache abgehakt, ein Bierchen mit dem Gegner getrunken und man lacht zusammen.
Beiden Teams ist aber gemein, daß sie nicht auf den Gegner losgehen (obwohl man manchmal das Gefühl hegt; und hier differenzieren sich die Reifen von den Unreifen: letztere ließe die Fäuste sprechen!).

Dirk

ja, ich schreibe absichtlich nach den alten Rechtschreibregeln!
bei Antwort benachrichtigen
Nörgler dirk42799

„soweit zu gehen, daß ich die Türken Tiere nenne, würde ich ablehnen. Obgleich...“

Optionen

Wir haben uns als Kinder beim Straßenfußball auch schon mal gefetzt. Aber das war vor dutzenden von Jahren und vor allem schnell abgehakt; man wurde ja auch älter und eine gewisse sittliche Reifung fand ja nun auch statt. Wenn der Gegner dann später einfach stärker, weil besser, war, wurde sich verbal darüber geärgert, das eigene Sportgerät ein wenig durch die Gegend gezimmert, aber niemals kam in Frage den Gegner oder gar Unbeteiligte zu bedrängen oder gar anzugehen.

Wir schimpfen über die Bayern, wir versuchen ihnen vielleicht noch die Lederhosen auszuziehen, aber warum sollten wir sie denn verdreschen, wenn wir sie doch ganz gepflegt mit unserem Bier locker unter den Tisch saufen können?

Diese ganz bestimmten Türken müssen gewaltige Komplexe niederster Natur haben, dass sie lediglich in dieser gewalttätigen Art reagieren können. Sie sind eine Schande für ihr Land und ihre Nation. Und ich bin ebenfalls sehr froh darüber, dass wir dieses Pack 2006 nicht allzu sehr hier ertragen müssen; großen Dank an die Schweiz. Wenn sich nun noch die deutschen und englischen "Fans" ("Fans" = asoziales, am Sport nicht interessiertes Pack) im Zaum halten ließen, es wären zumindest von dieser Seite gute Rahmenbedingungen für eine anständige WM vorhanden.

Armes Deutschland!
bei Antwort benachrichtigen
Tilo Nachdenklich Nörgler

„Die Tiere vom Bosporus“

Optionen

In der Wirkung würde ich sagen: 10 Jahre später in die EU...SO LANGE warten die Türken ja noch nicht, oder?

Da es noch ein paar andere Misslichkeiten gibt, werden es viele 10-Jahre sein. Schade, es gibt da in der Türkei richtig nette Menschen, aber auch Islamisten und Nationalisten.

bei Antwort benachrichtigen
Gerd6 Nörgler

„Die Tiere vom Bosporus“

Optionen

ohne jede Wertung nur folgender Hinweis :
Habe soeben in N-tv Fernsehbilder gesehen, nach denen ein SCHWEIZER-Spieler (Guggel=?)einen türk. Trainer/Betreuer beim Lauf in die Kabine von hinten zusammengetreten hat. Daraufhin hat der türk. Spieler Alpay den besagten Schweizer ebenfalls getreten.
Und dann kommt es zu den besagten Rudelbildungen bzw. Massenschlägereien. Ob dem was
vorausgegangen ist, war nicht zu sehen.
Im Fußball gibt es nunmal den Fakt, daß ein jeder beim Angriff auf Torwart oder Trainer
"zum Tier" wird.

bei Antwort benachrichtigen
Nörgler Gerd6

„ohne jede Wertung nur folgender Hinweis : Habe soeben in N-tv Fernsehbilder...“

Optionen

Nun, ich habe im öffentlich-rechtlichen, und zwar live, gesehen, wie ein ARD-Team bedrängt und ein Kameramann von den Türken "behandelt" worden ist. Und das ist für mich maßgeblich.

n-tv ist für mich übrigens kein Sender, dessen Berichterstattung ich blind vertrauen würde (allerdings ist das meine persönliche Meinung und ich weiß, warum ich die habe; aber das sind andere Gründe, die mehr mit der politischen Motivation der Hauptbetreiber dieses hehren Senders zusammen hängen).

Armes Deutschland!
bei Antwort benachrichtigen