Linux 14.905 Themen, 105.310 Beiträge

Leap 5.2

Olaf Runge / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich hab openSuse Leap 15.2 auf eine NVME SSD installiert. Nach einigen Tagen kam nur noch die Meldung: Administratorpasswort für Wartungszwecke eingeben (oder drücken Sie Stg+D um fortzufahren):

Ich wusste keine andere Lösung als neu zu installieren. Jetzt nach gut einer Woche kommt die gleiche Meldung wieder. Ich weiss nicht was das soll.

Wenn ich das Administratorpasswort eingegeben habe und startx eingebe startet ein neuer Root-Desktop.

Ich kann mit dieser Meldung nichts anfangen, ggf. muss ich die fstab-Optionen anpassen.

Ich hab keine Lust wieder alles neu zu installieren, damit dies in gut einer Woche wiederkommt.

Gruss Olaf

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Olaf Runge

„Leap 5.2“

Optionen

https://forums.opensuse.org/showthread.php/536212-Benutzer-startet-nicht-mehr

Mainboard?

Neuestes Bios ist drauf?

Welche NVMe SSD jenau?

Da gibts viel Müll zu kaufen!

bei Antwort benachrichtigen
Olaf Runge Alpha13

„https://forums.opensuse.org/showthread.php/536212-Benutzer-startet-nicht-mehr Mainboard? Neuestes Bios ist drauf? Welche ...“

Optionen

Hallo Alpha,

es ist ein Asus  Zenbook UX31E, neuestes verfügbare BIOS ist drauf, die original Festplatte war defekt, jetzt eine Cruzial CT500MX500SSD4, diese hängt an einem Konverter,  da derOriginalanschluss nicht passt.

Linuxmint 20 und Windows 10 laufen im Triplemodus problemlos auf dieser Platte,

Grus Olaf

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Olaf Runge

„Hallo Alpha, es ist ein Asus Zenbook UX31E, neuestes verfügbare BIOS ist drauf, die original Festplatte war defekt, jetzt ...“

Optionen

https://geizhals.de/crucial-mx500-500gb-ct500mx500ssd4-a1745460.html

https://www.crucial.de/compatible-upgrade-for/asus/zenbook-ux31e

https://www.notebook-doktor.de/2015/04/sata-adapter-ermoeglicht-den-austausch-einer-defekten-ssd-eines-zenbook-asus-ux31a-durch-eine-viel-guenstigere-genormte-m-2-ssd-unser-kunde-sparte-fast-50

Das ist natürlich ne SATA und keine NVMe = PCIe M.2 SSD und die würde da auch niemals laufen.

Auf die komische Idee alle M.2 SSDs wären NVMe SSDs muß man wirklich erst einmal kommen und auch den Aufdruck auf dem Teil überlesen...

https://de.wikipedia.org/wiki/NVM_Express

https://www.hardwareschotte.de/magazin/alles-was-man-ueber-m-2-wissen-muss-a41637#id-sata-oder-pcie

Allgemein muß ein Adapter natürlich nicht bei jedem OS laufen und das UX31E ist ne 8 Jahre alte und nicht wirklich gute Kiste mit nem propietären SATA Anschluß...

Und auch gleich 3 OSe auf eine SSD zu hauen ist absolut niemals ne gute Idee und für viel Ärger gut!

https://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/windows-10-schnellstart-deaktivieren/

Den Schnellstart hast du schon deaktiviert?

bei Antwort benachrichtigen
Olaf Runge Alpha13

„https://geizhals.de/crucial-mx500-500gb-ct500mx500ssd4-a1745460.html ...“

Optionen

Hallo Alpha,

also es läuft wieder. Ich weiss noch nicht warum.

Ich habe in der fstab drei Zeilen bezüglich tmpfs angelegt, dies hatte ich bisher vergessen.

Das allein hat noch nichts bewirkt. Jetzt habe ich in den bootoptionen - advanced options den Kernel 5.3.18-lp152.33 statt den Kernel ....36 ausgewählt. Damit lief das System an.

Jetzt läuft es auch mit dem Kernel ...36.

Ich hoffe es bleibt so.  Die fstab sieht jetzt so aus:

UUID=15ad3d73-091b-433c-adb7-2b117607a19b  /          ext4  errors=remount-ro,noatime,nodiratime  0  0
UUID=d2bc0d36-f800-43d3-afb9-e9e5c6ee6898  /home      ext4  errors=remount-ro,noatime,nodiratime  0  0
UUID=6916-E58A                             /boot/efi  vfat  defaults             0  2
UUID=1D9D311115AE76B6                      /Speicher  ntfs  fmask=133,dmask=022  0  0
UUID=a5af5699-a4a3-4439-9104-28c8afefc030  /Dateien   ext4  errors=remount-ro,noatime,nodiratime  0  2
UUID=c787073d-3dd6-4594-b2bd-598fbf300bf7  swap       swap  defaults             0  0
tmpfs /tmp tmpfs defaults,noatime,nodiratime,mode=1777      0  0
tmpfs /var/log tmpfs defaults,noatime,nodiratime,mode=0755  0  0
tmpfs /var/tmp tmpfs defaults,noatime,nodiratime,mode=1777  0  0

Danke und Gruss Olaf

bei Antwort benachrichtigen
Olaf Runge

Nachtrag zu: „Hallo Alpha, also es läuft wieder. Ich weiss noch nicht warum. Ich habe in der fstab drei Zeilen bezüglich tmpfs ...“

Optionen

Hallo Alpha,

ich muss ergänzen, ich hab die Prüfparameter in der fstab für / und /home auf  0 0 gesetzt.

Vorher war 0 1 und 0 2.

Gruss Olaf

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Olaf Runge

„Hallo Alpha, ich muss ergänzen, ich hab die Prüfparameter in der fstab für / und /home auf 0 0 gesetzt. Vorher war 0 1 ...“

Optionen

Hallo Olaf,

diese Fehlermeldung wird von Win 10 ausgelöst!

Bei jedem up date und / oder besonders bei einem up grade von win 10_x wird das bootmenue, z. B. grub 2, durch win blockiert. Es werden Änderungen in der Registry vorgenommen, sodass eine Übergabe auf Grub nicht mehr erfolgt. Hier müssen die Änderungen erfolgen. Anschließend läuft der Rechner wieder problemlos.

Habe das Problem schon auf Nickles beschrieben. Hier der Link mit den erforderlichen Änderungen:  https://www.nickles.de/forum/linux/2020/dualboot-win10-und-linux-opensuse-_15-1-leap-539262069.html

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen