Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.407 Themen, 79.735 Beiträge

Nochmal: WLAN-Überwachungskamera

weissnix2 / 98 Antworten / Baumansicht Nickles

Vor einiger Zeit habe ich mich bei euch  hier : https://www.nickles.de/forum/netzwerke-lan-wlan/2020/frage-zur-wlan-technik-539271471.html mal schlau gemacht und gefragt, wie das eigentlich funktioniert, wenn man eine WLAN-Überwachungskamera installiert und die Warnmeldungen von ganz weit weg abruft. Trotz datenschutzrechlicher Bedenken einiger habe ich das gemacht und bin sehr zufrieden: ich war jetzt zwei Monate in Kroatien, und es war schon lustig, wenn  - zugegeben, mit ein paar Sekunden  Zeitverzögerung - das Handy piepte und ich meinen Mieter sehen konnte, der die von seinem Sohn vom Balkon geworfenen Spielsachen wieder einsammelte, den Schornsteinfeger, der sich an meiner Kaminklappe zu schaffen machte oder meinen Nachbarn, der seinen ausbebüxten Hund wieder einfing. Den habe ich über die Gegensprechanlage angesprochen: "Na, ist Dein Hund mal wieder abgehauen?" - und der sprang vor Schreck in die Luft (der Nachbar, nicht der Hund). Allein schon der Spaß war die Investition wert ! 

Ich bin von dieser Kamera so begeistert, dass ich mir auch für mein Ferienhaus in Kroatien sowas zulegen möchte. Dort kommen zwar keine Einbrecher, wohl aber liebe Nachbarn, die mir regelmäßig Mandarinen und Zitronen klauen und es wäre doch schön, wenn ich denen von Deutschland aus live sagen könnte: "Lasst noch ein paar für mich hängen!".

Nun habe ich in Kroatien aber keinen DSL-Anschluss, noch nicht mal eine Telefonleitung im Haus, also geht nur Mobilfunk.

Jetzt habe ich mir folgendes überlegt: während meiner Abwesenheit hat meine Fritzbox zuhause pro Monat einen Datenumsatz von knapp 1 GB registriert. Der kann nur durch die Kamera verursacht worden sein, weil ja sonst alles ausgeschaltet war - wobei ich nicht nur die Alarmmeldungen abgerufen, sondern täglich nachgeschaut habe, ob der Rasen noch grün ist. Mehr als 1 GB/mon. brauche ich also nicht für die Kamera.

Wenn ich mir jetzt eine reine Datenkarte mit Monatsvertrag über 1 GB hole und die in einen (vorhandenen)  Router auf dem Dachboden stecke, dann müsste das Ganze doch auch funktionieren, oder? So rund 10 € im Monat wäre mir der Spaß schon wert. 

Ich könnte mir vorstellen, dass der Datenumsatz über Mobilfunk langsamer ist als über DSL. Andererseits: auch bei DSL-Anschluss läuft das Ganze ja über WLAN, also ist auch da schon eine Bremse eingebaut. Aber funktionieren sollte es eigentlich. Was meint ihr?

  

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon weissnix2

„Nochmal: WLAN-Überwachungskamera“

Optionen

ich weiß nicht ob du mit 1 GB besonders weit kommst.
Hängt stark von der übertragenen Videoqualität ab.
Bei 480p wird das ganze so für ca. 100 Minuten Übertragung reichen, danach ist Schicht.
Bei HD Qualität entsprechend weniger.

Falls die Netzabdeckung in Kroatien o.k. ist kannst du es probieren.
Muss halt auch ein spezieller Router mit nem Sim-Slot sein.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 swiftgoon

„ich weiß nicht ob du mit 1 GB besonders weit kommst. Hängt stark von der übertragenen Videoqualität ab. Bei 480p wird ...“

Optionen
Bei 480p wird das ganze so für ca. 100 Minuten Übertragung reichen, danach ist Schicht.

Moin Swift, reichen da nicht eher 240p?

Ich weiß, das sieht furchtbar aus – wer's nicht glauben mag, einfach mal bei YouTube probieren! –  aber hier kommt es ja nicht auf "Schönheit" an, sondern nur darauf, dass man überhaupt irgend etwas erkennen kann, in welcher Qualität auch immer.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon Olaf19

„Moin Swift, reichen da nicht eher 240p? Ich weiß, das sieht furchtbar aus wer s nicht glauben mag, einfach mal bei ...“

Optionen

Hallo Olaf,

klar, je niedriger die Auflösung, desto länger kommt er mit 1 GB aus.
Ob Ihm das ausreicht kommt auf Ihn bzw. auch auf den überwachten Bereich an.
In größerer Entfernung wird bei 240p nicht mehr allzu viel zu erkennen sein.
Evtl. kann man bei der Kamera die Auflösung auch remote anpassen.

cu swift

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 swiftgoon

„Hallo Olaf, klar, je niedriger die Auflösung, desto länger kommt er mit 1 GB aus. Ob Ihm das ausreicht kommt auf Ihn bzw. ...“

Optionen
In größerer Entfernung wird bei 240p nicht mehr allzu viel zu erkennen sein.

Hmmm schade... ich hatte gehofft, das sei ein reines "Schönheitsproblem", also im Sinne von: für Videogucken indiskutabel schlecht, aber für eine reine Erkennung gut genug. Aber wenn es dafür nicht einmal reicht, kann man 240p – auch – für diesen Zweck natürlich knicken.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 Olaf19

„Hmmm schade... ich hatte gehofft, das sei ein reines Schönheitsproblem , also im Sinne von: für Videogucken indiskutabel ...“

Optionen

Die Kamera arbeitet angeblich mit 1080p.,  und die Bildqualität ist wirklich gut. Das Datenvolumen ist auch kein Problem, das kann ich ja ggf. nachladen. Das Problem ist die Geschwindigkeit,  mit der die Daten  zwischen Kamera-WLAN, Access-Point und Smartphone hin- und her geschickt werden.

Ich habe - wieso bin ich nicht gleich darauf gekommen?  -  jetzt mal das Smartphone meiner Frau  (LTE, D-Netz) als mobilen Hotspot missbraucht und die Verbindung darüber hergestellt, Ergebnis: es geht zwar, aber der Alarm wird erst mit gut 15 Sekunden Verzögerung angezeigt. Läuft das Ganze über die am DSL-Anschluss hängende FritzBox, beträgt die Zeitverzögerung gerade mal zwei bis vier Sekunden. Das heißt: die Kamera löst zwar bei Bewegung (PIR) sofort aus und zeichnet auch auf, ich kann die Aufzeichnung aber erst mit Verspätung sehen. Offenbar ist es ein Riesenunterschied, ob die WLAN-Verbindung  zwischen Kamera und Phone über Festnetz-DSL oder über Mobilfunk hergestellt wird. 

Aber damit kann ich leben. Wenn ich meinen Nachbar eine Stunde, nachdem er meine Apfelsinen geklaut hat, fragen kann, wie sie ihm schmecken, dann ist mir das der Spaß wert. Und wenn ich im Spätherbst mal nachschauen kann, ob die Zitronen schon reif sind und es sich lohnt, 'runter zu fahren, oder überhaupt, wie das Wetter ist, dann ist das ja auch nicht schlecht.

Falls jemand Ähnliches vorhat wie ich:  selbst eine China-Billigkamera mit PIR-Bewegungsmelder und Solarstromversorgung (meine hat bei A. 112 € gekostet) ist als Alarmanlage durchaus geeignet, wie ich ja sehen konnte, als ich meinen Nachbarn mit seinem Hund in meinem Garten per Gegensprechanlage erschreckt habe. Bis das Signal ankommt, dauert es bei einer WLAN-Verbindung über einen guten Festnetzanschluss nur wenige Sekunden, bei Verbindung über einen mobilen Hotspot hingegen so lange, dass das Ganze nur noch Informationswert hat. 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
luttyy weissnix2

„Die Kamera arbeitet angeblich mit 1080p., und die Bildqualität ist wirklich gut. Das Datenvolumen ist auch kein Problem, ...“

Optionen

Das ist alles Spielzeug für den Userbereich und mehrt das Einkommen für die Vertreiber.

Im Profi-Bereich gibt es nur LAN-Kameras mit PoE und spielt in Echtzeit.

Ein ganz anders Thema, der Ernsthaft an eine Überwachung eines Objektes denkt..

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 luttyy

„Das ist alles Spielzeug für den Userbereich und mehrt das Einkommen für die Vertreiber. Im Profi-Bereich gibt es nur ...“

Optionen
LAN-Kameras mit PoE

PoE-Adapter kannst du auch für Billigkameras kaufen: Klick Kostet keine 5 Euro incl. Versand!

Im Profi-Bereich

*LOL* Der luttyy mal wieder mit seinem "Profi-Gesabbel"! Brüllend

Außerdem will der TE die Kamera 1. gar nicht professionell betreiben (oder meinst du, Nachbarn beim Apfelsinenklauen zu erschrecken ist was Professionelles?) und 2. gar nicht ans LAN anschließen, hier geht es um Anschluss lediglich über WLAN - und da müsstest du schon ein WLAN-Kabel (Reingefallen) haben, um die Kamera dann über PoE anschließen zu können.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Raecher_der_Erwerbslosen1

„PoE-Adapter kannst du auch für Billigkameras kaufen: Klick Kostet keine 5 Euro incl. Versand! LOL Der luttyy mal wieder ...“

Optionen

Wie immer redest du dummes Zeug mit Null-Ahnung und deine Verlinkung spricht für sich.

Die PoE-Einspeisung muss du erst mal haben, du ziehst die die 45 Volt, die man in der Regel für PoE verwendet aus dem nächsten Gewitter und meine Kommentare müsst du schon mir überlassen, Dümmling..

EoD

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 luttyy

„Wie immer redest du dummes Zeug mit Null-Ahnung und deine Verlinkung spricht für sich. Die PoE-Einspeisung muss du erst ...“

Optionen

Boah, ey, hast du mal wieder Ahnung. Ich selber habe mit solchen Teilen schon Kameras über eine 50m-LAN-Leitung angeschlossen (natürlich keine "Profi-Kameras" *LOL*). Was du da redest, ist absoluter Quatsch.

BTW: Wie soll der TE denn wohl ein LAN-Kabel von seinem Wohnsitz in Deutschland nach Kroatien ziehen? Meinst du nicht, dass das ziemlich aufwendig ist?

Außerdem, um mal du deinen Bemerkungen bzgl. "Profi" was zu sagen: Weißt du überhaupt, was das Wort "Profi" bedeutet? Wenn du was vom Profibereich redest, dann solltest du wissen, dass damit eigentlich gemeint ist, das man die entsprechenden Geräte benötigt, um seinen Beruf auszuüben - "Profi" kommt nämlich vom englischen "Profession = Beruf". Und ich glaube kaum, dass hier jemand - incl. dem Threadstarter - seine Kamera(s) für berufliche Zwecke einsetzen will. Das, was @weissnix2 vorhat, hat mit "Sicherheit" nichts zu tun, der will nur seinen Spaß haben. Vielleicht solltest du mal seinen Eröffnungsthread richtig lesen und versuchen, auch alles richtig zu verstehen! Dann wirst du vielleicht merken, dass das, was du dazu beiträgst, total am Thema vorbei geht - aber das wirst du wohl in deiner selbstgefälligen Art gar nicht bemerken!

Du bist und bleibst ein Laberkopp! Wolltest nur mal wieder durch die Blume darauf aufmerksam machen, was du alles so für tolle "Profiteile" hast! Die steuerst du doch sicher auch alle mit deiner "Alexa" *LOL*

Und hier und jetzt auch von mir ein fröhliches EOD!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Boah, ey, hast du mal wieder Ahnung. Ich selber habe mit solchen Teilen schon Kameras über eine 50m-LAN-Leitung ...“

Optionen

Muss das eigentlich sein?

