Nachhaltigkeit 130 Themen, 3.157 Beiträge

Neue Firmware für Poppstar Mediaplayer

Alibaba / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Habe gerade den Einstandsbericht zum neuen Forum Nachhaltigkeit gelesen. Darin bemüht M. N. den Vergleich vom "Mediaplayer, der was nicht abspielen kann". Und genau den Fall habe ich hier. Meine in die Jahre gekommene 1GB-HD mit MediaManager der Fa. P..pp (vertreibt viel Derartiges) kann nicht .mkv, .WKV, .mp4 abspielen und heute sind nunmal mehr und mehr Videos exakt so. Konverter gibts zwar in Massen, aber nach ausgetesteten mind. 50 Stück könnte ich keinen davon empfehlen.

Liesse sich das wirklich über ein Firmware-Update verbesssern (besagte Firma bietet keine) und wenn ja, woher bekommen ? Gerät ist ein Poppstar MP-10 HDMI. Wäre schon toll, denn wie im besagten Beispiel wären wieder völlig unnötige gut 100€ futsch.

Sieht genauso aus: http://www.amazon.de/POPPSTAR-ST31000520AS-TV-Mediaplayer-Multimedia-Festplatte/dp/B0029WLL7S

Beim Googeln finden sich massig Leute, die auch so ein FW-Update suchen-

Gruss

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 10000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Alibaba

„Neue Firmware für Poppstar Mediaplayer“

Optionen

Hi!

Laut Amazon ist dieser Player im Mai 2009 als Produkt aufgenommen wurden, wäre also jetzt genau vier Jahre alt. In der zeit waren diese Player - soweit ich das überblicke - noch nicht mit einem Linux ausgestattet, sondern verwendeten Chipsätze, welche die ganze Dekodierung der einzelnen unterstützten Dateiformate übernahmen.

Bei diesen Lösungen, die ihre ganze "Intelligenz" festverdrahtet in den Chipsätzen mitbringen, kann man keine neuen Formate per Firmwareupdate nachrüsten (es sei denn, der Hersteller hätte einzelne gesperrt, die später freigeschaltet werden; was früher auf Grund von Lizenzstreitigkeiten schonmal vorgekommen ist).

Das war früher bei den ganzen DVD-Playern auch so. Das änderte sich erst mit dem Aufkommen von Lösungen, die ein internes Linux gebootet haben. Die haben dann eine CPU und können neue Formate in der Software nachrüsten, wenn der Hersteller den die nötigen Treiber einbindet (und Updates anbietet).

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles Alibaba

„Neue Firmware für Poppstar Mediaplayer“

Optionen

In solchen Fällen lohnt es sich immer mal nachzuforschen, ob es baugleiche Geräte gibt. Im Fall des Poppstar MP-10 scheint der wohl mit einem Gerät namens "Yes we can" baugleich zu sein, für das es auch Firmware gibt:

http://www.wedigital.fr/index.php?page=fiche_support&produit=yes_we_can&choix=firmware

Das ist wie gesagt nur das Ergebnis einer schnellen Suche, ich kann nicht bestätigen, dass das stimmt. Der Trick mit dem nach baugleichen Dingen suchen funktioniert aber oft - auch bei Sat-Receivern, Noname-Webcams und eben auch Mediaplayern. Viele (fast alle?) Hersteller entwicklen im Niedrigpreissegment nicht mehr selbst, sondern verbauen einfach die Referenzarchitektur eines "Chip-Hersellers" im eigenen Gehäuse.

Beachte, dass Du Deinen Player mit einer falschen Firmware auch lynchen kannst und sich die vorherige Firmware nicht mehr einspielen lässt. Die sollte natürlich auf jeden Fall backupt werden.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen