Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.207 Themen, 122.907 Beiträge

PCI-performance von i815 vs. bx

Pearl / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

hoia.

i.d.h. geht es mir um den vergleich von intel´s neuer hub-architektur gegen die klassische northbridge-/southbridge-lösung.

da bei letzterer alles möglich am pci-bus hing (bzw. an der southbridge, die über pci an die nothbridge angebunden war), scheint es doch verständlich, von der hub-architektur zu erwarten, daß der pci-bus seine bandbreite von 133mb/s besser ausnutzen kann als vorher, oder nicht?

wie verhält es sich nun mit der pci-performance (für eine performance-hungrige, busmaster-fähige audiokarte), wenn die festplatte einen direkten speicherzugriff durchführt? ergeben sich da nicht vorteile durch das neue hublink (266mb/s)? oder ist hier nach wie vor das speicherinterface der flaschenhals? wäre ein zweikanaliges speicherinterface (wie bei i840/850) eher von vorteil?

dank & gruß,
Pearl

bei Antwort benachrichtigen
(Anonym) Pearl

„PCI-performance von i815 vs. bx“

Optionen

da hast du vollkommen recht!

bei Antwort benachrichtigen
Pearl (Anonym)

„da hast du vollkommen recht!“

Optionen

echt? warum?
das ich recht habe, hatte ich gehofft, nur... technische hintergründe dazu wären mir sehr hilfreich, auch noch zu verstehen, warum... ;)

gruß,
Pearl

bei Antwort benachrichtigen
halvar Pearl

„echt? warum? das ich recht habe, hatte ich gehofft, nur... technische...“

Optionen

Servus,

über den 815er kann ich Dir leider nix sagen, aber auf overclockers.at ist ein Test 440BX gegen Rambus. Da schaut der Rambus teilweise ganz schön alt aus. :-)))

440BX forever zwar nicht aber immerhin noch für 1-2 Jahre ;-)

so schauts aus

halvar

bei Antwort benachrichtigen
Pearl halvar

„Servus, über den 815er kann ich Dir leider nix sagen, aber auf overclockers.at...“

Optionen

und was ist mit den ganzen controllern, die beim bx noch wie ein rattenschwanz am pci-bus hängen?
das muß den pci-bus doch relativ stark ausbremsen, besonders bei heutigen festplatten, oder nicht?

ich habe eine audiokarte, die sehr "hungrig" ist, und am liebsten den pci-bus für sich ganz allein hätte.
im mom betreibe ich die in einem bx-board von asus (p3b oder so...) und hatte halt schon den einen oder anderen pci-overflow, wenn ich von der karte viele plugs berechnen ließ, die sehr viel mit dem rechner-ram kommunizieren (hall, sampler, etc.)

wär für diese karte (wen´s interessiert: creamware pulsar 2) nicht ein board mit "verhubtem" chipsatz besser?

gruß & dank,
Pearl

bei Antwort benachrichtigen