Da stelle ich eine harmlose Frage, bekomme auch einige sachliche Antworten, und obwohl das Thema eigentlich vom Tisch ist, geht's los: "Du hast keine Ahnung, Du erzählst nur Mist,, Du bist ein Dummschwätzer,  Laberkopp usw. usw."

Kennt ihr eigentlich dieses Video ?

 https://www.youtube.com/watch?v=RxvG9GxwX-U&ab_channel=FunnyFiona  

Wer's nicht sehen kann: da geifern sich ein paar Hunde, durch einen Zaun sicher voneinander getrennt,  wütend an und würden sich am liebsten gegenseitig zerfleischen. Dann geht der Zaun hoch, und was passiert? Sie gehen keineswegs aufeinander los, im Gegenteil: jeder zieht den Schwanz ein und verkrümelt sich.

Genau so ist das hier: geschützt durch die Anonymität des Internet  und einen erfundenen Namen geifern sich einzelne (zum Glück nur wenige) User an und gebärden sich wie tolle Hunde. Würdet ihr euch auch so aufführen, wenn ihr euch persönlich gegenüber stündet? Oder mit Namen und Anschrift für eure Pöbeleien einstehen müsstet? Ich glaube, kaum ! Wenn man schon nichts Sachdienliches mitzuteilen hat, dann sollte man - ich passe mich dem Jargon dieser Kläffer jetzt ausnahmsweise mal an - einfach mal die Fresse halten.

   

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 weissnix2

„Muss das eigentlich sein? Da stelle ich eine harmlose Frage, bekomme auch einige sachliche Antworten, und obwohl das Thema ...“

Optionen

Sorry, aber wenn ich immer lese, was dieser "Profi" da von sich gibt, dann kann ich einfach nicht "die Fresse halten"! Du fragst nach einer einfachen Lösung für dein Vorhaben (Nachbarn spaßeshalber "erschrecken" etc.)  und dieser "Profi" fängt an, von Sicherheitslösungen zu labern, wonach hier kein Mensch gefragt hat - und das vor dem Hintergrund, dass er selber in seiner Hütte 20 "Alexas" stehen hat, wo er von vorne bis hinten zu jeder Minute ausspioniert wird. Das ist doch albern - und zwar in höchstem Maße!

BTW: Hast du in Kroatien mittlerweile einen "richtigen" Telefonanschluss? Oder läuft das immer noch über das Teil, in welches du deine SIM-Karte reinstecken kannst und wo dann die einzelnen DECT-Telefone mit angesteuert werden? (Komme gerade nicht  darauf, wie die Teile heißen...)

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Raecher_der_Erwerbslosen1

„PoE-Adapter kannst du auch für Billigkameras kaufen: Klick Kostet keine 5 Euro incl. Versand! LOL Der luttyy mal wieder ...“

Optionen
PoE-Adapter kannst du auch für Billigkameras kaufen: Klick Kostet keine 5 Euro incl. Versand!

Das dürfte aber ziemlich sicher keinem offiziellen POE-Standard entsprechen, sondern wird wohl einfach die 2 der Adernpaare für die Spannungsübertragung nutzen und die nur 2 für Datenverbindungen durchkontaktieren. (Daher nur maximal 100MBit/s, GBit bräuchte alle 4 Adernpaare). Wenn Du da auf einer Seite den Adapter vergisst, dann bestehen gute Chancen ein angeschlossenes Gerät zu zerstören :-\

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 Borlander

„Das dürfte aber ziemlich sicher keinem offiziellen POE-Standard entsprechen, sondern wird wohl einfach die 2 der ...“

Optionen
Das dürfte aber ziemlich sicher keinem offiziellen POE-Standard entsprechen, sondern wird wohl einfach die 2 der Adernpaare für die Spannungsübertragung nutzen

Aber es funktioniert ganz hervorragend - auch mit "Billigkameras" (so im Segment bis zu 50 Euronen). Und für die Überwachung meines Gewächshauses und um zu sehen, ob die Tomaten darin reif sind, reicht so etwas allemal. Ob die Bilder auf einem China-Server landen, das ist mir in diesem Fall total wurscht - soll doch der Chinamann sehen, was in meinem Gewächshaus alles reift!

Ich habe hier 6 solcher "Billigkameras" laufen, damit kann ich über eine App von überall auf der Welt schauen, was bei mir zu Hause los ist. Und da der luttyy ja schreibt, dass man nur mit entsprechender Software auf mehrere Kameras zugreifen kann und was aufzeichnen kann: Da gibt es auch was für diese Billigkameras, heißt iSpy und das, was aufgezeichnet wird, landet auf der Festplatte meines Rechners - wenn ich es denn so will.

Der ganze Krampf, den der luttyy hier abgesondert hat, interessiert hier keinen Menschen, weil es für das, was der Fragesteller wollte, total überdimensioniert ist. Und das haben andere User hier im Forum - sogar auch der TE selber weiter unten - ihm auch schon mitgeteilt, da stehe ich mit meiner Meinung nicht allein.

Ach ja, zum Schluss noch dieser Punkt:

Wenn Du da auf einer Seite den Adapter vergisst, dann bestehen gute Chancen ein angeschlossenes Gerät zu zerstören

Das ist doch ein absolutes Totschlagargument. Ich sage es mal so: Wenn du vergisst, zu atmen, dann fällst du irgendwann tot um. Vergessen kann man immer und überall irgendwas und das kann immer irgendwelche bösen Folgen haben. Von daher ist diese Bemerkung witzlos! Meine Hütte ist bisher noch nicht abgebrannt, obwohl ich solche Teile schon seit mindestens 10 - 15 Jahren an meinen "Billigkameras" verwende (soweit sie nicht über "unsicheres" WLAN angeschlossen sind).....Punkt! :-)

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
tywin Raecher_der_Erwerbslosen1

„Aber es funktioniert ganz hervorragend - auch mit Billigkameras so im Segment bis zu 50 Euronen . Und für die ...“

Optionen

Ich selbst betreibe keine IP-Kamera und habe mich mit dieser Materie auch noch nicht beschäftigt. Ich frage mich aber, wie kann es sein, dass ich ca. 400 dieser Kameras allein aus Deutschland hier einsehen kann?

Haben die Betreiber vergessen ihre Kameras mit einem Passwort abzusichern oder reicht bei einigen Kameramodellen die Eingabe der IP-Adresse aus, um das Bild zu sehen?

bei Antwort benachrichtigen
Hans_Moser tywin

„Ich selbst betreibe keine IP-Kamera und habe mich mit dieser Materie auch noch nicht beschäftigt. Ich frage mich aber, wie ...“

Optionen
Haben die Betreiber vergessen ihre Kameras mit einem Passwort abzusichern

Nee, die haben die absichtlich so eingerichtet, dass da jedermann drauf zugreifen kann.

Schau mal hier: https://www.skylinewebcams.com/de/webcam/kenya/taita-taveta-county/voi/tsavo-east-national-park.html Da kannst du sogar ab und zu wilde Tiere beobachten. Gerade ist eine Herde Elefanten im Anmarsch...

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Raecher_der_Erwerbslosen1

„Aber es funktioniert ganz hervorragend - auch mit Billigkameras so im Segment bis zu 50 Euronen . Und für die ...“

Optionen
Das ist doch ein absolutes Totschlagargument. Ich sage es mal so: Wenn du vergisst, zu atmen, dann fällst du irgendwann tot um.

Atmen kannst Du praktischerweise nicht vergessen. Kannst Du also nicht vergleichen.

Vergessen kann man immer und überall irgendwas und das kann immer irgendwelche bösen Folgen haben. Von daher ist diese Bemerkung witzlos! Meine Hütte ist bisher noch nicht abgebrannt, obwohl ich solche Teile schon seit mindestens 10 - 15 Jahren an meinen "Billigkameras" verwende (soweit sie nicht über "unsicheres" WLAN angeschlossen sind).....Punkt! :-)

Das größere Risiko besteht eher für das 2000 EUR Notebook, bei dem dann die NIC oder das Mainboard irreparabel beschädigt werden kann. Und gerade weil man solche Risiken "immer und überall vergessen kann" sollte man davon Abstand nehmen. Außer man hält es für eine gute Idee alten Unkrautvernichter in Fanta-Flaschen aufzubewahren, wenn die Enkel im Gartenhaus spielen.

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Borlander

„Atmen kannst Du praktischerweise nicht vergessen. Kannst Du also nicht vergleichen. Das größere Risiko besteht eher für ...“

Optionen
Atmen kannst Du praktischerweise nicht vergessen.

das ist nur fast richtig - frage mal jemanden der am Schlafapnoe Syndrom leidet...
ok, der fällt nicht um aber nur, weil er liegt.

(Ja, ich hab die Maschine)

Verschwende keine Kraft an Dingen, die du eh' nicht aendern kannst!
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 luttyy

„Das ist alles Spielzeug für den Userbereich und mehrt das Einkommen für die Vertreiber. Im Profi-Bereich gibt es nur ...“

Optionen

Da will ich Dir gar nicht widersprechen. Für meine bescheidenen Ansprüche reicht das Spielzeug aber. Dass eine richtige Alarm- oder Überwachungsanlage nicht für einen schlappen Hunni zu kriegen ist,  da sind wir uns einig 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
luttyy weissnix2

„Da will ich Dir gar nicht widersprechen. Für meine bescheidenen Ansprüche reicht das Spielzeug aber. Dass eine richtige ...“

Optionen

War auch keinerlei Kritik an deiner Hardware persönlich, sondern nur die Feststellung , das es im Profibereich keinerlei W-LAN gibt.

Besonders schlimm ist dann sowas:

https://www.amazon.de/die-neue-ring-video-doorbell-3-hd-video-fortschrittliche-bewegungserfassung-und-einfache-installation/dp/B084B3WQZG/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Ring+Video+T%C3%BCrklingel&qid=1600454179&sr=8-6

die dann da von Sicherheitssystemen schwafeln und die Leute einfach nur verarschen!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„War auch keinerlei Kritik an deiner Hardware persönlich, sondern nur die Feststellung , das es im Profibereich keinerlei ...“

Optionen
die Feststellung , das es im Profibereich keinerlei W-LAN gibt.

Du bist wohl schon länger aus dem Geschäft?

https://www.grothe.de/Videoueberwachung-Safe-Home-IP-Technologie/

https://www.kluth-sicherheitstechnik.de/videosurvey.html

https://dein-elektriker-info.de/video-hausueberwachung-wlan/

Was man persönlich davon hält, ist eine andere Sache. Technisch sehe ich da heute kein Problem, außer man lebt auf "Barny Geröllheimer" Niveau.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 hatterchen1

„Du bist wohl schon länger aus dem Geschäft? https://www.grothe.de/Videoueberwachung-Safe-Home-IP-Technologie/ ...“

Optionen
außer man lebt auf "Barny Geröllheimer" Niveau.

Das ist sicher beim "Profi" noch der Fall, schreibt er doch:

die 45 Volt, die man in der Regel für PoE verwendet

45 Volt!!! Das sind sicher noch so alte Analog-Schätzchen..... :-))

Selbst die Teile hier laufen alle mit 12 Volt: https://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/12875F2507247.html ! Und da sind Teile bei, die kosten fast 2.000,-- Euronen!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Das ist sicher beim Profi noch der Fall, schreibt er doch: 45 Volt!!! Das sind sicher noch so alte Analog-Schätzchen..... ...“

Optionen

Power over Ethernet (PoE)

Da kann man etwas über die Stromversorgung angeschlossener Geräte erfahren:

https://www.ip-insider.de/was-ist-poe-power-over-ethernet-a-711486/

Hier nochmals kurz zusammengefasst die wichtigsten Daten der verschiedenen Power over Ethernet Standards:

  • PoE: Standard IEEE 802.3af
  • Spannung: 44 Volt; maximale Leistung je Port: 15,4 Watt - maximal nutzbare Leistung: 12,95 Watt
  • PoE+: Standard IEEE 802.3at
  • Spannung: 50 Volt; maximale Leistung je Port: 25,4 Watt - maximal nutzbare Leistung: 21,90 Watt
  • PoE++ oder 4PPoE: Standard IEEE 802.3bt
  • Spannung: 50 Volt; maximale nutzbare Leistung: 70 bis 100 Watt

Der Artikel ist von 2018, also noch nicht so alt...

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Raecher_der_Erwerbslosen1

„Das ist sicher beim Profi noch der Fall, schreibt er doch: 45 Volt!!! Das sind sicher noch so alte Analog-Schätzchen..... ...“

Optionen
45 Volt!!! Das sind sicher noch so alte Analog-Schätzchen..... :-)) Selbst die Teile hier laufen alle mit 12 Volt:

Wie kommst Du zu so einer Aussage? Bei PoE kommen bewusst relativ hohe Spannungen zum Einsatz. Mit 12V über 50-100m mit den sehr dünnen Adern im LAN-Kabel wäre nicht alltagstauglich…

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Borlander

„Wie kommst Du zu so einer Aussage? Bei PoE kommen bewusst relativ hohe Spannungen zum Einsatz. Mit 12V über 50-100m mit ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Du bist wohl schon länger aus dem Geschäft? https://www.grothe.de/Videoueberwachung-Safe-Home-IP-Technologie/ ...“

Optionen

Wenn du da sagts, dann hat das fundamentale Grundlagen!

Die Banden aus dem Osten, die regelmäßig in Deutschland Ortschaften abgrasen um Einbrüche zu landen, lachen sich krümelig, wenn sie schon so eine Antenne überhaupt sehen.

Und die habe auch sowas nicht und da gibt es noch ganz anders Spielzeug, was W-LAN betrifft.

https://www.wlansignalverstaerken.de/wlan-stoersender

Ich überlasse euch beiden Top-Speziallisten das Feld und habe auch keine Lust mich mit deinen absolut niveaulosen Bemerkungen wie "Barny Geröllheimer" auseinanderzusetzen.

Viel Spaß noch euch beiden, es passt schon, denn Halbwissen ist ja auch ein Prädikat!

Triker hat wohl  die richtige Einstellung zu diesem Forum hier gefunden!

EoD

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 luttyy

„Wenn du da sagts, dann hat das fundamentale Grundlagen! Die Banden aus dem Osten, die regelmäßig in Deutschland ...“

Optionen

Uff! Der einzig wahre Profi in diesem Forum hat gesprochen! Und dass da ja keine Widerrede kommt!!! *LOL*

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Raecher_der_Erwerbslosen1

„Uff! Der einzig wahre Profi in diesem Forum hat gesprochen! Und dass da ja keine Widerrede kommt!!! LOL“

Optionen

Und selten so eine fachlich dämliche Aussage gelesen!

Das ist sicher beim "Profi" noch der Fall, schreibt er doch:

die 45 Volt, die man in der Regel für PoE verwendet

45 Volt!!! Das sind sicher noch so alte Analog-Schätzchen..... :-))

Bauschlosserwissen und das tut schon weh..

Das war es!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Wenn du da sagts, dann hat das fundamentale Grundlagen! Die Banden aus dem Osten, die regelmäßig in Deutschland ...“

Optionen
Wenn du da sagts, dann hat das fundamentale Grundlagen!
Die Banden aus dem Osten,

Dummes Geschwätz und absolut diskriminierend mit den Banden...Brüllend

habe auch keine Lust mich mit deinen absolut niveaulosen Bemerkungen wie "Barny Geröllheimer" auseinanderzusetzen.

Und wenn Du den Barny Geröllheimer auf Dich beziehst, der überhaupt nicht auf Dich und als Beleidigung gedacht war, dann behalte ihn.Lachend

Dein überhebliches Gesabbel kotzt mich langsam auch an.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
luttyy hatterchen1

„Dummes Geschwätz und absolut diskriminierend mit den Banden... Und wenn Du den Barny Geröllheimer auf Dich beziehst, der ...“

Optionen

Soso,

dummes Geswchätz!

Wo lebst du eigentlich?

https://www.focus.de/immobilien/wohnen/kriminalitaet-die-polizei-resigniert-vor-den-einbrecherbanden_id_4210637.html

Und dein Mitstreiter hat doch sofort den Barny aufgegriffen, liest du nicht richtig?

außer man lebt auf "Barny Geröllheimer" Niveau. Das ist sicher beim "Profi" noch der Fall, schreibt er doch:

Du muss hier gerade noch rumeiern..

EoD

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
hatterchen1 luttyy

„Soso, dummes Geswchätz! Wo lebst du eigentlich? ...“

Optionen

Weder habe ich einen Mitstreiter, noch bin ich dafür verantwortlich, was sich andere Dir gegenüber zu Nutze machen.
Du hingegen leidest an maßloser Selbstüberschätzung, bei einem eher bescheidenen Background.
Jetzt gibst Du hier auch noch den Starverkäufer von ABUS (was noch alles?), hast wohl früher man Türschlösser gewechselt...

Aber ob Du hier herumgeiferst, oder im "Osten" die Banden toben und in China die Bratwurst platzt....

Wo lebst du eigentlich?

Bekannter Weise in einer westdeutschen Großstadt und wurde selber schon Opfer von Einbrechern, als der Osten noch "dicht" war.
Tenor der Kripo damals, "...das waren Täter aus der näheren Umgebung... Einbruchschutz ist alles was abschreckt".

Übrigens war dein verlinkter Artikel vom focus, aus dem Jahr des Herren 2014...Lachend

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
luttyy hatterchen1

„Weder habe ich einen Mitstreiter, noch bin ich dafür verantwortlich, was sich andere Dir gegenüber zu Nutze machen. Du ...“

Optionen
Starverkäufer von ABUS (was noch alles?), hast wohl früher man Türschlösser gewechselt...

Du bist nicht einen Deut besser wie der andere mit seiner absoluten Unwissenheit.

https://www.git-sicherheit.de/buyers-guide/abus-security-center-gmbh-co-kg

Ich weiß schon was ich kann und da müsstest du einiges lernen, wird aber wohl nix mehr werden..

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
hatterchen1 luttyy

„Du bist nicht einen Deut besser wie der andere mit seiner absoluten Unwissenheit. ...“

Optionen
Ich weiß schon was ich kann...

Ja, wahnsinnig Sprüche klopfen und auf die Kacke hauen, wer Du bist, was Du bist und was Du hast.
Umgangssprachlich bezeichnet man Menschen wie dich als Egomanen.

Und ich konnte ja nicht ahnen, dass Du sogar ABUS-Akademiker bist.
So nennt man doch sicher alle ABUS- Sicherheitsakademie Absolventen...Zwinkernd

Und in diesem Fach-Thread hatte keiner Verwendung für für Dein profundes, ungefragtes Profiwissen, das ist gemein...

So und nun ist Schluss mit Dir!

Ich helfe dann schon lieber einem Troll über die Straße, als Dein Ego zu verwöhnen.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
luttyy hatterchen1

„Ja, wahnsinnig Sprüche klopfen und auf die Kacke hauen, wer Du bist, was Du bist und was Du hast. Umgangssprachlich ...“

Optionen

Verunglimpfungen anderer ist einer deiner größten Stärken und spiel weiter mit deinen 2Jahres-Handys.

Du bist halt auch nur so ein technischer Vegetarier, was solls..

Bis denn..

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
hatterchen1 luttyy

„Verunglimpfungen anderer ist einer deiner größten Stärken und spiel weiter mit deinen 2Jahres-Handys. Du bist halt auch ...“

Optionen
Du bist halt auch nur so ein technischer Vegetarier,

Lieber Vegetarier, als totaler Versager auf der ganzen Linie, wie Du...

Verunglimpfungen anderer ist einer deiner größten Stärken

Hast Du nicht damit angefangen? Du hattest Dir einen Schuh angezogen, der garnicht für dich persönlich bestimmt war. Aber mit Alzheimer vergisst man so etwas wohl in Minuten.

und spiel weiter mit deinen 2Jahres-Handys.

Ach daher weht der Wind, bist wohl neidisch, gräme dich nicht, ich habe auch schon wieder ein neues Auto...Lachend
Bekommst Du immer noch die abgelegten Handys deines Sohnes?Zwinkernd

Man reg dich ab, geh doch kochen.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
luttyy hatterchen1

„Lieber Vegetarier, als totaler Versager auf der ganzen Linie, wie Du... Hast Du nicht damit angefangen? Du hattest Dir ...“

Optionen

Sage mal, bist du noch ganz beisammen?

Deine Aussage:

Technisch sehe ich da heute kein Problem, außer man lebt auf "Barny Geröllheimer" Niveau.

Du siehts da also techn. kein Problem (wenn du das sagst), aber ich sehr wohl und bin ein vehementer Gegner von W-LAN-Kameras wenn du gestattest!

Und da danke ich doch vielmals für deine weitere Aussage..

Und jetzt aber wirklich Ende mir dir!

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
luttyy weissnix2

„Nochmal: WLAN-Überwachungskamera“

Optionen

Um das "Ganze" vielleicht zum Abschluss zu bringen, ich wollte dir nicht zu Nahe treten, um deine Kamera zu vermiesen!

Der Thread war aber aber die Gelegenheit mal klare Kante zu zeigen und zum Ausdruck zu bringen, dass es eine echte W-LAN-Überwachung so nicht gibt. 

Eine W-LAN-Kamera eignet sich besten Falls zur Tierüberwachung oder, wie du schon schreibst, zum Erschrecken der Nachbarn :-))

Ich habe z.B. noch nie einem Kaufhaus oder ähnlichem eine W-LAN-Kamera finden können.

Zeige mir auch nur eine einzige W-LAN-Kamera, die kostenlos eine deutsche Software mitbringt, wo du bis 64 Kameras konfigurieren und verwalten kannst und mit dieser Software auf deinem PC oder NAS auch kostenlos mit jeder Kamera aufzeichnen kannst.

Das gibt es nur im LAN-Bereich!

Der größte Gimmik sind ja Speicherkarten zum Aufzeichnen in W-LAN-Kameras.

Für Tierbewegungen gut geeignet und das war es auch  schon so ziemlich. 

Oder,

wer will an seiner W-LAN-Kamera, die er in 3,5m Höhe wegen Vandalismus  installiert hat, mit einer Sprossenleiter täglich die Karte rausholen, dann am PC auslesen und dann wieder über die Sprossenleiter die Karte einstecken.

Noch schlimmer sind kostenpflichtige Clouds in China oder Deutschland, wo die Aufzeichnungen nur über Abos erreichbar sind.

Natürlich verhindert auch eine LAN-Kamera keinen Einbruch, sondern es geht noch über Türschließanlagen, Fenstersicherungen usw. usw. weit hinaus. Hat aber viele Vorteile, vom sofortigem stillem Alarm bei der Polizei bis zu rotierenden roten Einbruchsaußenleuchte usw.

Als Abus-Security-Händler (immer noch gelistet) habe ich nun wirklich einige Schulungen mitgemacht und weiß eigentlich von was ich rede.

Diverse Installationen in Häusern und Gewerbe waren die Folge, wobei sich alle Interessenten vorher in meinem Haus von einer solchen Anlage überzeugen konnten.

Na gut!

Wie auch immer,

wenn nur einer hier sich wirklich mit der Materie für sich selbst befasst und sein Eigentum richtig sichert, dann ist das schon in Ordnung..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 luttyy

„Um das Ganze vielleicht zum Abschluss zu bringen, ich wollte dir nicht zu Nahe treten, um deine Kamera zu vermiesen! Der ...“

Optionen

Den ganzen Kram, den du hier schreibst, kannst du doch in Bezug zur Frage des TE total vergessen, ist absoluter Schwachsinn, weil der TE das alles gar nicht wissen will und gar nicht gefragt hat. Nochmal für dich zur Erinnerung: Der TE hat nach einer einfachen (!) Lösung gefragt, wie er hin und wieder von DE aus in Kroatien in an seinem dortigen Haus seinen Nachbarn spaßeshalber erschrecken kann. Dazu sind deine Klamotten bzw. deine Ausführungen, mit denen du hier glänzen willst, total überdimensioniert und haben mit der Frage des TE absolut nichts zu tun.

Und zu deiner Aussage wegen meines "Zweitberufes": Ich bin hauptsächlich (im Erstberuf) Kaufmann gewesen. Bin auch jahrelang selbständig gewesen. Von dem, was ich dabei damals verdient habe, kannst du höchstwahrscheinlich nur träumen, da bist du für mich ein ganz kleines Licht! Der Bauschlosser ist bei mir nur so ganz nebenher gelaufen. Und überhaupt: Denk mal drüber nach, wie das World-Trade-Center aussehen würde, wären da keine Bauschlosser am Werke gewesen. Jeder Beruf hat seine Berechtigung, vor allen Dingen sind da richtige Profis gefragt! Nicht solche Möchtegern-Profis, wie du einer bist. Du bist doch nur ein armseliger Angeber, nichts mehr.

EOD 

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 luttyy

„Um das Ganze vielleicht zum Abschluss zu bringen, ich wollte dir nicht zu Nahe treten, um deine Kamera zu vermiesen! Der ...“

Optionen
Das gibt es nur im LAN-Bereich!

Ja, und weil es erstens etwas schwierig ist, eine LAN-Verbindung zwischen meiner Hütte im Ruhrpott und der anderen auf einer kroatischen Insel herzustellen und weil es mir zweitens reicht, ab und zu mal nachzusehen, wer da meine Apfelsinen klaut, geht nur WLAN - und das geht. 

@luttyy, meistens schätze ich Deine Beiträge, weil Du ein Praktiker bist und kein Fachidiot, der Ergoogeltes verkauft - aber jetzt lass' es einfach mal gut sein. Ich weiß doch, was ich wissen wollte! 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 weissnix2

„Ja, und weil es erstens etwas schwierig ist, eine LAN-Verbindung zwischen meiner Hütte im Ruhrpott und der anderen auf ...“

Optionen
eine LAN-Verbindung zwischen meiner Hütte im Ruhrpott und der anderen auf einer kroatischen Insel herzustellen

LAN geht nicht? aber per WLAN hast Du eine gute Verbindung vom Ruhrpott zur kroatischen Insel.

Interessant zu hören.
Da habe ich doch etwas verpasst und muss meine Netzwerkkentnisse gehörig überarbeiten. 
Ja, wenn wenn man die nötige Technik dafür hat - wer weiß was da alles geht!

Spaß beiseite. Ich selbst habe keine praktische Erfahrung mit WLAN-Kameras und nur etwas davon gehört und natürlich bei Nickles.de einiges mitgelesen.

Und oben hast Du ja geschrieben, dass Du an Mobilfunk denkst.
Da sind ja mehr als zwei ganz verschiedene Themen in diesem Thread.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„LAN geht nicht? aber per WLAN hast Du eine gute Verbindung vom Ruhrpott zur kroatischen Insel. Interessant zu hören. Da ...“

Optionen
per WLAN hast Du eine gut Verbindung vom Ruhrpott zur kroatischen Insel.

Der ist richtig gut...Lachend

Man sitzt im Garten und stellt mit dem Smartphone, über WLAN zu seinem Router, eine Verbindung zu seinem Router auf einer kroatischen Insel her, um über die dort angeschlossene WLAN-Kamera zu schauen, wer genau die Apfelsinen erntet.

Wie sollte man diese Verbindung bezeichnen, InterWLAN? Das funktioniert tatsächlich!Cool

Sollte dazu jemand Bedenken haben, darf er die gerne für sich behalten.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Der ist richtig gut... Man sitzt im Garten und stellt mit dem Smartphone, über WLAN zu seinem Router, eine Verbindung zu ...“

Optionen

Na ja - da muss man nur eine Dumme einen einzelnen Beitrag lesen lassen - ohne wegen der vielen überflüssigen Dinger im Thread die wesentlichen Informationen alle zu kennen.

Aber die Idee ist schon gut, über Telefon per Festnetz oder Mobile über eine solche Entfernung Bilder von einer Kamera zu übertragen.
Wenn man sich nicht für einen Wohnort alleine entscheiden kann oder will und an zwei Orten seine Fixpunkte hat.

Die Verbindung ist vielleicht eher Inter-Mobil-WLAN - aber da hast Du den Namen zuerst erschaffen.

Gruß,
Anne

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Na ja - da muss man nur eine Dumme einen einzelnen Beitrag lesen lassen - ohne wegen der vielen überflüssigen Dinger im ...“

Optionen
...nur eine Dumme...

Lächelnd  Etwas nicht zu wissen, ist erst einmal keine Schande. Dumm wird das nur, wenn man das gleiche mehrfach nicht weiß.

Ich kann z. B. im Ausland, über WLAN in meinem Hotel, über ein VPN, Kontakt mit meinem heimischen Router aufnehmen und mich damit wie Zuhause fühlen.
Frage jetzt bitte nicht ob man das braucht, ob das sicher ist u.s.w.
Es geht (funktioniert) und deshalb wird es gemacht.
Ausgehend davon, das im Leben nichts sicher ist, ist eine WLAN Verbindung sicher nicht das gefährlichste.
Es ist eben alles nur eine Frage der Rechenleistung. Mein WLAN ist mit 63 Zeichen ge- und versichert, kann man knacken. Aber wer macht das?

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Etwas nicht zu wissen, ist erst einmal keine Schande. Dumm wird das nur, wenn man das gleiche mehrfach nicht weiß. Ich ...“

Optionen
Dumm wird das nur, wenn man das gleiche mehrfach nicht weiß.

Wer merkt sich denn schon alles - wenn er es nicht wissen muss!

im Ausland, über WLAN in meinem Hotel, über ein VPN, Kontakt mit meinem heimischen Router aufnehmen und mich damit wie Zuhause fühlen.

Ja doch - aber die Verbindung ist nicht eine  WLAN-Verbindung zu Deinem  "heimischen Router" - das weiß ich auch als Technik-Dumme sehr gut.
Jaja, der Netzwerkkurs liegt schon mehr als 25 Jahre zurück, aber beim HPI (Hasso-Plattner-Institut) gibt es hervorragende online-Kurse.
Dabei fehlt mit jedoch in manchem die Praktische Erfahrung und das selbst auszuprobieren.
Ist nicht so schlimm, für den Heimgebrauch reicht es.

Zu Hause kann ich über WLAN oder LAN arbeiten - aber nur bis zur FritzBox.
Das danach ist größtenteils Kabel gebunden. Und wird reichlich oft über Verteiler auf den richtigen Weg gebracht. (Ist ja was anderes als Mobilfunk)

Also das WLAN wird auch bei Dir nicht weit weg geknackt.

Aber vielleicht meinen wir unterschiedliche Dinge und es ist nicht so einfach, das rüber zu bringen.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Wer merkt sich denn schon alles - wenn er es nicht wissen muss! Ja doch - aber die Verbindung ist nicht eine ...“

Optionen
Also das WLAN wird auch bei Dir nicht weit weg geknackt.

Den möchte ich sehen, der das knackt. (Ohne an den Router zu gelangen und auch der ist gesichert)

Und natürlich ist die WLAN Reichweite begrenzt, aber über Funk geht dann doch einiges.
Egal, ich liebe diese Möglichkeiten der "grenzenlosen Kommunikation".
Als ich vor 45 Jahren an einer Diehl Algotronic saß, war das alles noch science fiction.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Den möchte ich sehen, der das knackt. Ohne an den Router zu gelangen und auch der ist gesichert Und natürlich ist die ...“

Optionen
vor 45 Jahren an einer Diehl Algotronic

Zu der Zeit hatte ich einen wesentlich leistungsfähigeren Rechner. An dem saß man allerdings nicht selbst.

Kommunikation zwischen Rechnern war zu der Zeit aber etwas eingeschränkt; DFÜ gab es in einem bestimmten Umfang aber schon.
Das war nicht meine Strecke, ich habe mehr gerechnet - besser die Rechner zum Rechnen gebracht.

aber über Funk geht dann doch einiges.

Meinst Du damit, dass ein WLAN-Netz über Funk geknackt wird bzw. werden könnte (Deins natürlich nicht!) ?

Das alles ist wieder mal völlig OT und hat gar nix mehr mit WLAN-Kameras zu tun.

Also - Schluss damit!

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Zu der Zeit hatte ich einen wesentlich leistungsfähigeren Rechner. An dem saß man allerdings nicht selbst. Kommunikation ...“

Optionen
Das alles ist wieder mal völlig OT und hat gar nix mehr mit WLAN-Kameras zu tun.

Da ist absolut nichts OT und es ging ja nicht um die WLAN-Kamera, sondern um die Übertragungswege!

Meinst Du damit, dass ein WLAN-Netz über Funk geknackt wird bzw. werden könnte (Deins natürlich nicht!) ?

Wolltest Du dir diese kleinen Spitzen nicht ersparen?

Also - Schluss damit!
Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Da ist absolut nichts OT und es ging ja nicht um die WLAN-Kamera, sondern um die Übertragungswege! Wolltest Du dir diese ...“

Optionen
[(Deins natürlich nicht!) ?]  ... diese kleinen Spitzen

Das wurde missverstanden - die von Dir genannte Schlüssellänge habe ich nicht mehr im Kopf, war aber durchaus beeindruckt.
Soooo lange Zahlen kann ich mir nämlich nicht mehr merken!

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Das wurde missverstanden - die von Dir genannte Schlüssellänge habe ich nicht mehr im Kopf, war aber durchaus ...“

Optionen
Schlüssellänge

63 Zeichen.

Soooo lange Zahlen...

Ich auch nicht, die Schlüssel liegen auf einem USB-Stick.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hatterchen1

„Etwas nicht zu wissen, ist erst einmal keine Schande. Dumm wird das nur, wenn man das gleiche mehrfach nicht weiß. Ich ...“

Optionen
[...im Ausland, über WLAN in meinem Hotel, über ein VPN, Kontakt mit meinem heimischen Router aufnehmen und mich damit wie Zuhause fühlen...]

Nimm doch den Router mit in den Urlaub dann hat der auch was davon!

Lachend

Verschwende keine Kraft an Dingen, die du eh' nicht aendern kannst!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 einfachnixlos1

„Nimm doch den Router mit in den Urlaub dann hat der auch was davon!“

Optionen

Den müsste ich ja dort irgendwo einstecken, der würde sicher nur Unsinn machen.Lachend
Und ich hätte dann die ganzen kleinen Alimouter am Hals...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 hatterchen1

„Den müsste ich ja dort irgendwo einstecken, der würde sicher nur Unsinn machen. Und ich hätte dann die ganzen kleinen ...“

Optionen

Der trööt ist zwar Schnee von gestern, aber weil man in Corona-Zeiten eh nicht viel Sinnvolles zu tun hat, möchte ich euch nicht vorenthalten, was am Ende dabei 'rausgekommen ist - vielleicht hat ja jemand Ähnliches vor.

Alsdann: Weil es auf meiner kleinen kroatischen Insel zwar keine DSL-Verkabelung gibt, wohl aber hervorragenden WLAN-Empfang, habe, habe ich eine deutsche SIM-Card (= von Vodafone, 2 GB LTE/mon. für 6,99 €) in einen mobilen SimCard-WLAN-Router von 1+1 gesteckt, diesen auf dem Dachboden an Strom angeschlossen und meine China-Billig-Kamera  via WLAN mit meinem Smartphone verbunden. Eine zweite Kamera hängt über meiner Terrasse.

Ergebnis: es funktioniert einwandfrei, nicht nur vor Ort, sondern auch in Deutschland. Jetzt kann ich zuhause in D auf meinem Smartphone sehen, wer da in Kroatien gerade meine Zitronen klaut - bzw. geklaut hat, denn das Ganze funktioniert nur mit reichlich Zeitverzögerung.

Zu Testzwecken habe ich meinen kroatischen Nachbarn mal von D aus angerufen und ihn dann mit  Verbindung über Handy am Ohr in meinen Garten geschickt. Nachdem er im Sichtfeld der Kamera war, dauerte es 20 Sekunden, bis der Alarm auf meinem Smartphone piepte und weitere 30 Sekunden, bis ich das Videobild auf dem Schirm hatte, insgesamt also. fast eine Minute. Und bis mein Freund mein "Hallo, ich seh' Dich" über die in die Kamera integrierte Gegensprechanlage hören konnte, dauerte es noch mal rund 10 Sekunden.

Meines Wissens - ich bin kein Experte - resultiert diese zeitliche Verzögerung daraus, dass die Kamera das Signal mitsamt HD-Video via WLAN erst mal an einen Server schicken muss, der irgendwo in China oder Taiwan steht, und von dort geht die Meldung bzw. das Video dann zurück an mein Smartphone. Als Alarmanlage taugt das Ding also nichts. Trotzdem finde ich es super, ab und zu mal nachschauen zu können, was sich da so tut. In der Kamera steckt eine 16-GB-SD-Card, da wird aufgezeichnet, und ich kann die Videos so lange abrufen, bis die Card voll ist - danach wird der alte Inhalt überschrieben. Neulich zum Beispiel ist der Stromableser bei mir über die Mauer geklettert,

und später war mein Nachbar da, um Zitronen zu klauen. Aber der darf das, der hat einen Schlüssel.

Den Hunni, den ich da investiert habe, ist mir der Spaß wert, und von den 2 GB habe ich in den drei Wochen, in denen die Anlage jetzt läuft,  gerade mal 1,3 GB verbraucht. Und das, obwohl ich - Alarm hin, Alarm her - bis jetzt jeden Tag nachgeschaut habe, wie es da so aussieht. Heute scheint die Sonne.Cool   

Für jemanden, der eine richtige Alarmanlage braucht, ist das natürlich nichts. Alarm in Echtzeit geht wohl nur über Kabelverbindung und nicht über WLAN. Jedenfalls dann nicht, wenn der Übertragungsserver in China steht. Und jetzt kommt mir nicht wieder mit Datenschutz. Schützenswerte Daten gehören nicht auf ein Smartphone oder in's WLAN, die sind bei mir im Aktenschrank.

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
tywin weissnix2

„Der trööt ist zwar Schnee von gestern, aber weil man in Corona-Zeiten eh nicht viel Sinnvolles zu tun hat, möchte ich ...“

Optionen

Du hast Glück. Deine Kamera ist hier nicht dabei. Aus D sind es immerhin 539.

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 tywin

„Du hast Glück. Deine Kamera ist hier nicht dabei. Aus D sind es immerhin 539.“

Optionen

??? Wieso Glück?  Ich denke mal, dass die von Dir verlinkten Kameras von den Besitzern schlicht freigegeben worden sind - so, wie die meisten WebCams, auf die ja auch jeder zugreifen kann. Auf meine Kameras kann ich nur mit einem einzigen Smartphone zugreifen -  und zwar nur mit dem, welches ich bei der Installation per QR-Code mit den Kameras verbunden habe. Ohne diesen Code geht da nichts. Natürlich könnte ich die Kameras auch für andere freigeben, und natürlich kann sich da auch jemand einhacken - aber was schadet es mir, wenn Fremde sehen, was sich in meinem Garten tut? Wenn ich da bin, sind die Kameras sowieso aus - allein schon, um Datenvolumen zu sparen. 

Eigentlich wollte ich das Thema "Datenschutz" hier ausklammern, aber trotzdem: auf meinem Smartphone befinden sich weder Bank- noch sonstige sensible Daten. Mal abgesehen davon, dass ein Nobody wie ich  für Hacker vermutlich uninteressant ist - was da drauf ist, kann jeder sehen. Weil der Kamera-Datenumsatz über einen mir unbekannten China-Server läuft, habe ich mir einen extra-Gmail-account zugelegt, den ich ausschließlich für die Registrierung der Kameras benutzt habe. Bei der Registrierung wurden auch keine Personaldaten abgefragt, sondern lediglich eine email-Adresse. Also, was soll's? Dass es im Internet keinen wirklichen Datenschutz gibt - Angela Merkel und die NSA lassen grüßen - ist ja nun hinlänglich bekannt. Entweder man macht es oder man lässt es.   

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
tywin weissnix2

„??? Wieso Glück? Ich denke mal, dass die von Dir verlinkten Kameras von den Besitzern schlicht freigegeben worden sind - ...“

Optionen

Glück haben war wohl etwas zugespitzt formuliert. Die meisten der abrufbaren Kameras sind aber privater Natur wie z. B. diese Hausansicht oder dieser Schuhladen in Moskau. Es gibt nur einige wenige, die für die Allgemeinheit bestimmt sind.

Ich sebst betreibe keine IP-Kamera und habe mich mit dieser Materie noch nicht beschäftigt. Erstaunlich ist aber, dass viele Betreiber offensichtlich wenig Wert auf die Sicherheit legen, sonst könnte Insecam weltweit nicht lt. Techcrunch 73.000 unsichere Kameras anzeigen. Hinzu kommt noch, dass, wenn man nach unten scrollt, der genaue Standort nach Breiten- und Längengrad ersichtlich ist.

https://techcrunch.com/2014/11/07/insecam-displays-insecure-webcams-from-around-the-world/?guce_referrer=aHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xlLmRlLw&guce_referrer_sig=AQAAANAHqeTTlNRzFALGcAk-ci3czxD3mgE8JAGXx-hgBH7P30V15fgzoDu3jKWiz-Wu17HWArQOrtrSwjHsWNyECRPHh0nmah6FKJoM-UHEUwBu-HN0lnLTRNjaPfV-GWLhxVlTv-B_OdfDl1tr6x5dgVMezqM23V7LsOzYDq-ztCm-&guccounter=2

https://www.t-online.de/digital/id_82060124/webseite-zeigt-offene-ip-kameras-im-netz.html

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 tywin

„Glück haben war wohl etwas zugespitzt formuliert. Die meisten der abrufbaren Kameras sind aber privater Natur wie z. B. ...“

Optionen
Es gibt nur einige wenige, die für die Allgemeinheit bestimmt sind.

Neee, ich kenne massenhaft Kameras in allen möglichen Urlaubsländern, die man abrufen kann. Und dann gibt es noch massenhaft Leute, die sich gerne selber präsentieren...

Also wo ist das Problem?
Wenn man natürlich über die Kamera, bis auf den Heimcomputer kommt, dann, ja dann kann das richtig Spaß machen...Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
tywin hatterchen1

„Neee, ich kenne massenhaft Kameras in allen möglichen Urlaubsländern, die man abrufen kann. Und dann gibt es noch ...“

Optionen
Neee, ich kenne massenhaft Kameras in allen möglichen Urlaubsländern, die man abrufen kann.

Das weiß ich auch.

Ich meinte die Kameras, die man auf Insecam.org einsehen kann.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 tywin

„Das weiß ich auch. Ich meinte die Kameras, die man auf Insecam.org einsehen kann.“

Optionen
Ich meinte die Kameras, die man auf Insecam.org einsehen kann.

Ja und, was ist damit?
Wirst Du davon in irgend einer Weise tangiert?

Warst Du schon einmal in Holland? Die haben keine Gardinen oder Vorhänge vor ihren Fenstern, denen kann man durch die ganze Bude schauen.
Allerdings schauen da auch nur Deutsche, für Holländer ist das normal.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
tywin hatterchen1

„Ja und, was ist damit? Wirst Du davon in irgend einer Weise tangiert? Warst Du schon einmal in Holland? Die haben keine ...“

Optionen

Ich finde schon interessant, wenn sich Leute eine Kamera, die von jedermann eingesehen werden kann, in den Vorgarten stellen und sich davon mehr Sicherheit versprechen.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 tywin

„Ich finde schon interessant, wenn sich Leute eine Kamera, die von jedermann eingesehen werden kann, in den Vorgarten ...“

Optionen
sich davon mehr Sicherheit versprechen.

Ich bin sicher, daß das nicht immer der Grund ist, ist Dir der Begriff Exhibitionist geläufig?

Oder, mein Haus, mein Garten, mein Auto, mein LiebeslebenUnschuldig...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 hatterchen1

„Ich bin sicher, daß das nicht immer der Grund ist, ist Dir der Begriff Exhibitionist geläufig? Oder, mein Haus, mein ...“

Optionen
Erstaunlich ist aber, dass viele Betreiber offensichtlich wenig Wert auf die Sicherheit legen,

Womit wir wieder beim Dauerthema Datenschutz wären. Mal abgesehen davon, dass sich vermutlich keine Sau die Mühe macht, meine Billig-Kameras  zu hacken:  wer meine Nobody-Kamera oder mein Nobody-Smartphone hackt, der soll das in Googles  Namen auch tun. Außer ein paar Bildern und ein paar Kontakten findet er da nichts. Online-Banking oder PayPal über Smartphone-WLAN? Mit dem Handy bezahlen? Ich denk' ja gar nicht daran, für sowas bin ich zu alt!

So langsam geht mir dieses Datenschutzgelaber auf den Senkel. Wer von euch/uns kleinen Würstchen wirklich glaubt, jemand würde sich für seine persönlichen Daten interessieren, der leidet an maßloser Selbstüberschätzung und sollte vielleicht mal einen Psychiater konsultieren.

Ich bin weder Donald Trump noch Florian Silbereisen. Ich bin eine kleine graue Maus unter Millionen von anderen kleinen grauen Mäusen, und keine Sau interessiert sich für mich und meine Daten - für eure übrigens auch nicht (außer Google, Microsoft und Amazon natürlich, aber auch die nur zu statistischen Zwecken und nicht, um in mein/euer Schlafzimmer zu gucken.

Ist das irgendwie verständlich? 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 weissnix2

„Womit wir wieder beim Dauerthema Datenschutz wären. Mal abgesehen davon, dass sich vermutlich keine Sau die Mühe macht, ...“

Optionen
Ist das irgendwie verständlich? 

Das erzähle ich hier schon seit Jahren, aber gegen die gestandenen Microsoft-, Google- und Facebook-Verschwörungstheoretiker bist du da machtlos.
Natürlich wollen die alle meine Daten, nur frage ich mich, was wollen die damit? Ja klar, die füttern damit ihre Super-Dupercomputer, die dann am 1. Januar ausrechnen können, was ich am 31.12. des Jahres einkaufen soll.
Ich bekomme dann Tage vorher genau auf meine Bedürfnisse zugeschnittene Werbung, die mir dann aber, wie Toilettenpapier, am Arsch vorbei geht.

