Linux 14.894 Themen, 105.217 Beiträge

Upgrade von LinuxMint 19.3 auf LinuxMint 20

RaiKiss / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Linuxer,
ich möchte auf meinem Test-PC:
Multi.Boot:
1. Windows 10 Insider Preview, 
2. LinuxMint 19.3 und
3. MX Linux 19.2, 
Grub2 Bootloader von MX Linux (da als letztes installiert)

vom installierten LinuxMint 19.3 auf LinuxMint 20 upgraden.

>In der Aktualisierungsverwaltung (aktualisiert 28.06.2020) wird es mir nicht angeboten.

> auf der Seite https://www.ehlertronic.de/linux/tipps-tricks/versions-upgrade.html

die Anleitung :

"Für Linux Mint ab Version 17 (Qiana) gibt es einen direkten Update / Upgrade Weg über das Mint Update System / Mint Updater / Update Manager / Aktualisierungsverwaltung, von Linux Mint. Dazu dort im Menü unter > Bearbeiten > Upgrade zu Mint 17.1 (Rebecca), Mint 17.2 (Rafaela) bzw. Mint 17.3 (Rosa) auswählen. Nach einigen Abfragen und Informationen, wird die Aktualisierung installiert. Dies verläuft, trotz natürlich notwendiger Warnungen, normalerweise problemlos."

funktioniert auch nicht, da bei mir der Weg

"über das Mint Update System / Mint Updater / Update Manager / Aktualisierungsverwaltung"

fehlt.

Vielen Dank für Euere Tipps
LG Raimund

bei Antwort benachrichtigen
fbe RaiKiss

„Upgrade von LinuxMint 19.3 auf LinuxMint 20“

Optionen

Hallo Raimund,

Ich habe zwar kein Mint sondern ubuntu auf ubuntu 20.04 testweise auf einer etxra Platte neu installiert. Im Vergleich zu meiner jetzigen 18.04 Installation ist ubuntu 20.04 noch nicht zu empfehlen weil einige Features noch nicht integriert sind. Beispiel: login ohne Anmeldung möglich Login kommt während der Arbeit irgendwann auf den Schirm, spätestens beim Herunterfahren. Zusatzprogramme wie Mediathekview werden nicht angeboten. Skype funktioniert dagegen.

Da ich vermute dass das bei Mint ähnlich ist würde ich abwarten.

Ich habe früher mit Grub gebootet, jetzt boote ich über das Bios jedes BS

bei Antwort benachrichtigen
RaiKiss fbe

„Hallo Raimund, Ich habe zwar kein Mint sondern ubuntu auf ubuntu 20.04 testweise auf einer etxra Platte neu installiert. Im ...“

Optionen

Moin fbe,
die windows 10 preview ist bei mir auch auf separater SSD, LinuxMint und MX Linux auf einer 2. SSD.
Den Grub Bootloader (angepasst mit grub-customizer) finde ich aber nicht schlecht, läuft schon eine ganze Weile bei mir.

... ist ubuntu 20.04 noch nicht zu empfehlen ...

Dann warte ich auch mal lieber, obwohl LinuxMint 20 als stabile LTS Version angepriesen wird:

https://blog.linuxmint.com/?p=3928

LG und schönen Sonntag
Raimund

bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter RaiKiss

„Moin fbe, die windows 10 preview ist bei mir auch auf separater SSD, LinuxMint und MX Linux auf einer 2. SSD. Den Grub ...“

Optionen

Hallo Raimund,

Linux Mint 19.3 wird als LTS noch bis 2023 unterstützt, kein Grund drei Tage nach dem Erscheinen von Version 20 sofort umzusteigen. Wie bei Windows lohnt es sich auch bei Linux erst mal eine Weile abzuwarten und die Foren zu lesen.

Bei gleicher Geistlosigkeit kommt es auf den Unterschied der Koerperfuelle an. Ein Dummkopf sollte nicht zu viel Raum einnehmen. (Karl Kraus)
bei Antwort benachrichtigen
RaiKiss globe-trotter

„Hallo Raimund, Linux Mint 19.3 wird als LTS noch bis 2023 unterstützt, kein Grund drei Tage nach dem Erscheinen von ...“

Optionen

Hallo globe-trotter,
das betrifft auch nur meinen für diese Zwecke eingerichteten TEST-PC!
Also nicht mein Produktiv-System

Aber ich warte dennoch eine Weile ab.

LG
Raimund

bei Antwort benachrichtigen
fbe RaiKiss

„Moin fbe, die windows 10 preview ist bei mir auch auf separater SSD, LinuxMint und MX Linux auf einer 2. SSD. Den Grub ...“

Optionen
Den Grub Bootloader (angepasst mit grub-customizer) finde ich aber nicht schlecht

Den hab ich früher auch gehabt (ubuntu 10?) der hat mir auf einmal Prrobleme gemacht und Windows durcheinander gebracht. Ich bin dafür die BS streng getrennt zu halten.

Danke für den Link. Ich werde, wenn ich mal Zeit habe (Rentner.-))  Mint auf einer extra Platte installieren

Schönen Abend noch Fritz

bei Antwort benachrichtigen
RaiKiss fbe

„Den hab ich früher auch gehabt ubuntu 10? der hat mir auf einmal Prrobleme gemacht und Windows durcheinander gebracht. ...“

Optionen

Auch Dir/Euch schönen Abend und gute Nacht

LG
Raimund

bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter fbe

„Den hab ich früher auch gehabt ubuntu 10? der hat mir auf einmal Prrobleme gemacht und Windows durcheinander gebracht. ...“

Optionen
Den Grub Bootloader (angepasst mit grub-customizer) finde ich aber nicht schlecht
er hat mir auf einmal Prrobleme gemacht und Windows durcheinander gebracht.

Dito. Besonders weil ich u.A. eine für NVMe-SDD gepatchte Windows 7 Version nutze, machte der Grub Probleme. Mit Boot-US als Bootmanager lassen sich alle fünf installierte Betriebssysteme problemlos starten: https://www.boot-us.de/

Und da das Notebook nur Platz für 3 Laufwerke hat muss ich Partitionieren und kann nicht für jedes System eine separate SDD nutzen.

Bei gleicher Geistlosigkeit kommt es auf den Unterschied der Koerperfuelle an. Ein Dummkopf sollte nicht zu viel Raum einnehmen. (Karl Kraus)
bei Antwort benachrichtigen
RaiKiss globe-trotter

„Dito. Besonders weil ich u.A. eine für NVMe-SDD gepatchte Windows 7 Version nutze, machte der Grub Probleme. Mit Boot-US ...“

Optionen

Moin

Boot-US als Bootmanager lassen sich alle fünf installierte Betriebssysteme problemlos starten: https://www.boot-us.de/

hat aber folgende Einschränkung!:

Installation im UEFI-Modus:
Boot-US unterstützt keinen UEFI-Modus. Wenn Sie also Windows 8/10 im UEFI-Modus installieren dann können sie Boot-US nicht benutzen.  
Quelle: https://www.boot-us.de/tips_w09.htm

fällt somit für meine Installation(en) aus!

LG
Raimund

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso RaiKiss

„Upgrade von LinuxMint 19.3 auf LinuxMint 20“

Optionen
funktioniert auch nicht, da bei mir der Weg


Es ist gut möglich, dass das entsprechende Paket mintupgrade noch nicht ausgeliefert wurde oder erst nach einer Weile angeboten wird. M.E. dauerte das immer eine Weile auch bei Ubuntu, bis entweder innerhalb der Reihe die Upgrades kamen oder dann eben beim Sprung auf die nächste Version. Da heisst es also einfach Geduld haben.

Was den Bootloader betrifft, so ist das ebenfalls m.E. Geschmackssache, welcher genutzt wird. Selber praktiziere ich das so, dass Windows auf der quasi zweiten Platte installiert ist. Dadurch ist es bei einem Wegfall der Linux-Platten ohne weiteres bootfähig und zerbröselt im Fall der Fälle umgekehrt nicht den Bootloader von Linux.

Solange Du keine Partitionen/Platten über 2 GB nutzt, gibt es faktisch (noch) keinen grund, m UEFI zu booten oder gar SecureBoot aktiv zu lassen. Ein Sicherheitsgewinn gegenüber dem normalen CSM/MBR-Modus ist durch ein in der Firmware hinterlegtes, erlaubtes und signiertes OS nicht zwingend gegeben.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
RaiKiss fakiauso

„Es ist gut möglich, dass das entsprechende Paket mintupgrade noch nicht ausgeliefert wurde oder erst nach einer Weile ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

Es ist gut möglich, dass das entsprechende Paket mintupgrade noch nicht ausgeliefert wurde

dem ist wohl so:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=62609.0

3. Beitrag von oben "tommix"
Im Juli werden Ankündigungen mit Anweisungen zum Upgrade von Linux Mint 19.3 veröffentlicht.

LG
Raimund

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso RaiKiss

„Hallo fakiauso, dem ist wohl so:https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic 62609.0 3. Beitrag von oben tommix Im Juli ...“

Optionen

Hihi - habe selber gerade ein aktuelles Cinnamon 19.3 inspiziert und da wird das Paket ebenfalls noch nicht angeboten - also keep cool;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
RaiKiss fakiauso

„Hihi - habe selber gerade ein aktuelles Cinnamon 19.3 inspiziert und da wird das Paket ebenfalls noch nicht angeboten - ...“

Optionen

warten wir also geduldig ab Cool und trinken Tee 

LG
Raimund

bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter RaiKiss

„warten wir also geduldig ab und trinken Tee LG Raimund“

Optionen

Zitat aus einer Mail, die mich heute erreichte:

"Es gibt da genügend Tester, welche die Updates schon 2 Sekunden nach Erscheinen installieren."

warten wir also geduldig ab  und trinken Tee 

Das klang aber am Anfang etwas anders:

vom installierten LinuxMint 19.3 auf LinuxMint 20 upgraden.

Auf einem Testrechner. Daher bin ich (sind wir) dankbar für das Testen.

Nichts für ungut, meine 2 cents.

Bei gleicher Geistlosigkeit kommt es auf den Unterschied der Koerperfuelle an. Ein Dummkopf sollte nicht zu viel Raum einnehmen. (Karl Kraus)
bei Antwort benachrichtigen