Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.304 Themen, 78.374 Beiträge

Neue Geräte im WLAN mittels WPS, Passwort oder wie auch immer...

luttyy / 29 Antworten / Baumansicht Nickles

Hmm..., eigentlich wurde bei meinen beiden Netzwerkdrucken (Canon und Samsung) noch nie ein Netzwerkschlüssel verlangt. (WIN7, WIN10)

Scheint wohl jeder Hersteller sein eigenes Süppchen zu kochen..

bei Antwort benachrichtigen
presla luttyy

„Neue Geräte im WLAN mittels WPS, Passwort oder wie auch immer...“

Optionen

Hallo lutty,ich habe einen Epsonnetzwerkdrucker und musste da auf dem Drucker selbst den Netzwerkschlüssel eingeben.

Bei einem Bekannten mit einem Brotherdrucker,hat der Drucker sich den Netzwerkschlüssel selber geholt und nun bei einem anderen Brotherdrucker musste man den Netzwerkschlüssel händisch eingeben.

Scheint wohl jeder Hersteller sein eigenes Süppchen zu kochen..

und von Modell zu Modell unterschiedlichLachend

Grüße aus NRW von Presla....... Wenn wir einmal nicht grausam sind, dann glauben wir gleich, wir seien gut. Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
luttyy presla

„Hallo lutty,ich habe einen Epsonnetzwerkdrucker und musste da auf dem Drucker selbst den Netzwerkschlüssel eingeben. Bei ...“

Optionen
und von Modell zu Modell unterschiedlich

Warum einfach, wenn es auch umständlich geht.. ;-))

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 presla

„Hallo lutty,ich habe einen Epsonnetzwerkdrucker und musste da auf dem Drucker selbst den Netzwerkschlüssel eingeben. Bei ...“

Optionen
Bei einem Bekannten mit einem Brotherdrucker,hat der Drucker sich den Netzwerkschlüssel selber geholt

Wie holt sich denn der Drucker selbständig den WLAN-Key?

Wenn der Drucker das kann, könnte es jeder Hacker auch, das wäre dann sicherheitstechnisch nicht so richtig sinnvoll.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2

„Wie holt sich denn der Drucker selbständig den WLAN-Key? Wenn der Drucker das kann, könnte es jeder Hacker auch, das ...“

Optionen

Wie soll man denn an einem Drucker ohne Tastatur einen Netzwerkschlüssel eingeben?

Mein einer Drucker hat nur W-LAN. Man schaltet ihn ein, bis die W-LAN-Lampe blau leuchtet und sucht den Drucker dann über Drucker hinzufügen in Windows.

Da der Drucker schon im W-LAN ist wird er auch gefunden und es fehlt nur der passende Treiber...

Mein zweiter (Canon) muss erst über ein USB-Kabel auf W-LAN konfiguriert werden, wird dann auch automatisch gefunden und es gilt das selbe  Prozedere!

Jede billige chinesische IP-Kamera mit W-LAN macht nichts anderes, sie loggt sich selbständig ins W-LAN ein, wenn z.B. in der Fritzbox weitere W-LAN-Geräte zulassen konfiguriert ist..

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy

„Wie soll man denn an einem Drucker ohne Tastatur einen Netzwerkschlüssel eingeben? Mein einer Drucker hat nur W-LAN. Man ...“

Optionen
Wie soll man denn an einem Drucker ohne Tastatur einen Netzwerkschlüssel eingeben?

Ich kenne es so, dass man den Drucker über USB an einen PC anschließt und dann ein Konfigurationsprogramm ausführt, das die nötigen Inhalte an den Drucker übermittelt. Am PC hat man natürlich eine Tastatur, mit der man arbeiten kann.

Es gibt aber auch Drucker mit einem Display und Eingabetasten, auf denen man dann -  mehr oder weniger umständlich - ebenfalls solche Angaben schreiben kann.

Da der Drucker schon im W-LAN is

Erstmal muss er ins WLAN integriert werden, dann kann man ihn im Netz auch finden.

Da der Drucker ein WLAN-Gerät ist, muss man ihm den Key mitteilen, sonst kommt er nicht ins WLAN.

Jede billige chinesische IP-Kamera mit W-LAN macht nichts anderes, sie loggt sich selbständig ins W-LAN ein

Das kann sie aber nicht von selbst, das wäre ja auch eine mittlere Katastrophe, wenn sie das könnte...

Wenn z.B. 5 WLANs in der Nähe wären - in welches soll sie sich dann von selbst einloggen und dort ihre Inhalte verbreiten???

Also ein bisschen muss man da in jedem Fall selbst Hand anlegen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2

„Ich kenne es so, dass man den Drucker über USB an einen PC anschließt und dann ein Konfigurationsprogramm ausführt, das ...“

Optionen

Ich habe so eine billige Chinakiste, die ich mal in ein Katzenhaus außerhalb vom meinem Haus einbauen wollte.

Netzteil dran, eine kleine Taste an der Camera gedrückt und nach etwa einer Minute erklärt mit eine piepsige Stimme, dass sie ein W-LAN gefunden hätte und ich über die App am Handy  auf die Kamera zugreifen kann!

Natürlich steckt noch eine China-Cloud dahinter, die das alles mitprotokolliert.

Noch schlimmer sind diese absoluten Billigssteckdosen (W-LAN), die für ein paar Euro überall zu bekommen sind! Ohne einen Server in China geht da gar nichts und wenn der ausfällt, sind diese Steckdosen nicht mehr schaltbar..

Ich selbst wusste schon, warum ich meine W-LAN-Steckdosen über eine eigene Bridge (Hue) schalte, ohne eine Cloud zu bemühen!

Na gut, das Thema könnte man jetzt noch mehr ausweiten wie. z.B. Amazon usw. aber führt zu nichts und will ich auch nicht..

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy

„Ich habe so eine billige Chinakiste, die ich mal in ein Katzenhaus außerhalb vom meinem Haus einbauen wollte. Netzteil ...“

Optionen
Natürlich steckt noch eine China-Cloud dahinter, die das alles mitprotokolliert.

Das ist klar.

Aber musstest nicht wenigstens die WPS-Taste am Router drücken, damit die Kamera in Dein WLAN aufgenommen wurde?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2

„Das ist klar. Aber musstest nicht wenigstens die WPS-Taste am Router drücken, damit die Kamera in Dein WLAN aufgenommen ...“

Optionen

Absolut nichts am Router gedrückt!

Nur die Option "weitere W-LAN-Geräte usw." war freigeschaltet.

Gut,

natürlich sind auch hier auf dem Lande W-LAN-Netze vom Nachbarn, aber die sind alle im Router auf die eigenen Geräte konfiguriert und bei mir natürlich auch..

Ganz so billig war aber dieses Chinateil von der Ausstattung her dann doch nicht, sie hat auch einen LAN-Anschluss und es gibt eine Software für den PC, und dann eben ohne W-LAN..

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy

„Absolut nichts am Router gedrückt! Nur die Option weitere W-LAN-Geräte usw. war freigeschaltet. Gut, natürlich sind auch ...“

Optionen
Absolut nichts am Router gedrückt! Nur die Option "weitere W-LAN-Geräte usw." war freigeschaltet.

Dann können also irgendwelche Leute, die nah genug an Dein WLAN herankommen sich einfach so dort einklinken?

Mindestens die Bandbreite Deines eigenen Zugangs könnte darunter leiden, wahrscheinlich aben noch sehr viel mehr...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy

Nachtrag zu: „Absolut nichts am Router gedrückt! Nur die Option weitere W-LAN-Geräte usw. war freigeschaltet. Gut, natürlich sind auch ...“

Optionen

Na gut, das ganze W-LAN-Gedöns wird wohl noch weiter in der Zukunft frei zugänglich sein.

Ich kann heute schon einen Hot-Spot an der Fritzbox privat so einrichten, dass du dich ohne Passwort usw. sofort einloggen kannst, wenn du in die Nähe der FB kommst..

Habe gerade im Netz gelesen, dass Unitymedia laut Gerichtsurteil jeden Router von seinen Kunden als Hot-Spot einrichten darf, ohne den Kunden zu fragen..

https://www.tarife.de/nachrichten/unitymedia-darf-wlan-hotspot-auf-kundenrouter-einrichten_219670.html

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy

„Na gut, das ganze W-LAN-Gedöns wird wohl noch weiter in der Zukunft frei zugänglich sein. Ich kann heute schon einen ...“

Optionen
Na gut, das ganze W-LAN-Gedöns wird wohl noch weiter in der Zukunft frei zugänglich sein.

Der Drucker sollte aber im privaten und nicht im öffentlichen Teil des WLANs integriert sein.

Wenn der Router im öffentlichen WLAN integriert wäre, könnte jeder Gast dieses Netzes auf dem fremden Drucker drucken!

Ich finde daher, dass das Beispiel von Unitymedia nichts mit unserem Thread-Thema zu tun hat.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mawe2

„Wie holt sich denn der Drucker selbständig den WLAN-Key? Wenn der Drucker das kann, könnte es jeder Hacker auch, das ...“

Optionen
Wie holt sich denn der Drucker selbständig den WLAN-Key?


Selbständig sicher nicht, per WPS ist das schon möglich.

Wie soll man denn an einem Drucker ohne Tastatur einen Netzwerkschlüssel eingeben?


Über s.o.WPS oder das Ding hat einen Mini-Bildschirm, an welchem sich über das Menü der WLAN-Schlüssel mehr oder weniger kompliziert eintippen lässt.
Im Handbuch des speziell hier erwähnten Brothers unter Wifi-Setup zu finden;-)

Geht aber unter unserem aktuellen Epson auch nicht anders...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
luttyy fakiauso

„Selbständig sicher nicht, per WPS ist das schon möglich. Über s.o.WPS oder das Ding hat einen Mini-Bildschirm, an ...“

Optionen

Da gibt es sicherlich einige Möglichkeiten! Bei meinem Canon einmal die WPS-Taste am Router und das war es, aber nur wenn er wirklich lange abgeschaltet war!

Bei der Erstinstallation über USB musste ich gar nichts machen..

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Selbständig sicher nicht, per WPS ist das schon möglich. Über s.o.WPS oder das Ding hat einen Mini-Bildschirm, an ...“

Optionen
Selbständig sicher nicht, per WPS ist das schon möglich.

Das ist was anderes, dann hat man ja auch schon selbst Hand angelegt (und wenn es nur an der WPS-Taste des Routers war).

der das Ding hat einen Mini-Bildschirm, an welchem sich über das Menü der WLAN-Schlüssel mehr oder weniger kompliziert eintippen lässt.

Nichts anderes habe ich geschrieben. Von selbst geht da also normalerweise gar nichts.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
presla mawe2

„Wie holt sich denn der Drucker selbständig den WLAN-Key? Wenn der Drucker das kann, könnte es jeder Hacker auch, das ...“

Optionen

Da Du immer wieder nachhakst:

Inden bei der Druckerinstallation die Abfrage kommt mit welchem Netzwerk man sich verbinden soll.

Wenn der Drucker das kann, könnte es jeder Hacker auch

Wenn Dein W§LAN nicht gesichert ist,ja!

Aber lese dies hier durch und nicht nur überfliegen:

https://updated.de/ratgeber/wlan-drucker-einrichten-die-schritt-fuer-schritt-anleitung-5723

Grüße aus NRW von Presla....... Wenn wir einmal nicht grausam sind, dann glauben wir gleich, wir seien gut. Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 presla

„Da Du immer wieder nachhakst: Inden bei der Druckerinstallation die Abfrage kommt mit welchem Netzwerk man sich verbinden ...“

Optionen
Wenn Dein W§LAN nicht gesichert ist,ja!

Aber wenn es gesichert ist, kann es der Drucker eben auch nicht von selbst, oder?

Ich persönlich weiß, wie man WLAN-Drucker einrichtet. Es hat mich nur etwas gewundert, dass es bei Dir "von selbst" (also ohne weitere Eingaben von SSID oder WLAN-Key) vonstatten gegangen ist.

Das könnte ich mir - wenn überhaupt - nur bei einem ungesicherten WLAN vorstellen, was man ja aus unterschiedlichen Gründen nicht benutzen sollte.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy presla

„Da Du immer wieder nachhakst: Inden bei der Druckerinstallation die Abfrage kommt mit welchem Netzwerk man sich verbinden ...“

Optionen

Und für die Mitleser,

der PC muss kein W-LAN dafür haben, funktioniert anschließend über den LAN-Anschluß am PC!

Nur zum besseren Verständnis für die, die sowas noch nie gemacht haben...

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso presla

„Da Du immer wieder nachhakst: Inden bei der Druckerinstallation die Abfrage kommt mit welchem Netzwerk man sich verbinden ...“

Optionen

Da muss ich auch noch einmal nachhaken;-)

Wenn Dein WLAN nicht gesichert ist,ja!


Das ist ja klar. Bei luttyy klingt das aber so, als ob eine gesicherte WLAN-Verbindung ohne weiteres Zutun in Form von WPS oder Eingabe des Schlüssels übernommen wird.

Und das kann ich mir so nicht vorstellen, denn das machte die Verschlüsselung unnötig. Mag sein, dass sich manche Geräte bei Anschluss an den PC oder während des Installierens den Key aus den Windows-Dateien ziehen oder über Kabel/USB von der Box direkt, aber so aus dem Lameng halte ich das für nicht möglich.

Ausser die Prozessoren der Drucker haben inzwischen Aircrack eingebaut und können das per Workstation-Rechenpower nullkommanix ermitteln;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Da muss ich auch noch einmal nachhaken - Das ist ja klar. Bei luttyy klingt das aber so, als ob eine gesicherte ...“

Optionen
Und das kann ich mir so nicht vorstellen

Genau so ging es mir und deswegen hatte nachgefragt, wie das "von selbst" gehen soll.

Ich würde sogar sagen, dass auch bei einem offenen WLAN (= ohne Key) ein Drucker sich nicht "von selbst" in das WLAN einklinken kann. Auch dann müsste man dem Drucker mindestens mitteilen, welches WLAN er nutzen soll.

Diese ganze Diskussion ist natürlich im LAN (also ohne "W") weitestgehend gegenstandlos. Schließt man einen Drucker per LAN an, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass er sich "von selbst" im Netz präsentiert und von irgendwelchen PCs genutzt werden kann, wenn diese wenigstens über den richtigen Treiber verfügen.

Aber es ging ja um WLAN, nicht um LAN...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy fakiauso

„Da muss ich auch noch einmal nachhaken - Das ist ja klar. Bei luttyy klingt das aber so, als ob eine gesicherte ...“

Optionen

Dann erzähle ich dir mal was über Amazon-Echo.

Wenn ich einen weiteren nagelneuen Echo (7 sind es schon) bei mir einbinden will, werde ich in der Installations-App auf dem Smartphone nur gefragt, in welches vorhandene W-LAN-Netzwerk er sich einbinden soll.

Ich nehme natürlich meines und das war alles.

Weder drücke ich irgendeine WPS-Taste und oder brauche einen Netzwerkschlüssel.

Irgendetwas überprüft, ob der Zugang berechtigt ist und er installiert sich. (irgendwie scheint da etwas mit der gleichzeitigen Verbindung des Smartphones im gleichen W-LAN-Netz zu kommunizieren)

Bei Amazon ist jedenfalls kein Netzwerkschlüssel von mir hinterlegt..

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy

„Dann erzähle ich dir mal was über Amazon-Echo. Wenn ich einen weiteren nagelneuen Echo 7 sind es schon bei mir einbinden ...“

Optionen

Ich tippe mal drauf, dass die Amazon-App auf dem Smartphone (welches sich ja schon im entsprechenden WLAN befindet) den WLAN-Key ausliest und an den Echo übergibt.

(Damit hätte dann auch Amazon Deinen WLAN-Key...)

Wenn man das Smartphone aus dem lokalen WLAN entfernt und z.B. nur mittels Mobilfunk-Daten arbeitet, funktioniert die Echo-Einrichtung nämlich nicht.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2

„Ich tippe mal drauf, dass die Amazon-App auf dem Smartphone welches sich ja schon im entsprechenden WLAN befindet den ...“

Optionen
(Damit hätte dann auch Amazon Deinen WLAN-Key...)

Das scheint dann aber nicht Dauerhaft zu sein, sondern nur bei einer Neuinstallation.

Du kannst nämlich auch Dauerhaft deinen Key bei Amazon hinterlegen, ist aber dann wohl für andere Amazon-Geräte gedacht, die W-LAN benötigen..

bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2

„Ich tippe mal drauf, dass die Amazon-App auf dem Smartphone welches sich ja schon im entsprechenden WLAN befindet den ...“

Optionen

Bei der ganzen Diskussion hier fällt mit gerade auf, dass bei meiner Chinakamera die App bereits auf dem Smartphone installiert war und das Handy war eingeschaltet.

Ob sich deshalb die Kamera ins W-LAN selbst eingeloggt hat, könnte ich mir jetzt vorstellen..

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy

„Bei der ganzen Diskussion hier fällt mit gerade auf, dass bei meiner Chinakamera die App bereits auf dem Smartphone ...“

Optionen
Bei der ganzen Diskussion hier fällt mit gerade auf, dass bei meiner Chinakamera die App bereits auf dem Smartphone installiert war

In dem Zusammenhang (App einer Chinakamera) bietet sich ein Link auf den neuesten Thread von fakiauso an:

https://www.nickles.de/forum/iot-internet-of-things/2019/zum-thema-iot-und-datenschutz-539247824.html

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2

„In dem Zusammenhang App einer Chinakamera bietet sich ein Link auf den neuesten Thread von fakiauso an: ...“

Optionen

Na gut!

Promovieren wollte ich jetzt nicht über die W-LAN-Technik, jedes Gerät nutzt andere Eigenschaften, es funzt alles bei mir und die Chinesen scheinen mit ihrem Billigzeug in der Beziehung besonders kreativ zu sein..

Solche sachlichen Diskussion können zu Erkenntnissen führen und das ist gut so!

bei Antwort benachrichtigen
Borlander luttyy

„Na gut! Promovieren wollte ich jetzt nicht über die W-LAN-Technik, jedes Gerät nutzt andere Eigenschaften, es funzt alles ...“

Optionen
die Chinesen scheinen mit ihrem Billigzeug in der Beziehung besonders kreativ zu sein..

Diese "Kreativität" ist im Kontext von IT-Sicherheit aber nur selten förderlich :-\

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso luttyy

„Dann erzähle ich dir mal was über Amazon-Echo. Wenn ich einen weiteren nagelneuen Echo 7 sind es schon bei mir einbinden ...“

Optionen
Dann erzähle ich dir mal was über Amazon-Echo.


Ein Drucker ist aber kein weiterer Echo und selbst der wird irgendwoher den Schlüssel bekommen.

Da Du einen weiteren bereits fett geschrieben hast, zieht er sich den halt wie ein Repeater von den anderen bereits vorhandenen oder es ist in der entsprechenden App oder bei Alexa oder weiss der Geier hinterlegt.

Einfach so macht das trotzdem kein Gerät und mindestens einmal beim ersten Einrichten musste das Passwort definitiv irgendwo eingegeben oder mittels WPS übertragen werden, sonst läuft das nicht.

Bei Amazon ist jedenfalls kein Netzwerkschlüssel von mir hinterlegt..


Mag sein, muss aber nicht...

...irgendwo dazwischen wird die Ursache für das eingabelose Verbinden schon liegen.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
luttyy fakiauso

„Ein Drucker ist aber kein weiterer Echo und selbst der wird irgendwoher den Schlüssel bekommen. Da Du einen weiteren ...“

Optionen

Na gut,

einigen wir uns auf WPS, wann und über was auch immer...

bei Antwort benachrichtigen
telexa luttyy

„Neue Geräte im WLAN mittels WPS, Passwort oder wie auch immer...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Werbung ist in den Nickles-Foren unerwünscht und wird deshalb entfernt.