Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.144 Themen, 122.101 Beiträge

Kein POST bei Asus A7N8X-E nach Umbau in anderes Gehäuse

littlex3 / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo alle zusammen!
Brauche dringend Hilfe bei folgendem Problem:
habe mein Mainboard in der bisherigen Konfiguration in ein kleineres Gehäuse eingebaut (Maxi-Tower nicht wohnzimmerkompatibel ;-), jetzt piepst er 1x kurz, zählt beim Starten noch den installierten Arbeitsspeicher, dann geht nix mehr. Unten auf dem Schirm kommt noch die Meldung, daß ich mit "DEL" in´s Bios komm, aber keine Reaktion auf Eingabe.
Wenn ich beim Einschalten nicht SOFORT die Tab-Taste drücke, sehe ich nur das wunderprächtige ASUS-Logo, auch da keine Reaktion auf Tastendrücke...
Ich werd hier beinah "gaga", weil ich ja am MoBo selbst nix verändert hab, sämtliche Komponenten wurden 1 zu 1 aus dem alten Gehäuse übernommen.
PC stand ca. 1 Jahr "versteckt" und wurde nicht benützt, hat aber davor einwandfrei funktioniert. CMOS-Reset zeigt keine Wirkung, Komponenten abstecken auch nicht, er beschwert sich nicht mal mit Beep-Codes, wenn keine Tastatur angestöpselt ist...

Help, please!

Haare-raufender Gruß,
Littlex3

bei Antwort benachrichtigen
krr littlex3

„Kein POST bei Asus A7N8X-E nach Umbau in anderes Gehäuse“

Optionen

Wird wohl der Stecker für die Festplatte sein/Strom und/oder Daten.
Kann auch die gelockerte Grafikkarte sein.
Gruß, K.

bei Antwort benachrichtigen
Aragorn75 krr

„Wird wohl der Stecker für die Festplatte sein/Strom und/oder Daten. Kann auch...“

Optionen

Würde den Rechner nochmal komplett zerlegen und alle Verbindungen, Karten usw. neu stecken...

Könnte ein Kontaktproblem sein... vielleicht hat er aber auch in seinem "Versteck" was abbekommen...

bei Antwort benachrichtigen
littlex3 Aragorn75

„Würde den Rechner nochmal komplett zerlegen und alle Verbindungen, Karten usw....“

Optionen

Danke an krr und Aragorn75 für die Tips!
Hatte ich zwar schon probiert, aber jetzt werd ich das Ding eben nochmal auseinanderfieseln (wenn auch fluchend) und erst mal "auf dem Tisch" gucken, ob sich was tut...
Der Computer stand gut geschützt im Versteck, irgendwelche "Gewaltschäden" durch Stöße o.ä. kann ich ausschließen, aber vielleicht hat mir doch irgend eine Komponente die Zwangspause übelgenommen...

Sollte irgend jemand noch ´ne andere Idee haben - nur her damit!

Gruß,
littlex3

bei Antwort benachrichtigen