Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.467 Themen, 80.453 Beiträge

Crossover-Netzwerk will nicht

giminic / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand bei meinem Problem helfen da ich mir schon das ganze Wochenende die Laune damit verderbe.

Mein kleines Netz hat folgende Konfiguration

1 PC (192.168.0.2)
2 Netzwerkkarten (1 TDSL, 1 LAN)
1 Laptop (192.168.0.3)

Subnetzmasken = 255.255.255.0
beide in der Arbeitsgruppe "ARBEITSGRUPPE"

Diese beiden Rechner sind nun über ein crossoverkabel verbunden
Eingabeaufforderung -> Ping funktioniert in beide Richtungen

Im Moment sieht es so aus, dass der PC unter "Netzwerkumgebung > Arbeitsgruppencomputer anzeigen" nur sich selbst anzeigt (dafür zeigt er nichtmal seine eigenen Freigaben unter Netzwerkumgebung).

Der Laptop zeigt zwar seine Freigaben unter Netzwerkumgebung, dafür bekomm ich bei "Arbeitsgruppencomputer anzeigen" nur die Meldung "Auf Arbeitsgruppe kann nicht zugegriffen werden ... Die Liste der Server in dieser Arbeitsgruppe ist zurzeit nicht verfügbar."

Ich habe in meiner Kerio personal firewall das LAN bereits freigegeben und selbst bei deaktivierter Firewall ist an momentanem Zustand keine Änderung zu erkennen.

Ich hab auch schon im Internet nach dem Fehler gesucht, doch die dort gestellten Antworten halfen mir auch nicht weiter. NETbios-Dienst läuft, LSA-Registrywert "restrictanonymous" ist auch auf 0 gesetzt ...


Bitte helft mir denn ich bin dem Verzweifeln nahe.

Danke im Voraus
MfG

giminic

bei Antwort benachrichtigen
GarfTermy giminic „Crossover-Netzwerk will nicht“
Optionen

"...Ich habe in meiner Kerio personal firewall das LAN bereits freigegeben und selbst bei deaktivierter Firewall ist an momentanem Zustand keine Änderung zu erkennen. ..."

teste dein netzwerk OHNE firewall - in diesem fall also die firewall deinstallieren. für den fall das du xp einsetzt, bitte auch die xp-eigene firewall während des testens ausschalten. netbios sollte auf beiden rechner zusätzlich zu tcp/ip aktiv sein.

dann würde ich an deiner stelle noch eine änderung im netz vornehmen:

aus dem pc, der dsl bereitstellt die 2. netzwerkkarte ausbauen und statt eines dsl-modems einen dsl-router einsetzen.

2 netzwerkkarten in einem rechner machen oft und gerne ärger.

;-)

The two basic principles of Windows system administration: For minor problems, reboot For major problems, reinstall
bei Antwort benachrichtigen
giminic GarfTermy „ ...Ich habe in meiner Kerio personal firewall das LAN bereits freigegeben und...“
Optionen

DANKE !!!

Zusätzlich zu TCP/IP noch das IPX/NetBios-kompatible Protokoll von MS auf beiden Rechnern installiert, Kerio Firewall deinstalliert und neugestartet.

Dauerd zwar ewig aber sie finden sich in der Arbeitsgruppe und Datenübertragung geht auch fix.

Kerio wieder installiert und es hat noch funktioniert ... mal sehen wie lang ich diesen Zustand halten kann.

Zum Thema Router: Mir fehlen derzeit leider die finanziellen Mittel für so eine Anschaffung, zum Router würden dann ja auch noch 2 CAT5-Kabel kommen ...

Außerdem plane ich (wenn ichs mir dann leisten kann) die Anschaffung eines TDSL-Routers mit LAN-Ports und WLAN um so auch die beiden Rechner meiner Mutter und ihres Freundes auf der anderen Straßenseite ins Netz mit aufzunehmen (natürlich verschlüsseltes WLAN).

Besten Dank für die schnelle und kompetente Hilfe.

MfG
giminic

bei Antwort benachrichtigen
GarfTermy giminic „DANKE !!! Zusätzlich zu TCP/IP noch das IPX/NetBios-kompatible Protokoll von MS...“
Optionen

gern geschehen.

;-)

The two basic principles of Windows system administration: For minor problems, reboot For major problems, reinstall
bei Antwort benachrichtigen
Herman Munster giminic „Crossover-Netzwerk will nicht“
Optionen

In solchen Fällen ist es hilfreich, mal mdas NetBEUI-Protokoll zu benutzen. Vorteil: man kann nichts einstellen - also auch nichts falsch einstellen. Bei TCP/IP kann und muß man schon einiges einstellen . also kann man auch ne Menge falsch einstellen. Funktioniert das Netz via TCP/IP auf Anhieb nicht - kein Wunder. Ein NetBEUI-Netz funktioniert auf Anhieb .- oder nie.

Wenn Du eh in Deinem Netz nichts anderes vorhast, als bloß Daten und Laufwerke dem jeweils anderen Rechner zugänglich zu machen, also nichts steuern oder fernbedienen oder so Sachen, die eine interne IP benötigen, dann reicht NetBEUI vollkommen aus. TCI/IP wäre dann "overdressed".

bei Antwort benachrichtigen
giminic Herman Munster „In solchen Fällen ist es hilfreich, mal mdas NetBEUI-Protokoll zu benutzen....“
Optionen

Ich werde wahrscheinlich auch Spiele übers Netz versuchen und da wird TCP/IP ja zu benötigt (oder liege ich da falsch?). Eventuell wär es nicht schlecht wenn ich den Laptop fernsteuern könnte. Aber nicht im Herkömmlichen Sinne sondern dass ich z.B. vom Hauptrechner aus einen Shutdown-Befehl oder eine Computersperrung beim Laptop erzwingen kann. Wenn mir z.B. mein Freund der dann am Laptop sitzt mal wieder auf den Geist geht ;)

Jetzt ist aber ein weiteres Problem aufgetaucht (ok, eigentlich war es bereits seit dem ich am Freitag beide Rechner Platt gemacht habe).

TDSL leite ich vom Hauptrechner nicht weiter, also nur dieser nutzt es.
Wenn jetzt aber eine Netzwerkverbindung zum Laptop besteht gibt das Internet nach einigen Sekunden den Geist auf. Das ist Anfangs nicht ersichtlich da das Verbindungsicon immernoch mit wechselndem Traffic in der Taskleiste erscheint doch alle Programme die aufs Internet zugreifen können es dann nicht mehr. z.B. erhält Firefox beim öffnen der Seite www.google.de nur noch einen Timeout. Wiedereinwahl ins Internet bringt nix (gleiches Bild mit dem Icon in der Taskleiste) sondern nur der Neustart des Rechners. Besteht keine Netzwerkverbindung kann das Internet die ganze Nacht durchlaufen ohne Probleme.

Nach Neuinstallation der Firewall wurde mir dieses Problem zudem dadurch bewusst dass diese nichtmal nachfragte ob z.B. Firefox ins Internet darf. Erst nach wiederholtem Neustart und Trennung vom LAN fragte die FW nach ob Firefox denn nun Verbinden darf.

Vielleicht habt ihr ja auch eine Antwort auf dieses Phänomen :)

MfG
giminic

bei Antwort benachrichtigen
Herman Munster giminic „Ich werde wahrscheinlich auch Spiele übers Netz versuchen und da wird TCP/IP ja...“
Optionen

Öhm, kann es sein, daß in den Einstellungen für die Netzwerkkarte für das internen Netz auch das fürs DSL erforderliche Protokoll (RASPPPoE, WinPOeT usw) angewählt ist? Das darf nur angekreuzt sein bei der Netzwerkkarte, die via DSL Online gehen soll. Du benutzt doch zwei getrennte Netzwerkanschlüsse am Hauptrechner? Zwar könnte man auch mit einer auskommen, aber dann müßte man die Protokolle jedesmal wechseln und das Netzwerkkabel um stöpseln. Oder man benutzt einen Router, dann reicht eine Netzwerkkarte pro Gerät aus, weil dann der Router beides managt, internes Netz und Internet.

Außerdem darf die DSL-Strippe nur mit fest eingestelltem 10MBit/s und Halfduplex betrieben werden. Also nix mit "Auto". Ein DSL-Router sollte das automatisch können und auch machen, aber wenn man mit separaten Netzwerkarten arbeitet, muß man das von Hand einstellen.

bei Antwort benachrichtigen