Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.270 Themen, 123.694 Beiträge

Medion PC BIOS-Passwort

jueki / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe hier einen Medion- PC MT  163 - und man staune, mit XP in der Originalform.
Also ohne jegliches  Service- Pack.
Den muß ich nun neu installieren und habe dabei ein erstes Problem.
Ich komme nicht ins BIOS - es wird ein BIOS- PW verlangt.
Es handelt sich um ein Phoenix- BIOS.
Die heutigen BIOS- Passwörter werden, wie ich meiner Googelei entnehme beiden Mainboard- Herstellern anhand der Seriennummer des Gerätes erzeugt und funktionieren wohl nur immer Gerätegebunden.

Ich habe noch keinen CMOSRAM- Reset gemacht, ich wollte mich erst mal schlau machen.
Nicht, das dann das Passwort noch immer gefordert wird, aber alle Einstellungen wieder auf Null sind.
Die (unter anderem zur Treibersuche erforderliche) Gerätenummer lautet 10001600.

Könnt Ihr mir dazu Tipps geben?
Wie man das System- Passwort mit Ophcrack rausbekommt, weiß ich - aber das BIOS- Passwort?
Danke schon mal fürs Lesen.

Jürgen

 

 

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
andy11 jueki „Medion PC BIOS-Passwort“
Optionen

Was ich so spontan gefunden habe, ist nicht gerade erheiternd. Schau mal vorläufig:

http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?196865-F11-Medion-BIOS-Passwort-password

http://www.internetforen.de/viewtopic.php?t=6046

Wenn ich nochwas finde, teile ich es gern mit. Andy

https://www.youtube.com/watch?v=sWPl94rpKrI Hans und Ilse Naumilkat
bei Antwort benachrichtigen
jueki andy11 „Was ich so spontan gefunden habe, ist nicht gerade ...“
Optionen

Danke, andy. Aber schade:
Ich habe alle Varianten von am8888exxx durchgespielt - erfolglos.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 jueki „Medion PC BIOS-Passwort“
Optionen

1. PC MT  163 sagt absolut nix, außer das die Kiste richtig alt ist!

Da mußt du schon die MD oder MSN Nummer oder besser gleich die Mainboard Bezeichnung posten...

2. http://www.biosflash.de/bios-cmos-reset.htm

per Jumper oder 10 Cent Stück gemacht?

Bei nem Desktop Board, das dann noch ein Paßwort verlangt ist zu 99,99% das CMOS-RAM oder der Bioschip hin...

bei Antwort benachrichtigen
jueki Alpha13 „1. PC MT 163 sagt absolut nix, außer das die Kiste richtig ...“
Optionen
Da mußt du schon die MD oder MSN Nummer oder besser gleich die Mainboard Bezeichnung posten...

Habe ich im Startposting bereits angegeben:  10001600.
Wenn ich diese hier eingebe:
http://www.medion.com/de/service/download/treiber.php
- komme ich zum Treiber- Download. Mit dem dort erhältlichen
Support-CD Sys. 1100/1101
Version: 2006-05-24 -
- konnte ich alle Treiiber installieren.

Das hier:
Bios Update MD 5000 (Rev 1)
ATA Security Freeze Lock Update
Version: 1.1H -
ist wohl das neueste BIOS?

2. http://www.biosflash.de/bios-cmos-reset.htm
per Jumper oder 10 Cent Stück gemacht?

Nein - auch das schrieb ich bereits:
"Ich habe noch keinen CMOSRAM- Reset gemacht, ich wollte mich erst mal schlau machen.
Nicht, das dann das Passwort noch immer gefordert wird, aber alle Einstellungen wieder auf Null sind"
Ich habe noch immer einen Heidenrespekt vorm BIOS.

Jürgen

 

 

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 jueki „Habe ich im Startposting bereits angegeben: 10001600. Wenn ...“
Optionen

1. CMOS-Clear machen und die Sache mit dem Paßwort ist gegessen und das ist für jemanden mit nicht 2 linken Händen mit absolut keinem Risiko verbunden!

Solltest du wirklich wirklich schon lange verinnerlicht haben...

2. http://www.knietzsch.com/computer/pc_md8008.htm

Das ist ein OEM MSI MS-6701 Board mit "schönem" SiS Chipsatz.

http://www.au-ja.de/files-warning.phtml?kategorie=driver&dwlfile=sis/agp121.zip

http://www.au-ja.de/files-warning.phtml?kategorie=driver&dwlfile=sis/ide204a.zip

Die beiden neuesten SiS Chipsatztreiber sollten da definitiv drauf.

3. 1.1H ist da AFAIK das neueste Bios...

4. http://www.andreas-krueger.de/support/medion/

Was zum lesen...

 

 

 

 

 

 

bei Antwort benachrichtigen
jueki Alpha13 „1. CMOS-Clear machen und die Sache mit dem Paßwort ist ...“
Optionen
Solltest du wirklich wirklich schon lange verinnerlicht haben...

Das hab ich auch - und schon ibsn mal gemacht.
Wovor ich eben Respekt habe, ist das flashen. Auch wenn ich das ebenfalls schon des Öfteren machte.

CMOS-Clear machen und die Sache mit dem Paßwort ist gegessen

Das ist natürlich das Allereinfachste, klar - nur hab ich bei meiner Suche auch gelesen, das dann in Einzelfällen alle Einstellungen zwar auf Null waren - "First boot Device=Floppy" undsoweiter - das BIOS- Passwort aber noch immer vorhanden war.
Sagte ich bereits im Startposting.
Wenn Du mir sagst, das funktioniert, glaube ich es Dir unbedingt und werde es tun.
Ebenso, wie ich das BIOS anschließend flashen werde. Trotz meines Respektes - der mich immer wieder zur Sorgfalt verleitet. Cool

Danke für die Hinweise!

Jürgen

 

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 jueki „Das hab ich auch - und schon ibsn mal gemacht. Wovor ich ...“
Optionen

Absolut dummes Zeug, sowas gibts nur bei Notebooks und sowas von definitiv nicht bei einem über 11 Jahre alten Billig Desktopboard und AFAIK auch bei keinem aktuellen Desktopboard!!!

Fast alle aktuellen Notebooks haben einen zusätzlichen Paßword Chip (Thinkpads und andere Business NBs schon seit vielen vielen Jahren) und da kann man das CMOS-RAM so oft löschen wie man lustig ist, das Paßwort wird definitiv nicht geöscht...

 

bei Antwort benachrichtigen
jueki Alpha13 „Absolut dummes Zeug, sowas gibts nur bei Notebooks und sowas ...“
Optionen

Hat alles geklappt. Passwort ist gelöscht und das BIOS geflasht.
11 Jahre sagtest Du ist das Dingens alt? Das erklärt, warum da nur XP ohne alle Updates drauf war - und auch nur eine solche CD dazu beilag.
Erstaunlich.  Und das looft noch! Bischen langsam und mit USB- Maus und USB- Tastatur  kann es nichts anfangen, ich mußte erst PS/2 zu USB- Adapter (ewig nicht mehr benötigt) heraussuchen.
Aber nun looft die Kiste wieder.
Wird von den (alten)  Leutchen  ja nur benötigt, um mal ne mail abzurufen, sich Bilder anzuschauen und im Internet herumzugeistern.
Noch einmal herzlichen Dank für alle Kommentare!

Jürgen

 

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 jueki „Hat alles geklappt. Passwort ist gelöscht und das BIOS ...“
Optionen

Die Kiste ist janz jenau von November 2002 und das Board ist natürlich etwas älter:

http://www.pcwelt.de/ratgeber/Aldi-PC-Medion-PC-Titanium-MD-8000-XL-176859.html

Wenn da noch nur die orginalen 256MB RAM drin sein sollten ist ein relativ lahmes XP irgendwie kein Wunder...

 

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles jueki „Medion PC BIOS-Passwort“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen
jueki Michael Nickles „http://www.nickles.de/c/s/tuning-discounter-pcs-tippsamptri ...“
Optionen

Auch Dir noch einmal Danke, M.N.- bei dem (noch) hierstehenden PC kam ich sowohl mit F1, wie auch mit Del ins BIOS - grad nach der info im Artikel erprobt, auch mit F11.

Das im Artikel genannte Passwort hatte ich erprobt - erfolglos leider:
"Invalid Password!
Press Any Key to Continue."

Hab aber gar keine "Any Key- Taste"... Lachend

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen