Nachhaltigkeit 126 Themen, 2.934 Beiträge

LED-Umrüstung: Wie viel spart man wirklich?

Michael Nickles / 6 Antworten / Baumansicht Nickles
Viel Beleuchtung, dank LEDs bezahlbar. (Foto: mn)

Grad gelesen: http://fastvoice.net/2012/11/17/led-umrustung-wie-viel-sparen-sie-wirklich/

Ich bin gerade selbst dabei, die letzten Schritte zum vollständigen Umstieg auf LED zu vollziehen. Inzwischen sind auch einst sehr teure LED-Leuchtmittel (beispielsweise G9) sehr preiswert und lichtmäßig qualitativ auch sehr gut geworden.

Zunehmend kann ich zwischen LED-Leuchtmitteln und konventionellen keinen oder keinen nennenswerten Unterschied mehr feststellen.

Grundsätzlich versuche ich möglichst "warme" LED-Leuchtmittel zu kriegen. "warm-weiß" geht bei so ca 2700 Kelvin Farbetemperatur los, alles darüber ist schlichtweg "kalt". Am Rande meiner Bestellung habe ich mal nach dem Thema "Stromsparen mit LEDs" gegoogerlt und bin auf den obigen recht interessanten Beitrag gestoßen.

Es stimmt wohl, dass die Ersparnis durch LEDs nicht so groß ist, weil man in der Praxis dann halt großzügiger Beleuchtet, länger brennen lässt und weniger ausschaltet. Das geht auch mir so. Eigentlich würde mit abends am Rechner die Schreibtischleuche ausreichen, aber ich mag halt Licht in allen Ecken um mich rum haben.

Ich hab grad mal gezählt. Aktuell brennen um mich rum in Sichtweite 26 LED-Leuchtmittel, wobei ich auch eine LED-Lichterkette und ein LED-Lichtbäumchen mitgerechnet habe. Ein Großteil davon sind Schrank-/Vitrinen-/Regalbeleuchtungen mit nur recht schwachen Leuchtmitteln. Auch dabei sind diverse Deko-Leuchten (Salzkristallleuchten etcetera) in denen nur sehr schwache LEDs drinnen sind.

Ich schätze mal grob, dass alles zusammen so um die 100 Watt frisst. Den Großteil davon verbrennt die Küchenbeleuchtung. Vier LED-Unterbauleuchten verbrauchen da zusammen 36 Watt. Es handelt sich um die gleiche Unterbeleuchtungsvariante, die ich auch hier beschrieben habe und die ich jetzt auch in meiner eigenen Küche angebracht habe, weiterhin ausdrücklich empfehle (siehe Geniale preiswerte LED-Unterbau-Beleuchtung selber machen).

Knallhart betrachtet bin ich, da ich fast immer alles brennen lasse, ein Verschwender. Aber Licht um mich rum ist für mich Lebensqualität. Und die Ersparnis durch LEDs ist in diesem Fall gewiss okay.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„LED-Umrüstung: Wie viel spart man wirklich?“

Optionen

Eigentlich spart man nur, wenn man vorher ein Leuchtmittel hatte mit einem Glühfaden. Bei mir habe ich solche Teile nur noch im Keller und in der Abstellkammer stehen. Die waren sogar schon da als ich eingezogen bin. Ansonsten habe ich gerade mal nur zwei Led Leuchtmittel im Einsatz. Das war zwar nur als Test gedacht um zu sehen, ob die lange halten. Und das tun die seit Jahren. Aber erst will ich noch meine Osram Energiesparlampen nutzen die ich noch als Vorrat gekauft hatte. Das dauert sicherlich noch locker 15 Jahre. Ein paar Led Leuchtmittel hatte ich mir auch schon als Vorrat gekauft (Ich trottel).

Was mich schon seit Jahren wundert ist, das die Leuchtmittel mit einem Glühfaden deutlich teurer sind als noch zu DM Zeiten. Richtig sparen tut man nur wer noch die alten Teile im Einsatz hatte. Also die mit einem Glühfaden. Die Einsparung von Energiesparlampe zu Led Leuchtmittel dürfte sehr gering ausfallen.

Ich hoffe mal, dass Du gleich diese Filament Led Dinger gekauft hast. Die sehen sogar so aus wie ein altes herkömmliches Leuchtmittel mit Glühfaden. Diese kosten auch schon nur noch ein paar Euros. Bei Aldi gab es diese für glaube ich 6 Euro pro Stück zuletzt.

Hier mal ein Beipsiel:

http://www.amazon.de/NCC-Licht-LED-Filament-Glühbirne-Glühlampe/dp/B00MCULWNK

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Anonym60

„Eigentlich spart man nur, wenn man vorher ein Leuchtmittel hatte mit einem Glühfaden. Bei mir habe ich solche Teile nur ...“

Optionen
Ich hoffe mal, dass Du gleich diese Filament Led Dinger gekauft hast.

Nein habe ich nicht. Die gekauften LED-Leuchtmittel werden vorwiegend in Deko-Leuchten verbaut, wo sie sowieso nicht selbst sichtbar sind. Oder in Strahlerfassungen, wo man sie auch nur von vorne ein wenig sieht. Bei den Steck-Leuchtmitteln schließlich gibt es diese Filament-Technik soweit mir bekann auch noch nicht und sie macht da wohl auch wenig Sinn.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Nein habe ich nicht. Die gekauften LED-Leuchtmittel werden vorwiegend in Deko-Leuchten verbaut, wo sie sowieso nicht ...“

Optionen

Es gibt schon so einiges: G9, 220 Volt

http://www.amazon.de/Filament-Leuchtmittel-warmweiß-Keramik-PB-Versand®/dp/B01A0S3Y5Y

Diese Filament Teile strahlen ja wie eine altes Leuchtmittel. Das Led Philips Leuchmittel, dass ich bei mir habe strahlt nur zur hälfte, weil der untere Teil noch eine Kunststoffabdeckung hat wie hier zu sehen ist:

Aber merken tut man das nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Anonym60

„Es gibt schon so einiges: G9, 220 Volt http://www.amazon.de/Filament-Leuchtmittel-warmweiß-Keramik-PB-Versand ...“

Optionen

Ah, wusste nicht, dass es die G9 auch schon so gibt. Ich habe mich gerade für die hier entschieden: http://www.leds-com.de/led-leuchtmittel/g9-led-lampe-170lm-2-5w-20w-warmweiss-250-a.html.

Die sind mir 2,09 Euro sehr günstig und haben sich im Test bei mir bewährt.

Die Lichtausbeute Watt/Lumen wäre bei den von Dir vorgeschlagenen natürlich etwas besser. Hatte von denen aus meinen Link allerdings schon testweise welche bestellt und rüste jetzt die restlichen Deckenleuchten im Hausgang damit aus.

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Ah, wusste nicht, dass es die G9 auch schon so gibt. Ich habe mich gerade für die hier entschieden: ...“

Optionen
Ah, wusste nicht, 

Ich auch nicht. Ich habe es heute mal bei Google eingegeben: G9 led filament

Ich selber nutze nur e14 und e27. Solche Leuchtmittel wie in deinem Link in smd Bauweise habe ich mir mal vor Jahren über Ebay aus China bestellt. Die sehen so aus:

http://www.amazon.de/Kaltweiss-Lumen-Lampe-Strahler-Kaltweiß/dp/B00FKY4G56

und so

http://www.led-trading.de/LED-SMD-5050-E14-45W-Leuchte-Kerzen-warmweiss

Bei der letzten Sendung musste ich zum Zoll. Oh je dachte ich mir kein CE, aber es ging gut ich durfte meine Packung mit sechs Stück mitnehmen. Da hatte ich einfach glück.

Diese waren das mit nur einer einzigen Led (smd).

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„LED-Umrüstung: Wie viel spart man wirklich?“

Optionen

Richtig, es ist wichtig <= 2700K zu bleiben.

Die Ersparnis ist selbst im vergleich zu sen Schein(Leuchtoff)energiesparlampen erstaunlich.
-- Das LED Licht ist auch kontinuierlich, ohne Lücken bei dem so wichtigen Farbverlauf.

Ganz so linear wie die Farbwiedergabe der klassischen Glühlampe ..
oder gar der noch besseren Halogenglühlampe ist es noch nicht..
Der Verbrauch ist aber viel geringer.
Die Leuschttoff Sparlampen sehen alt dagegen aus.

Eine halbrund, 180 Grad strahlende, 7w LED reicht bei mir für das 24 Quadratmeter Wohnzimmer aus
Das reicht wegen der reflektierenden weißen Raufaser Wände und Decken.

bei Antwort benachrichtigen