Es ist immer wieder lustig, die Einwände der drei Leute hier zu lesen, die sich berufen fühlen die Welt vor den bösen Konzernen zu retten. Aber gibt es auch liebe Konzerne?

Was man nicht bekämpfen kann, sollte man sich zu Nutzen machen, so gut es geht.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Ich bin sicher, daß das nicht immer der Grund ist, ist Dir der Begriff Exhibitionist geläufig? Oder, mein Haus, mein ...“

Optionen

Verwechselst Du da Selbstdarstellung des eigenen Reichtums mit dem ganz anderen "Begriff"?
Wer sich selbst oft vor der Kamera nackig mit seinen besonderen Teilen in der Öffentlichkeit zeigen will - dem wird das bestimmt bald abgestellt.
Und die Betreffenden wollen meist das Publikum dabei sehen.

Aber natürlich habe ich mit dem Ansehen von Kameras im Internet nicht viel Erfahrung - wie Du wahrscheinlich.
Ich sehe nur gelegentlich mal, dass eine Straße oder ein Hauseingang bzw. eine Einfahrt zu sehen ist - so wie das vor langer Zeit mal luttyy mit seiner Kamera gezeigt hat.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Verwechselst Du da Selbstdarstellung des eigenen Reichtums mit dem ganz anderen Begriff ? Wer sich selbst oft vor der ...“

Optionen
Verwechselst Du

Ich verwechsle so gut wie nie etwas. Gehe einfach davon aus, dass hinter allem was ich mache ein Sinn steckt, auch wenn der nicht immer und von jedem erkannt wird.Zwinkernd

...dem wird das bestimmt bald abgestellt.

Wir sind dabei aber nicht auf youtube, solltest Du bedenken.

Aber natürlich habe ich mit dem Ansehen von Kameras im Internet nicht viel Erfahrung - wie Du wahrscheinlich.

Diese kleine Spitze kannst Du dir schenken, weder habe ich eine Kamera, noch schaue ich mir den Mist an. Einzige Ausnahmen sind die öffentlichen Webcams weltweit, wo man z. B. Tiere in Afrika an den Tränken beobachten kann, oder sonstige touristischen Attraktionen.Lächelnd

so wie das vor langer Zeit mal luttyy mit seiner Kamera gezeigt hat.

Damit kann ich mich nicht messen, @luttyy hat Sachen, von denen träume ich nicht einmal...

Wer wie wir einen Wachhund hat, braucht so ein Spielzeug nicht, ja, der schlägt auch nachts anCool

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 tywin

„Ich finde schon interessant, wenn sich Leute eine Kamera, die von jedermann eingesehen werden kann, in den Vorgarten ...“

Optionen
Ich finde schon interessant, wenn sich Leute eine Kamera, die von jedermann eingesehen werden kann, in den Vorgarten stellen und sich davon mehr Sicherheit versprechen.

Ich verspreche mir nicht mehr Sicherheit. Dass so eine Billig-Kamera als Alarmanlage nichts taugt, habe ich doch mehrfach gesagt. Ich möchte einfach nur ab und zu mal sehen, wie es dort aussieht. Und eingebrochen wird da eh nicht; das ist ein Inseldorf mit 500 Einwohnern. Einige von denen sind zwar Suffköppe, aber außer Obst und Gemüse klaut da keiner was!

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
tywin weissnix2

„Ich verspreche mir nicht mehr Sicherheit. Dass so eine Billig-Kamera als Alarmanlage nichts taugt, habe ich doch mehrfach ...“

Optionen

Diese Feststellung war nicht auf deine Kamera bezogen, sondern auf die Vielzahl der unsicheren Kamaras, die auf Insecam.org aufgelistet sind und Hauseingänge und Vorgärten zeigen. Ein Beispiel hatte ich genannt. Hier haben es die Nutzer vermutlich versäumt, durch entsprechende Konfiguration für die Sicherheit zu sorgen.

Techcrunch schreibt dazu (übersetzt): "Alle Kameras haben zwei Gemeinsamkeiten: Sie streamen über öffentlich zugängliche Netzwerkports und verwenden weiterhin die Standardkennwörter. Dadurch kann jeder mit einem Web-Crawler-Roboter und den erforderlichen Informationen admin/admin eingeben, um Zugriff auf sie zu erhalten."

Die Standard-Nutzernamen und Passwörter für die verschiedenen Kameramodelle kann man googeln. Möglicherweise gibt es auch Billigkameras, die von Haus aus unsicher sind.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander weissnix2

„??? Wieso Glück? Ich denke mal, dass die von Dir verlinkten Kameras von den Besitzern schlicht freigegeben worden sind - ...“

Optionen
Ich denke mal, dass die von Dir verlinkten Kameras von den Besitzern schlicht freigegeben worden sind - so, wie die meisten WebCams, auf die ja auch jeder zugreifen kann.

Es gibt seit Jahren Berichte darüber, dass immer wieder Webcams im Internet erreichbar sind bei denen Besitzer das nicht wollten und auch nicht wussten.

Auf meine Kameras kann ich nur mit einem einzigen Smartphone zugreifen -  und zwar nur mit dem, welches ich bei der Installation per QR-Code mit den Kameras verbunden habe. Ohne diesen Code geht da nichts.

So steht es vielleicht in der Beschreibung. Ob die tatsächliche Implementierung diese Sicherheit auch bietet darf man als fragwürdig ansehen, da das SicherheitsNIWO (sic!) solcher Produkte regelmäßig unterirdisch ist.

Bei der Registrierung wurden auch keine Personaldaten abgefragt, sondern lediglich eine email-Adresse.

Und was wird von der App noch so alles übermittelt?

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 Borlander

„Es gibt seit Jahren Berichte darüber, dass immer wieder Webcams im Internet erreichbar sind bei denen Besitzer das nicht ...“

Optionen
Es gibt seit Jahren Berichte darüber, dass immer wieder Webcams im Internet erreichbar sind bei denen Besitzer das nicht wollten und auch nicht wussten.

Na und? Wen stört das? Mich jedenfalls würde es nicht stören, wenn ein Fremder meine Kamera hackt und  auf meine Terrasse oder in meinen Garten blickt. Das kann jeder, der dort vorbei geht, auch mit bloßem Auge tun. Solange niemand über meine Mauer klettert, ist mir das wurscht. Falls aber doch jemand über meine Mauer klettert, dann sehe ich ihn - und der Rest der Welt darf ihn auch gerne sehen.  

Ob die tatsächliche Implementierung diese Sicherheit auch bietet darf man als fragwürdig ansehen, da das SicherheitsNIWO (sic!) solcher Produkte regelmäßig unterirdisch ist.

Das ist zweifellos richtig, aber was soll's? Es gibt ja sogar Leute, die machen Bankgeschäfte online über freies WLAN bei McDonald's. Das halte ich für wesentlich gefährlicher. Lass' uns das Thema Datenschutz/Spyware einfach vergessen, jedenfalls in diesem Zusammenhang. Es gibt keine Sicherheit im Internet - noch nicht mal für Angela Merkel, auf deren Handy die NSA ja fleißig mitgelesen hat.

Kein Mensch muss sich so eine Kamera an die Wand schrauben. Mir gefällt es einfach, dass ich ab und zu mal auch aus der Ferne nachsehen kann, was sich an meinem Haus so tut. Und falls irgendein Chinese über die App mein Smartphone ausliest: soll er doch! Außer ein paar Bildern findet er da nichts. Meine schutzwürdigen Datenbestände speichere ich im Aktenschrank oder Wandtresor und nicht auf dem Smartphone oder gar in einer Cloud (die mein Chinamann natürlich auch anbietet, die ich aber genau so wenig benutze wie die von Samsung oder Microsoft.)

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Borlander weissnix2

„Na und? Wen stört das? Mich jedenfalls würde es nicht stören, wenn ein Fremder meine Kamera hackt und auf meine ...“

Optionen
Das kann jeder, der dort vorbei geht, auch mit bloßem Auge tun.

In dem Fall kannst Du den dann auch sehen.

Die Daten die durch eine solche Überwachungskamera anfallen (Standort und Information ob jemand da ist) sind regelmäßig auch besonders interessant für Einbrecher. Für Dich individuell muss sich niemand individuell für interessieren, falls sich beim Hersteller, Mitarbeitern oder Entdecker von Sicherheitslücken die Idee durchsetzt, dass man dieses wertvolle Informationspaket auch weltweit an konventionelle Berufseinbrecher weiterverkaufen kann (die sich dann einfache Ziele direkt vor der Haustür bekommen).

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 Borlander

„In dem Fall kannst Du den dann auch sehen. Die Daten die durch eine solche Überwachungskamera anfallen Standort und ...“

Optionen
Das kann jeder, der dort vorbei geht, auch mit bloßem Auge tun. In dem Fall kannst Du den dann auch sehen.
In dem Fall kannst Du den dann auch sehen.

Ja, aber nur wenn ich da bin. Über die Kamera sehe ich ihn auch, wenn ich nicht da bin.

Die Daten die durch eine solche Überwachungskamera anfallen (Standort und Information ob jemand da ist) sind regelmäßig auch besonders interessant für Einbrecher.

Mal abgesehen davon, dass man auf meinen Videos den Standort der Kameras gar nicht sieht, sondern nur einen Garten und eine Terrasse und sonst nichts, noch nicht mal 'ne Hauswand oder ob jemand da ist -  glaubst Du im Ernst, ein Ganove findet und hackt meine Kamera und fährt dann auf eine kroatische Insel, um bei mir einzubrechen? Sei mir nicht böse, aber so langsam wird's lächerlich!

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Borlander weissnix2

„Ja, aber nur wenn ich da bin. Über die Kamera sehe ich ihn auch, wenn ich nicht da bin. Mal abgesehen davon, dass man auf ...“

Optionen
Mal abgesehen davon, dass man auf meinen Videos den Standort der Kameras gar nicht sieht

Standortdaten (und gerne auch weitere Daten) werden bei solchen Geräten mit App regelmäßig mit erfasst, obwohl es zum Betrieb technisch nicht erforderlich wäre.

glaubst Du im Ernst, ein Ganove findet und hackt meine Kamera und fährt dann auf eine kroatische Insel, um bei mir einzubrechen?

Der eher nicht. Wer ein bisschen IT-Kompetenz hat, der wird für gewöhnlich eher seinen Lebensunterhalt dadurch bestreiten als durch Einbruchsdiebstahl. Mit krimineller Energie kann man die gewonnenen Informationen aber weiterverkaufen an die die denen sie nützen. Geklaute Kreditkartendaten werden auch weiterverkauft für ein paar Euro pro Datensatz, also warum soll das nicht mit WebCam-URL + Standort (bevorzugt noch bestellbar mit Standortsuche) möglich sein? Vor nicht allzu langer Zeit heiß es auch noch Sicherheitsprobleme von KFZ-Fußschließsystemen wären nur theoretischer Natur. Inzwischen werden die rege von Kriminellen genutzt, und Hersteller entsprechender Funktechnik werden mit dem Verkauf an entsprechende Banden auch gutes Geld machen…

"Mich wird es schon betreffen" macht es natürlich einfach die Risiken zu ignorieren.

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 Borlander

„Standortdaten und gerne auch weitere Daten werden bei solchen Geräten mit App regelmäßig mit erfasst, obwohl es zum ...“

Optionen

Zur Standorterkennung hätte ich da mal 'ne Frage: meines Wissens kann einer, der's kann, bei ausgeschalteter Standorterkennung lediglich den Sendemasten ermitteln, über den ein WLAN-Signal bei ihm ankommt - richtig?  Jetzt unterstellen wir mal, mein Chinamann würde sich wirklich für mich interessieren (was ich bezweifle), dann könnte er auch bei ausgeschalteter Standorterkennung auf jeden Fall sehen, in welchem Sendebereich meine Kamera steht und in welchem Sendebereich mein Smartphone ist, ob ich also in der Nähe der Kamera bin oder nicht  - auch richtig? 

Unsere 8-jährige Enkeltochter läuft jeden Morgen alleine zu Fuß gut einen Kilometer zur Schule. Deshalb hat sie ein eigenes Smartphone, mit dem sie außer "Mama anrufen" nichts machen kann, bei dem Mama aber per Standorterkennungs-App jederzeit sehen kann, wo die Kleine gerade ist. Wir finden das gut und die Kleine auch: "Mir kann nicht viel passieren, meine Mama weiß immer, wo ich bin." (Wenn sie mal 16 ist, wird sie das wohl nicht mehr so toll finden.Geld)   

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 weissnix2

„Zur Standorterkennung hätte ich da mal ne Frage: meines Wissens kann einer, der s kann, bei ausgeschalteter ...“

Optionen

Schon immer viel viel früher und Ich würde da auf 10-11 tippen...

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso weissnix2

„Zur Standorterkennung hätte ich da mal ne Frage: meines Wissens kann einer, der s kann, bei ausgeschalteter ...“

Optionen
Wir finden das gut und die Kleine auch: "Mir kann nicht viel passieren, meine Mama weiß immer, wo ich bin."


Das klappt nur, solange sich das Smartphone in den Händen Deiner Enkelin befindet. Die Wahrscheinlichkeit ist m.E. sehr gering, dass dadurch etwas verhindert wird oder zum schnellen Finden beiträgt, wenn es wirklich zu einem Übergriff kommt.

Täter rechnen auch mit so etwas und wenn das Ding irgendwo in den Grünstreifen fliegt oder ausgeschaltet wird, hat sich´s mit Sicherheit. Die Mama weiss dann höchstens, wo das Smartphone ist. Insofern ist das eher eine gewisse Scheinsicherheit.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Borlander weissnix2

„Zur Standorterkennung hätte ich da mal ne Frage: meines Wissens kann einer, der s kann, bei ausgeschalteter ...“

Optionen
Zur Standorterkennung hätte ich da mal 'ne Frage: meines Wissens kann einer, der's kann, bei ausgeschalteter Standorterkennung lediglich den Sendemasten ermitteln, über den ein WLAN-Signal bei ihm ankommt - richtig?

Der Standort des WLAN-APs ist aber ziemlich genau bekannt, sobald noch jemand anders mal mit seinem Android-Telefon vorbeigelaufen ist. Gehe mal davon aus, dass Google mehr Daten sammelt und speichert als Dir bewusst ist und als Du Dir vorstellen kannst. Siehe z.B. https://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-sammelt-Ortsdaten-auch-bei-deaktiviertem-Standortverlauf-4135668.html

Jetzt unterstellen wir mal, mein Chinamann würde sich wirklich für mich interessieren (was ich bezweifle), dann könnte er auch bei ausgeschalteter Standorterkennung auf jeden Fall sehen, in welchem Sendebereich meine Kamera steht und in welchem Sendebereich mein Smartphone ist, ob ich also in der Nähe der Kamera bin oder nicht  - auch richtig? 

Die interessieren sich auch nicht für Dich als Einzelpersonen. Das ist doch nie das Ziel von großen Datensammlungen. Die haben dann 10.000 oder eher noch mehr Standorte und wissen von wann bis wann dort typischerweise jemand anwesend ist, bzw. können  das mit einem solchen Datenbestand dann für jeden der Standorte mit einer hohen Wahrscheinlichkeit vorhersagen. Und angesichts der langen Beobachtungszeiten wird das im Allgemeinen genauer sein als wenn man es selbst beobachtet. Und wenn ich nun der Chef einer Einbrecherbande wäre, dann würde ich mich vor Arbeitsbeginn nicht mehr fragen "Schicke ich meine Mitarbeiter heute zu weissnix2", sondern "Welches Haus in der Nähe kann ich heute mit der größten Wahrscheinlichkeit ungestört ausräumen lassen".

"Mir kann nicht viel passieren, meine Mama weiß immer, wo ich bin."

Ich hätte eher die Sorge, dass das eine solche Wahrnehmung Leichtsinn begünstigt.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander

„Der Standort des WLAN-APs ist aber ziemlich genau bekannt, sobald noch jemand anders mal mit seinem Android-Telefon ...“

Optionen
Und wenn ich nun der Chef einer Einbrecherbande wäre, dann würde ich mich vor Arbeitsbeginn nicht mehr fragen "Schicke ich meine Mitarbeiter heute zu weissnix2", sondern "Welches Haus in der Nähe kann ich heute mit der größten Wahrscheinlichkeit ungestört ausräumen lassen".

Lachend
Kann es sein, natürlich nur rein hypothetisch, dass Du zu viel RTL2, oder anderes schlechtes Fernsehen schaust?
Natürlich ist alles möglich und auch alles machbar, weshalb sich viele nur noch mit Aluhut unter`s Volk wagen...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 hatterchen1

„Kann es sein, natürlich nur rein hypothetisch, dass Du zu viel RTL2, oder anderes schlechtes Fernsehen schaust? ...“

Optionen
Kann es sein, natürlich nur rein hypothetisch, dass Du zu viel RTL2, oder anderes schlechtes Fernsehen schaust?

@hatterchen, ich finde die Bedenken von Borlander durchaus berechtigt und (jedenfalls für mich) auch interessant. Die Frage ist halt nur, ob ich die teile oder das Ganze  etwas lockerer sehe. 

Gehe mal davon aus, dass Google mehr Daten sammelt und speichert als Dir bewusst ist und als Du Dir vorstellen kannst.

Das ist selbst einem IT-Laien wie mir bekannt. Trotzdem nutze ich im Auto lieber google maps als das eingebaute Navi . Zum Thema "Smartphone für Schulkind / Sicherheit": 

wenn das Ding irgendwo in den Grünstreifen fliegt oder ausgeschaltet wird, hat sich´s mit Sicherheit.

Auch das ist ohne Zweifel richtig. Aber wenig ist mehr als gar nichts. Vor ein paar Jahren habe ich in einem Einkaufszentrum mal einen heulenden kleinen Jungen aufgegabelt, der seiner Mama weggelaufen war und weder wusste, wo die war noch wo er wohnte. Allerdings war der für ein Smartphone noch zu klein. 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 weissnix2

„@hatterchen, ich finde die Bedenken von Borlander durchaus berechtigt und jedenfalls für mich auch interessant. Die Frage ...“

Optionen
Gehe mal davon aus, dass Google mehr Daten sammelt und speichert als Dir bewusst ist und als Du Dir vorstellen kannst.

Das sind immer die gleichen Sprüche, ob Google, Microsoft, Fratzenbuch, Twitter oder weiß der Henkel wer noch, alle sammeln. Ja, ist mir bekannt und die werden damit nicht aufhören, auch wenn der Arzt kommt.

Bisher konnte aber noch keiner dieser "Bedenkenapostel" mir erklären, wo genau das Problem für mich persönlich liegt. Es heißt dann immer man kann...

Ja, man kann... sich auch einen Knopf an die Backe nähen und ein Klavier daran aufhängen, aber dann weiß man wenigstens wie schwer Musik ist.

Wenn man die gesammelten Multi-Daten, weltweit auswerten wollte, brauchte man Supercomputer, die dann für jeden einzelnen digital affinen Menschen Wahrscheinlichkeiten, zu Multi-Fragen ausspucken.

Aber selbst Wahrscheinlichkeiten von 99,9% können zu 100% falsch sein, nämlich dann, wenn das Ereignis nicht eintritt.

Besonders, wenn der Einbrecher auf den gerade in Quarantäne befindlichen Hauseigentümer trifft, der auch noch Polizist ist...Lachend

Ich desinfiziere meine Hände und wasche sie unzählige Male am Tag, ich trage eine Maske, ist das sicher? Nein, man könnte das Virus auch über das Auge einfangen.
Ich warte auf den Tag, an dem einer dieser Bedenkenträger im Ganzkörperkondom durch die Straßen läuft.Cool

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 hatterchen1

„Das sind immer die gleichen Sprüche, ob Google, Microsoft, Fratzenbuch, Twitter oder weiß der Henkel wer noch, alle ...“

Optionen

Gehört zwar nicht zum Thema, aber trotzdem:

In meiner Nachbarschaft gibt es eine Grundschule, deren von der Straße nicht einsehbarer Schulhof von Asozialen abends ab und zu mal zu Saufgelagen missbraucht wird, wobei dann auch schon mal etwas kaputt geht. Jetzt würde die Schulleiterin dort gerne eine Überwachungskamera anbringen lassen. Darf sie aber nicht - Datenschutz !!!

Da rollen sich mir die Fußnägel auf!  Mit meiner Terrassenkamera kann ich übrigens auch sehen, wer an meiner Tür vorbei geht. Mache ich mich jetzt strafbar? 

 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 weissnix2

„Gehört zwar nicht zum Thema, aber trotzdem: In meiner Nachbarschaft gibt es eine Grundschule, deren von der Straße nicht ...“

Optionen

Sie dürfte aber, an erhöhter Stelle, einen zeitgesteuerten Strahler mit Bewegungssensor anbringen lassen. Wenn dann am Abend der Strahler weithin leuchtet, werden die Saufziegen sich beobachtet fühlen.

Da greift kein Datenschutz...Zwinkernd

Mit meiner Terrassenkamera kann ich übrigens auch sehen, wer an meiner Tür vorbei geht. Mache ich mich jetzt strafbar? 

In Deutschland ja.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 hatterchen1

„Sie dürfte aber, an erhöhter Stelle, einen zeitgesteuerten Strahler mit Bewegungssensor anbringen lassen. Wenn dann am ...“

Optionen
Sie dürfte aber, an erhöhter Stelle, einen zeitgesteuerten Strahler mit Bewegungssensor anbringen lassen. Wenn dann am Abend der Strahler weithin leuchtet, werden die Saufziegen sich beobachtet fühlen.

Sie dürfte, aber sie kann nicht. Den Strahler müsste das Bauamt bezahlen. Das will aber nicht, weil so eine Lampe Geld kostet.  Die nach den Saufgelagen regelmäßig erforderlichen Säuberungen des Schulhofs  sind zwar wesentlich teurer als eine Lampe, aber die Kosten dafür gehen zu Lasten eines anderen Amtes (Stadtreinigung)..Und selbst bezahlen will sie den Strahler auch nicht, weil sie ihr Gehalt dafür nicht bekommt.

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 weissnix2

„Sie dürfte, aber sie kann nicht. Den Strahler müsste das Bauamt bezahlen. Das will aber nicht, weil so eine Lampe Geld ...“

Optionen

So ist das, Deutschland eben...Stirnrunzelnd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 weissnix2

„Gehört zwar nicht zum Thema, aber trotzdem: In meiner Nachbarschaft gibt es eine Grundschule, deren von der Straße nicht ...“

Optionen
Darf sie aber nicht - Datenschutz !!!

Das wird oft behauptet, ist aber falsch.

Der Datenschutz verbietet es nicht, das eigene Grundstück (also in dem Falle das Grundstück der Schule) videomäßig zu überwachen.

Allerdings kann man nicht einfach eine Kamera hinhängen und dann den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Man hat dann schon gewisse Dokumentations- und Löschpflichten. Aber unmöglich ist es nicht.

Mit meiner Terrassenkamera kann ich übrigens auch sehen, wer an meiner Tür vorbei geht. Mache ich mich jetzt strafbar? 

Ja.

Aufnahmen von öffentlich zugänglichen Räumen / Flächen sind unzulässig.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Das wird oft behauptet, ist aber falsch. Der Datenschutz verbietet es nicht, das eigene Grundstück also in dem Falle das ...“

Optionen
Aufnahmen von öffentlich zugänglichen Räumen / Flächen sind unzulässig.

Damit hast Du selber Deine vorherige Aussage ad absurdum geführt.

Der Datenschutz verbietet es nicht, das eigene Grundstück (also in dem Falle das Grundstück der Schule) videomäßig zu überwachen.

Das Grundstück der Schule ist öffentlicher Raum, übrigens auch die eigene Garagenzufahrt -wenn sie nicht abgesperrt ist.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Damit hast Du selber Deine vorherige Aussage ad absurdum geführt. Das Grundstück der Schule ist öffentlicher Raum, ...“

Optionen
Das Grundstück der Schule ist öffentlicher Raum

Das kann in Einzelfällen vielleicht sein, grundsätzlich ist das aber nicht der Fall.

Die Schulen, die ich kenne, haben immer einen Zaun und der ist außerhalb der Schulzeiten (manchmal sogar innerhalb!) verschlossen. Wer diesen Zaun überwindet  weiß, dass er illegal handelt.

Der Schulträger hat natürlich auf seinen Liegenschaften das Hausrecht und kann im Rahmen dieses Hausrechts natürlich auch Videoüberwachung durchführen.

Er ist dabei aber natürlich auch an die DSGVO gebunden und hat allerlei Regeln zu beachten.

Das führt dann oft zu der falschen Aussage, dass man "wegen Datenschutz" keine Videoüberwachung machen darf.

Man darf schon, es macht nur ziemlich viel Arbeit und Mühe, die ganzen bürokratischen Hürden zu überwinden.

Der Privatmann darf jedenfalls öffentlichen Raum nicht einfach in Eigenregie überwachen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Das kann in Einzelfällen vielleicht sein, grundsätzlich ist das aber nicht der Fall. Die Schulen, die ich kenne, haben ...“

Optionen
Die Schulen, die ich kenne, haben immer einen Zaun und der ist außerhalb der Schulzeiten (manchmal sogar innerhalb!) verschlossen.

Und genau diese sind mir unbekannt.
Egal ob Grundschule, Realschule oder Gymnasium, davon haben zwar einige auch einen Zaun, die Zugänge, selbst befahrbare, sind immer offen, sollte das eine Eigenheit von NRW sein?
Außerdem ist das Recht auch hier (sehr) fließend, im Zweifel legt es der Richter passend aus.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 mawe2

„Das wird oft behauptet, ist aber falsch. Der Datenschutz verbietet es nicht, das eigene Grundstück also in dem Falle das ...“

Optionen

Auf diesem Bild von heute geht meine Nachbarin gerade an meiner Tür vorbei. 

 

Wenn ich da bin und sie sehe, bleibt sie stehen, und wir quatschen kurz miteinander. Wenn ich nicht da bin und sie via Kamera sehe, mache ich mich strafbar? 

Gut, dass die Kroaten da nicht so pingelig sind wie die Germanen! 

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 weissnix2

„Auf diesem Bild von heute geht meine Nachbarin gerade an meiner Tür vorbei. Wenn ich da bin und sie sehe, bleibt sie ...“

Optionen
die Kroaten

Und die Gesetzeslage kennst Du ganz genau?

Natürlich wird es die "lieben" Nachbarn, auch in Deutschland, nicht stören, aber der "böse" Einbrecher kann dich verklagen und hat Recht...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Und die Gesetzeslage kennst Du ganz genau? Natürlich wird es die lieben Nachbarn, auch in Deutschland, nicht stören, ...“

Optionen
aber der "böse" Einbrecher kann dich verklagen und hat Recht.

Sobald Du den "bösen Einbrecher" nur auf Deinem eigenen Grundstück / in Deinen eigenen Räumen überwachst, kann er klagen wie er will - die Klage wird dann einfach abgewiesen.

Wenn Du ihn aber schon vor dem Grundstück filmst, kann er natürlich klagen und bekommt sogar Recht.

Nur: Außerhalb Deines Grundstücks ist er ja auch noch kein Einbrecher.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Sobald Du den bösen Einbrecher nur auf Deinem eigenen Grundstück / in Deinen eigenen Räumen überwachst, kann er klagen ...“

Optionen

Diese "Video" Diskussion ist momentan eh witzlos, mit Bommelmütze und Antivideomaske ist wohl kaum jemand zu identifizieren.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 weissnix2

„Auf diesem Bild von heute geht meine Nachbarin gerade an meiner Tür vorbei. Wenn ich da bin und sie sehe, bleibt sie ...“

Optionen
Gut, dass die Kroaten da nicht so pingelig sind wie die Germanen! 

Kroatien gehört schon eine geraume Zeit zur EU und da gilt die selbe DSGVO wie in Deutschland.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander weissnix2

„Gehört zwar nicht zum Thema, aber trotzdem: In meiner Nachbarschaft gibt es eine Grundschule, deren von der Straße nicht ...“

Optionen
In meiner Nachbarschaft gibt es eine Grundschule, deren von der Straße nicht einsehbarer Schulhof von Asozialen abends ab und zu mal zu Saufgelagen missbraucht wird, wobei dann auch schon mal etwas kaputt geht. Jetzt würde die Schulleiterin dort gerne eine Überwachungskamera anbringen lassen. Darf sie aber nicht - Datenschutz !!!

Dann wäre es vor allem sinnvoll, wenn die Polizei dort öfter mal vorbei schauen würde. Hätte den praktischen Vorteil, dass sie die Verursacher dann auch gleich mitnehmen könnte statt später sehr viel Zeit mit der - anders als von begeisterten Befürwortern von Überwachungskameras propagiert regelmäßig wenig erfolgreiche - Videoauswertung und Tätersuche zu verbringen.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1

„Das sind immer die gleichen Sprüche, ob Google, Microsoft, Fratzenbuch, Twitter oder weiß der Henkel wer noch, alle ...“

Optionen
Bisher konnte aber noch keiner dieser "Bedenkenapostel" mir erklären, wo genau das Problem für mich persönlich liegt. Es heißt dann immer man kann...

... bis es dann bekannt wurde, dass es seit Jahren passiert.

Wenn man die gesammelten Multi-Daten, weltweit auswerten wollte, brauchte man Supercomputer, die dann für jeden einzelnen digital affinen Menschen Wahrscheinlichkeiten, zu Multi-Fragen ausspucken.

Der Auswertungsaufwand (nicht nur von technischer Seite) mag noch der am stärksten limitierende Faktor sein, aber wenn die Daten erst mal gesammelt wurden dann stehen später alle Möglichkeiten zur Auswertung offen. Ohne, dass der Betroffene noch irgendeinen Einfluss darauf hat.

Aber selbst Wahrscheinlichkeiten von 99,9% können zu 100% falsch sein, nämlich dann, wenn das Ereignis nicht eintritt.

Dann war aber nicht die WKeit falsch, sondern es ist ein seht seltenes Ereignis eingetreten. Sehe da aber nun nicht warum das relevant sein sollte.

Ja, ist mir bekannt und die werden damit nicht aufhören, auch wenn der Arzt kommt.

Wenn also andere einfach nur lange und konsequent genug gegen Deine Interesse verstoßen, dann lässt Du sie einfach?

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander

„... bis es dann bekannt wurde, dass es seit Jahren passiert. Der Auswertungsaufwand nicht nur von technischer Seite mag ...“

Optionen
Wenn also andere einfach nur lange und konsequent genug gegen Deine Interesse verstoßen, dann lässt Du sie einfach?

LachendLachendLachend

Ich habe mal "laut Lachen" gemacht, nur um zu verdeutlichen, dass es Dir mit Sicherheit nicht anders geht.

Was hindert mich daran, gegen deren Interessen zu verstoßen?
Ich verarsche die, so gut ich kann und einiges kann ich...

Aber was meine Daten in deren Händen für einen Schatz darstellen, hast Du bisher nicht erklärt, außer mit Allgemeinplätzen.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1

„Ich habe mal laut Lachen gemacht, nur um zu verdeutlichen, dass es Dir mit Sicherheit nicht anders geht. Was hindert mich ...“

Optionen
Was hindert mich daran, gegen deren Interessen zu verstoßen? Ich verarsche die, so gut ich kann und einiges kann ich...

Rede Dir das ruhig ein.

Aber was meine Daten in deren Händen für einen Schatz darstellen, hast Du bisher nicht erklärt, außer mit Allgemeinplätzen.

Das lässt sich nun mal nicht klar abgrenzen und kann für jeden Nutzer der Daten komplett unterschiedlich aussehen. Das macht es aber gerade nicht unproblematischer. Wirklich schlau ist man erst wenn es schon zu spät ist.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1

„Kann es sein, natürlich nur rein hypothetisch, dass Du zu viel RTL2, oder anderes schlechtes Fernsehen schaust? ...“

Optionen
Kann es sein, natürlich nur rein hypothetisch, dass Du zu viel RTL2, oder anderes schlechtes Fernsehen schaust?

Dann würde ich wohl eher über eine Tätigkeit als Web-Cam-Girl nachdenken, als über die nicht ganz so offensichtlichen Missbrauchspotentiale von Datensammlungen.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander

„Dann würde ich wohl eher über eine Tätigkeit als Web-Cam-Girl nachdenken, als über die nicht ganz so offensichtlichen ...“

Optionen
die nicht ganz so offensichtlichen Missbrauchspotentiale von Datensammlungen.

Dann träume Du weiter davon, diesen Datensammlungen zu entgehen.
Während ich mich für das System als relevant erweise, kann es auf Dich verzichten, mit allen sich daraus resultierenden negativen Konsequenzen.

Es ist ja nicht so, dass nur ich mir etwas einrede...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1

„Dann träume Du weiter davon, diesen Datensammlungen zu entgehen. Während ich mich für das System als relevant erweise, ...“

Optionen
Dann träume Du weiter davon, diesen Datensammlungen zu entgehen.

Es wäre tatsächlich ein Traum dem - regelmäßig klar nicht rechtmäßigem - Datensammeln zu entgehen. Inzwischen kann man nur noch versuchen das ganze zu minimieren.

Während ich mich für das System als relevant erweise, kann es auf Dich verzichten, mit allen sich daraus resultierenden negativen Konsequenzen.

Welche negativen Konsequenzen habe ich denn, wenn ich nicht meine Daten nicht voller Begeisterung in alle Richtungen verteile? (Nachträglich verteilen könnte ich übrigens immer noch, das bereits erfolgte Verteilen rückgängig machen kann ich dagegen nicht)

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander

„Es wäre tatsächlich ein Traum dem - regelmäßig klar nicht rechtmäßigem - Datensammeln zu entgehen. Inzwischen kann ...“

Optionen
Welche negativen Konsequenzen habe ich denn,

Diese Frage stellte ich ja auch schon mehrfach.Zwinkernd

Nachträglich verteilen könnte ich übrigens immer noch,

Nein, so einfach ist das dann doch nicht...
Nur einmal hier rufen, ersetzt keine langjährige, vertrauenswürdige, Mitgliedschaft im Klub.
Du wirst sicher wissen, was gemeint ist.Geld

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen