Laptops, Tablets, Convertibles 11.749 Themen, 55.432 Beiträge

Das perfekte Netbook gesucht

fragenüberfragen / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Meine Ansprüche sind wohl sehr ausgefallen, ich finde jedenfalls in den Medienmärkten nichts, was mir gefällt.

Meine Wünsche:

- Netbook, weiß
- Mit separater Graphikkarte reichen vielleicht auch 512 MB RAM, bei Shared Memory sollte es schon 1 GB sein.
- Akku mit MINDESTENS 5 Stunden Laufzeit, gerne auch bis zu 9 Stunden (das soll es ja jetzt geben)
- Windows XP
- Festplatte ab 120 GB mit vernünftiger Partitionierung

Die Festplattenpartitionierung ist das große Problem. Entweder es gibt es nur eine Partition C: - oder seltener auch eine Partition D:, aber die ist dann zu klein und C: zu groß.

Die beste Aufteilung, die ich bisher finden konnte, war eine 160GB-Platte mit C: = ca. 75 GB und D: = ca. 65 GB, aber diese 65 GB reichen nicht aus und auf C: würden ja höchstens 30 GB voll reichen.

Es geht darum: Wenn das Windows neu aufgespielt werden muß, dann sollten die privaten Daten wie Bilder und Musik auf D: erhalten bleiben.

Ein Alternative wäre auch ein Netbook ganz ohne Betriebssystem. Die Auskunft in den Medienmärkten lautete aber, das gäbe es nicht.

Weiß vielleicht jemand einen Netbook-Hersteller, der meinen Wünschen entsprechen könnte?

Besten Dank im Voraus für Eurere Tips.....

Grüße von Manuel

(PS: Alte Rechtschreibung)
bei Antwort benachrichtigen
REPI fragenüberfragen

„Das perfekte Netbook gesucht“

Optionen
Die beste Aufteilung, die ich bisher finden konnte, war eine 160GB-Platte mit C: = ca. 75 GB und D: = ca. 65 GB, aber diese 65 GB reichen nicht aus und auf C: würden ja höchstens 30 GB voll reichen.


Was hindert Dich daran, nach Kauf des Netbooks Deiner Wahl die HD neu zu partitionieren, indem Du das BS neu installierst. Es gibt auch Netbooks mit Linux, falls Du Probleme mit Recovery-CDs befürchterst!
Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
fragenüberfragen REPI

„ Was hindert Dich daran, nach Kauf des Netbooks Deiner Wahl die HD neu zu...“

Optionen

Hallo Repi!

Linux möchte ich nicht, es soll schon Windows XP sein.

Genau diese Recovery-Sache ist wohl das Problem. Normalerweise ist keine Windows-CD bei den Netbooks dabei (sagte man mir), sondern die Installation erfolgt direkt von der Festplatte aus (versteckte kleine Partition, sagte man mir). Die meisten Netbooks haben ja auch kein CD-Laufwerk.

Ich habe halt die Hoffnung, daß irgendein Netbook-Hersteller noch vernünftig partitionieren kann..... oder Netbooks ohne BS anbietet.

Grüße von Manuel

(PS: Alte Rechtschreibung)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 fragenüberfragen

„Das perfekte Netbook gesucht“

Optionen

Hi!

Du solltest vielleicht noch etwas zum Display schreiben. 10" sind ja Quasistandard, inzwischen geht es aber bereits fest in Richtung 12" los. Matte Displays werden dabei immer seltener.

(Für mich haben echte Netbooks allerdings max. 10" Displays.)

Ich kann mich an kein Netbook erinnern, dass einen eigenen Grafikchipssatz hätte. Die setzen AFAIK alle Kombichipsätze ein und nutzen als Grafikram einen Teil des Hauptspeichers.

Die Partitionierung ist primär deine Sache. Schön wenn du eines findest, dass passend vorbereitet ist, ansonsten musst du selbst ran (meine Meinung).

Da die Netbooks alle vergleichbar gross sind, kann man die Akkulaufzeit offenbar an der Zellenanzahl des Alkkus festmachen. 3-Zellen Akkus schaffen 2h bius 3h. 6Zellen 5h bis 6h und die 8 oder 9 Zellenakkus (sind seltener zu finden) dann 8 bis 10h (über den dicken Daumen gepeilt; ich muss mich da auch auf Angabend er Hersteller und die wenigen Tests der c't verlassen die ich gelesen habe).

In der aktuellen c't Ausgabe werden wieder Netbooks besprochen. Vielleichtwillst du ja mal einen Blick riskieren. Ich tippe gerade auf dem Balkon und auf einem Samsung NC10 mit 6 Zellen Akku. Allerdings in Blau und nicht in Weiss. Das NC10 ist fast schon ein Auslaufmodell und ist auch in Weiss zu bekommen, wobei man da auf die Ausstattung achten muss. Es gibt da eine preiswertere Variante, die nur einen 3 Zellen Akku besitzt.

Ich hab erst hier viel zum NC10 geschrieben:
http://www.nickles.de/static_cache/538586978.html
Da spar ich mir jetzt wiederholungen, wir sind ja nicht beim Fernsehen. ;-)

Hupps, das war doch hier:
http://www.nickles.de/static_cache/538586704.html

Ach nochwas zur Partitionierung: das NC10 kommt mit einer Backuplösung, die auf Knopfdruck den Inhakt von C in D sichert. Dabei konnte man die Partitionierung beim einschalten und ersten Einrichten frei bestimmen (zwischen den beiden Partitionen). Ich hab das von 50%-%50% auf 75%-25% geändert.
Jetzt frag mich aber bitte nicht, ob man automatisch zu Einstellung gekommen ist oder über irgendwelche Optionen, die ich ausgewählt habe...

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
REPI Andreas42

„Hi! Du solltest vielleicht noch etwas zum Display schreiben. 10 sind ja...“

Optionen

Die Displays wären mir alle zu poplig. Wozu soll so ein Netbook überhaupt gut sein, ausser, dass es eben klein ist und man sicherlich Probleme beim Tippen hat und eben nichts richtig sieht, da zu kleine Displays!

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 REPI

„Die Displays wären mir alle zu poplig. Wozu soll so ein Netbook überhaupt gut...“

Optionen

Hi!

Wozu das gut ist?

(megagrins)
Das ist mein neustes Lieblingsspielzeug! Genau dafür ist es richtig gut!
(/megagrins)

Als Drittrechner für Reisen ganz OK. Ich werde es im Urlaub mitnehmen und danach um Urlaubsbilder zu zeigen. Das Display ist da deutlich schöner, als der iPod oder die PSP.
Auf'm Balkon hat es die richtige Grösse - zumindest auf meinem, der nur etwa 1m x 2m misst. ;-)

Ich hatte mir ja erst eins zum testen und rumspeilen mit 9" gekauft, da waren 240€ ganz ok (mit Linux und 120GByte Platte und 9" Display). Da war leider der Akku platt (lies sich nicht laden).
Das NC10 ist kaum grösser und schwerer. Insofern noch guter Gadget-Wert und preislich noch vertretbar.

Und immerhin kann ich da jetzt was aus eigener Erfahrung drüber quatschen. :-D

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
fragenüberfragen Andreas42

„Hi! Du solltest vielleicht noch etwas zum Display schreiben. 10 sind ja...“

Optionen

Hallo Andreas42!

10 Zoll sollte das Display schon haben, kann auch etwas größer sein. Zur Not würde es auch ein Glanzdisplay tun, ist mir nicht so wichtig.

5 Stunden Akkulaufzeit sind die allerunterste Grenze, ich liebäugle eher mit 9 Stunden.

Der Tip mit der c't ist gut, danach werde ich 'mal schauen.


Zitat Andreas42: "Die Partitionierung ist primär deine Sache. Schön wenn du eines findest, dass passend vorbereitet ist, ansonsten musst du selbst ran (meine Meinung)."

Wie kann ich die Festplatte passend partitionieren und dann das mitgelieferte Recovery-Windows installieren? Oder: Ob der mitgelieferte XP-Key (klebt der noch auf der Unterseite bei diesen Netbooks? Habe vergessen nachzuschauen.) für ein vollständiges Windows gültig ist, wie kann man das vorher wissen?


An ein Samsung-Netbook kann ich mich auch erinnern, das wäre OK. Dieses mit dieser Partition C: 75 GB und D: 65 GB war ein Asus, ginge auch. Mein Favorit war eigentlich ein Lenovo, aber das hat leider nur eine riesige Partition C: und nur 512 MB RAM.

Danke und Gruß von Manuel

(PS: Alte Rechtschreibung)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 fragenüberfragen

„Hallo Andreas42! 10 Zoll sollte das Display schon haben, kann auch etwas...“

Optionen

Hi!

Samsung liefert bei NC10 eine Vollversion von WinXPhome auf CD mit (hab' ich noch nicht richtig geprüft, ich glaube hier, was ich im Netz gelesen habe -> www.sammyforum.de).
Mein NC10 hat die Key-Nummer unten dran kleben (so wie auch mein grosses DELL-Notebook und allen anderen Notebooks die ich persönlich kenne).
Zur Installation würdest du ein USB-CD/DVDROM benötigen, das hätte ich jetzt auch nicht da. Ein USB-Diskettenlaufwerk hätte ich zum Beispiel noch...

Zum Partitionieren reicht eine von USB-Stick bootbare Version eines Linux-Tools (ich müsste prüfen, ob es GPARTED in dieser Form gibt).

Ich habe aber gerade nochmal in der Onlinehilfe des Backuptools nachgelesen. Da steht explizit, dass man die Partitionsgrössen beim ersten Start ändern und festlegen kann, danach aber nicht mehr(!).

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
fragenüberfragen Andreas42

„Hi! Samsung liefert bei NC10 eine Vollversion von WinXPhome auf CD mit hab ich...“

Optionen

Na das klingt ja gut. Und wenn es wirklich eine Vollversion ist, könnte man bei Installation von CD dann sogar die Partitionsgrößen wieder ändern.

Schauma hier:
http://www.mydigit.de/2009/08/01/die-besten-netbooks-testsieger-samsung-nc10/


Das ND10 soll es inzwischen auch ohne Betriebssystem geben:
http://www.netbux.de/samsung/samsung-nd10-mit-freier-wahl-beim-betriebssystem/

So allmählich komme ich der Sache näher.....

Nun muß ich nur noch in die nächstgrößere Stadt fahren und dort die Medienmärkte abklappern, denn einmal die Pfoten drauflegen und reinschauen möchte ich vorher schon ganz gerne.


Was mich noch wundert: Bisher konnte ich in keinem Markt ein Netbook von MSI finden. Ein Verkäufer sagte mir, das wären minderwertige Netbooks, deshalb würden sie in ihrem Laden ganicht angeboten. Hast Du eine Ahnung, ob das stimmt? Denn mir gefallen sie eigentlich ganz gut - auf Abbildungen im Internet.....


Grüße von Manuel

(PS: Alte Rechtschreibung)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 fragenüberfragen

„Na das klingt ja gut. Und wenn es wirklich eine Vollversion ist, könnte man bei...“

Optionen

Hi!

Ich hatte noch nie Probleme mit MSI - ich hatte aber auch noch nie was von MSI. ;-)

Ne, bitte nicht falsch verstehen: ich kenne MSI nicht und habe auch keine (qualitätsbezogene) Meinung über die. Für mich ist das eine Marke wie Asus, Acer und LG.

Ich kann mich jetzt nicht an Bemerkungen in der c't erinnern, die irgendwelchen Negativen Eigenschaften von MSI-Notebooks betreffen. Von so pauschalen Ursachen, wie "Firma XXX ist schlecht, das führen wir nicht" halte ich generell nicht besonders viel. Die Firmen führen meistens nur das, was zu einem guten Preis geliefert wird und was sie mit Gewinn verkaufen können. Die brauchen nur keinen direkten MSI-Distributor zu haben und schon werden die Geräte im Einkauf zu teuer, um sie gewinnbringend verkaufen zu können. Damit sind sie dann wirklich "schlecht".

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
fragenüberfragen Andreas42

„Hi! Ich hatte noch nie Probleme mit MSI - ich hatte aber auch noch nie was von...“

Optionen

Hallo Andreas42!

Habe Deine Antwort eben erst gefunden ;-)

Ich kann jetzt nicht meine Hände dafür ins Feuer legen, glaube mich aber zu erinnern, daß "Herr Schnurer" im C'T Magazin im TV sogar 'mal eine positive Bemerkung über die MSI-Netbooks gemacht hat.

Dieser Verkäufer im Medienmarkt meinte, MSI wäre eigentlich gar keine richtige Marke, sondern ein Billighersteller, der seine Produkte aus verschiedenen Einzelteilen diverser anderer Firmen zusammenschustert..... Und es wäre schwierig mit Reklamationen, eben weil sich niemand wirklich zuständig fühlt.

Schade, daß man die MSI-Netbooks bei uns in der Gegend in keinem Elektromarkt findet - Pfoten drauflegen finde ich einfach wichtig. Aber ich habe mich ja jetzt eh auf das NC10 eingeschossen.

Mit Dank für Deine Beratung grüßt Dich
Manuel

(PS: Alte Rechtschreibung)
bei Antwort benachrichtigen
Scotty7 fragenüberfragen

„Das perfekte Netbook gesucht“

Optionen
- Netbook, weiß
Kann von Shop zu Shop günstiger oder teuerer sein, gibt es aber quasi alle
- Mit separater Graphikkarte reichen vielleicht auch 512 MB RAM, bei Shared Memory sollte es schon 1 GB sein.
sep. Graka giebts nich, 1GB ist gut
- Akku mit MINDESTENS 5 Stunden Laufzeit, gerne auch bis zu 9 Stunden (das soll es ja jetzt geben)
Also ein 6-Zellen Akku

Ich hab zwar das Lenovo S10 aber das wäre mein sekundäre Wahl:

http://www.cyberport.de/item/9095/9000/0/129681/samsung-nc10-anynet-winchester-weiss---atom-n270-1gb160gb-10zollwsvga-gbt-xph.html
gens inculta nimis vehitur crepitante colossa.
bei Antwort benachrichtigen
fragenüberfragen Scotty7

„ Kann von Shop zu Shop günstiger oder teuerer sein, gibt es aber quasi alle...“

Optionen

Hallo Scotty7!

Das Lenovo S10 war wohl das - nach dem zu urteilen, was ich jetzt gerade so finden konnte - welches mir im Geschäft am besten gefallen hat, das aber nur 512 MB RAM hatte und nur eine große Partition C:. Auch ist die Akkulaufzeit nur mit "bis zu" 5 Stunden angegeben.

Aber trotzdem meine Fragen: Ist eine Recovery-CD dabei? Hast Du das System schon einmal wiederhergestellt? Hat man die Möglichkeit, eine zusätzliche Partition anzulegen, oder hat Deines schon eine Partition D:? Bist Du sehr zufrieden oder eher nur "geht so"?


Dein Link führt zum Samsung NC10, das auch Andreas42 als gut beschrieben hat ;-) Da muß ja was dran sein.

Gruß von Manuel

(PS: Alte Rechtschreibung)
bei Antwort benachrichtigen
Scotty7 fragenüberfragen

„Hallo Scotty7! Das Lenovo S10 war wohl das - nach dem zu urteilen, was ich jetzt...“

Optionen

Ich hab ein Novells "Suse Linux Enterprise Desktop 10" mit Windows XP überspielt. Soweit ich weis bieten die nur Recovery an, das aber sehr ausgeklügelt. Wichtig ist auch: nur 2 USB Schnittstellen - dafür baer ein PCIexpress/34 Slot.

gens inculta nimis vehitur crepitante colossa.
bei Antwort benachrichtigen
Hodl Scotty7

„Ich hab ein Novells Suse Linux Enterprise Desktop 10 mit Windows XP überspielt....“

Optionen

Es gibt nur ein perfektes Netbook. Das Samsung NC 10 anyNet WBT 270. Es ist weiss und mit einem matten Display. Es hat einen 6 Zellen Akku und eine Laufzeit von ca. 7-8 Stunden unter Wlan. Wenn mann daran arbeitet ist die Akku Laufzeit ca. 6-7 Stunden. Eine seperate Grafik gibt es bei keinem Netbook. Es ist eine Recovery CD mit XP Home SP3 dabei. Wenn Du das Netbook das erste mal anschaltest, wirst Du gefragt, wie groß die Partitionen sein sollen. Das Netbook hat so viele Einstellungen, die man im Bios einstellen kann. Es gibt sogar geheime Einstellungen von Intel. Da kann man dann richtig an der Grafik und am Prozzi rumstellen, aber nur was für Profis. Eine Neuinstallation mit einem USB Stick ist super einfach. Warum schreibe ich das alles? Weil ich es mir vor ein paar Tagen gekauft habe und es schon jetzt nicht mehr vermissen möchte. Das Teil ist einfach spitze. Stelle mal zwei links hier rein. Einer zum sehr einfachen erstellen eines bootbaren USB Stick und der zweite bei dem beschrieben ist, wie man das versteckte Bios freischalten kann. Im Moment gibt es das Netbook bei Galeria Kaufhof für €379.- ist echt ein sehr guter Preis. Man muss aber genau die Bezeichnung des NC10 überprüfen, denn es gibt sehr viele davon zu unterschiedlichen Preisen. WBT bedeutet weiß mit Bluetooth. Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiter helfen.
http://myeee.wordpress.com/2008/11/14/winsetupfromusb-windows-installation-vom-usb-stick/
http://www.nc10-support.de/news.php?readmore=24

Gruß
Hodl

bei Antwort benachrichtigen
fragenüberfragen Hodl

„Es gibt nur ein perfektes Netbook. Das Samsung NC 10 anyNet WBT 270. Es ist...“

Optionen

Hallo Hodl!

Super - das NC10 wird es wohl werden, wenn Du es jetzt auch noch empfiehlst.... Besten Dank für die gute Beschreibung, die Links und den Hinweis auf die genaue Bezeichnung. Dieses "versteckte BIOS" werde ich mir 'mal anschauen, kann mir noch nichts darunter vorstellen.

Vielen Dank und Grüße von Manuel

(PS: Alte Rechtschreibung)
bei Antwort benachrichtigen
fragenüberfragen Scotty7

„Ich hab ein Novells Suse Linux Enterprise Desktop 10 mit Windows XP überspielt....“

Optionen

Hallo Scotty7!

Danke für Deine Antwort. Eine kleine Frage noch: Was meinst Du mit "Recovery" und "ausgeklügelt"? Falls Du darüber noch irgendwas weißt, schreibe es bitte.

Gruß von Manuel

(PS: Alte Rechtschreibung)
bei Antwort benachrichtigen
Scotty7 fragenüberfragen

„Hallo Scotty7! Danke für Deine Antwort. Eine kleine Frage noch: Was meinst Du...“

Optionen

Naja du kannst einen Knopf auf dem Netbook drücken um ein Tool zu starten was dir entweder beim reparieren des Systems hilft oder das gesamte System von einer Recovery Partition neuinstalliert. Ausgeklügelt meinte ich in diesem Fall für wenig beflissene Anwender denn ich hab die Platte schon längst überbügelt.

gens inculta nimis vehitur crepitante colossa.
bei Antwort benachrichtigen
fragenüberfragen

Nachtrag zu: „Das perfekte Netbook gesucht“

Optionen

Rückmeldung: Das NC10 ist SUPER! Vielen Dank für die Tips.

Windows war schon vorinstalliert, aber man kann trotzdem noch die Festplatte partitionieren. 25 GB für C: ist die kleinste Einstellung, perfekt.

Erst nach der Partitionierung wird ein Backup angelegt, perfekt.

Zudem ist ein Programm namens "Samsung Recovery Solution" schon installiert, man kann also völlig problemlos Backups anlegen, perfekt.

Recovery-CD und Treiber-CD liegen bei, perfekt.

Das Netbook läuft ABSOLUT leise, man hört weder Lüfter noch Festplatte, perfekt.

Akku hält 7 Stunden, perfekt.

Das Netbook wiegt ohne Akku ca. 900 g und mit Akku ca. 1300 g, perfekt.

Anschluß für externen Monitor ist vorhanden, kann sinnvoll sein bei einem so winzigen Display, perfekt.

Einziges, aber sehr kleines Manko:
An ungewollten Programmen war lediglich McAfee vorinstalliert, dafür muß man ein (kostenloses) Deinstallationstool aus dem Netz holen, wenn man McAfee nicht haben möchte. Der ist einfach nicht aus dem System zu kriegen ohne dieses Deinstallationsprogramm.


Ich habe genau das Modell, das "Hodl" hier empfohlen hat, das "NC 10 anyNet WBT 270" online für incl. Porto 315,- gekauft, perfekt.......


Besten Dank für Euere Hilfe und Grüße von
Manuel

(PS: Alte Rechtschreibung)
bei Antwort benachrichtigen